Belarus: $7,5 Mrd. Gold- und Devisenreserven

There are 4 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • 10 Mrd. wurden in der letzten Zeit hier in D fast täglich ausgereicht zur "Bekämpfung" der Epedemie!

    Was ich damit Sagen will, solche Zahlen sind für den einzelnen unrelvant. Wo die Kohle bleibt, wer

    weis das schon so genau? Gleiches gilt für soche Feststellungen von Reserven. Auch hiervon hat der

    hart arbeitende Mensch egal wo relativ wenig bis nichts.

  • Mosyr
    Wir haben alle unterschiedliche Meinungen sowie auch Interessen. So mag dieses Thema für den einen von Desinteresse, jedoch für jemand anderen von Interesse sein. Darüber hinaus gibt Zahlreiche Themengebiete in unseren Nachrichten bei welchen des gleichen zutreffen wird. Um jedoch alle Interessengemeinschaften gleichwertig abzudecken, möchten wir hier entsprechend auch solche Nachrichten verkünden.


    Was letztlich mit den Geldern der Steuerzahler und damit den wie von Dir genannten hart arbeitenden Menschen geschieht, dass wird einen, so wie Du schon erwähnt hast, so oder so verwehrt bleiben. Dies jedoch nicht nur hier in Belarus, sondern auch in vielen anderen Ländern. Um ehrlich zu sein, würde ich dieses von meiner Seite aus her gesehen auch gar nicht erst wissen wollen. Denn ich glaube, dass dieses wissen mehr zum Haare rupfen wäre als alles andere - und das gleichermaßen ob in Belarus, Deutschland oder anderswo auf der Welt ;)


    Gruss,
    Andreas

  • Ein gutes hat es ja, 7,5 Mrd + oder - ist schon ein kleiner Unterschied.

    Es sei BY ja gegönnt von mir aus!


    Das Steuerwesen betrifft alle Länder, da bin ich bei dir.

    Mir ging es um die Wichtung der Nachricht.


    BG M

  • Es sei BY ja gegönnt von mir aus!


    Das Steuerwesen betrifft alle Länder, da bin ich bei dir.

    Mir ging es um die Wichtung der Nachricht.

    Wenn es hier nur um Nachrichten gingen würde, dann würde es hier die ein oder andere nicht geben und wäre zudem auch froh, dass hier keine Nachrichten aus Deutschland dokumentiert werden müssten.

    Das Steuerwesen betrifft alle Länder, da bin ich bei dir.

    Ob nun um mir oder jenen anderen, bleibt einen jenen selbst überlassen. Hier beruht es nur auf einen von vielen Themen, welche den einen von Interesse und dem anderen von Deinteresse sind. Da wir aber wir gesagt alle unterschiedliche Meinungen haben, sollte einen jenen auch die Meinungsfreiheit diverser Themen gelassen werden. Sollte dieses aber zukünftig nicht weiter erwünscht sein, dass im Forum Nachrichten automatisch im Forum zu Diskussion bereit gestellt werden, so wäre dies natürlich durchaus möglich einzustellen und des gleichen nur als Kommentare (wie auch jetzt möglich) bereit zu stellen.

    Mir ging es um die Wichtung der Nachricht.

    Die Wichtigkeit liegt im Auge des Betrachters. Der eine mag die Politik, der andere aber die Wissenschaft oder Gesellschaft, wiederum andere Sport und anders. Kurzum: Allen wird man es eh nie recht machen können und so sehen wir es von seiten von Belarusinfo so, dass wir lieber die ein oder andere "mehr" News verfassen und somit allen zurecht zu kommen (können). Andererseits könnten wir auch einfach, wie genannt, gänzlich das Forum von den Nachrichten trennen oder dieses einstellen, so dass keine automatischen Themen erstellt werden und damit nur noch die Kommentare der Nachrichten erhalten bleiben würden. Dies stand bereits zu alten Zeiten zu Debatte (Content oder Forum). Wenn dies aber Mehrheitlich wirklich nicht erwünscht ist, so wäre es durchaus kein Problem, des gleichen vom Forum zu trennen und lediglich nur Kommentare zu den Nachrichten zuzulassen. Ich bin da für alles offen! Hauptsache ist, dass nicht des gleichen wie im alten Forum zustößt und damit nicht nur das Forum, sondern die ganze Seite verhunzt wird wie ein Mr.X es zuvor getan hat!


    Gruss,
    Andreas