Ab 2019, Online-Registrierung für Ausländer

  • Laut diesem Artikel hier
    https://www.sb.by/articles/strana-oknami-v-onlayn.html


    soll es ab Januar für Ausländer möglich sein, sich online zu registrieren (statt persönlich zum OVIR zu gehen).
    Auch soll die maximale Aufenthaltsdauer ohne Registrierung von 5 auf 10 Tage erhöht werden.


    Ich habe aber dazu bisher noch nichts Offizielles, keine Anordnung oder Dekret gefunden...
    Also noch nicht gleich in Jubelstürme ausbrechen ;)


    Gruß


    PS: Danke für die Info von Mario aus Gomel ( Facebook )

  • Na, BY wird doch nicht etwa reisefeundlicher, diese erfreulichen Information steht allerdings die Info zur Minimierung
    der Kg Zahl Reisegepäck und der Bargeldeinschränkung irgendwie entgegen.
    Aber davon lassen wir BY süchtigen uns auch nicht ab-oder erschrecken U+1F633

  • Also angeblich tut das Registrieren ab 2.1.2019 nun funktionieren.
    "Angeblich", weil ich das natürlich nicht getestet habe, aber es steht zumindest nun auf der offiziellen Webseite portal.gov.by:
    https://portal.gov.by/PortalGo…lapp/pages/main/news.jspx


    (News unten vom 2.1.2019 anklicken - DirektLink geht dummerweise nicht.
    Die News ist natürlich auf russisch... warum sollte man die News, die ja eben für Ausländer interessant wäre, auch in anderen Sprachen veröffentlichen :) )


    Zumindest das Portal selbst kann man wohl auf englisch umstellen.
    Demnach solle man sich eben dort registrieren, und dort soll es anschließend unter "services" einen Punkt "migration" geben.


    Registrieren & Ausfüllen kann das sowohl der Ausländer selbst, als auch ein "Vertreter" - gemeint ist wohl die einladende Person.


    Kann das mal einer beim nächsten Mal probieren und darüber berichten?


    Gruß

  • So, habe das mal testweise gemacht.


    Registrierung/Anmeldung erfolgt mit Vor-/Nachname, EMail-Adresse, Telefonnr. und Captcha.
    Als Telefonnr. habe ich meine weißrussische Handynr. genommen.
    Andere Nummern sollten prinzipiell auch gehen, habe ich aber nicht getestet.
    Die Rufnummer wird zum Registrieren auch nicht weiter benötigt (wird keine SMS oder so zur Verifizierung hingeschickt).


    Nach Anmeldung kommt eine Bestätigungsmail mit einem Link, wo man hinkicken muss, um sein Passwort festzulegen.


    Damit ist die Registrierung am Portal abgeschlossen und man kann sich anmelden.
    Die Hauptmaske schaut dann so aus:


    Wie man sieht, ist nicht alles ins Englische übersetzt, aber man sollte auch so zurecht kommen.


    Auf der ersten Karteikarte wählt man die Kategorie "Citizenship and migration" aus.
    Dort kann man dann den Service "Registration of a foreign citizen" bestellen.


    Wie es dann weitergeht, habe ich nicht weiter gemacht.
    Kann ein anderer probieren :)


    Gruß

  • Zuerst einmal ein Hallo an alle in dieser stets gemütlichen und unterhaltsamen Runde! U+1F604


    Bin neu im Forum, zumindest als Schreiber. Lese schon lange immer wieder mit und habe schon des öfteren den ein oder anderen Tipp von Euch erhalten. Dafür vielen Dank!


    Bin momentan gerade in Gomel. Seit längerem bin ich wieder einmal mit dem Flugzeug eingereist und habe die Möglichkeit der Visumfreien Einreise genützt.
    Bin in den letzten Jahren immer mit dem Auto gefahren und so ist bzw. war das ein ganz ungewohntes Gefühl: Nur mit dem Reisepass (ohne Visum, ohne sonstige Dokumente) nach Belarus zu kommen.


    Hat aber tadellos geklappt, auch die Krankenversicherung habe ich direkt am Flughafen abgeschlossen - etwa zum halben Preis was die bei uns in Österreich gekostet hätte. Die Zollbeamtin hat mir auch gleich die elektronische Registrierung empfohlen.


    Nun habe ich auch die elektronisch Registrierung ausprobiert, darüber vielen Dank an Mr.Rossi und auch an seine Anleitungen.
    Die genannten Punkte haben soweit alle tadellos funktioniert allerdings nach Eingabe aller Daten und der Übermittlung kam bei mir die sinngemäß die folgende Meldung (siehe auch Anlage): Registrierung nicht möglich, da keine Daten über den Grenzübertritt vorhanden sind.


    An einem Tag hat das mein Schwager versucht, am nächsten Tag ich selbst nochmals - jeweils mit demselben Ergebnis.


    Somit bin ich heute wieder zur Miliz und wir haben uns persönlich angemeldet. Die Beamtin dort hat natürlich keine Ahnung warum es elektronisch nicht funktioniert. Daher hier die Frage in die Runde, wer hat das schon genutzt, wer hat eine Vermutung woran das liegt?
    (evtl. weil keine Visa-Daten angegeben wurden, das ist aber im elektronischen Formular auch kein Pflichtfeld...)


    Ich selbst werde es dann vermutlich im Sommer wenn ich das nächste mal wieder komme ausprobieren.


    Grüße
    Michael

  • Hi Michael,


    danke für Deinen Bericht!
    Vielleicht waren die Daten einfach noch nicht im System, Wochenende & Montag zwischen Einreise und Registrierungsversuch gewesen?
    Oder - ich nehme mal an, man muss im weiteren Verlauf seine Passnummer eingeben - eben bei der Nummer eine führende Null vergessen, oder "0" (Null) statt "O" (Ohhh) :)


    Gruß

  • Servus!


    Naja, glaube nicht das ich das O und die 0 verwechselt habe, werde aber das nächste mal nochmals genau darauf schauen.
    Das mit der Zeitdauer habe ich mir auch überlegt, ich frage vielleicht bei der Ausreise nochmals nach, vielleicht wissen die Zöllner dort was...
    (eingereist bin ich am Sonntag, versucht habe ich es am Dienstag und am Mittwoch - theoretisch also genug Zeit, aber wer weiß das schon in Belarus)


    Grüße

  • Habe heute die Online-Registrierung erfolgreich durchgeführt (glaub ich jedenfalls).
    Bei der Registrierung für die eigentliche Registrierung hat meine deutsche Mobil Nummer nicht angenommen, mit einer Belarus-Mobilnummer hat es dann aber funktioniert.
    Nachdem ich alles eingegeben habe und auf senden gedrückt hatte, hat die Übertragung ewig gedauert. Nach einer Stunde habe ich abgebrochen und mich neu angemeldet und die Registrierung war erfolgreich. Es gab noch eine Möglichkeit zum ausdrucken, was ich aber auf dem Tablet nicht machen konnte. Ich hoffe, ich brauche diesen Ausdruck nicht an der Grenze bei der Ausreise.

  • Bin gerade in Lida. Hat nicht funktioniert, auch bei den Leuten hinter mir nicht. Die Bestätigung soll man ausdrucken für die Ausreise. Elektronische Registrierung ist kostenlos. Nur funktionieren sollte es. Am Wochenende und Montags keine Registrierung möglich.

  • Onlineregistrierung mit einer russischen mailadresse funktionierte bei mir top, auch am Wochenende. Freitags in BY angekommen, Samstag vormittag online die Registrierung gemacht. Am Ende der Registrierung wird eine Bestätigungsnummer angezeigt. Diese habe ich einfach vom Bildschirm mit dem Handy abfotografiert und bei der Ausreise dieses Foto auf dem Handy vorgezeigt. Es wurde anstandslos akzeptiert und alles war in Ordnung.

  • Hat mir jemand die Internetseite wo man sich registrieren kann ? Wie prüfen die das an der Grenze? Weil im Pass ist ja dann keine Registrierung vorhanden,
    Hab ich jetzt auch 10 tage Zeit um mich zu registrieren.? D.h ich bin 14 tage dort, fahre nach 7 tagen nach Litauen, dann brauche ich mich dann garnicht mehr zu registrieren, weil ich weniger wie 10 tage noch dort bin?!

  • Die Registrierung muss spätestens am 5. Werktag des Aufenthaltes erfolgen. Die Bestätigung ausdrucken, oder wie ich bereits geschrieben habe, ein Foto vom Bildschirm bei der Kontrolle vorzeigen. Selbst ein notieren der Registrierungsbestätigungsnummer sollte ausreichen, da bei der Kontrolle anhand dieser Nummer im PC nachgesehen wird und die Registrierung dann festgestellt wird. Dann ist alles in Ordnung. Den Link zur Registrierungseite habe ich leider nicht hier in D, nur in BY auf dem PC gespeichert.

  • Klappt das eigentlich mit der Online Registrierung? Ist das auch innerhalb der 5 Tage zu machen? Weil fahren nächste Woche los, wollt es nur mal wissen, weil das neu für mich ist

  • wir haben das zu Ostern für mich probiert, es hat weder mit meinem, noch mit dem Account meiner Frau und meiner Schwiegermutter funktioniert. Bei allen war zwar der "Auftrag" bzw. die "Bestellung" drinnen, aber mit einem Fehler, irgendwas mit einem Datum angeblich nicht gepasst hat bzw. gabs dann auch mal keine Rückmeldung mehr vom Server.
    Beim OVIR wollte man uns dann immer auf die elektronische Registrierung verweisen, daß die nicht funktioniert hat, wollte man uns nicht glauben.

  • Hab auch hier gelesen das es bei einigen nicht funktioniert, schon komisch, da machen die sowaw,und es funktioniert nicht,, Ist diese Online Registrierung kostenlos? Und was zeige ich den leuten an der Grenze? Gibts da ne nummer oder so die man aufschreiben muss? Wie heißt die Seite auf den man sich registrieren kann?

  • Zurück aus Belarus... Also, leider habe ich da die letzten Mails erst gesehen, nachdem ich mich selbst schriftlich beim OWiR registriert hatte (BYN. 25 zirka sind da fällig... U+1F620 ,-( ). Beim nächsten Mal - wird wahrscheinlich (wieder) Ende des Jahres werden - versuche ich's auch zuerst einmal OnLine.
    Zur Anmerkung über Daten im Pass... Ich habe da nie etwas vom OWiR in den Reisepass bekommen. Jetzt ohne Migrationskarte (von der Zoll) ein Zettelchen erhalten, dass bei der Ausreise von der Zoll nicht einmal eingenommen wurde.


    Einreise nach Belarus (Kurzbericht Reise): Am 5. Juli aus Bialystok kommend in Richtung Baranowitschi (wollte über die P99, kam über die DK-65). Ausreise - "Es gibt ein Problem mit dem Computer... Sie müssen warten!" Haben zirka eine Stunde einfach gestanden, bis wir über die Grenze konnten.
    Dann die Belarus-Grenze. Passkontrolle war recht zügig, dann aber anschließen bei der Gepäckkontrolle. Das man mit Klein(st)Kinder unterwegs ist, war die da egal. Wir haben insgesamt fast 2,5 Stunden für die Grenze benötigt. Gott sei Dank (Neuwagen gefahren) haben wir nicht auch noch ein Stopp bei BelToll machen müssen...


    BelToll in Wizebsk ist umgezogen! Waren die vorher in der Nähe von Korona an der Ausfahrstraße in Richtung Minsk, jetzt sind sie bei der Ortseinfahrt aus Orscha kommend (Nähe Flughafen).


    Ausreise - wieder über die gleiche Strecke als in Richtung Wizebsk. Jetzt nur zirka 40 Minuten gebraucht. Sowohl Belarus-Zoll als auch Polen-Zoll haben alles einmal Rucki-Zucki gemacht. Natürlich die Standardfragen der Polen - wo meine Frau nie auf ihre Wurst aus Belarus verzichten möchte, und auch ihre angezuckerte Milch aus Wizebsk-Oblast immer im Gepäck haben will (gerade Sachen, die man offiziell nicht mitnehmen darf - nur Unfug, dass wir sie nicht mitnehmen sollten, denn Polen ist nur Durchreiseland...).


    Noch kleiner Tipp am Rande. Gibt vielleicht nicht viele, die die Strecke fahren, aber aus dem Süden kommen, in Richtung Warschau, empfehlt es sich momentan wirklich, bei Czestochowa (glaub', so schreibt man's irgendwie) auf die DK-91 "abzuzweigen" nach Piotrkow Trybunalski, statt die DK-1 weiter zu fahren. Hinfahrt DK-1, Rückfahrt DK-91... Habe fast halbe Zeit gespart weil auf der DK-1 ständig Stau durch Straßenmeisterei-Arbeiten.