• Hey zusammen,


    ich habe jetzt das erste Mal ein Visum für BY beantragt in Berlin per Post (zuvor immer visafrei über den Flughafen - was ja aktuell nicht möglich ist). Am Donnerstag gegen 10:30 Uhr wurde es zugestellt dort und auf der Seite der Botschaft steht 5 Arbeitstage. Heute ist der 4 dann oder? Und dann muss ich dazu noch den Rückversand rechnen. Wird es wohl bis Samstag da sein? Wird die Zeit eingehalten? Hat es bei euch immer gut geklappt oder gab es mal Probleme? Ist das erste Mal im Leben, dass ich überhaupt eines beantragen muss.

  • ein Visum für BY beantragt in Berlin per Post (zuvor immer visafrei über den Flughafen - was ja aktuell nicht möglich ist)

    Eine Visumfreie Einreise kann auch zur jetzigen Zeit erfolgen. Das einzige Problem sind dabei die EU-Sanktionen der direkten Flüge von/zu nach oder von Belarus von/nach Europa (u.a. auch Deutschland). Nimmt man aber einen Umweg in Kauf, so wird eine Flugreise über z.B. der Türkei immer noch möglich sein.


    Im übrigen können einige von hier davon bereits ein Lied singen ;)

    Am Donnerstag gegen 10:30 Uhr wurde es zugestellt dort und auf der Seite der Botschaft steht 5 Arbeitstage. Heute ist der 4 dann oder? Und dann muss ich dazu noch den Rückversand rechnen. Wird es wohl bis Samstag da sein?

    Wenn dein Reisepass am z.B. 01.09 bei der Botschaft (von dir selbst oder einer Visaagentur; z.B. VES) ausgestellt wird, dann wird auch genau das Datum der Ausstellung des Visums auf dem Visum selbst vermerkt. Wenn du das Visum dann zugestellt bekommst und dabei 2-3 Werktage vergehen, verliert sich dadurch natürlich auch die Visazeit! Entsprechend dem empfehle ich aus eigenen Erfahrungen den VES (Visa Express Service) welcher dieses innerhalb kürzester Zeit erledigt und keine Wartezeiten entstehen. Kurzum kostet dies natürlich je nach Service mehr, aber wenn einen die Reisezeit(en) mehr am Herzen liegen als ein paar Euro, so kann ich diesen Service nur sehr empfehlen (habe ich selbst zwei mal genutzt und war sehr zufrieden!).


    Andernfalls, um deinen Beispiel voran zu gehen, wird die Zeit verschwunden. Denn wenn du auf dein Visum wartest verschwindet auch die Zeit des möglichen Aufenthalts!


    Interne Links zu diesem Thema:

    Gruss,
    Andreas

  • Danke für deine Nachricht. Ja das mit der Türkei hatte ich selbst schon so gemacht. Aber die fliegen auch nicht mehr, also Turkish Airlines.
    Habe den Beginn des Visum auf Ende September gelegt, da wir dann hin wollen. Meine Frage war nur, ob das auch so schnell bearbeitet wird wie es auf deren Seite steht, wie die Erfahrung ist. :-)

  • Pamela


    dann muss ich leider passen, da ich selbst nur den Weg über die genannte VIsa-Agentur (VES) bevorzugt habe. Dies obliegt aber auch u.a. daran von wo man kommt, wie weit die Botschaft entfernt ist, wie viel Zeit man aufbringen kann, etc. etc. Entsprechend dessen und dem der Ungewissheit habe ich eine Agentur beauftragt ;)


    Gruss,
    Andreas

  • Pamela

    Bei der VES (Visa Express Service) gibt es zwei Arten der Bearbeitung. Die einfache, welche m.W.n. bis zu 2 Wochen Zeit in Anspruch nimmt oder aber der Express-Service, welcher auch meine damalige Wahl gewesen ist und damit das Visum binnen 3 Tage im Pass klebt. Der Ablauf war dabei recht simpel. Den Reisepass per Post-Express (Dauer 1 Werktag; sprich heute absenden und morgen da) zur Visaagentur senden. Diese werden am folgenden Tag das Visum besorgen und zudem (auf Wunsch per Post-Express) zurücksenden. Damit hat man sein Visum in nur sage und schreibe 3 Tagen! Dies ist zwar Kostenaufwändig, doch wenn man es eilig hat oder wie ich damals nicht wusste wie man den Visa-Antrag und das buchen des Bus-Tickets auf den Tag genau überein bekommt, sah ich in diesem Service nur gutes ;)


    Gruss,
    Andreas

  • Belarus.Andreas


    Die Agentur ist ehrlich gesagt ziemliche Abzocke.

    In der Botschaft direkt zahlt man 70 € für ein Express Visum (auch mehrmalige Einreise), laut Website in 48h fertig, aber als ich letzte Woche da war, wurde mir gesagt, dass man es auch am gleichen Tag noch abholen kann, wenn man es persönlich in Botschaft/Konsulat beantragt.


    War dieses mal zum ersten Mal persönlich da, wegen 9€-Ticket erschwinglich von Sachsen aus, sonst immer per Post beantragt.

  • In der Botschaft direkt zahlt man 70 € für ein Express Visum (auch mehrmalige Einreise), laut Website in 48h fertig, aber als ich letzte Woche da war, wurde mir gesagt, dass man es auch am gleichen Tag noch abholen kann, wenn man es persönlich in Botschaft/Konsulat beantragt.

    Bedenke aber dabei auch, dass man hier in einen Öffentlichen Forum nicht unbedingt wissen mag / muss, von wo der Fragesteller her kommt und zum anderen auch, dass nicht jeder nah an der Botschaft wohnt und die quasi "leichte" Möglichkeit hat, die Botschaft zu erreichen. Andere müss(t)en dafür Hunderte oder gar bis zu Tausend Kilometer fahren und dies u.a. mit der Ungewissheit dann auch an der Reihe zu kommen. Denn insofern die Botschaft ein hohes Aufkommen nachweist, kann es auch sein, dass man mit den Worten "Wir haben Feierabend und kommen sie bitte morgen wieder" abgeschoben wird und dann? Für jemanden der weit her reisen muss ist das sicher was anders als für jemanden der ein eher "leichtes" Spiel hat. Entsprechend dem sehe ich meine Ratschläge immer aus zweierlei Ansichten.

    Die Agentur ist ehrlich gesagt ziemliche Abzocke.

    Entsprechend dem Unterschied der o.g. gglfs. aufkommenden Entfernung, Umständen, etc. sehe ich da keine "Abzocke" in einer bzw. dieser Visa-Agentur. Im Gegenteil. Denn wenn ich mich ins Auto setzen müsste um mein Visum zu beantragen / abzuholen und dafür (als Beispiel) 500km fahren müsste, dann kommt man Rechnerisch sicherlich günstiger von einer solchen Agentur herum, als sich die Unkosten für den Weg, die Zeit / Nervenaufwand antun zu müssen. Insbesondere aus dem Grunde um noch nicht einmal zu wissen ob man an diesen Tag nicht wegen o.g. zu hohen Aufkommen auf den Folgetag abgewiesen wird. Wenn dies Risiko, der Zeit- , Nerven- und Geldaufwand eines jene lieb ist, dann bitte. Bei meinen 500km Entfernung stand dies jedoch nicht zur Debatte ;)


    Gruss,
    Andreas

  • Belarus.Andreas


    Klar, verstehe manche Punkte.

    Wenn man zu weit weg wohnt, kann man ja per Post schicken. Ich hatte auch anfangs bedenken ein Dokument wie den Reisepass mit Post zu verschicken, aber Probleme hatte ich da bis jetzt (15+ Visa) noch nie. Man sollte halt zB Umschläge mit Luftpolsterfolie nehmen, sodass man von außen nicht grad ertasten kann, dass sich darin ein Pass befindet.


    Und wenn man in der Nähe von Berlin wohnt oder einfach so persönlich beantragen möchte, kann man problemlos einen Termin per Telefon vorher machen.


    Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, hauptsache alles läuft glatt.