Tschernobyl: Gedenken an die Nuklearkatastrophe

  • Hallo miteinander, ja es sind schon wieder 29 Jahre vergangen. Eine ganze Generation ist damit bereits aufgewachsen.
    Viele der Jungen Leute kenne ich, viele haben es geschafft ein gutes Leben sich einzurichten, viele haben es nicht geschafft
    und leben unter schwierigen Bedingungen. Tschernobyl war oftmals mit Auslöser für verschieden Lebenswege. in "unserer
    Familie" sind die jetzigen Nachkommen des Reaktorunglücks gesund. Dafür Danke, wem auch immer!
    Meine Gedanken sind gerade in Narowlja, dort steht ein Denkmal für die 16 geräumten Orte wegen des Unfalls.
    Gedenken wir an alle Opfer der ersten Stunde, alle Helfer, alle in Not geratenen, alle die buchstäblich alles verloren hatten,
    die erkrankten und Opfer bis in die heutige Zeit hinein.
    Nicht vergessen sollten wir die Tiere sowie die einst so erholsamen Seen und Wälder für die Menschen.