Posts by SPDOG

    Hallo! Wir fahren in kürze nach Belarus. Im Internet habe ich keine aktuellen Covid Regelungen für die Einreise gefunden.

    Brauche ich als Ausländer aktuell einen PCR-Test für die Einreise (per Auto, über Brest)?


    LG
    Michael

    Hallo an die Community!


    Vielleicht hat da ja schon jemand Erfahrung. Wir fahren wieder mit unserem Hund nach Belarus.

    Wir waren bereits letztes Jahr mit ihm in Belarus, da hatten wir bei der Einreise eigentlich eine zusätzliche Tollwut Bestätigung gebraucht.
    (man hatte uns aber dann trotzdem drüber gelassen)


    Dieses Jahr werden wir vermutlich Mitte/Ende Julie nach Belarus reisen und ich möchte mit dem Hund keine Probleme bekommen.

    Im Internet (ÖAMTC/ADAC) habe ich gelesen, dass eine Unterschungsbestätigung vom Amtstierarzt erforderlich ist, durchgeführt nur wenige Tage vor der Reise.

    Soweit so gut, das kann ich machen.


    Meine Frau hat auf weißrussichen Seiten Informationen gefunden, dass zusätzlich ein Formular (auf russisch) vom Amtstierarzt ausgefüllt und unterschrieben werden muss.

    Dieses Formular gibts anscheinend nur auf russisch - das wird hier Österreich keiner bestätigen...


    Und von zusätzlicher Tollwut Impfung wie uns der Zöllner letztes Jahr erklärt hatte (muss lt. Zöllner jährlich geimpft werden, auch wenn der Schutz noch ein paar Jahre gültig wäre) haben wir gar nirgends mehr was gefunden.


    Falls hier bereits jemand Erfahrung hat, wäre ich über weitere Informationen sehr froh.

    Vor allem da meine Frau bereits früher nach Belarus fährt und ich mit dem Hund später nachkomme und meine russisch Kenntnisse, na ja fürs Gasthaus, das Wetter und den normalen Grenzübertritt reichts - aber spezielle Dinge, da muss ich dann passen... :-)


    Liebe Grüße an alle und einen Schönen Sommer!

    Michael

    Danke an Euch beide für die Informationen, vor allem auch für die Links von Dir, Andreas. Du bist da immer die beste Quelle und stets mit Deinen Informationen hilfsbereit.
    Das gilt natürlich auch für viele andere - Daher mal ein großes Lob und ein Dankeschön an alle die hier fleißig im Forum aktiv sind.


    Zum Thema zurück: ich bin verheiratat und habe ein Visum, darf somit Ein- und Ausreisen. Jedoch nicht geimpft, komme aus Österreich und komme daher derzeit nicht um die 7 Tage Selbstisolation herum.


    Aber wie bereits gesagt - Besten Dank und Schönes Wochenende!

    Liebe Grüße

    Michael

    Hallo!


    Ich sollte demnächst "Taxi spielen" und nach Belarus (mit dem Auto) fahren. Soweit für mich kein Thema, war ja gerade jetzt auch im Sommer in Belarus.

    Jedoch stellt sich mir nun die Frage bezüglich der Quarantäne Regelung. Im Prinzip muss nach Einreise ja eine einwöchige Selbstisolation angetreten werden, dabei muss bei der Einreise ja auch die Adresse usw. angegeben werden.

    Soweit klar - Jedoch stellt sich nun die Frage, darf ich das Land auch vorher wieder verlassen? z.B. wenn ich innert 24 oder 48 Stunden schon wieder ausreisen möchte... (wie z.B. bei einem Transit-Verkehr)


    Hat da mal jemand was dazu gelesen oder gehört?

    Liebe Grüße

    Michael

    Guten Tag,


    ich spiele mit dem Gedanken, mein Haus hier in der Oblast Grodno zu verkaufen. Es ist ca 60 km von der Stadt entfernt. Genau genommen sind es 2 Häuser. Erst vor zwei Jahren komplett saniert und umgebaut. Es ist fast Alleinlage. Nur eine Nachbarin, die schon etwas älter ist. Liegt idyllisch zwischen den Wäldern. Alles da. Wasser, strom. Bei Interesse kann ich Fotos schicken. Achja..ca 3 ha komplett eingezäunt. Sowas würde man in Deutschland wahrscheinlich ein Hof nennen. Alles mit Dokumenten, versteht sich.
    Grüße Oleg.

    Hallo Oleg!


    Das klingt ja nach einem schönen Anwesen. Bevor man Dich da mi vielen Nachrichten "bombardierd", in welchem Preisbereich wird man sich da bewegen, wie sind Deine Vorstellungen?


    Grüße

    Michael

    Hallo Andi!


    Die Grenze bei der Einreise gibt es schon lange und beides muss unterschritten sein, natürlich pro Person gerechnet. Vom Wert her hat man mich/uns noch nie wirklich kontrolliert, das Gewicht (gerade bei der letzten Reise) schon. Wenn man drüber ist, zahlt man pro kg. (das wird teuer, wobei ich den Betrag jetzt nicht kenne)

    Früher musste ich nie alles aus dem Auto rausnehmen, obwohl es die Grenze auch schon gab - da jetzt nicht viel los ist, schauen die Zöllner glaube ich nochmals genauer - daher würde ich mich daran halten...

    (hatte das auch bei der Ausreise aus Belarus, auf der polnischen Seite - auch da war nichts los und ich musste alles rausnehmen und man hat mich extra in eine eigene Halle wo auch das Auto hochgehoben wurde)


    Gute Fahrt und Grüße

    Michael

    Hallo SPDOG, bedeutet das jetzt das auch Ausländer, über die Grenze mit eigenem Auto rein fahren dürfen?

    Gruss

    Hallo Surreal!


    Ausländer dürfen nur dann mit dem PKW über die Grenze, wenn Du mit einem weißrussischen Bürger verheiratet bist. Für den Nachweis wird die Heiratsurkunde benötigt, wobei die bei mir nicht kontrolliert wurde.

    Wir wollten auch noch einen Freund mitnehmen und haben angefragt ob der mit darf, wenn ich das Auto als verheirateter fahre - das geht leider nicht. Gilt also nur wirklich nur für die einzelnen Personen und vermutlich derren Kinder ebenso.


    LG
    Michael

    Hallo!


    Da ich mich dieses Jahr doch getraut habe nach Belarus zu fahren, hier ein kurzer Reisebericht:

    Wir sind von Österreich aus mit dem Auto gefahren. Diesesmal haben wir uns entschlossen die Brester Grenze anzufahren, da nicht viele Autos zu erwarten waren.

    (davor sind wir seit einigen Jahren immer über Bobrowniki gefahren, da wir hier die besseren Erfahrungen bezüglich Dauer des Grenzübertrittes gemacht haben)


    Wir sind etwa um 6 Uhr morgens an der Grenze zu Brest angekommen und tatsächlich waren wir weit und breit das einzige Auto.

    (mit der Zeit sind nach uns dann noch ein paar dazu gekommen)


    Der ganze Grenzübertritt hat trotzdem knapp 2 1/2 Stunden gedauert, sowohl auf polnischer, als auch auf weißrussischer Seite wurde sehr langsam gearbeitet und

    wir mussten auch oft lange warten bis sich überhaupt ein Zöllner auf den Weg zu unserem Auto gemacht hat.
    (bei der Grenze in Bobrowniki war unser Rekord zur Hochsaison eine halbe Stunde)


    Bei der Grenze wurden neben den gewönlichen Dingen folgendes mitkontrolliert:
    PCR-Test (von Ausländern), Weißrussen benötigen keinen Test

    Zusätzlich musste sich jeder Erwachsene für die 7-Tägige Quarantäne "registrieren", dabei wird der Aufenhthaltsort wo man diese 7-Tage sein wird angegeben und auch eine Handy-Nummer muss angegeben werden.

    Das wird unterschrieben und belehrt das man sich unbedingt daran halten muss. Nur in Notfällen darf der angegebene Ort verlassen werden.

    (wir sind jetzt seit 5 Tagen hier, kontrolliert wurde bislang nicht)


    Wir haben auch noch einen Hund dabei gehabt, natürlich mit EU-Pass dazu. Allerdings hatten wir hir noch ein Problem, dass der Hund anscheinend immer vor der Einreise eine Tollwut Impfung bekommen muss, egal ob die eigentliche Impfung noch länger gültig wäre. Diese Impfung muss natürlich separat bestätigt werden. Eine Tollwutimpfung hatten wir, die ist aber knapp ein Jahr her und noch bis September gültig.

    Der Zöllner der das kontrolliert hat, hatte jedoch "Mitleid" mit uns und hat und trotzdem fahren lassen und uns nur einen langen Vortrag dazu gehalten.

    Da hatten wir Glück, dafür mussten wir alle Taschen aus dem Auto rausnehmen (musste ich bislang nie, habs nur bei anderen gesehen) und der Zöllner hat dann nur gesagt wieder einräumen ohne was anzusehen.


    Alles in allem hat zwar dafür das wir die einzigen waren (nach uns kamen dann nach und nach ncohmals ein paar Autos) doch recht lange gedauert, hat aber tadellos funktioniert.


    In Brest angekommen haben wir dann noch die Filiale von BelToll aufgesucht um unseren alten Obi abzugeben, da ich eine e-Vignette gekauft habe.

    Die e-Vignette ist doch um einiges günstiger und vor allem einfacher in der Handhabung. Die Dambe bei BelToll (wir waren wieder die einzigen) hat noch die e-Vignette zur Sicherheit geprüft und anstandsloss das restliche Guthaben und den Pfand für den alten Empfänger ausbezahlt.


    Noch eine Anmerkung zur Grenze bzw zu den Pässen von meinen Kindern:

    In Österreich haben wir bei der weißrussischen Botschaft einen neuen Pass gemacht. Soweit alles OK.

    Für meinen Sohn (12J) haben wir eine Verlängerung des Passes um 2 oder 3 Jahre gemacht, da man sowieso mit 14 oder 15 Jahren in Belarus ja wieder einen neuen Pass machen muss.

    Die Verlängerung wurde uns angeboten, weil das günstiger ist als ein neuer Pass.

    Soweit alles OK, jedoch haben wir bei der Einreise erfahren, dass diese Verlängerung nur für die Einreise gültig ist und nicht für die Ausreise.

    Somit müssen wir nun in Gomel erst recht wieder einen Pass machen, was wir eigentlich umgehen wollten.

    Das zur Info, falls mal jemand auch vor dieser Auswahl stehen sollte...


    Weiteres bin ich noch auf ein anderes Hinderniss gestoßen, falls das ebenfalls mal jemand haben sollte:

    Ich habe in den letzten Jahren immer den Internet-Service von ByFly WiFi genutzt. Das ist ein WLAN System das eigentlich recht gut ausgebaut ist.
    5 Tage kosten knapp über 5 Rubel.

    Der Kauf habe ich vor einigen Jahren über Karten die es in Kiosks usw. gab getätgit, auf den karten gibt es einen Zugangscode mit dem man den Service - Nutzen kann.

    In den letzten Jahren gabs dann die Möglichkeit direkt Online mit Kreditkarte zu zahlen. Hat immer geklappt.

    Dieses Jahr nicht mehr, wenn der 3D SecureCode eingegeben werden sollte, dann kommt ein Zertifikatsfehler der Internetseite. (an mir liegts nicht, das liegt definitiv an der Telecom)

    Ich habe auf den Fehler via E-Mail und vergeblich via Telefon hingewiesen. Telefonisch hat das Problem keiner verstanden, per E-Mail keine Antwort.

    Die Karten bei den Kiosks sind verschwunden, der Kauf nur noch Online möglich - wenns denn gehen würde...


    OK, haben uns bei A1 einen Tarif gekauft. Die SIM-Karte ins Handy gesteckt, funktioniert. Eigentlich sollte lt. A1 auch die Hotspot Funktion funktionieren, dafür würden täglich 50 Kopeken Gebühren anfallen.

    Wäre alles OK, die HotSpot Funktion geht aber nicht. A1 ist telefonisch nicht erreichbar....

    Da ich haber Internet am Notebook benötige und nicht nur am Telefon musste mein Schwager ausrücken und mir noch ein anderes Internet organisieren, das klappt nun...


    Soweit mal ein "kurzer" Reisebericht zu Corono-Zeiten. Hat eigentlich alles gut geklappt, es fehlt nur noch die Online-Registrierung.

    Hoffe das die Rückfahrt auch problemlos über die Bühne geht.


    Liebe Grüße aus Gomel

    Michael

    Hallo!


    Aktuell sind ja eigentlich die Land-Grenzen ja noch geschlossen. Jedoch kann nach Rückfrage beim Zoll tortzdem mit dem Auto eingereist werden, wenn (was bei mir zutrifft) man entweder die Weißrussische Staatsbürgerschaft hat oder Verwandte in in Belarus hat.


    Das wäre soweit alles OK, jedoch wollten wir im Sommer noch den Freund meiner Tochter mitnehmen, das ist laut Zoll jedoch nicht erlaubt.

    Flugzeug wäre natürlich möglich, wir wollten aber lieber mit dem Auto fahren...


    Daher die Frage objeamand zufällig schon was gehört ob die Grenzen im allgemeinen bald wieder geöffnet werden sollen?


    Besten Dank und Grüße

    Michael