Beiträge von Flokko

    Hallo zusammen,


    möchte eigentlich nur kurz Bescheid geben, dass der Geldtransfer mit Azimo wunderbar geklappt hat.
    Das Geld war innerhalb einer Stunde zur Abholung bereit (bei Zahlung mit Kreditkarte) und wurde in Belarus in Euro ausbezahlt. D.h. keine Wechselverluste!!
    Da die ersten beiden Transfers sogar gebührenfrei sind, hat uns die ganze Aktion also keinen Cent gekostet (außer natürlich - wie gesagt - der Aufwand in eine der größeren Städte fahren zu müssen). Auch später sind die Gebühren überschaubar (3-4 Euro).
    Ich hab keine Ahnung wie dieses Geschäftsmodell funktioniert, aber es hat jedenfalls problemlos geklappt. :)


    Grüße
    Florian

    Hi Andreas,


    Danke für deine Antwort.


    Western Union hab ich auch schon überlegt. Aber wie du schon sagst, es ist nicht ganz günstig.
    Bei einem fiktiven Betrag von 1000€ kommen 14,90€ Gebühren, aber ihren eigentlichen Gewinn machen sie mit dem Wechselkurs. Aktuell liegt der EUR/USD Kurs bei etwa 1,10 USD, WU bietet aber nur 1,01 USD an. D.h. in unserem Rechenbeispiel verliert man nochmal ca. 90€ beim Wechselkurs und kommt somit auf etwa 100€ (oder 10%) Gebühren...


    Bei Azimo scheint es möglich zu sein, Euro auszubezahlen, ohne Wechselkurs-Verluste. Ich kanns zwar fast nicht glauben, aber wenn du schreibst, dass du von Freunden auch schon positives gehört hast (und ich ähnliches auch im Internet lese), könnte man es schonmal ausprobieren.


    Der einzige große Vorteil von WU gegenüber Azimo ist, dass WU praktisch in jedem Ort verfügbar ist. Azimo ist derzeit nur in den größten 4-5 Städten verfügbar. In meinem Fall würde das leider eine mehrstündige Fahrt bedeuten für den Empfänger...


    Viele Grüße
    Florian

    Hallo zusammen,


    eigentlich sagt der Titel schon alles.
    Ich möchte gerne Geld nach Weißrussland transferieren.
    Leider kann ich nicht warten, bis mal wieder Besuch aus Belarus kommt oder wir mal wieder hin fahren.
    Grundsätzlich ist es wohl am einfachsten, dort eine deutsche Bankkarte zu hinterlegen, falls man sowas öfters machen will (gibt ja auch einen eigenen Thread dafür). Nur - wie gesagt - muss es gerade etwas schneller gehen.
    Was sind eure Erfahrungen mit welchen Anbietern? Bevorzugt wäre eine Auszahlung in Euro (wenn möglich).
    Habe schon selber etwas recherchiert und aktueller Favorit ist "Azimo". Kennt den Anbieter schon jemand?


    Besten Dank und viele Grüße
    Florian

    servus flokko, das musst du mir mal näher erklären wie du das rzd.ru machst,druckst du dir dann die karten aus?


    Servus Michax, ja, man bekommt am Ende des Ticket-Kaufs das Ticket per PDF und druckt es sich dann aus.
    Meine Frau hat sich bei rzd.ru angemeldet (man bekommt dann Bonus-Punkte) und sieht dann die gekauften Tickets unter ihrem Account nach dem Login.

    betreff flokko,du musst nicht gleich unhöflich werden,ich fahre bereits seit 20 jahren jährlich nach Belarus und habe schon viel spass gehabt,mich wundert das du noch Fahrkarten von der russischen bahn kaufen kannst ,das habe ich seit zwei jahren nicht mehr geschafft weil sie schon immer am ersten tag bei uns in Deutschland ausverkauft sind,wie schon Andreas andeutete ist das eine gefährliche sache auf einen anschluss in Warschau zu hoffen,war nur gut von mir gemeint ,nichts für ungut,


    Ja, passt schon. War an dem Tag auch etwas gereizt, weil mir mein Fahrrad geklaut wurde... :/
    Ok, weiß nicht, ob wir von der gleichen Bahn sprechen, ich meine rzd.ru. Die Tickets kaufe ich direkt auf dieser Seite und "lustigerweise" hab ich natürlich vorher "getestet" ob es auch noch kurzfristig Tickets gibt und bis vor ein paar Wochen, war es kein Problem auch mit nur 2-3 Wochen Vorlaufzeit noch Plätze zu ergattern. Nur jetzt merkwürdigerweise für meinen Wunschzug (fährt ja nur 1x pro Woche) nächsten Montag nicht, deshalb die Planänderung... ;)

    Mit deiner Vorbereitung glaube ich kommt deine Schwiegermutter nicht mehr so schnell zu Besuch.Ich persönlich schaue schon 3-4 Monate vorher nach den Verbindungen und Buche rechtzeitig ,kleiner Tipp für die Zukunft.


    Was bist du denn für ein Vogel?
    Keine Sorge, meine Schwiegermutter war schon 4-5 Mal in Deutschland und ist immer noch nach Hause gekommen.
    Auch war ich schon mehrfach in Weißrussland und bereite solche Reisen immer sehr detailliert vor, was man hier im Forum auch aus vielen Beiträgen entnehmen kann.
    Aber im Leben gibt es Situationen, die eine langfristige Planung nicht zulassen. (in dem Fall die Geburt eines Kindes) Also muss man manchmal eben auch kurzfrsitiger planen.
    Im übrigen, den besagten Zug der russischen Staatsbahn, den ich eigentlich buchen wollte, kann man max. 60 Tage im vorhinein reservieren. Also nix mit 3-4 Monaten...

    Besten Dank für die ausführliche Antwort Andreas!
    Ich hatte auch schon überlegt, die ganze Strecke mit einem dieser Fernbusse zu buchen, aber aus Südbayern sinds dann doch eher fast 30 Stunden und die wollte ich meiner Schwiegermutter nicht zutrauen, deshalb erstmal der Flug nach Warschau, dann ist ja der Großteil der (geografischen) Strecke schon überwunden. :)


    Ich hab jetzt noch etwas recherchiert und konnte eigentlich nur ein Busunternehmen finden, dass vom Warschauer Chopin Flughafen nach Brest fährt: Minsktrans (minsktrans.by). Ein Anruf dort hat allerdings ergeben, dass man Tickets dafür nicht online, sondern nur vor Ort in Brest kaufen kann und für den gewünschten Bus nächsten Sonntag auch nur noch ein Platz frei wäre (übrigens "toller" Service, wenn man Tickets für die Strecke Warschau -> Brest nur vor Ort in Brest kaufen kann :D).
    Hab dann aber letztlich doch noch zwei polnische Seiten gefunden, auf denen man das Busticket online kaufen kann, bei der günstigeren der beiden hab ich dann zugeschlangen: busfor.pl für 63 Zloty (15 Euro) - dort war auch wirklich nur noch ein Platz frei. :)


    Jetzt muss meine Schwiegermutter sich nur noch ohne Sprachkenntnisse am Warschauer Flughafen zurechtfinden, dann sollte es passen! ;)

    Danke, aber das ist leider nicht der richtige Warschauer Flughafen.
    Deine Busgesellschaft fährt von "Modlin", das ist der nationale, bzw. Billigflieger-Flughafen. Sie kommt aber leider am internationalen Chopin-Flughafen an.

    Hallo zusammen,


    meine weißrussische Schwiegermutter ist gerade mal wieder in Deutschland.
    Eigentlich wollte sie nächste Woche mit dem Zug zurück fahren (Linz -> Brest), aber der ist leider ausgebucht.
    Jetzt haben wir kurzfristig ein Flugticket München -> Warschau gekauft, weil wir gehört haben, dass vom Warschauer Flughafen Busse nach Brest fahren.
    Hat das schonmal jemand gemacht, oder hat dazu nähere Infos? (wo fahren die Busse, wieviel kosten die Tickets, muss man einen Sitz reservieren, etc.)
    Bin für jeden Hinweis dankbar, wie man am einfachsten vom Warschauer Flughafen nach Weißrussland (Brest und Umgebung) kommt.


    Viele Grüße
    Florian

    Zitat

    Bin die Strecke zuletzt for 2 Jahren gefahren


    Wie?
    Und seitdem nicht mehr in Belarus gewesen? ;)


    Ich werde nächste Woche mal dieses "Beschleunigungsticket" bei Brest probieren...


    Ne, seitdem nicht mehr dort gewesen. Ist mit kleinen Kindern nicht mehr ganz so einfach. Jetzt ist es einfacher, wenn die Schwiegermutter her kommt. Hat jetzt auch schon 2x super geklappt mit dem Zug von Brest nach Linz. Überlege wirklich, beim nächsten Mal auch diesen Zug zu nehmen. Nachdem wir ja beim letzten Mal in Polen mit dem Auto liegen geblieben sind...

    Bin die Strecke zuletzt for 2 Jahren gefahren, da war sie gerade zum ersten Mal durchgehend mit Autobahn befahrbar und auch mautfrei, richtig.
    Kann die Strecke also empfehlen, einen 150km Umweg nur um ein paar Euro Maut zu sparen, ist allerdings wirklich nicht sinnvoll. :)

    Super, danke für die schnelle Antwort!
    Ich geh dann mal nicht davon aus, dass die Flasche Schampanskoje zuviel dann ein Problem sein wird. :)
    Der Zug kommt heute um 23:24 in Brest an, fährt aber erst um 1:50 Uhr weiter. Vermutlich wegen der Spurbreitenänderung.
    Aber laut deiner Aussage kommt man dann erst kurz vor Abfahrt in den Zug, richtig?
    Hatte gehofft sie kann schon kurz nach der Ankunft des Zuges in Brest einsteigen... (weil sie wird schon ab Abend am Bahnhof sein)

    Hallo mal wieder!


    Meine Schwiegermutter bekommt uns jetzt für einen Monat besuchen.
    Sie fährt heute Abend in Brest los. Und zwar dieses Mal mit dem Zug.
    Weiß ja nicht, ob das hier so allgemein bekannt ist, aber es gibt einen Zug, der einmal die Woche von Moskau nach Nizza fährt (über Weißrussland, Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz). Da wir in Süd-Ost-Bayern wohnen, ist Österreich nicht weit weg. Der nächste Bahnhof ist Linz und gerade mal 1,5 Std. mit dem Auto entfernt. Das letzte Mal musste meine Schwiegermutter nach Frankfurt fliegen (nach München gibt es ja keine Direktflüge) und dann dort abgeholt werden (4 Std. Autofahrt einfach).
    Naja, jedenfalls wollte ich fragen, ob hier jemand schon Erfahrungen mit diesem Zug hat.
    Speziell würde mich der Grenzübertritt in Brest/Terespol interessieren:
    Wie lange dauert es?
    Wie streng wird das Gepäck kontrolliert?
    Gab es sonst irgendwelche Probleme?


    Falls nicht, werde ich zumindest im Nachhinein hier berichten. Vielleicht ist der Zug ja auch für andere eine Alternative zu Auto/Bus/Flugzeug...


    Viele Grüße
    Florian

    Ist die 63 bis zur 76 denn inzwischen mal neu geteert worden?
    Vor Jahren war die 63 ab Domatscheva nur die ersten 15km (so Pi mal Daumen) gut.
    Danach nur Rüttelstrecke und mit schlafenden Bei/Mitfahrern nicht befahrbar.


    Ja, ich denke schon, dass die irgendwann dann mal neu geteert wurde, die Straße war wirklich in einem überraschend gutem Zustand.



    Zitat

    Wie? Noch immer?
    Hmmm - wir wollten schon immer einen Camper :)
    Würde ihn kostengünstig für Dich entsorgen!


    Danke für das Angebot, aber ich hoffe doch sehr, dass der ADAC es bald zu mir nach Deutschland bringt. :)
    Wenn die Reparatur länger als 3 Werktage dauern würde, bringen die dich und das Auto getrennt voneinander nachhause...



    Zitat


    Danke für die Info.
    Aber das hat sich bei mir wohl sowieso erledigt.
    Irgendeinen Grund nochmal in die Oberpfalz zu fahren habe ich ja nicht mehr - Wohnung dort ist nun endlich aufgelöst.


    Schade, jetzt wollte ich gerade nochmal das Thema aufgreifen, dass wir uns mal treffen sollten, wo wir doch im Nachbarlandkreis wohnen (bzw. jetzt wohnten).



    Übrigens noch eine Frage zum Thema Grenzübergang: Die Leute aus dem Dorf meiner Schwiegereltern, die regelmäßig zum Einkaufen nach Polen fahren, haben gesagt, dass sie immer über den Grenzübergang Kazlovichy - Kukuryki fahren. Jetzt hatte ich es so in Erinnerung, dass dieser Grenzübergang nur für LKWs wäre (dachte immer Brest - Terespol für PKWs und Busse und Kazlovichy - Kukuryki dafür nur für LKWs). Jedenfalls diese Leute aus dem Dorf haben mit Sicherheit keinen LKW, sondern nur einen PKW. Deshalb die Frage: Geht dieser Grenzübergang auch mit PKW?

    MrRossi: Ja, kann ich auch nicht verstehen. Wir sind letzten Mittwoch Vormittag zurück gefahren und in Brest war genau das gleiche Bild. Wir sind daraufhin runter nach Damatschava gefahren, was ne gute halbe Stunde dauerte und dort standen dann am ersten Schlagbaum 3 Autos vor uns. Auf polnischer Seite standen dann etwa 3 Reihen á 20 Autos, was uns dann ca. 1 Stunde gekostet hat, aber insgesamt waren wir unter 1,5 Std. durch, bei der Schlange in Brest hätte das geschätzt min. 5 Std. gedauert, wenn nicht sogar noch länger...
    (Etwas Muffensaußen haben wir noch bekommen, als uns der Grenzbeamte in Damatschawa gesagt hat, dass der Grenzübergang nur für Fahrzeuge bis 3 Tonnen ist. Glücklicherweise hat unser Camper aber genau 3000 kg max. zulässiges Gesamtgewicht :))


    Aufgrund dessen, dass wir eh schon etwas südlicher waren, wir in Warschau in den Feierabendverkehr gekommen wären und weil es auf der nachfolgenden Straße 63 eigentlich recht flott lief, haben wir versucht uns südlich von Warschau bis zur S8 durchzuschlängeln. Die 63 ging super, die 76 dafür war eine Katastrophe, da sie im Prinzip durchgehend durch Ortschaften verläuft. Das kurze Stück 17 danach war auch gut, allerdings hat es sich dann an dem Kreisverkehr zur 50 etwas gestaut (10-15 Min.). Leider ist dann genau bei der Einfahrt in den besagten Kreisverkehr unser Auto kaputt gegangen (Antriebswelle) und wir konnten uns nur noch mit der Muskelkraft einiger hilfsbereiter Polen bis zur nächsten Tankstelle retten. Da wir daraufhin einen 2-tägigen Zwangsstopp in Warschau eingelegt haben und das Auto immer noch dort ist, kann ich nicht sagen, wie unsere weitere Strecke über die 50 bis zur S8 ausgesehen hätte.


    Am Freitag hat uns dann ein polnischer Fahrer nach Deutschland gebracht und der ist über die A2 und Lodz zur S8 gefahren. Für dich MrRossi an dieser Stelle aber vielleicht interessant: Am besagten Freitag um 14 Uhr (unser Fahrer hat auf der Autobahn angehalten und die Baustellen Leute gefragt) ist der Übergang von A2 auf die S8 eröffnet worden. Evtl. hat sich also jetzt das langwierige Durchqueren von Lodz erledigt...


    Ansonsten war es wieder sehr schön in Belarus. Vor allen Dingen aber sehr heiß. :D

    Hey MrRossi,


    Danke für deine detaillierte Beschreibung. Wir starten am Donnerstagmorgen, allerdings bereits ca. von Dresden aus, dürfte also in einem Tag machbar sein bis Belarus. Denke wir fahren genauso wie von dir beschrieben...



    Dann dieses Wendemanöver auf der A1 um wieder zur S8 nach Warschau zu kommen.


    Ist das wirklich schneller, als einfach auf der 12 zu bleiben bis runter zur S8?



    Trotz "Umsiedel"-Zollprozedere.


    Welches "Umsiedel"-Zollprozedere? :D


    Grüße

    Hi MrRossi,


    hab mir schon gedacht, dass du up-to-date bist, was die Strecke angeht.
    Positiv ist, dass die S8 jetzt durchgehend fertig ist bis Lodz und dann wieder ab Piotrkow Trybunalski, dürfte also schneller gehen als bei unseren letzten Fahrt vor gut 1,5 Jahren. Ich habe nach der Umfahrung über die 50 gefragt, weil ich glaube, dass vor 1,5 Jahren diese Südumfahrung von Warschau noch nicht fertig war und ich meine mich zu erinnern dort ca. 2 Stunden im Stau gestanden zu sein. Wenn du jetzt sagst, dass das alles problemlos zu befahren ist, werden wir das auch so machen. :)


    Deine Grenzerfahrung bei der Rückreise ist wirklich nicht so toll. Hoffe das bleibt uns erspart. Aber wie du schon sagst, viel machen kann man da nicht... Wenn du dieses mal 5 Stunden gebraucht hast, waren wir mit unseren 3-4 Stunden beim letzten Mal ja gar nicht so schlecht. :) Ich werd auf alle Fälle mal was zu Lesen einpacken...


    Noch eine kurze Frage: Meine bisherige Auslandskrankenversicherung hat die Versicherungsbestätigung für Weißrussland/Russland immer auf russisch gedruckt, was keine Probleme gab. Bei meiner neue Auslandskrankenversicherung ist die Bestätigung jetzt zweisprachig auf deutsch und englisch (inkl. aufgeführter Versicherungssummen und das Wort "Belarus"). Ist das in Ordnung, oder muss das zwingend auf russisch sein?


    Danke und viele Grüße
    Flokko

    Hallo zusammen,


    wir wollen auch nächsten Monat wieder nach Weißrussland fahren.
    Weiß jemand ob in Polen mittlerweile die S8 von Breslau bis Warschau komplett ausgebaut ist? Muss man dort mittlerweile auch Maut bezahlen?


    Bei der letzten Rückfahrt sind wir leider mehrere Stunden im Berufsverkehr in Warschau stecken geblieben, deswegen überlege ich dieses Mal Warschau zu umfahren. Z.B. südlich über die 50 anstatt direkt durch Warschau. Das sind zwar ca. 100km Landstraße, aber evtl. ohne Stau dafür. Hat da jemand Erfahrungen mit?


    Was sind die allgemeinen Erfahrungswerte mit den Wartezeiten in Terespol momentan? Wir werden wohl diesmal etwas ungünstig an einem Donnerstagabend dort ankommen...


    Danke und viele Grüße
    Florian

    Belarus.Andreas: Danke für die Links. Außerdem kann man nach wie vor das genaue Datum und die genaue Uhrzeit eines Eintrags sehen. Einfach mal mit der Maus über die Zeitangabe "X Tage X Stunden her" fahren. ;)


    @Hanie/Haba: Auch wir wollen im Sommer bei der Rückfahrt von Belarus an der Ostseeküste entlang fahren mit unserem Campingbus. Wir haben mit der Planung allerdings noch nicht begonnen. Von daher, wenn ihr wertvolle Tipps habt: Nur her damit! :) Evtl. lohnt es sich sogar einen eigenen Thread dafür zu eröffnen?!

    Würde mich auch interessieren. :)
    Fahren dieses Jahr auch wieder nach Belarus.
    Vielleicht könnte man diese Formulare auch hier irgendwo verlinken (weiß allerdings nicht, ob das rechtlich in Ordnung wäre).