Beiträge von Henker

    Hi Andreas,


    vielen Dank für deine Antwort. Tatsächlich lebe ich noch und es bleibt offensichtlich nicht bei dem einen Beitrag :)


    Ich berichte einfach mal, was der aktuelle Stand der Dinge ist (vielleicht interssiert das ja wen):


    Ich bin nun seit einem Monat in Brest und habe noch zwei Monate Zeit, um die wichtigsten Angelegenheiten zu klären. Der Antrag ist gemacht und meine jetzt Verlobte hat "ja" gesagt. Nun fängt der Spaß erst richtig an. Ich habe den Beitrag Auswandern & Migration in Belarus bereits studiert - Gute Nacht, Johanna!


    Jetzt fange ich damit an, meine Dokumente zu sammeln. Hier habe ich mich definitiv mit der Zeit verkalkuliert, weshalb die 8 Wochen Rest-Visa da wahrscheinlich nicht ausreichen und ich vermutlich Mitte Mai ausreisen muss. Ob und wie ich dann zurück darf: das weiß ich noch nicht.


    Abseits vom Papierkrieg: Mir gefällt es hier richtig gut und ich sehe als Marketer, wie sich das Ganze hier entwickelt. Viele Belarussen haben ihr Land gefühlt abgeschrieben, aber ich sehe hier definitiv noch einiges an Potenzial! Das nur am Rande :)


    Liebe Grüße aus Brest

    Hallo liebe Member,


    wie fängt man einen solchen Text an. Ich meine: Es ist doch immer die gleiche Situation. Du möchtest was wissen, würdest dich gerne an ein fachkundiges Forum wenden, auch wenn du weißt, dass das höchstwahrscheinlich dein einziger Beitrag in diesem Forum bleibt. In der Regel nutzen die meisten "Neulinge" in Foren den großen Lob zum Einstieg. Beispiel? "Ich lese hier schon länger (Zeitraum zwischen drei und sechs Monaten) mit und muss euch einfach ein Kompliment machen." - Das ist bei mir jetzt nicht so, denn Ehrlichkeit währt am längsten.


    Ich habe zwar nach Antworten auf meine Frage(n) gesucht, aber lese effektiv erst seit 3 Tagen mit. Butter bei die Fische: Ich hab nix gefunden, aber bemühe mich hier immerhin mit dem Text U+1F603


    Und jetzt zum Problem:


    Die Liebe hat mir eine wunderschöne Belarussin ins Leben gebracht. Ich selbst (27) bin in Deutschland als Selbstständiger unterwegs (Online Marketing, eigene Onlineshops) und habe jetzt den Plan nach Belarus auszuwandern. Falls es Bedenken gibt: Ich kalkuliere präzise und möchte nicht in Deutschland leben. Mit meiner belarussischen Freundin lebte ich bereits 6 Monate gemeinsam in Georgien (Kein Visa für Sie und mich nötig).


    Die Möglichkeiten einen dauerhaften Aufenthalt zu bekommen kenne ich. Eine Hochzeit wird nötig sein. Zunächst muss ich mich also um ein Visa kümmern in Berlin. Die Kernfrage:


    - Welcher Aufenthalt ist an einem Stück maximal möglich?
    - Würde eine Hochzeit der "Heilsbringer" sein - Nicht falsch verstehen: Es geht nicht nur um die Politik, sondern wir lieben uns tatsächlich.


    Ich sag vorab Dankeschön für die netten Antworten :)