Beiträge von Belarus.Andreas

    Wenn heut Sonntag wäre, dann könnte man glatt sagen, dass dies das Wort zum Sonntag war.


    Zum Thema ...

    im Jahr 2020

    legt ein Virus ganz Deutschland und die Welt lahm

    Durchaus könnte man dies alles auch als Weltkrieg bezeichnen, allerdings das dies kein Kampf der Nationen (gegeneinander) ist, sondern eher ein Kampf der Nationen (miteinander) gegen einen unsichtbaren Feind: Der Coronavirus.


    ich selber kenne keinen oder einen der einen kennt der bis jetzt einen infizierten

    gesehen hat

    Wenn wir wüssten, wer infiziert wäre, dann bräuchte es auch keine Gesetzesregelungen wie z.B. den Mindestabstand, der Ausgangssperre, etc. zu geben. So dass dann, wenn es so wäre, die Infizierten schlicht weg isoliert von den nicht-Infizierten in einer Quarantäne untergebracht werden könnten und der Kampf gegen das Virus schneller ein Ende nehmen würde, als das es täglich mehr werden. Beispiel zu Deinen Worten: Du kennst jemand, der wiederum jemand kennt und der wiederum auch jemanden kennt (soweit kann ein jeder folgen hoffe ich), wenn Du diesen letzten jemanden nun auf der Strasse begegnest, dann steht ihm aber nicht auf den Kopf geschrieben, dass er infiziert ist oder nicht und, so nimmt das üble treiben seinen Lauf ohne das ein jener ein anderen entweder anstecken will oder selbst angesteckt werden will.


    die WHO und das RKI sagen Masken bringen überhaupt nichts

    jetzt rudern sie zurück das Masken doch etwas bringen

    Ein wenig gesunder Menschenverstand hat dabei noch nie geschadet. Das Masken nichts bringen, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Sicherlich mag es sein, dass diese keinen 100%igen Schutz bieten, denn ein solches Virus lässt sich auch anders übertragen. Allerdings verringern Masken die Gefahr entweder sich selbst durch die Atemwege selbst zu infizieren bzw. andere zu infizieren. Das es derweil schwer bis unmöglich ist in Deutschland (oder auch sonst wo) an Masken zu kommen, wurde ich vor einigen Tagen aufmerksam von einen älteren Bekannten aus Deutschland, der sich wie folgt seine eigene Masken bastelt: Man nehme eine Kaffee-Filtertüte und ein Bindetuch und fertig ist die Maske, denn Kaffeefilter sind so gesehen ebenso Feinfilter und damit sicherlich besser als etwaige Aliexpress-Masken. Auf so einen Trichter muss man aber auch erst einmal kommen. Doch wie man immer so schön sagt, macht die Not eben erfinderisch. Die Frage ist nur, wie lange es jetzt noch Kaffeefilter in Deutschland zu kaufen gibt? Passend zum Thema Masken fällt mir ein Podcast vom HR3 ein: Maske mit Damenbinde machen (Das ganze Bildlich). Bei der Qual der Wahl, würde ich das zu Hause sitzen dann bevorzugen ;)


    der Deutsche Michel hortet Klopapier als ob das Virus über den A... übertragen würde

    Wie gut, dass doppelseitiges Toilettenpapier, in diesem Sinne nicht Wortwörtlich genommen wird und beidseitig untereinander geteilt und genutzt wird, um dieses herauszufinden.


    ich halte es so wie Lukaschenko, treibe Sport und ab und zu mal Wodka

    Wodka: Das Allerheilmittel für alles.

    Gruss,
    Andreas

    Wenn man deinen Text so liest, dann kann man ja zu der Annahme kommen, dass die Leute nur nicht rechtzeitig zum Arzt gehen und die Zahlen deswegen nicht stimmen

    Das hab ich so nicht geschrieben, sondern dies als Beispiel genommen, wie eine solche Dunkelziffer zu Stande kommen kann. ;)

    In Turkmenistan wurde ja glatt verboten über das COronavirus zu reden.

    Da sind wir wieder beim "Andere Länder, andere Sitten", welches hier in diesem Fall aber nicht mehr als das bedeuten soll, als: "Anderes Land, andere Handhabung". Ob das nun gut oder schlecht ist, ist jedoch eine andere Frage.

    Fakt ist, dass gerade in autoritären Staaten das Problem kleingeredet wird
    ...

    Und gerade autoritäre Herrscher frisieren gerne Zahlen, wenn sie ihnen nicht passen, weil sie dann wie der letzte Trottel aussehen.

    Das etwas klein geredet wird, ist aber überall so, da brauchen wir uns nichts vormachen.


    Gruss,
    Andreas

    Zum Thema der Zahlen:
    Wie wir alle wissen werden sicher in allen Staaten der Welt Tests auf den Coronavirus gemacht um damit letztlich auch offizielle Fälle (Infektionen oder gar Todesfälle) bekannt zu geben. Dabei sollte man jedoch beachten, dass diese offizielle Zahlen, welche auch nur von getesteten Menschen bezogen werden können, sind und zum anderen, dass es immer auch eine Dunkelziffer geben wird. Denn nicht jeder wird beim ersten Husten, der tropfende Nase oder leicht erhöhter Temperatur vor Panischer Angst vor dem Coronavirus zum Arzt rennen und sich untersuchen lassen. Ob das nun richtig oder falsch ist, ist ein anderes Thema. Fakt ist jedoch, dass es immer und überall auch eine Dunkelziffer geben wird und dies auch in Belarus, in Deutschland oder eben anderen Staaten und diese Dunkelziffer wird natürlich immer höher sein als die offiziellen Bekanntgaben. Allerdings sollten man nicht sofort den jeweiligen Staat dafür verurteilen, denn der kann auch nichts dafür, wenn Menschen mit entsprechenden Symptomen nicht zum Arzt gehen. Ein kleines Beispiel dazu: Wenn ich mich heute infizieren würde und eine leicht erhöhte Temperatur habe, aber nicht zum Arzt gehe weil ich mir z.B. nichts dabei denke, dann könnte und würde ich auch nie wissen, einer unter den vielen Infizierten zu sein und wäre damit natürlich eine Gefahr der Öffentlichkeit und anderer Menschen in dem ich diese ebenfalls infizieren könnte. Was ich damit sagen will ist nichts weiter als das, dass damit die Zahlen steigen würden, aber der Staat letztlich davon nichts mitbekommen würde = Dunkelziffer, für welchen nicht der Staat die Schuld trifft, sondern in diesem Fall der Bürger, der den Staat wegen mangelnder Hilfeleistung in solchen Situationen verurteilt! Dies nur mal als kleiner Gedankenanstoß zum Thema Zahlen.


    Zur aktuellen Situation:

    Aktuell wurde durch tyt.by (keine offizielle Seite der Republik Belarus) bekannt gegeben, dass es bereits zwei Todesfälle im Brester Woblast gibt. Das Portal tyt.by stellt zudem auf Yandex Maps eine ständig aktualisierte Karte bereit in denen Fälle auf verdacht des Coronavirus, infizierten und Todesfälle aufgezeichnet werden: Tyt.by: Coronavirus Karte (Belarus)

    Кроме того, зафиксированы две смерти пациентов с коронавирусом.

    Übersetzt: Außerdem wurden zwei Todesfälle von Coronavirus-Patienten registriert.

    Gruss,
    Andreas

    die Schulen weiter geöffnet hat und dann breitet sich das Virus doch aus

    Das kann ich so nicht bestätigen, denn seitens ren.tv und anderen Nachrichtendiensten in Belarus, wurde es von A.G.Lukaschenka den Eltern überlassen, die Kinder weiterhin zur Schule gehen zu lassen. Auch hier in meinen Wohnort und der Umgebung ist dies der Fall.


    China hat zum Anfang auch alles ignoriert

    Ignorieren? Eher jein, weil zum einen werden hier schon Schutzvorkehrungen getroffen und dies wenn auch noch nicht so wie in Deutschland. Aber Verhältnismäßig der aktuellen Zahlen von Arcgis.com (sowie auch anderen offiziellen Zahlen) zur Verbreitung des Virus sind es hier im Vergleich noch wenige, so dass aber dennoch schon wie o.g. den Eltern überlassen bleibt die Kinder zur Schule zu lassen. Außerdem werden bereits auch hier in Belarus in allen Geschäften, Banken, etc. Masken, Handschuhe und sogar Schutzbrillen (das Virus kann auch über die Augenflüssigkeit übertragen werden) getragen, so dass man nicht sagen kann, dass gar keine Schutzmaßnahmen getroffen werden. Aber Vorkehrungen wie die am Flughafen (bei Ein-/Ausreise) werden jedoch durch Bekannte, Verwandte und Freunden (so wie mir heute mitgeteilt wurde, nicht vollzogen, so dass dies natürlich ein Manko ist. Dennoch würde ich nach wie vor sagen, dass eine Panik das letzte ist was den Menschen (egal wo) weiterhelfen würde!
    Natürlich sollte jeder die Gesetze folgen und auch aus eigener Hand Schutzmaßnahmen ergreifen und zur eigenen sowie auch anderer Sicherheit entsprechend handeln.


    Gruss
    Andreas

    ht in Das Problem ist, dass viele Leute eben nicht darauf achten.

    Wie ich schon sagte, dass darauf zu achten und nicht zu verharmlosen ist vollkommen richtig, angemessen und wichtig, aber eben nicht in Panik zu geraten!

    Und bezüglich Panik: Das ist ja richtig, was du sagst, nur völlig irrelevant, weil die Panik so oder so kommen wird.

    Entweder hast Du eine gute Glaskugel oder bist Beruflich Wahrsager, dass Du bereits vorab sagen kannst, dass es zu einer Panik kommen wird.
    Aber so oder so ist es eher irrelevant jetzt schon Panik zu verbreiten oder verursachen, nur weil man den Gedanken daran hat, dass es vielleicht zu einer Panik kommen könnte. Denn genau solche Aussagen verursachen eine Panik und wie gesagt ist Panik das letzte was ein Mensch oder die Menschheit in solch einer Situation braucht. Und deswegen sollte man eben nicht gleich den Teufel an die Wand malen!

    Das ist ja, was ich meine, Belarus hat ja schon die ganzen schlechten Beispiele, die ihre Flughäfen für Risikogebiete zu lange offen gehalten haben: Deutschland, USA etc. Aber gelernt daraus hat es anscheinend nicht

    Das kann ich so nicht bestätigen. Zum Thema Flughafen kann ich zwar nichts sagen, aber sehr wohl, dass Kinder hier bereits (insofern die Eltern das wollen) von der Schule befreit sind, Masken in Banken, Geschäften, etc. getragen werden, Restaurants geschlossen werden, etc. Sprich letztlich genau das, was auch in anderen Staaten geschieht und dann wäre es nicht korrekt zu sagen, dass nichts getan wird!


    Bisher hat Corona vor keinen anderen Ländern halt gemacht, egal welche Kultur, daher greift das Sprichwort hier mMn nicht. Ein Virus hat halt keine andere Kultur oder Sitten, auf die es Rücksicht nimmt.

    Das genannte Sprichwort war auch indirekt darauf bezogen, so wie man es meinen Worten auch entnehmen konnte. Das ein Virus kein halt vor Nationen macht, sollte und wird ein jener wissen, das braucht hier auch nicht diskutiert zu werden.


    Helfen würden wahrscheinlich Sitten, wenn die Begrüßungsrituale ohne Kontakt wie in Afghanistan sind. Das ist doch in Belarus ein wenig anders

    Das wurde bereits schon mehrfach öffentlich bekannt gegeben und sollte bereits ein jener wissen und diejenigen die es nicht tun handeln meiner Meinung nach unsolidarisch.


    Da halte ich mal eine andere Statistik gegen: In Weissrussland leben 78% der Bevölkerung in Städten, den gleichen Anteil hat auch Deutschland derzeit.

    Der Prozentuale Anteil ist das eine, aber die entsprechend dabei herauskommende Anzahl das andere. Fakt ist, dass Belarus weniger Einwohner nachzuweisen hat als Deutschland und zusammen mit der Bevölkerungsdichte somit eine nicht so große Infektionsgefahr hat wie eben in Deutschland (u.a. der Ruhrpott). Klar wird ein solcher Virus auch nicht vor Belarus zurückschrecken, dass ist bereits den Nachrichten zu entnehmen, aber die Gefahr infiziert zu werden, sehe ich hier dennoch nicht höher (wenn nicht sogar weniger) als anderswo.

    Angesichts dessen, dass weitaus weniger Weißrussen sich ein Auto leisten können und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind und auch reger Verkehr zwischen den Städten herrscht, sehe ich dort auch viel Verbreitungspotential in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Lass uns jetzt nicht noch die Nutzungsdaten der öffentlichen Verkehrsmittel heraus graben, nur um dazu auch noch eine Theorie zu diskutieren. Denn letztlich werden öffentliche Verkehrsmittel hier und da auf der Welt genutzt. Das sich hier kaum einer ein Auto leisten kann, lasse ich mal dahin gestellt, denn zum einen Frage ich mich warum und weshalb man letztlich denn so viele auf den Strassen sieht und zum anderen in meinen Freunden- und Bekanntenkreis dann fast jeder ein Auto hat.

    Und ja Lukaschenko soll nicht für Panik sorgen, aber seine Rhetorik erinnert mich da mehr an Trump als an jemanden, der vorsorgt oder seine Bevölkerung sanft vorbereitet. Wir werden sehen, wenn es soweit ist, wer von uns recht hatte.

    Das ist ja das was ich meine, dass Lukaschenko eben nicht Trump ist und Trump nicht Merkel (= "Andere Länder, andere Sitten). Vorgesorgt wird, mal abgesehen vom o.g. Flughafen wozu ich nichts sagen kann, in Belarus schon (ich erähnte es bereits) und das wird auch hier mehr und mehr, so dass man nicht sagen kann, dass hier keine Vorbereitungen getroffen werden.


    Wir werden sehen, wenn es soweit ist, wer von uns recht hatte.

    Das geht auch wunderbar ohne Panik ;)


    Gruss,
    Andreas

    Leider muss man den Teufel an die Wand malen, wenn es weiter so ruhig bleibt. Denn viele Leute unterschätzen einfach exponentiales Wachstum.

    Wie gesagt bezogen sich meine vorherigen Worte auf offizielle Aussagen und nicht der eigenen Ansicht.

    Dein Beispiel der Reiskornrechnung ist jedoch völlig richtig, so das aus zwei Infizierten schnell 4 werden und diese vier dann weitere vier infizieren (könnten) und es dann acht wären, die wiederum weitere acht Menschen infizieren (könnten), u.s.w. Dies kann, muss aber nicht und dies um so mehr, wenn die Menschen untereinander auch sich und auch anderen acht geben. Den Teufel aber dabei direkt an die Wand zu malen, wäre jedoch m.E. dann Panikmacherei, welche letztlich rein gar nichts bringen würde - im Gegenteil! Ein gutes Beispiel dazu sind z.B. die Hamsterkäufe. Gleichermaßen ob ich nun die Nachrichten im TV oder der Zeitung lese oder aber mit Freunden, Bekannten und Verwandten spreche, so ist immer und immer wieder von solchen Hamsterkäufen die rede, welche dieses dann auch noch rumposaunen. Ein gutes Beispiel daran musste ich vorgestern erst von einen Freund in Deutschland hören und sehen. Toilettenpapier, Mehl, Zucker, etc. wurde eingekauft und gebunkert als würde die Welt bereits nach einen Atomaren Anschlag am Abgrund stehen und sich die Menschheit für mehrere Jahre einbunkern müssten. Das tun ist das eine, aber ein solches auch noch rumposaunen ist Panikmacherei und das kann in einer solchen Situation rein gar nichts bringen - im Gegenteil!


    Und dass bei den laschen Kontrollen keiner frei mit Corona in Belarus rumläuft, wäre ziemlich fahrlässig anzunehmen.

    Das ist wohl richtig! Andererseits aber auch eine Mammuth-Aufgabe eines Staates jeden Einreisenden Gesundheitlich auf das Virus zu überprüfen. Meiner Ansicht wäre es dann wirklich einfacher (und so wie es in vielen Ländern schon geschehen ist), die Grenzen einfach komplett zu schließen und letztlich nur noch die Staatsbürger zurück ins eigene Land zurück zu holen.


    ABer wenn er wirklich so denkt, wie er es am 19.03. kund tat, dann gute Nacht Belarus

    Dazu etwas kurz vorab: Generell sollte man die Länder untereinander nicht vergleichen ("Andere Länder, andere Sitten"). Die Verbreitung des Corona-Virus obliegt auch mehreren Faktoren, wie u.a. bisherige Infizierte, Landgröße bzw. Dichte, Gesundheitsversorgung, etc etc. Nur ein kleines Beispiel: In Deutschland kommen 237 Menschen und in Belarus 46 Menschen auf einen km² (Stand: 2019) und abseits der paar großen Städte in Belarus leben die übrigen in kleineren Städten bis hin auf den kleinsten abgelegenen Dörfern, welches eine Verbreitung des Virus natürlich erschwert. In Deutschland wundert es mich z.B. nicht warum die meisten in NRW infiziert sind - Stichwort: Ruhrpott. Dort wo so viele Menschen so dicht aneinander wohnen ist der Verbreitungsgrad natürlich entscheidend höher als sonst wo. Dabei kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich die Worte von Lukaschenko u.a. (aber nicht nur) auch darauf beziehen. Aber auch, dass wie ich selbst schon sagte, dass Panik die ganze Situation nicht vereinfachen würde - im Gegenteil! Natürlich und das möchte ich natürlich dazu erwähnen ist, dass man die Situation nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich der Gefahr bewusst sein sollte! Das wie sich ein jener in einer solchen Situation verhalten sollte, wurde bereits in diversen Medien berichtet, so dass ich mich hier nicht anschließen und wiederholen möchte.


    Gruss,
    Andreas

    Das ist doch Schönwetter Propaganda.

    Da ich selbst weder ein oder ausgereist bin, kann ich keine persönlichen Erfahrung wiedergeben, sondern und das sollte es auch viel mehr sein: Eine Berufung auf die Aussage des Auswärtigen Amtes



    Langsam geht es also auch in Belarus los

    Das war nur eine Frage der Zeit, aber warten wir ab wie sich die Situation weiterentwickelt, bevor wir gleich den Teufel an die Wand malen ;)


    Gruss,
    Andreas

    Gehen denn die ganzen Heimkehrer nach Belarus in Quarantäne?

    Sie werden sich zumindest einen Gesundheitlichen Test unterwerfen müssen und insofern eine Infektion nachgewiesen wird, dann würden diese natürlich auch unter Quarantäne gestellt werden.


    Na ja, wenn der Fußballligabetrieb dort ganz normal weiter geht, scheinen die das Virus ja wohl nicht ernst zu nehmen.

    Dazu passend soeben durch einen Zufall gesehen: "Die Welt: Das Land, in dem Corona einfach ignoriert wird"

    Jedoch entsprechen die dortigen Aussagen nur der halben Wahrheit, da in Belarus sehr Wohl gewisse Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen werden und damit meine ich jetzt nicht nur das tragen von Einweg-Handschuhen oder Atemschutzmasken in diversen Geschäften, die Freistellung der Eltern um die Kinder von der Schule zu befreien, etc. So dass mir letztlich zu den dort abgegebenen Kommentaren (welche jedoch nicht immer auf das Thema bezogen sind) z.T. wirklich die Worte fehlen.


    Oder sind die Behörden dort komplett entspannt?

    Entspannt ja, aber das bedeutet nicht, dass hier nichts dagegen getan wird und/oder entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.


    Die Grenzen rundherum sind ja zu... Oder ist die zur Ukraine noch offen?

    Laut dem Auswärtigen Amt sind die Grenzen zur Republik Belarus geöffnet, aber die Landgrenzen aller Anrainerstaaten sind geschlossen bzw. die Einreise dorthin unterliegt erheblichen Beschränkungen, welches somit auch die Grenze der Ukraine betrifft.


    Gruss,
    Andreas

    Hallo Oliver,
    zuerst einmal willkommen bei uns im Forum und unserer stets Unterhaltsamen und gemütlichen Runde 8)

    wenn ich es richtig sehe gibt es keine Möglichkeit das Forum (komplett oder Unterforen) als RSS-Feed zu abonnieren? Sollt man da nachbessern?

    Die RSS-Feeds können wie auf dem Screenshot zu sehen nach wie vor immer noch abonniert werden:


    Abseits dessen bietet es sich aber auch an, insofern es nicht auf den Computer oder Notebook sein soll, eine App für das Smartphone zu nutzen. Weitere Informationen dazu findest Du im Thema: "Belarusinfo: Smartphone App" ;)

    Gruss,
    Andreas

    Hallo Belarusfreunde,


    wie für ein Changelog üblich, möchte ich euch in diesem Thema Zukünftig über jegliche Änderungen, Fehlerbehebungen, sowie aber auch neu dazu gekommene Funktionen und Inhalte auf den laufenden halten. Natürlich möchten wir wie immer auch unsere Community mit hinein beziehen und freuen uns natürlich über eure Meinung. Damit zukünftige Einträge nicht in diesem Thema untergehen werden, werden jegliche Änderungen, Fehlerbehebungen sowie auch neu dazu gekommene Funktionen und Inhalte, im nachfolgenden Tabellarisch aufgeführt.


    Gruss,
    Andreas

    Changelog


    Datum: Ereignis: Status:

    Radio-Sender Übersicht- / Streams In Planung

    TV-Sender Übersicht- / Streams In Bearbeitung
    Umgestaltung der Startseite In Bearbeitung
    19.03.2020 Chat Integration Erledigt
    17.03.2020 Umgestaltung der Hauptnavigation Erledigt
    09.12.2019 Relaunch: Belarusinfo v2 Erledigt

    Hier die Karte die ständig aktualisiert wird:

    https://gisanddata.maps.arcgis…740fd40299423467b48e9ecf6

    Vielen Dank dafür Haba ;)

    Laut Belta wurde gestern bei einer Person in Witebsk der Coronavirus festgestellt und wären damit bereits bei zwei infizierten in Belarus.

    Link dazu: Belta: One more person tests positive for coronavirus in Belarus


    Es war und ist nicht auszuschließen

    das das Coronavirus auch dort ankommt.

    Das ist wohl wahr und letztlich wird sich kein Land davor zu 100% ausschließen können, wenn es um die Verbreitung geht. Laut Wikipedia wird dabei geschrieben, dass eine Ansteckung zwischen zwei Personen bereits bei einen Abstand zwischen 1-2 Metern möglich sei (Quelle: Wikipedia), so dass dies natürlich ein großer Faktor bei der schnellen Verbreitung des Coronavirus ist. Wobei wir damit aber nun mal nicht gleich den Teufel an die Wand malen wollen.


    Gruss,
    Andreas

    Diskussion zum Artikel Erster Coronavirus in Belarus registriert:

    Zitat
    Foto: Pixabay

    In Belarus wurde der erste Fall des Coronavirus registriert. Dieses wurde heute vom Pressedienst des Gesundheitsministeriums der Nachrichtenagentur BelTA [URL:https://deu.belta.by/society/v…l-registriert-48657-2020/] bekannt gegeben.

    „Wir teilen mit, dass am 27. Februar Tests im Nationalen Wissenschaftlich-Praktischen Zentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie das Vorhandensein des Coronavirus 2019-nCoV bei einem Studenten aus dem Iran, der…

    Hallo Joachim,

    zuerst einmal willkommen im Forum und unserer stets allzeit gemütlichen und Unterhaltsamen Runde ;)

    da meine Frau aus Vitebsk kommt und wir, sobald ich mal Rentner bin, D eventuell den Rücken kehren wollen, wollte ich schon mal vorab fragen ob jemand von Euch was empfehlen kann, wo man sich in BY gut Implantate und ZA anfertigen kann lassen.

    Empfehlen kann ich da nicht wirklich direkt etwas, da ich bisher und Gott sei Dank noch keine Dritten benötige, aber ein paar Vorschläge kann ich Dir dennoch geben:

    Weitere können u.a. auch im Portal von 103.by oder aber auch über Google oder Yandex (jeweils Direktlinks zu der Suchanfrage) gefunden werden ;)


    Hier bei uns habe ich keine Lust, € 7500+ zu zahlen, nach ersten Recherchen unsererseits belaufen sich die Kosten für 1 Implantat auf rund € 150 -400 je nach Art und Aufbau desselben in BY.

    So wie ich aus den o.g. Links entnehmen konnte, liegst Du da mit den Kosten für ein Implantat in Belarus schon richtig.


    Gruss,

    Andreas

    Hallo Gregor,

    im nächsten Sommer (2020) habe ich einen Monat frei und würde diesen gern nutzen um meine Fähigkeiten in der russischen Sprache aufzubessern. Deshalb würde ich gern einen Russischkurs von 3 - 4 Wochen Länge besuchen. Einige Grundkenntnisse (A 1 etwa) besitze ich schon,

    Um Dir einmal ein paar Beispiele zu nennen:

    Sollten Dir diese noch nicht ausreichen oder diese nicht zutreffend sein, so liefert Google mit u.a. den Suchbegriff "Русский язык для иностранцев в Минске" noch weitere Ergebnisse. ;)


    LEIDER finde ich im Internet nichts was mir wirklich weiterhilft... Nur diese typischen kommerziellen Online-Sprachreisebüros (die einfach alles anbieten, Sitz meistens in USA/ UK etc...) , da findet man auch Angebote für Minsk.... aber sind die auch seriös? (Beispielsweise die "Leader School of Russian Language", die hat jedoch weder einen eigenen Webauftritt noch finde ich eine Adresse bei Maps... ? Und wenn nahezu wöchentlich ein neuer Kurs auf angeblich allen Sprachniveaus angeboten wird, so ist das doch kaum realistisch... oder? ) \_(:-/)_/

    Abseits der o.g. Anbieter gibt es noch viele weitere Ergebnisse zu Sprachschulen in Belarus, wobei die o.g. sich nur in Minsk befinden, jedoch auch in anderen Städten wie Brest, Gomel, Mogilev, etc. zu finden sind. Sicherlich mögen die o.g., abseits der eigentlichen Sprachkurse vor Ort, auch Online-Sprachkurse anbieten, jedoch nicht mit einen Sitz in den USA / UK oder sonst wo auf der Welt. Was dem seriösen anbelangt, so kann ich dies aus eigenen Erfahrungen zwar nicht bestätigen, aber etwaige Rezensionen auf den jeweiligen Seiten bzw. auch das bestehen der jeweiligen Unternehmen sollten schon auf seriösität hindeuten. Ich würde es nicht für unrealistisch halten, wenn eine Sprachschule mehrere Sprachen, wöchentlich wechselnde Kurse, etc. anbietet, denn schließlich verdienen die damit Ihr Brot ;)


    Im übrigen: Doppelpostings, auch wenn nicht gleich eine Antwort von jemanden geschrieben wurde (insbesondere aufgrund der Feiertage), sind nicht gerne angesehen und somit wurde Dein anderer Beitrag (mit gleichen Inhalt) soeben entfernt. Vielen Dank für Dein Verständnis!


    Gruss,
    Andreas

    mit Browser Daten oder Cokkis hat das nichts zu tun

    Mit Cookies eher weniger, aber mit den Browser-Daten schon, denn Browser können bzw. speichern gewisse Daten ab um eine Seite beim nächsten Besuch eben schneller aufrufen zu können und dazu gehören u.a. nicht nur "grafische" Darstellungen. Wenn also Dein Browser, von den Zeiten als es zu Komplikationen der Anzeige gekommen ist, noch "Browser Daten" gespeichert haben so kann dies u.a. die Anzeige beeinträchtigen. Demnach empfehle ich Dir entsprechend die Browserdaten zu löschen. Verlieren tust Du damit sicherlich nichts ;)


    Zudem kann ich Dir zuversichern, dass es am System (auf welches diese Seite aufbaut) definitiv nicht liegen kann. Die Rechte dazu sind gegeben und auch von nicht eingeloggten Gästen zu sehen. Ferner wurde der Cache (Zwischenspeicher) automatisch, wie an einen jenen Tag, geleert. Außerdem hat sich bisher auch noch kein anderer zu diesen Phänomen gemeldet, so das ich davon ausgehen muss (ohne dass dies nun etwas gegen Dich spricht), dass dies ein Einzelfall ist und Dich somit um den o.g. Hinweis bitte, den Browsercache nach genannter Anleitung zu löschen.


    Gruss,

    Andreas

    @Hani

    der aktuel Buton fehlt heute wieder wenn man eingeloggt ist

    Bei mir sowohl im Chrome und Firefox sichtbar und das An- oder Abgemeldet, wie auf den Screenshots zu sehen ist...



    Administrative Einstellungen sind definitiv ausgeschlossen, da das Menü (abseits von Benutzerspezifischen Einträgen, wie u.a. Profil, etc.) Grundsätzlich für alle sichtbar und aufrufbar ist.

    Seltsam ist allerdings, dass dieses Phänomen nur bei Dir auftaucht. Versuche doch bitte in Deinen Browser die Browserdaten zu löschen und versuche es dann noch einmal. Vermutlich bestehen noch alte Bestände, so dass es zu Anzeigeproblemen in Deinen Browser gekommen ist.

    Browserdaten löschen:


    Chrome:

    [ ] [Weitere Tools] [Browserdaten löschen] ... oder ... [STRG] + [Umschalt] + [Entf]


    Firefox:

    [ ] [Einstellungen] [Cookies und Website-Daten] [Daten entfernen]


    Edge:

    [ ] [Einstellungen] [Datenschutz & Sicherheit] [Browserdaten löschen]


    Gruss,

    Andreas

    Haba

    der Währungsrechner zeigt aber noch den alten BY Wechselkurs.

    Kannst du das umbauen?

    Das ist mir ehrlich gesagt beim Einbau gar nicht aufgefallen und somit vielen Dank für Deinen Hinweis!

    Der Währungsrechner wurde demnach entsprechend angepasst ;)

    Gruss,
    Andreas

    Hanie


    warum fehlt den da auf einmal der ,, aktuell ,, Reiter ? um an die aktuellen Beiträge zu kommen

    mal da mal nicht da wenn man eingeloggt ist

    Dies lag an einer fehlenden Berechtigung, welche soeben abgeändert wurde. Das Problem ist damit behoben worden ;)

    Vielen Dank für Deine Neujahrswünsche, an welchen ich mich gerne anschließe und Dir, sowie all unseren Mitgliedern und Gästen ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen möchte!


    Gruss,
    Andreas