Russlands Ultimatum: Wenn Sie an Belarus vorbeifliegen, gibt es keine Landung in Moskau

There are 6 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • Mosyr
    Ich will Dir ja nicht auf die Füsse treten, aber zwischen zwei "Brüdern" und zwei "Freunden" können wirklich Welten liegen!
    Sicherlich kennt man das Sprichwort, dass man sich hingegen der Familie die Freunde aussuchen kann, aber in diesem Sinne wage ich Wortwörtlich zu bezweifeln, dass sich diese Brüder in die Klöppe bekommen würden/wollen. Und das ist m.E. auch mehr gut als schlecht und dies insbesonderen in Anbetracht der Situation um welcher es hier geht. Wobei es (wiederholt) m.E. auch in anderen vorherigen Situationen nicht anders war. Natürlich mag es auch andere Situationen gegeben haben (das mag und möchte ich nicht bestreiten), aber in diesen und vielen anderen, liegt m.E. der Weg des ebenso m.E. leider viel zu schlecht geredeten Osten, eher auf der richtigen Seite. Aber wir wissen ja alle das der Westen immer der gute von beiden ist (ironie) ;)


    Gruss,
    Andreas


    PS: Bzgl. den Lied klingelt da etwas, aber komme im Moment nicht drauf.

  • Hallo zusammen.

    Als der letzte Vorhang in 90er fiel, schauten die Menschen und die damalige "Ost" Staaten zu Westen auf, und dachten erleichtert endlich dürfen wir "frei" sein.

    Doch der Westen hatte andere Pläne in der Schublade.

    Der Imperiale Traum war zum Greifen nahe.

    Und so nahm der Weg ihren Lauf.

    Bis es abrupt, nach mehr als 30 Jahren zum Stillstand kam.

    In dieser 30 jährige Zeit wussten weder die Menschen noch die Staaten zu wem sie gehören. Bis es sie endlich kappiert haben, dass der Westen mit gezinkte Karten spielt.

    Und so langsam lernt jeder, zu wem er sich gehörig ist.

    Und das Spiel ändert sich.

    Gruss an alle.

    Surreal.

  • Der große Bruder nimmt den kleinen in den Arm und das war nicht schon immer so, sondern ist auch richtig so!


    Gruss,
    Andreas


    Hallo zusammen,


    ich finde es richtig so!


    Unter uns.. was für ein Unsinn...


    Flug Warschau Minsk 1h15 min... geht aber nicht:)


    Flug nach Moskau und dann zurück nach Minsk zurück...... nur weil einige ...:)


    ps.

    Vor paar Tagen waren die Herrschaften der ICAO Organisation in Minsk:)

    Es gab keine Einwände. Alles Maßnahmen die vorgenommen sind waren ok.

    Als sie zurück geflogen sind waren sie in einer sehr guten Stimmung als vor der einreise nach Minsk.


    In Europa findet man so gut wie nichts darüber:) Denn man will keine Fehler zugeben...

    Erst Denken dann machen nichts anders:)



    In dem Sinne.


    Gruß


    Dariusz

  • Und das Spiel ändert sich.

    Genauso wie sich Zeiten ändern und das wie auch immer zuvor und zudem wird dieses auch immer so bleiben. Lediglich mal schneller oder langsamer und ebenso mal im guten oder schlechten Sinne.

    Unter uns.. was für ein Unsinn...


    Flug Warschau Minsk 1h15 min... geht aber nicht:)


    Flug nach Moskau und dann zurück nach Minsk zurück...... nur weil einige ...:)

    Ich würde es etwas anders formulieren ...


    Flug Warschau nach Minsk 1h 15min - geht aber nicht

    Flug nach Moskau und dann zurück nach Minsk - geht auch nicht mehr und wäre ohnehin (bzgl. des Umwegs) unsinnig

    Und all das nur weil der Westen den so geliebten (ironie) Osten ein Stein in den Weg wirft.


    Die Antwort darauf sind nun weitere Steine die hier der eine den anderen in den Weg wirft.

    Hoffen wir aber an dieser Stelle einmal, dass die Steine auf den Boden bleiben und sich des gleichen nicht auch noch an die Köpfe geworfen wird.


    Das ein Staat so wenig wie möglich von seinen Fehlern zugeben möchte ist nichts neues. Das war früher auch schon so gewesen und das dabei natürlich versucht wird, die Fehler aus den Medien fern zu halten ist ebenso nichts unbekanntes.

    Erst Denken dann machen nichts anders:)

    In diesem Falle ist es von gewissen Seiten aber eher: "Erst handeln, dann denken"
    Über dessen Sinn und Verstand kann man natürlich streiten ;)


    Gruss,
    Andreas