Beiträge von MrRossi

    Belavia bietet ab sofort die neue Ticket-Kategorie "Light" an.
    https://en.belavia.by/news/4101438/


    Dabei handelt es sich um ein quasi normales Ticket aber nur mit/für Handgepäck.
    Gleichzeitig wurde das Kilogramm-Limit für ein ebensolches Handgepäck über alle Ticketklassen von 8 auf 10kg angehoben.


    Die "Light"-Kategorie ist nur etwas billiger als die nächsthöhere "Economy" mit max. 23kg Aufgabegepäck.
    Im Schnitt (beim mal Durchklickern probiert) ca. 10-15€ pro Richtung.


    Also nicht wirklich ein "Biliig-Ticket".


    Gruß

    Grüße in meine alte Heimat nach Bayern! :)
    (Gut zwar nicht München sondern Oberpflz. - aber egal :) )


    Da Belavia ja jetzt auch München direkt anfliegt, kannst Du ja jetzt öfters mal in Minsk vorbeischaun, hehe


    Gruß
    Michael

    Wenn ich nach Polen fahre (aus BY) zeige ich den Polen auch meine weißrussische Zulassung (Auto mit BY-Kennzeichen) und meinen deutschen Pass.
    Kein Problem.
    Die machen nur zu Beginn Ärger, wenn ich da auf der EU-Spur auftauche (mit BY-Kennzeichen) :)


    Mit Englisch kommst Du ohne Probleme an der Grenze aus, egal wo.


    Denke einfach nicht so viel, sondern fahre ! :)



    Bei unseren Kindern kam es schonmal das Eine oder Andere Mal vor, das irgendein Grenzer auch den anderen Pass sehen wollte... wofür auch immer.

    Hi,


    Deinen deutschen Pass hasst Du doch auch mit, oder nicht?
    Den deutschen Pass den Polen zeigen,
    den brasilianischen den Weißrussen.


    Und wenn die wg. der deutschen Zulassung fragen, halt erklären, daß Du in Deutschland Deinen Wohnsitz hast und einen ebensolchen Pass.


    Ich sehe da keine Probleme.
    Wenn Deine Aussage "Brasilien braucht kein Visum - 90 Tage aufenthalt" auch fürs Auto stimmt.
    Nicht das das nur für die Einreise über Airport Minsk gilt.
    Keine Ahnung...

    Es gibt für Russland seit Kurzem die Möglichkeit, ein Visum Online zu beantragen (e-Visa).
    Seit Juli war das schon für Kaliningrad möglich, seit 1.Oktober auch für St.Petersburg.
    https://evisa.kdmid.ru/


    D.h. mit diesem e-Visa darf man nur über bestimmte Grenzübergänge nach Russland ein- und wieder ausreisen.


    Habe die Belavia-Aktion eben mal genutzt um von Minsk aus nach St.Petersburg für unter 50€ zu fliegen :)


    PS: Visum ist kostenlos!

    Zitat

    da diese den Zuschuss der Nebenkosten streichen will.


    Um welche Summe geht es denn da?



    Zitat

    wird mit 25 Rubel pauschal versteuert.


    Dazu muss sie einmalig einiges an Papierkram machen. (Gewerbe & Finanzamt)
    Desweiteren regelmäßig monatlich oder pro Quartal eine Steuererklärung.
    Die wiederum geht aber online zu machen, d.h. kann sie prinzipiell auch von Deutschland machen.
    Und anschließend müssen die 25Rubel auch irgendwie bezahlt werden von irgendwo und irgendwem, der halt in Belarus ist.


    Ob der Aufwand lohnt?


    Wg. dem Beschäftigungsnachweis wird wohl nur entscheidend sein, daß das auf ansprechendem Firmenpapier geschrieben ist (am besten mit Stempel...). Und das da halt drauf steht, Frau sowieso geboren am etc. PassNr. 12345 arbeitet bei uns als... etc.
    Das dann übersetzen sollte reichen.


    Gruß

    Hallo Gerald,


    dann nachträglich Glückwünsche und alles Gute für Eure Zukunft.
    Wobei... das binationale Ehen sehr viel häufiger geschieden werden weißt Du, hehe ? :)
    https://www.welt.de/politik/de…haeufiger-zerbrechen.html


    Wie bei so vielen anderen Dingen bin ich aber selbst eine glückliche Ausnahme der Statistik - bin selbst jetzt fast 14 Jahre mit einer Weißrussin verheiratet.


    Wg. Deiner Dokumenten-Odyssee:
    Wie kommt man denn auf die Idee, eine deutsche Behörde danach zu fragen, was ein weißrussisches Standesamt möglicherweise für Dokumente haben möchte?? ?! ?! ?!
    Warum habt ihr nicht direkt beim für euch zuständigen Standesamt nachgefragt?


    Ok, zugegeben, hatte ich damals auch nicht gemacht.
    Aber ich hatte zumindest zum damaligen Zeitpunkt aktuelle Infos aus einem anderen Forum.


    Wir brauchten damals nur die (deutsche) erweiterte Meldebescheingung, um in Mogilev zu heiraten.
    Ist aber letztendlich auch wieder von Region und Standesamt hier verschieden.


    Grüße aus Mogilev
    Michael

    Zitat

    wenn das Kind hier registriert ist, besteht die Möglichkeit ein solches Visum zu bekommen


    Ja kein Problem,
    aber das 365-Visum gibt es nur direkt beim OVIR, nicht bei der Botschaft in Deutschland.

    Hallo Peter,


    1. wurde ja schon beantwortet.
    2, Ja, befristet jeweils für ein Jahr (und beliebig erneuerbar)
    3. Gründung alleine reicht meines Wissens nach nicht aus, aber wenn es Deine Firma. ist, kannst Du Dich ja selber anstellen (als Direktor z.B..) womit Punkt 2 erfüllt ist.


    Wenn Du tatsächlich vorhast zu 2/3 in Belarus zu bleiben, solltest Du Dir mal durchrechnen (lassen), ob es sich steuerlich lohnen würde die Einkommen über Belarus laufen zu lassen...
    3 bzw 5% Flat-Tax sind schon was Feines... :)


    Gruß
    Michael

    Hallo Andreas,


    sorry wenn ich das mal so direkt sagen muss.
    Aber Du schreibst viel aber vieles einfach falsch...
    Wenn Du etwas nicht genau weisst, dann lass es bitte oder informiere Dich vorher.


    Beispiel(e)?
    - Es sind nicht 250000€ sondern "nur" 150000€ nötig.
    - Natürlich gibt es Jahresvisa mit unbegrenzten (also 365 Tage max.) Aufenthaltsdauer, und nicht nur 90.
    Habe davon selbst 3 oder 4 Stück aus der Vergangenheit im Pass kleben. (Und die damalige Regelung gilt auch noch heute (eben nochmal kontrolliert))
    - mit meiner jetzigen Aufenthaltsgenehmigung darf ich natürlich länger als 90Tage im Ausland verbleiben...


    usw. usf.


    Habe keine Muße und Zeit die gesamten Aufenthaltsparagraphen ins Deutsche zu übersetzen oder hier zusammengefasst darzustellen.
    Kannst Du ja mal machen...
    Finden tust Du die hier: https://gpk.gov.by/zakonodatelstvo/laws/
    Abschnitt "Закон Республики Беларусь от 4 января 2010 г. № 105-З"


    Gruß
    Michael

    Elektrisch unterstützt läuft er nur, wenn er freigeschaltet wurde.
    Aber einfach so rollern geht natürlich.


    Es gab schon so einige Berichte darüber, wie versucht wurde, die Roller mitgehen zu lassen.


    Ich glaube, es dauert hier erst noch eine Weile, bis verstanden wurde, das die Roller zum Teilen da sind.
    Und das sie im Zweifelsfall per Mobilfunk und GPS getrackt werden.

    Musst Du etwa in Wien auf der Straße damit fahren???


    In Belarus fährst Du damit natürlich nicht auf der Straße, weil es Dir nicht vorgeschrieben wird, wo Du Dich damit bewegen darfst.
    Du darfst hier auf Radwegen, Fussgängerwegen und- Zonen oder Parks fahren.
    Selbst im Gorkipark habe ich Leute mit Rollern fahren sehn.


    In Deutschland sind zumindest die Roller unter hohen Auflagen ja jetzt erlaubt.
    Mit Rücklicht und Versicherungskennzeichen - lol...
    GyroScooter, Monowheels oder E-Skateboards darf man in D aber auch weiterhin nicht fahren - mangels Straßenzulassung...


    Was die Roller-Miete anderswo kostet, tut mich da wenig interessieren.
    Bisher gibts hier nur eine Firma - als quasi Monopol.
    Und ob es sich für die Firma im "weißrussischen Umfeld" dann lohnt, wird man sehen.
    (Die ersten Roller wurden vereinzelt einfach von Passanten mitgenommen, weil sie dachten die hat da jemand stehengelassen und "vergessen" , hehe)

    Hallo Zusammen,


    die letzten zwei Tagen waren wir mal wieder in Minsk und da hab ich mal was Neues probiert:
    Elektro-Roller fahren:
    [img ]https://goeleven.by/images/til…66331376365__img_5549.jpg[/img]


    Seit ein paar Monaten(?) kann man die Roller in Minsk einfach per Handy-App mieten.
    https://goeleven.by


    App installieren, Kreditkarte hinterlegen und dann in der App schaun, wo in Minsk ein Roller herumsteht.
    Bzw. die stehen sowieso fast überall im Zentrum auf der Straße.
    Anschließend QR-Code vom Roller scannen und los gehts :)


    War mein erstes Mal mit so einem Roller.
    Macht Spaß :)


    Die Roller selber sind von Xiaomi also aus China, aber kein Schrott.


    Kosten tut das Ausleihen einmalig 2Rb pro Roller und 0.3Rb pro Minute.


    Gruß
    Michael

    Hi,


    In Belarus ist die Regelung wahrscheinlich ähnlich.
    So oder So wirst Du nicht herum kommen, Deine Ansprüche auf gerichtlichem Wege einzuklagen - in Belarus natürlich.
    Also herfliegen, Anwaltskanzlei beauftragen und machen lassen.


    Kostet natürlich Geld und Nerven- wie so jeder Erbstreit...


    Wenn Dein Bruder schlau war, hat er Deine Vollmacht benutzt, und die Wohnung an eine ihm Nahe stehende dritte Person zu einem Vorzugspreis verkauft (also weit unter Wert).
    (z.B. seine Schiegermutter oder Ehefrau).
    Dann ist die Wohnung offiziell erstmal weg, und Du hast erstmal nur Anspruch auf 50% des "Vorzugspreises".


    Lasse Dich da aber lieber schnellstens von einem Anwalt vor Ort beraten!


    Gruß
    Michael