Belarussischer Film über Janka Kupala

There are 2 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • Ja , Janka Kupala hat viel für die Kulturelle Identit Weisruslands beigetragen.


    In den 1930er Jahren wurde Kupala, wie auch viele andere der Idee der weißrussischen Wiedergeburt verbundene Dichter und Schriftsteller, Opfer von Repressionen. Im Sommer 1930 wurde ihm vorgeworfen bourgeoisen Nationalismus zu fördern. Seine Familie wurde als angebliche Kulaken nach Sibirien deportiert. Immer wieder wurde er zu Verhören zum Fall der so genannten „Union zu Befreiung Weißrusslands“ (weißruss.: Саюз вызваленьня Беларусі) vorgeladen, einer Vereinigung, die tatsächlich überhaupt nicht existierte. Am 27. November 1930 brach er unter Last der Anschuldigungen und Verhöre zusammen und beging einen Selbstmordversuch, blieb jedoch am Leben. Noch im Krankenhaus, offenbar vollständig gebrochen, verfasste Kupala einen offenen Brief (Адкрыты ліст Я. Купалы), in dem er sich von der Idee der nationalen Wiedergeburt lossagte.[3] In den Jahren nach diesem Bruch schrieb Kupala ausschließlich prosowjetische Gedichte und Artikel, die an künstlerischem Wert weit hinter den Werken vor 1930 zurückblieben.