A. Lukaschenko über die Ausschreitungen: "Jetzt reicht´s"

There are 4 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • Kurzum natürlich eine klare An/Aussage. Allerdings klingt diese auch ein wenig nach dem letzten Atemzug (letzten Versuch) von ihm oder aber nach einem großen Paukenschlag so wie es ihm zuvor noch nicht gegeben hat. Insofern jedoch letzteres zutreffen wird, wovon ich persönlich eher ausgehen werde, hoffe ich nur, dass nicht noch mehr Blut vergossen wird, als eh schon Sinnlos vergossen wurde ?(


    Gruss,
    Andreas

  • Hi,


    das interessante ist, dass es Bilder von der Amtseinführung des nicht anerkannten "Noch-Präsidenten" von vor 26 Jahren gibt, welche Ihn exakt neben der offiziellen, und jetzt faschistisch bezeichneten, Flagge zeigen. Diese Flagge ist schlicht und einfach die originale Belorussische Flagge.


    Aber ja, ich glaube die ganze Welt hofft, dass wir mehr über die erste als die zweite Option sprechen. Wenn ich mit Freunden aus Belarus spreche, kann ich nur noch den Kopf schütteln und beten. Und ich bin nicht gläubig.

  • Hier hat sich ein kleiner Übersetzungsfehler eingeschlichen:

    Ab heute werden wir jeden (nicht niemand) gefangennehmen, der sich in fremden Häusern oder Wohnungen verbergen wird. Wer einen Militärangehörigen auch nur anfasst, dem werden wir mindestens die Hände abschlagen. Ich sage das offen, damit alle ein für allemal begreifen, dass wir in unserem weiteren Vorgehen sehr entschlossen sind. Jetzt reicht es endlich. Wir können nicht mehr zurück. Wir werden nicht zurückweichen."

  • Die alte Flagge wurde durch die neuere abgelöst, wodurch das öffentliche zeigen der alten eben als Faschistisch angesehen wird. In Deutschland wäre dies auch nichts anderes, wenn jemand mit der Alt-Deutschen-Flagge auf der Strasse rum laufen würde.


    Vielen Dank für den Hinweis auf den Fehlerteufel, welcher durch schlichtes kopieren des Zitats vom Präsidenten entstanden ist. Allerdings nun korrigiert und richtig gestellt ;)


    Gruss,

    Andreas