Beiträge von HeinzH.

    Ich habe gestern gerüchtweise gehört, das die Schweiz und Belarus die Eishockey Weltmeisterschaft tauschen wollen / sollen. Bin mal gespannt, ob man dann wieder einfach so nach BY reisen kann, wie letzte WM . Das war echt super. Keine 25 Minuten an der Grenze. ( ich hatte ein BY Trikot an , meine Frau ein Deutsches ) Keine lästiges ausfüllen von Zoll Dokumenten . Pass raus , Tickets raus und das war es schon.

    Man muss eh die theoretische und die praktische Prüfung machen..

    Also kann man den Führerschein auch gleich komplett machen und man hat keinen Ärger...

    Das sehe ich etwas anders. Neu machen heißt alle Pflichstunden sowohl Theorie wie auch Praxis . Und das kostet ne menge Geld . Den alten kann man nach etwas Diskussion meist eh behalten ( spätestens wenn man was schriftliches verlangt, ist meist vorbei ). Wenn nicht , holt man sich beim nächsten Besuch in BY einfach einen neuen.

    Ob jetzt die Registrierung in Belarus gemacht wird, „weil andere Länder dies auch verlangen“ ist eigentlich Gegenstandslos. Belarus ist - doch?

    Wenn sich jemand der dafür zuständig ist und sich darauf beruft, man mache das, weil auch andere Länder das machen ua. Deutschland, finde ich schon das es von belang ist, und man demjenigen die Wahrheit erzählen muss . ( Wenn er sie nicht schon selbst weiß ! ) Früher hieß es ja von BY Regierungsseite auch immer : Wir verlangen von anderen Bürgern nur das, was andere Länder von unseren Bürgern auch verlangen. ( zb. die Visum Gebühren und die Krankenversicherung ) Ich habe das auch überhaupt nicht gewertet .Das kann ich aber gerne mal tun :


    Ich persönlich finde es zb. völlig ungerecht, das ein BY Bürger einfach so nach Schengen reisen kann, während ich mindestens eine halben Tag lang irgendeine blödsinnige Prozedur über mich ergehen lassen muss, ua. nach Antragstellung erst zur Bank latschen, zwei Stunden anstehen und dann die 2 Euro in bar einzahlen, weil der OVIR kein Geld annehmen darf. ( und das obwohl ich nur die Verwandtschaft besuchen gehe und das seit fast zwei Dekaden ) Das keiner auf dem Amt eine andere Sprache spricht außer RUS / BY, tut sein übriges dazu, das noch mehr zu komplizieren . Das es Blödsinn und für nichts gut ist, außer die Leute zu schikanieren, das hat die Regierung selbst bewiesen, da man anlässlich der Eishockey WM alle Leute mit Ticket ohne Visa, Krankenversicherung und Anmeldung ins Land gelassen hat.


    Das sich auch zb. die Deutsche Botschaft ( zumindest früher ) nicht mit Ruhm bekleckert hat, und Rentnerinnen ( die Kind und Enkel in D. besuchen wollten ) über 60 Jahre alt jedes mal peinlich genau befragt haben und manchmal erst nach massivem Protest das Visum erteilt haben, finde ich auch Blödsinn . Oder das die Schwiegermutter als BY Bürger nach 10 Schengen Visa endlich ein Jahres Visum erhalten hat, der Schwiegervater aber nach 3 Schengen Visa als RUS Bürger bereits ein 5 Jahres bekommen hat, macht ja auch überhaupt keinen Sinn. Dank der Balten ist das ja nun vorbei. Alle die ich kenne haben inzwischen Jahres Visa für zumindest 1 Baltisches Land oder Polen. Und so landen wir die Leute lieber nach hier ein, damit ich den OVIR Blödsinn nicht mit machen muss ! :-)


    By the way : Frankreich hat den Blödsinn mit dem Alko Test recht schnell eingesehen und bereits nach 6 Monaten einen Schlussstrich unter die Sache gemacht. Ein Mautpickerl ist bei den Ösis nicht pauschal nötig, die Hauptreiserouten ( ich meine 5 Stück ) sind davon befreit. Außerdem müssen alle zahlen und nicht nur Ausländer , wie in Belarus. Und Weißrussen die nach Deutschland kommen, müssen auch den Führerschein neu machen auch wenn man das im Amtsdeutsch umschreiben nennt . Das die die Prüfung aber erst nach 6 oder gar 12 Monaten in D. machen müssen, ist auch Blödsinn ! :-) Heinz

    meiner Meinung nach, klappt bei keinen so richtig, meiner Meinung nach gehört diese unsinnige registrierung aus der Sowjetunion längst abgeschafft, ich mag Belarus sehr, aber die Gesetze werde ich nie verstehen, genau so wenig die Maut für Ausländer, aber das ist wieder ein anderes Thema

    Ich habe vor ein paar Monaten ein paar Mails ans Ministerium in Minsk geschickt. Von denen wurde ja behauptet man mache die Registrierung nur noch, weil zb. Deutschland das auch verlangen würde . Ich habe mir extra die Mail des Majors ( weiß den Namen nicht mehr ) und dem Journalisten der das geschrieben hat raus gesucht und denen geschrieben das die Aussage falsch ist. Mit einem Schengen Visum muss sich niemand registrieren . Ich habe zwar die Mail zurück bekommen, das es gelesen wurde, habe aber trotzdem keine Antwort erhalten. Heinz


    Der Artikel : https://www.sb.by/articles/strana-oknami-v-onlayn.html

    Man kann auf Antrag die Frist auf 12 Monate verlängern . ( Weil man wieder zurück reist um zb. das Studium fertig zu machen oder sonst ein Blödsinn ) Kostet so 25 Euro . Meine Frau ist also ca. 11 Monate hier rum gefahren , so ca. 15.000 km und musste dann zur Prüfung. Ist da natürlich mit dem Auto hin gefahren. Dann noch eine Prüfung zu machen, ist IMHO absoluter Blödsinn . Bei uns waren es so um die 400 Euro . 4 Fahrstunden und die Prüfung . ( Theorie hat sie selbst gebüffelt ) . Also diese nicht Anerkennung von Ausländischen Abschlüssen / Führerscheinen ist ein sehr zweischneidiges Schwert . Mal als Beispiel : Medizinstudium in Moskau , dann zerfällt die UDSSR . Einer der Absolventen wohnt in Litauen und damit EU. Abschluss anerkannt . Einer in Belarus vielleicht nur 20 km auseinander, Abschluss nicht anerkannt. Als es noch genug Doktoren gab, so vor 15-20 Jahren kenne ich genug Aussiedler Ärzte, ( besonders Frauen ), die in KIK an der Kasse standen. Jetzt ist die Lage anders, und schon läuft das mit der Anerkennung . :-( Heinz