Führerschein

There are 9 replies in this Thread. The last Post () by Gerhard1972.

  • Moin!


    Reicht eigentlich mein deutscher "rosa" Pappführerschein in Belarus oder muss ich mir einen internationalen Führerschein besorgen?? Wenn es der Internationale sein muss, dann muss ich bald meinen alten Führerschein ins Kartenformat umtauschen

  • Der ADAC schreibt hierzu:


    "Führerschein


    Ein deutscher Führerschein (EU-Format und ältere Führerscheine) berechtigt für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten zur Teilnahme am Straßenverkehr in Belarus. Danach muss nach Ablegung einer theoretischen Fahrprüfung (in russischer Sprache) die Umschreibung in einen belarussischen Führerschein erfolgen. Ein Dolmetscher wird dabei von belarussischer Seite nicht gestellt. Der deutsche „Internationale Führerschein“ wird in Belarus nicht anerkannt."

  • @Marco

    Quote

    Reicht eigentlich mein deutscher "rosa" Pappführerschein in Belarus oder muss ich mir einen internationalen Führerschein besorgen?? Wenn es der Internationale sein muss, dann muss ich bald meinen alten Führerschein ins Kartenformat umtauschen


    Generell hat unser MrRossi schon alles gesagt und man sollte sich um ggfls. entstehende Nachfragen und/oder ärgerlichkeiten lieber zuvor den "Internationalen Führerschein" machen. Das spart Zeit, Nerven und ggfls. auch den Geldbeutel der für etwaige Strafzahlungen herhalten muss.



    @MiMo

    Quote

    Ein deutscher Führerschein (EU-Format und ältere Führerscheine) berechtigt für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten zur Teilnahme am Straßenverkehr in Belarus. Danach muss nach Ablegung einer theoretischen Fahrprüfung (in russischer Sprache) die Umschreibung in einen belarussischen Führerschein erfolgen. Ein Dolmetscher wird dabei von belarussischer Seite nicht gestellt.


    Irgendwoher und irgendwie kommt mir das bekannt vor ... U+1F617 U+1F604
    Soweit hast Du da recht, dass man mit einen ausländischen Führerschein, in Belarus maximal 3 Monate unterwegs sein darf. Anschließend muss man zwingend den Führerschein auf den Belarussischen Führerschein umschreiben lassen. Dies Bedarf dann, so wie Du schon sagtest, eine Ablegung einer Theoretischen Prüfung (in russischer bzw. belarussischer Sprache). Andere Sprachauswahlen wie Deutsch oder Englisch gibt es nicht! Genauso ist es nicht statthaft mit einen Dolmetscher/Übersetzer (auch keine Staatlich Anerkannten) die Theoretische Prüfung abzulegen!
    Aber es gibt immer mal jemanden der gute bis sehr gute Kontakte zu dem Prüfer hat und wenn ein solcher mit diesen spricht (und mit etwas in den Händen winkt) dann kann man sich auch beruhigt an den Theorieprüfungscomputer setzen und Däumchen drehen und der Führerschein ist in Deinen Händen. Wobei ich damit aber nicht sagen oder empfehlen möchte, dass ein jener gleich zu dem Prüfer rennt und dies aus eigener Hand versucht. Der Schuss kann auch schnell nach hinten losgehen. Ich sagte dies nur dazu, da mein Direktor wo ich arbeite, einen solchen sehr gut kennt und auch sonst sehr gute Kontakte wie z.B. den Bürgermeister, der Miliz, der Regionszeitung und weiteren hat und da entsprechend auch mit reden kann U+1F609



    @MrRossi

    Quote

    Da wollte der GAI-Mensch von mir das Gültigkeitsdatum des Führerscheins gezeigt haben - lol :)
    Er wollte nicht glauben, daß er quasi unendlich gültig ist.


    Dann hat er entweder Tomaten auf den Augen oder konnte eben kein Deutsch oder aber Datumsangaben (dd.mm.yyyy) lesen U+1F609 U+1F604
    Aber das "unendlich" lassen wir mal dahin gestellt, denn auch ein Führerschein hat eine Ablaufszeit bis dieser erneut verlängert werden muss. Sprich, das die Gültigkeit bis zum Beispiel 01.01.2020 läuft und man somit ein Monat (?) früher zum Amt muss um einen neuen mit längerer Gültigkeit zu beschaffen. Im weiteren ist das "unendlich" auch so eine Sache, wenn einer in Deutschland zu oft gegen die StVO verstößt, zu viele Punkte hat und den Altbekannten Idiotentest mehrmals (3x) nicht bestanden hat, dann würde ich in dem Fall bezweifeln, dass ein Führerschein "unendlich" gültig ist. So das man in dem Fall eher sagen könnte: "Führerschein gemacht - war im Besitz und nun ... ohne Führerschein" U+1F609

  • man sollte sich um ggfls. entstehende Nachfragen und/oder ärgerlichkeiten lieber zuvor den "Internationalen Führerschein" machen. Das spart Zeit, Nerven und ggfls. auch den Geldbeutel der für etwaige Strafzahlungen herhalten muss.


    Ich erlaube mir nochmals den ADAC zu zitieren:
    "Der deutsche „Internationale Führerschein“ wird in Belarus nicht anerkannt"


    Welche Zeit, Nerven, Geld .... soll man sich also durch ein nicht anerkanntes Papier ersparen?


  • Dann hat er entweder Tomaten auf den Augen oder konnte eben kein Deutsch oder aber Datumsangaben (dd.mm.yyyy) lesen


    Also wenn Du mir auf meinem dt. Plastikkarten-Führerschein ein Ablaufdatum zeigen kannst....
    Bekommst Du ein Jahr Wodka umsonst :)


    Seit 2013 werden Führerscheine nur noch mit 15 Jahren Gültigkeit ausgestellt. Auch die nie ablaufenden Führerscheine werden 2033 ungültig. Bis dahin musst du den Führerschein tauschen. Daher werde ich auch erstmal auf den Internationalen Führerschein verzichten.
    Geht eher darum, dass ich ab und zu meine Freudin in BY in ihrem Auto chauffiere.


    Wenn ich mit meinem deutschen Auto in BY mal unterwegs sein sollte, werde ich mir dann wohl den Internationalen Führerschrin zur SIcherheit zulegen

  • @MiMo

    Quote

    Ich erlaube mir nochmals den ADAC zu zitieren:
    "Der deutsche „Internationale Führerschein“ wird in Belarus nicht anerkannt"
    Welche Zeit, Nerven, Geld .... soll man sich also durch ein nicht anerkanntes Papier ersparen?


    So wie MrRossi schon geantwortet hat ...

    Quote

    Wenn die GAI nach diesem Wisch fragt - so wie es mir einmal passiert ist - verweise ich sie dann an den ADAC?? *lol*


    Ehrlich gesagt kann ich diese Aussage auch nicht nachvollziehen und/oder verstehen. Wenn Du einen EU-Führerschein hast, dann kannst Du mit dem (fast) weltweit reisen und auch in den Ländern fahren. Nur muss eben auf die Gesetzlich vorgeschriebene maximale Zeit in den jeweiligen Land geachtet werden (überwiegend max. 3 Monate). Nach der Frist musst Du dann den Inländischen Führerschein machen um weiter an den Strassenverkehr teilzunehmen. Aber wer muss dass schon, wenn er z.B. nur im Urlaub hier oder dort ist? Das müssen eigentlich nur diejenigen, die entweder ausgewandert sind oder aber sich langfristig mit einen Arbeitsvisum, Dauervisum über längere Zeit aufhalten / aufhalten dürfen. Was ich mit meinen von Dir zitierten Worten sagen wollte ist lediglich das (und das was auch zuvor schon gesagt wurde), dass wenn Du oder jemand anders noch den alten rosafarbigen Papierlappen hat, dass man dann lieber zuvor den Plastikkarten-Führerschein machen sollte. Darauf war auch das "Zeit, Nerven und Geld sparen" bezogen, denn der ältere wird ggfls. nicht mehr anerkannt und dann hat man das Problem mit "Zeit , Nerven und Geld". Aber was der ADAC damit zu tun hat ist mir ein Rätsel?



    @MrRossi

    Quote

    Also wenn Du mir auf meinem dt. Plastikkarten-Führerschein ein Ablaufdatum zeigen kannst....
    Bekommst Du ein Jahr Wodka umsonst :)


    Na wenn dem so ist, schau mal bei Wikipedia (Führerschein und Fahrerlaubnis (Deutschland))" auf dem nachfolgenden Bild und dem im verlinkten Wikipediaeintrag im rechten Block auf die Vorderseite des Führerscheins unter dem Punkt 4b wo steht ...

    Quote

    4b. Führerschein gültig bis



    Darin geht hervor bis wann ein Führerschein genau gültig ist und das auch mit Datumsangabe dd.mm.yyyy U+1F609
    Das auf der Rückseite befindliche Datums bzw. Jahresangabe bezieht sich lediglich nur darauf, wann der Führerschein in der jeweiligen Klasse gemacht wurde. Warum Du nun aber größere LKWs fahren darfst bleibt mir nen Rätsel?! Ich darf nur bis zu 7,5t oder aber LKWs mit Anhänger bis zu 15t (? bin mir da unsicher was der Zuladung betrifft) wenn diese eine Auffahrbremse verfügen - zumindest so oder so ähnlich.




    Quote

    Meine Frau, die den Führerschein viel später gemacht hat als ich, darf nix :)
    Nur PKW und Moped...


    ... wie sagt man doch so schön unter Männern: "Frauen sollten besser gar kein Auto fahren" U+1F604
    Nein ... Spaß beiseite! Bevor ich hier gleich haue von den weiblichen Mitgliedern hier bekomme möchte ich dazu erwähnen, dass Frauen teilweise sogar besser bzw. sicherer fahren. Aber auch das lasse ich mal dahin gestellt, denn es gibt immer die eine und die andere Seite. Männer sind da nicht schlechter als Frauen und umgekehrt ist es gleichermaßen.



    Quote

    Ja, so einen Prüfer hatten wir hier auch... der sitzt nun im Knast mit einigen Fahrschullehrern inklusive...
    Was mit den "Schülern" passiert ist, die diese Vorzugs-Dienste in Anspruch genommen haben - kann ich nicht sagen.
    Ich muss/werde dann doch den legalen Weg nehmen...


    Kommt immer ganz darauf an wie so etwas dann von statten geht. Aber persänlich schließe ich mich Deinen Worten an und würde auch lieber den legalen Weg vorziehen. Denn wie Du schon sagtest ... man weiß nie, was letztlich dabei heraus kommt. Vielleicht gelingt es, aber vielleicht gelingt diese Vorgehensweise auch in andere Ohren und man hat dann u.a. nicht nur einen Führerschein gehabt sondern auch noch Strafe oder, wer weiß, Gitter vor den Fenstern U+1F609



    Quote

    Grüße aus dem verschneiten Mogilev!
    (bisschen früh für Winter in diesem Jahr)


    Bitte was? Schnee in Mogilev ... *grummel*
    Also nun werd ich aber nen wenig eifersüchtig! Das kann doch nicht sein, dass bei Dir immer früher, andauender und auch länger der Schnee fällt als hier. Ich will auch!!! ... schön mit Frauchen im Schnee spazieren gehen, mit Kindern ein Schneemann oder ein Iglu bauen oder einfach auf der warmen Veranda sitzen, ein kleines Schlückchen genießen (*psst* hab nichts gesagt ^^) und die Schneeflocken fallend zusehen und die herrliche Aussicht genießen. Aber ... schön wär es, denn hier scheint die Sonne U+1F625

  • . Wenn Du einen EU-Führerschein hast, dann kannst Du mit dem (fast) weltweit reisen [...]wenn Du oder jemand anders noch den alten rosafarbigen Papierlappen hat, dass man dann lieber zuvor den Plastikkarten-Führerschein machen sollte. Darauf war auch das "Zeit, Nerven und Geld sparen" bezogen, denn der ältere wird ggfls. nicht mehr anerkannt und dann hat man das Problem mit "Zeit , Nerven und Geld". Aber was der ADAC damit zu tun hat ist mir ein Rätsel?


    Kann es sein, dass Sie gar nicht wissen, worum es sich bei dem von Marco nachgefragten "Internationalen Führerschein" handelt?
    Der von Ihnen erwähnte "Plastikkarten-Führerschein" ist nämlich genau so ein NATIONALER Führerschein wie der rosa oder graue "Lappen".


    Einen "Internationalen Führerschein" erhalten Sie beim Straßenverkehrsamt Ihres Wohnortes zusätzlich (!) zum vorhandenen nationalen Führerschein für 15 Euro. Sollten Sie als nationalen Führerschein bislang allerdings noch die rosa oder grauen Lappen haben, müssen Sie diesen zunächst in einen Kartenführerschein umtauschen. Info und Bilder hier: https://de.wikipedia.org/wiki/…ionaler_F%C3%BChrerschein
    Und auf der Homepage des ADAC gibt es für jedes Land Informationen, welche Dokumente man für die Einreise mit PKW benötigt.


    MrRossi
    Schaden kann der Internationale Führerschein nicht, da haben sie recht. Und dass ein Polizist erfreut sein kann, in diesem zumindest die russische Übersetzung zu finden, würde ich auch unterschreiben.

  • @MrRossi

    Quote

    Ja mag' ja sein, aber es geht ja um meinen Führerschein,
    da steht bei 4b - nix... nix und nochmal nix...


    Ich habe noch "Bestandsschutz" - damals gabs noch kein Ablaufdatum.


    Seltsam ... bei mir steht da genau so ein Ablaufdatum, wie auf dem verlinkten Bild von Wikipedia-Eintrag. Aber ist ja auch egal. Ich wollte damit nur im allgemeinen hier im Thema klarstellen, dass es auf einen Führerschein ein solches Ablaufdatum gibt, nachdem dieses hier als "gibt es nicht" abgestempelt wurde. Aber genau das gibt es eben doch - ob da nun wie z.B. bei Dir kein Datum eingetragen ist oder wie bei mir z.B. eingetragen ist, lasse ich mal dahin gestellt. Fakt ist aber, dass ein Ablaufdatum auf dem Führerschein vorhanden ist U+1F609
    Was den von Dir gesagten "Bestandsschutz" anbelangt, so ist das wie Dein gesagten ersten Schneefall - in meinen Sinne ein Glückspilz U+1F609 U+263A



    @MiMo

    Quote

    Kann es sein, dass Sie gar nicht wissen, worum es sich bei dem von Marco nachgefragten "Internationalen Führerschein" handelt?


    Ich weiß schon, dass es einen Nationalen (grau, rosa-Lappen und nun im Plastik-Format) sowie auch einen "internationalen Führerschein" gibt. Die Frage von Marco war aber diese ...

    Quote

    Reicht eigentlich mein deutscher "rosa" Pappführerschein in Belarus oder muss ich mir einen internationalen Führerschein besorgen??


    ... und daraus geht hervor, dass er fragte ob der "rosa" Pappführerschein (oder meinetwegen auch der neue im Plastik-Format) ausreicht um in Belarus einzureisen bzw. sich in Belarus im Strassenverkehr zu beteidigen oder ob dafür ein "internationaler Führerschein" besorgt werden muss. U+1F609
    Demnach habe ich auch geschrieben, dass die Einreise und das bewegen eines Fahrzeuges in Belarus auch mit einen "nationalen Führerschein (egal ob nun der alte oder neue Lappen) ausreicht. Ich habe mich selbst damit hier auf den Strassen bewegt (damals noch mit Visum) und auch im späteren nach der Auswanderung (mit Aufenthaltsgenehmigung) und es gab nie Probleme mit der GAI bei etwaigen Strassenverkehrskontrollen. Nur ... wenn es mehr als 3 Monate sind, in denen man auf Belarussischen Strassen unterwegs ist, dann muss der Deutsche Führerschein eben mittels Theoretischen Prüfung in einen Belarussischen umgeschrieben werden. Wenn aber jemand nur mit einen Visum einreist, so wird dies nicht in Kraft treten, da einerseits die max. Aufenthaltszeit im Jahr (ausgenommen Sonderfälle) ohnehin nur 90 Tage besteht und man damit max. 3 Monate nicht überschreiten wird / kann und andererseits ist es sowie so nur ein Visum und keine Aufenthaltsgenehmigung wo eben nur diese Gesetzgebung in Kraft tritt. Was aber nun in Sonderfällen wie z.B. wenn jemand länger als die 90 Tage (z.B. mit einen Arbeitsvisum, o.ä.) in Belarus ist und sich am Strassenverkehr beteidigt, dass kann ich nicht sagen oder beurteilen, da ich solche Erfahrung nicht gemacht habe.

  • Bei mir steht unter 4b auch kein Datum, sondern nur ein -.
    Das unter 4b beim aktuellen deutschen Führerschein kein Datum, sondern nur ein - steht, liegt daran, wann man den aktuellen Führerschein getauscht/bekommen hat.
    Seit Januar 2013 gilt das Dokument nur noch 15Jahre. Vorher unbegrenzt.
    Alle, die kein Gültigkeitsdatum enthalten verfallen am 19. Januar 2033 und müssen dann neu beantragt werden.

  • Also man braucht keinen internationalen führerschein in Weissrussland hatte glaube sicher so 20 Verkehrskontrollen und keiner fragte mich danach, da Problem ist nur das er es nicht lesen kann, auch in russlan d ist das kein problem der adac will sich nur absichern aber fragen wird dich vielleicht einer von hundert