Nutzung des Forum

There are 7 replies in this Thread. The last Post () by Popina.

  • Hallo, es hat den Anschein, das wir hier nur noch wenige Teilnehmer sind.

    Ist das die Auswirkung auf das Thema Wahlen in BY? Ein Weggang macht

    das Ergebnis nicht anders und der Ausgang in der Präsidenten Frage

    scheint auch noch nicht festzustehen.


    Aber wie sagte schon R.Luxenburg,"Freiheit ist immer die Freiheit der anderen".

    Das gilt wohl sinngemäß auch auf die eigene Meinung.

  • Mosyr
    an dem Thema selbst nicht, sondern eher daran, dass sich nicht an den Forenregeln gehalten wurde und es dementsprechend zu Verwarnungen und einer Sperre gekommen ist. Natürlich besteht hier die Freiheit sich mit seiner Meinung zu äußern und das ist, was Deinen zitierten Worten anbelangt, auch alles andere als unerwünscht. Allerdings gibt es hier, genauso wie in jedem x-beliebigen Forum und im realen Leben, auch Richtlinien (Regelungen) an welche sich gehalten werden sollte. Zwar tue ich solches natürlich ungern, aber wenn mehrfach freundliche Aufforderungen einfach ignoriert werden und weiterhin unsittige oder gar beleidigende Worte gegenüber anderen Mitgliedern geschrieben werden, dann muss sich nicht gewundert werden, wenn es zu einer Verwarnung oder gar Sperre kommt. Schließlich obliegt dieses unter meiner Verantwortung, dass hier keiner beleidigt wird und das nehme ich auch sehr ernst.


    Das weggehen von dem ein oder anderen und das dadurch natürlich auch weniger geschrieben wird, steht außer Frage. Das ist dort auch nicht mehr als hier. Wenn sich diejenigen dann dort besser aufgehoben fühlen, dann ist es deren gutes Recht, genauso wie wenn ein zweiter und dritter dem ersten folgt. Blickt man auf das abgeschaltete Belarus-Forum zurück, so tummelte sich dort auch nur ein kleiner aktiver Haufen rum, welcher lediglich unter sich diskutierte. Auch da gab es Mitglieder die nach der Schließung zu uns gekommen sind und sozusagen wieder unter sich gewesen sind. Das sich solche Gruppen in einem Forum bilden ist nichts ungewöhnliches und kommt in jeden Forum vor. Ungewöhnlich und nicht duldbar ist jedoch, dass wenn sich nicht an Regeln gehalten wird oder gar andere Mitglieder beleidigt werden. Dieses kann und werde ich zum Schutze eines jenen Mitglieds hier nicht hinnehmen!


    Was den Teilnehmern anbelangt, so ist seit Belarusinfo v2 fast täglich ein neuer Zuwachs (Neuregistrierungen) sowie auch steigende Besucherzahlen zu verzeichnen. Letzteres obliegt u.a. an diversen Faktoren in welchen ich nicht unbedingt gespart habe und auch zukünftig noch etwas an der Schraube drehen werde. Eine Neuregistrierung bedeutet jedoch auch nicht, dass ein neuer Zuwachs auch gleich aktiv im Forum sein wird. Das aber weder hier noch in anderen Foren. Dennoch bin ich sogar sehr zuversichtlich, dass es zukünftig hier auch wieder vermehrt zu Beiträgen und Themen kommen wird. Lediglich bin ich derweil, was den Content und anderen Arbeiten am Projekt anbelangt, privat sehr eingeschränkt (bzgl. bereits erwähnten Hauskauf und der entsprechenden Renovierung). Doch auch diese werden binnen eines Monats abgeschlossen sein, so dass ich mich wieder voll und ganz dem Projekt widmen kann ;)


    Bezüglich den Wahlergebnissen glaube ich aber dennoch, dass sich Batka nicht so einfach von seinen Thron schupsen lässt und das weder durch innere- oder äußere Politik und auch nicht mit Gewalt. Sicherlich ist nicht alles Gold was glänzt und das auch nicht bei ihm, aber das tat bzw. tut es bei anderen auch nicht. Zu erkennen ist jedoch, dass es im Lande ruhiger geworden ist. Dies ist auch gut so, denn solch unnötiges Blutvergießen macht die Sache auch nicht besser und gehen wird er deswegen sicher auch nicht. Ob das nun alles gut oder schlecht ist, lasse ich einmal dahin gestellt :/ Doch dies ist auch ein anderes Thema welches gerne genutzt oder aber ein neues eröffnet werden kann.


    Michax
    Freut mich zu hören ;)


    Gruss,
    Andreas

  • Hallo zusammen,


    ich finde die jetzige Situation ziemlich be...(scheiden), weil die Qualität der "Informationsfrische" darunter leidet.

    Wenn sich die Gruppe der (deutschsprachigen) Belarus-Interessierten aufsplittet und dadurch insgesamt weniger aktuelle Informationen gepostet werden ist das schlecht für alle.

    Ich vermute mal, dass der Hauptnutzen des Informationsaustausches die Reiseinformationen und die Amtsgeschäfte (VISA, Hochzeit, etc) sind.


    Ich persönlich bin unsicher, ob ich über Weihnachten/Sylvester nach Belarus fahren werde. Die Frau Corona spuckt da immer wieder uns auf den Teller.

    1. Wie ist die Lage dann in Belarus/Deutschland bzgl. Infektionszahlen/Quarantäne?

    2. Wie sind die Möglichkeiten unterwegs in Deutschland/Polen (fahre mit dem Auto) zu übernachten (in Deutschland wird aktuell über Beherbergungsverbote diskutiert)?

    3. Wie ist dann die politische Lage?

    (4. SchwieMu hat im Haus die alte Heizung heraus gerissen, weil sie jetzt Gas bekommt. Aber sie hat keinen Plan, wann die neue Gasheizung eingebaut wird. ?( )

    (5. Kann ich mit Belarus.Andreas auf dem wunderschönen See, an dem ich im Sommer 2019 war, Schlittschuhlaufen gehen? :/)


    Also Fragen über Fragen?

    Das einzig Positive in dieser Zeit ist, dass sich das Thema an welchem Grenzübergang es schneller geht erübrigt hat.


    Viele Grüße aus Süd-Baden,

    Harald

  • Ich meine neulich im Fernsehen gesehen zu haben, das Belarus als Gesamtgefährdungsgebiet durch D erklärt wurde.

    Damit haben sich die Reispläne vieler bestimmt erst einmal erledigt. Sie wurden sprichwörtlich auf Eis gelegt.


    Stimmt schon das die allg. Situation unter der derzeitigen Forensituation leidet, ist auch schade! Aber es ist wie es immer

    ist, geht irgendwie eine Tür zu, gehen zwei andere wieder auf. Unflätige Beiträge wie sie zuletzt geboten wurden braucht

    auch niemand.

  • Ich bin damals auch vom Belarusforum hierher gewechselt, weil da eigentlich gar nichts mehr los war. Ich fühle mich hier jedenfalls gut aufgehoben. Reisende sollte man nicht aufhalten...


    Meine Frau ist vor zwei Wochen vom Familienbesuch zurückgekommen, es gab keinerlei Nachfragen bei den Polen wegen Corona. Mehr kann ich im Moment nicht sagen.


    Warten wir mal die weitere Entwicklung in Belarus ab.


    Grüße aus Berlin, Thorsten

  • Popina

    die von Dir genannte Informationsfrische besteht aber darin informatives beizutragen und nicht gegen Regeln zu verstoßen oder andere zu beleidigen. Denn durch solches kann und wird ein Forum auch nicht besser oder wachsen werden. Entsprechend dem kann, muss und werde ich in diesem Punkt lieber auf den ein oder anderen verzichten (müssen), aber ziehe gleichermaßen damit auch Qualität vor Quantität vor, sowie auch dem, dass sich hier keiner Beleidigungen anhören muss. Natürlich ist es schade, aber dass es soweit kommen musste liegt nicht an mir oder dem Projekt selbst, sondern gänzlich nur an Verursacher selbst und dieser wurde, wie bereits genannt, mehrfach freundlich darauf hingewiesen bevor es zu einer Verwarnung und der letztlichen Sperre gekommen ist.


    Das Hauptnutzen des Forums kann man so nicht speziell festlegen, da wir alle unterschiedliche Interessen haben. Natürlich mag sich ein jener auch an nicht so interessierten Themen beteiligen, doch festlegen kann man einen solchen Punkt, insbesondere wenn es um Länderspezifische Foren geht, eher weniger. Mit anderen Worten gesagt: Da wo sich der eine für ein Visum interessiert, da interessiert dem anderen mehr die aktuellen Nachrichten, Informationen zur Auswanderung, der Eheschließung oder anderen Themen.


    Bezüglich Deinen weiteren Fragen im kurzen Punkt für Punkt:

    1. Wie ist die Lage dann in Belarus/Deutschland bzgl. Infektionszahlen/Quarantäne?
      Wie Mosyr schon genannt hat, gilt Belarus (Weissrussland) noch immer als gefährdetes Land. Persönlich macht es mir aber den Anschein, dass in allen öffentlichen Einrichtungen immer weniger Maskenpflichten gibt und andere Schutzmaßnahmen gelockert werden. Ob das nun gut oder schlecht ist, lasse ich einmal dahin gestellt.
    2. Wie sind die Möglichkeiten unterwegs in Deutschland/Polen (fahre mit dem Auto) zu übernachten (in Deutschland wird aktuell über Beherbergungsverbote diskutiert)?
      Da ich selbst nicht hin- und her reise kann ich dazu eher weniger Auskünfte geben. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass es Probleme bei Buchungen oder Hotelübernachtungen an sich geben wird.
    3. Wie ist dann die politische Lage?
      Vor wenigen Wochen gab es selbst noch hier in der nächst größeren Stadt Beloozorsk (Белоозёрск) Demonstrationen, welche sich aber derweil auch gelegt haben. Genauso sieht es in den Umliegenden Städten wie Pruzhany (Пружаны), Bjaroza (Берёза) und auch anderen aus. Wie die Lage derweil in anderen größeren Städten wie Minsk. Gomel und Co. ist, kann ich derweil nicht sagen. Allerdings habe ich selbst den Eindruck, dass sich die Lage mehr und mehr stabilisiert und es ruhiger geworden ist.
    4. SchwieMu hat im Haus die alte Heizung heraus gerissen, weil sie jetzt Gas bekommt. Aber sie hat keinen Plan, wann die neue Gasheizung eingebaut wird. ?
      Das ist um es Wörtlicch zu sagen: "schlecht oder gar sehr schlecht!" Denn für ein Gasanschluss benötigt es in der Reihenfolge des Ablaufs ein Ingenieur zur Abmessung (per BTI), ein Projekt oder auch Bauplan genannt (per BTI), die Arbeiten (Gasleitung von der Strasse zum Haus, der Zählerkasten, die Gasleitung zum Haus, der Luftversorgung für den Brennofen samt der Not-Entlüftung) und der Registrierung beim Örtlichen Amt wie viel Zimmer im Haus beheizt werden (Die beheizten Zimmer werden dort registirert). Die Dauer für ein Ingenieur-Projekt dauert allein fast 4 Wochen, so dass Abseits der anderen Arbeiten, dies fast unmöglich ist bis zum Wintereinbruch zu bewerkstelligen. Entsprechend dem mein Rat, sich vorab ein Plan B zu entwerfen. Bei weiteren Fragen zu diesem Thema kannst Du gerne ein neues Thema erstellen oder Dich gerne an mich per PN wenden, denn das habe ich alles bereits hinter mir.
    5. Kann ich mit Belarus.Andreas auf dem wunderschönen See, an dem ich im Sommer 2019 war, Schlittschuhlaufen gehen?
      Kannst Du, denn Abseits von Deinen zu Punkt 4 genannten Thema, ist bei mir der Gasanschluss bereits vorhanden. Allerdings werden derweil Fussbodenheizung im Haus und der Sommerküche verlegt, weswegen ich derweil auch nicht so aktiv sein kann. Aber Schlittschuhlaufen kann man auf dem See ganz bestimmt. Nur eben nicht im Sommer und auch weniger mit mir, da ich darin eher ungeübt bin. Wenn Du Sommer 2019 da gewesen bist, dann hast Du, je nach dem wann genau Du da gewesen bist, vielleicht auch das Festival ("Споровский Жарты") erleben können oder?

    Mosyr

    Natürlich leidet ein Forum auch unter solchen Umständen. Aber andererseits, wie Du selbst bereits gesagt hast, werden solche Beiträge in einen Forum auch nicht gebraucht. Das sich selbst hier der ein oder andere die Tür (von sich aus) verriegelt hat, sei demjenigen bzw. diejenige selbst überlassen. Aber das solche Äußerungen in einen öffentlichen Forum nichts zu suchen haben, dass sollte ein jeden mit gesunden Menschenverstand auch selbst klar sein. Doch wie Du schon mit Deinen Worten sagtest, dass für einen die Tür zu geht, so geht für zwei anderen die Tür auf und ich bin sogar sehr zuversichtlich, dass genau dieses so kommen wird ;)


    tholina
    Freut mich, dass Du Dich hier wohl fühlst. Nichts anderes als das würde ich auch ein jenem Mitglied, Gast oder Besucher hier zumuten wollen. Bezgl. Corona sind dies aber schon sehr gute Neuigkeiten. Wobei dies aber auch auf das Bundesland ankommen wird - zum Beispiel: Wenn es in Bayern keine Quarantäne bei der Rückreise geben würde, so würde das jedoch nicht bedeuten, dass dies in NRW genau so verlaufen würde und das insbesondere, wenn Belarus noch immer als Risikoland da steht.


    Gruss,
    Andreas

  • Belarus.Andreas die Fragen habe ich mir eher selbst gestellt, trotzdem Danke für deine Antworten.


    Wir sind an dem See auf der Rückfahrt von Берёза nach Новая Попина (Heimatdorf meiner Frau) vorbeigekommen und eine Freundin meiner Frau meinte, dass es so ein schöner Ort ist. Meine Frau war ganz enttäuscht, dass sie diesen Ort nicht kannte, obwohl sie 40km davon entfernt aufgewachsen ist. Aber wir waren nicht bei dem Festival.


    Ich wollte auch nicht das Fass wieder aufmachen. Ich wollte nur zum Thema "Nutzung des Forums" meine Meinung kundtun das ich es schade finde, dass die Quantität der Forumseinträge durch den Disput (in beiden Foren) darunter leidet. Ehrlich gesagt interessiert mich euer Disput gar nicht. Mir geht es (egoistischer Weise) um meine Informationsquelle für die Fahrt nach Belarus. Diese Fahrt ist m.E. ein höchst dynamischer Prozess bei dem die Quantität der Informationen auch eine Qualität ist. Und die Anzahl der Beiträge und die Zugriffe in den einzelnen Rubriken zeigen, dass das Forum hauptsächlich in "Reise & Unterkunft" und "Einladung & Visum" benutzt wird. In meinem vorigen Beitrag habe ich von "Hauptnutzen" geschrieben, da wäre "Hauptnutzung" besser gewesen.


    Gruß,

    Harald