30 Tage visafrei nach Belarus bei Einreise über Flughafen Minsk

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hanie.

  • also ich bin am Sonntag über Terespol mit dem Auto eingetreist und ich bekam
    keine Migrationskarte für die Registrierung
    man fragte mich nur ob ich nach Russland weiterreise oder in Belarus bleibe
    eine Registrierung ist nicht notwndig sagte man mir auf meine Frage warum ich keine Migrationskarte bekomme ( für 10 tage bleibe ich in BY)
    morgen rufe ich nochmal zur Sicherheit beim Ovir an

  • ab welcher Zeit weiss ich nicht
    so gut is mein russisch nicht das ich den Grenzer alles fragen konnte
    auf jeden Fall habe ich dieses mal keine Migrationskarte bekommen
    die ja bei Einreise immer abgestempelt wurde für die Registriereung und bei Ausreise
    an der Grenze wieder vorgelegt wird
    und ich habe auch nicht gesehen das andere so eine Migrationskarte bekommen haben
    mein Vermieter ruft morgen mal an auf dem Ovier
    er sagte mir das die Bestimmungen auf der Internetseite
    nicht ganz eindeutig sind



    http://mfa.gov.by/visa/freemove/aafab0a3d1cc05e9.html

  • Hör, hör, da passiert also etwas positives! Wenn das alles wahr wäre, so spart man sich dann wieder einmal einen halben Tag Nutzlosigkeit - habe die Registrierung beim OWiR nie als belastend gesehen, aber sie nimmt einfach Zeit, die man für schönere Sachen verwenden könne ;-)


    Noch besser wäre es, würde die Visafreiheit für 30 Tage nicht nur über die Einreise am Minsker Flughafen, sondern auch überhaupt an jede Grenze möglich sein. Ich würde einmal annehmen, die Kontrolle an der Grenze wäre kürzer, somit könne mehr Menschen pro Stunde "durch", und wären alle somit glücklich(er). Könne Herr Lukaschenko nicht einmal daran denken, dass nicht alle Touristen über Minsk-2 ins Land kommen??

  • HI,


    die Frage ist ab wann dieser Erlass Rechtsgültigkeit erhält ;)


    In allen Medien wird geschrieben ab sofort, etwas offizielles ausser "so bald publiziert" kann ich nicht finden.


    Wäre praktisch zu wissen, da ich kommenden Montag für 10 Tage nach Minsk fliege und mir so das Visum ersparen könnte ;)


    Gruss


    Manuel

  • Michax
    Habe zwar noch nicht alle Artikel hierzu gelesen, aber der Text bei BelTa ist eindeutig: Die Registrierung ist weiterhin Pflicht.


    Finde die 30-Tage-Regelung zwiespältig, 15 Tage über ALLE Grenzübergänge würden die Touristenzahlen sicher deutlich stärker erhöhen. Die veröffentlichten Erfolgsmeldungen zur 5-Tage-Regelung sagen bisher nichts aus, denn 20% mehr von "fast nichts" sind immer noch "sehr wenig". Hat jemand hier schon absolute Zahlen gefunden?

  • Moin!


    Lt. diesem Artikel[ auf Belarus Digest sind 80.000 Personen mit der 5 Tages Regelung in 2017 eingereist


    Zum VOrschlag alle Grenzübergänge zu öffnen:
    Ich weiß nicht, ob so viel mehr Touristen dann kommen würden, weil über Land kommen ja eher die Touristen aus benachbarten Ländern. ABer wirklich korrekt einschätzen kann ich das natürlich nicht
    Die Minsk Regelung könnte auf jeden Fall dazu führen, dass Minsk ggf. auch für Low COst Airlines interessant wird, weil die Leute kein Visum mehr brauchen.
    Nach Kiew fligen ja auch mittlerweile einige Linien.


    Aber ich denke auch, dass die Regelung noch auf Minsk beschränkt bleibt aufgrund von Bedenken des Sicherheitsapparates. Denn der ist mit SIcherheit nicht so begeistert über die neuen Regelungen. ggf. wird die Regelung ja ausgeweitet, wenn wirklich viel mehr Touristen kommen.

  • "...dass die Regelung noch auf Minsk beschränkt bleibt aufgrund von Bedenken des Sicherheitsapparates."


    Ich habe es von inzwischen zehn Reisen nach Weißrussland in den letzten acht Jahren zweimal erlebt, dass das Visum eigentlich nur ein "Wisch" sei... Einmal, wo ich mit meiner Frau aufs Konsulat in Wien war, weil wir ein Express-Visum gebraucht haben des Ablebens meines Schwagers wegen - und da war alles in zwanzig Minuten fertig, inkl. Ausfüllen vom Visumsantrag, und einmal, wo ich ein Tag früher als geplant aufs Konsulat war, weil ich für eine ungeplante Auslandsreise am nächsten Tag mein Reisepass gebraucht habe. Da war dann in weniger als fünf Minuten mein neues Visum im Reisepass.
    Viel machen die da auch nicht, um ein Visum in den Reisepass zu machen. Ja, vielleicht mal schnell im Computer überprüfen, ob man in irgendeinem Register der Miliz usw. vorkommt. Das Visum für Weißrussland habe ich immer nur als Geldbeschaffung gesehen. Deswegen meinte ich auch, es wäre viel sinnvoller, die Visumfreiheit auch an den "normalen" Grenzübergängen gelten zu lassen. Kontrollieren werden die Zöllner trotzdem. Und bei jedem Grenzübergang haben die Computer, direkt verbunden mit der Zentrale vom KGB in Minsk, dessen kann man sicher sein. Also, einfach so "rein" kommen würde man sowieso nicht.

  • Die 30Tage Regelung gilt seit gestern.


    Weil:
    Dieses spezielle Dekret gilt bereits, nachdem es veröffentlicht wurde.
    Deswegen weil es im Dekret selber drin steht.
    (Bei anderen steht z.B. drin, gilt 30Tage nach Veröffentlichlung)


    Veröffentlicht wurde es am 26.7..
    Man findet es hier: http://pravo.by/ofitsialnoe-op…=26.07.2018&p1=26.07.2018
    (Nr. 295)


    Bestätigt wird das z.B. auch durch diese Meldung:
    https://telegraf.by/2018/07/8/…v-belarusi-vstupil-v-silu


    Gruß

  • Registrieren muss man sich aber wie bisher nach 5 Tagen ?
    oder 30 Tage visumfrei und registrierungsfrei über Flughafen Minsk

  • Hi,


    und hier Informationen aus erster Hand ;)


    Ich bin am Montag über den Flughafen in Minsk eingereist.


    - Das 30Tage Visum funktioniert 1:1 wie das ehemalige 5 Tages Visum. (Krankenversicherung + Reisepass)
    - Es gibt keine Migrationskarten mehr. Jedenfalls im Flugzeug wurde mir gesagt, dass diese abgeschafft worden sind.
    - Registrierung: Wer im Hotel die 30 Tage zubringt, wird über das Hotel registriert (verpflichtend für die Hotels) und bekommt von diesem die Registrierung bestätigt. Wer privat unterkommt, muss sich binnen 5 Werktagen selbstständig beim OVIR registrieren.


    Alles in allem nicht unbedingt so schlecht, wenn auch ausbaufähig ;)


    Gruss


    Manuel

  • Die Registrierungspflicht wird wohl nächstes Jahr so verändert, dass man sich erst nach 10 Tagen registrieren muss
    Zudem soll es möglich sein, falls man sich registrieren muss, dies online KOSTENLOS zu erledigen. Das ganze liegt wohl derzeit bei Luka.


    Quelle TUT.BY


    Damit entfällt hoffentlich auch diese Willkür beim OVIR, das mal die ausländische KV akzeptiert wird und mal nicht.

  • Tolle Sache, aber bringt mir wieder nichts, da ich nicht über Minsk Airport einreise.
    Was steckt eigentlich dahinter, dass das nur über Minsk geht? Muss ja einen Sinn haben.....
    Etwa, dass der Flughafen Minsk mehr Auslastung bekommt?
    Über Vilnius ist die Einreise nämlich wesentlich günstiger....

  • Hallo allerseits,


    geht es hier um maximal 30 Tage im Kalenderjahr, 30 Tage im fortlaufenden Jahr oder 30 Tage zusammenhängend?
    Weil wenn es 30 Tage zusammenhängend visafrei wären, dann könnte man ja z.B. 10x9 Tage da sein da ich mal was von max 90 Tagen gelesen hatte- oder sehe ich das falsch?


    Liebe Grüsse, Peter

  • Hallo Peter,
    Man kann max. 30 Tage am Stück, im Jahr aber insgesamt 90 Tage.
    Ob die Anzahl der Ein- und Ausreisen begrenzt ist weiß ich nicht mit Sicherheit, ich glaube aber nicht.


    Es sind 3x30 Tage oder 10x9 Tage, oder irgend sowas möglich.


    Auslandskrankenversicherung nicht vergessen, oder Du mußt die am Flughafen abschließen.


    Gute Reise

  • Hi Zusammen,


    die Anzahl der Einreisen und Ausreisen, so lang es über den Flughafen Minsk ist, ist unbegrenzt. Die Gesamtdauer pro Jahr von 90 Tagen darf natürlich nicht überschritten werden.


    Ich bin letztes Jahr beruflich und privat sehr oft in Minsk gewesen. (Alle 2 Wochen jeweils für 2 Wochen) bis 90 Tage ausgereizt waren.


    Alles sehr entspannt nun...jedenfalls bei solchen Reisen.


    Gruss


    Manuel