Präsidentschaftswahlen 9. August 2020

There are 187 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • Nein, ein bisschen Wahlbetrug wäre ok, so meinte ich das nicht.

    Habe mich etwas verdeht ausgedrückt. Ich meine selbst 50 % würden zur Wahl reichen-und diese 50% bekommt er meiner Meinung nach ganz locker!

    Auch ohne etwaige Abschweifungen.

    Die 80% das lasse ich so stehen, kann ich nicht kommentiern, habe da keine verwertbaren Kenntnis!

  • Würde er auch die 50 % deiner Meinung nach bekommen wenn er nicht die halbe Opposition einsperren lassen würde, drangsaliert und er nicht die Medien beherrschen würde?


    Ich glaube nicht. Und das gehört für mich nicht zu einer freien un fairen Wahl.

  • Mich wundert es nur das hier im Forum fast keiner richtig Stellung zu diesem Thema bezieht.

    Wenn Trolle schon nicht mehr als Trolle bezeichnet werden dürfen, versteh ich das Forum nicht mehr.

    Aber Belarus.Andreas leitet das Forum ähnlich wie Luka Belarus, frei nach dem Motto: Wem's nicht passt...

    Mit dem Unterschied, dass die Leute in Belarus nicht gehen können.


    Auch 50% hat er nicht erreicht. Allein die vorzeitige Stimmabgabe ab 04.08. dient allein der Manipulation. Und die vorzeitige Stimmabgabe wurde stark forciert, da kommen täglich Anrufe vom Vorgesetzten, ob man denn schon wählen war. Und der Direktor selbst wird natürlich auch angerufen...


    Es ist schon Wahnsinn, in Videos Gewaltorgien an Plätzen zu sehen, wo man selbst noch vor einer Woche langspazierte. Das größte Problem ist, dass dir Leute vor Ort in den Regionen kaum einen Schimmer haben, was im Land passiert. Zumindest bei unseren Verwandten und Bekannten im Osten ist das so. Ähnlich wie hier die von Belarus.Andreas geposteten Nachrichten von Belta. Friede, Freude, Eierkuchen. Schwachsinn! Warum keine unabhängigen Quellen? Das ist wenig objektiv und hat für mich einen fahden Beigeschmack.


    Soweit von mir, warum ich mich hier wenig äußere.


    VG

    chupete

  • Nein, ein bisschen Wahlbetrug wäre ok, so meinte ich das nicht.

    Habe mich etwas verdeht ausgedrückt. Ich meine selbst 50 % würden zur Wahl reichen-und diese 50% bekommt er meiner Meinung nach ganz locker!

    Auch ohne etwaige Abschweifungen.

    Die 80% das lasse ich so stehen, kann ich nicht kommentiern, habe da keine verwertbaren Kenntnis!

    Das ist deine Meinung, die ebenfalls nicht belastbar ist.

    Und die Mehrheit lebt eben nicht auf dem platten Land sondern in der Stadt. Inden 15 größten Städten des Landes wohnen mehr als 50% der Bevölkerung.


    Jemand, der sicher ist, gewonnen zu haben, hat es nicht nötig, das Internet tagelang abzuschalten oder die Demonstranten niederzuknüppeln oder auf die eigene Bevölkerung zu schießen


    Lukaschenko ist eh nur noch ein Präsident auf Abruf, selbst wenn er sich jetzt noch mit der Gewalt der Polizei sich im Amt halten sollte.

    Die wirtschaftliche SIcherheit, über die hier im Forum schwadroniert wird, kommt doch daher, dass Russland das Land die ganze Zeit subventioniert hat, wozu Russland auch nicht mehr bereit ist, solange Belarus sich nicht auf den Unionsstaat zubewegt. Entweder gibt Belarus Selbständigkeit ab oder es muss jetzt selber sehen wie es klar kommt.

    Und die Wirtschaftspolitik von Lukaschenko mag in den 90er Jahren funktioniert haben, jetzt funktioniert sie aber nicht mehr. Viele Staatsbetriebe machen Verluste, sind also eher eine teurre ABM Maßnahme für die Bevölkerung. Auch eine Art soziale Hängematte.

    Ohne die Subventionen aus Russland gehen da schnell die Lichter aus, wenn er nicht schnell die Wirtschaft reformiert. WIe er da die realen Löhne innerhalb seiner Amtsperiode verdoppeln will, ist mir schleierhaft. Insbesondere da erstmal schmerzhafte Einschnitte notwendig sind, für die er keine politisches Kapital mehr hat.

    Sollte es nicht vorangehen, werden gut ausbildete Leute auswandern, Leute die eigentlich Belarus braucht. INsbesondere wenn irgendwann die EU Staaten anfangen mittelfristig Arbeitskräfte anzuwerben, da sie nicht selbst genug Nachwuchs haben.

    Selbst LKW Fahrer arbeiten ja lieber für EU Unternehmen als für weißrussische Unternehmen

  • "Selbst LKW Fahrer arbeiten ja lieber für EU Unternehmen als für weißrussische Unternehmen"


    Marco, da gebe ich dir Recht, aber das ist kein Alleinstellungsmerkmal für BY, das ist www. weit so!

    An dem Thema arbeite ich für einen Ziehsohn auch, leider kam COVID-19 dazwischen.


    Das Verhältnis zu Russland war schon immer ein besonderes. Richtig ist, das Taktieren mit der jeweiligen

    Seite, die man gerade braucht, ist für Lukaschenko nicht unüblich. Das ist seit Jahrzehnten zu beobachten.


    Russland kann man da auch verstehen, schweift BY ab, der "Feind" stände wieder direkt an der Grenze.

    BY ist ein Land ohne nenneswerte Industrie, selbst Medikamente kommen vom "großen Bruder", das macht eine

    gewisse Abhängigkeit. Da entstehen sicher auch obstruse Gedanken und Initiativen!


    Das in den 15 größte Städten über 50 % der Bevölkerung leben, ist das belegbar? Möglich ist das, sieht man allein

    die Stadt Brest, wahnsinn wie diese jedes Jahr wächst. Und selbst wenn, auch da hat gibt es Wähler die mit der

    jetzigen wirtschaftlichen Lage einverstanden sind. Sie Wissen es ja ggf. auch gar nicht anders. Oft werden sie ja auch

    aus dem staatlichen System bezahlt.

  • Mich wundert es nur das hier im Forum fast keiner richtig Stellung zu diesem Thema bezieht.

    Dann frage ich mich allen ernstes über was in diesen Thema hier die ganze Zeit diskutiert wird? Über Kartoffeln, Neubauten oder E-Autos? Sicher nicht, denn hier geht es, wie es der Titel des Themas schon verrät um die Präsidentschaftswahlen 9. August 2020 und das darüber hier diskutiert wird ist, abseits von ein paar Abweichungen, auch offensichtlich erkenntlich.

    Und das gehört für mich nicht zu einer freien un fairen Wahl.

    Kurz gesagt: "Andere Länder, andere Sitten"
    Natürlich wünscht sich das jeder, aber auch ein jeder weiß, dass es auch zuvor so gewesen ist und deswegen muss man sich nicht wundern, dass es auch wieder so gekommen ist. Da kannst Du auch raus gehen und Dich auf offenen Strassen beklagen oder gleich mit den Kopf gegen die Wand rennen, aber ändern würdest Du so oder so nichts! Außer vielleicht, dass man Dich entweder festnehmen würde oder aber Kopfschmerzen bekommen würdest. Wenn da jemanden ein lieb nach ist, dann bitte .... Mir persönlich geht das alles links rein und rechts wieder aus den Ohren heraus. Kurzum: Weniger damit befassen und weniger Gedanken, Sorgen und Probleme haben bzw. bekommen - dann klappt's auch mit den Nachbarn friedlichen Leben im Lande. Klingt hart, aber noch härter würde es ein treffen, wenn man nicht so handeln würde und ich wäre garantiert der letzte, der sich an solch illegalen Protesten beteiligen würde (egal in welchen Land).


    Wenn ich es richtig sehe wurden schon Leute aus Autos geholt, aus Restaurants, von der Arbeit und wurden mitgenommen. Es reicht also nicht sich von einer Demo fernzuhalten.

    Das mag sein, aber es gibt wie immer auch eine Gegenargumentation. Denn wenn ein jemand an einen illegalen Protest teilgenommen hat und dies bekannt wird, wer er oder sie ist, dann wäre es auch nicht verwunderlich, wenn über diese Person diverse Informationen eingeholt werden würden (z.B. KFZ Halter, Arbeitsplatz, etc.) und dann diese Person entsprechend eines illegalen Protest zur Rechenschaft gezogen wird. Wenn diese Person sich aber nun fern gehalten hätte, dann wäre da ggfls. nicht passiert. Aber dies nur als "so könnte es auch verlaufen / gewesen sein", so dass man nicht gleich alles so sehen muss, dass er oder sie unschuldig waren. Dies bedeutet nun nicht, dass dies so sein muss wie ich geschrieben habe (war nur ein Beispiel wie es auch hätte sein können). Was mich anbelangt, so gehe ich dennoch nach draußen und auch in die Stadt und passiert ist mir bis Dato nichts. Warum auch, wenn man sich aus gewissen Dingen heraus hält und Abstand von solchen illegalen Aktionen nimmt.


    Im übrigen juergen
    Bitte vermeide aufeinander folgende Beiträge, denn das ist in Foren nicht gestattet, da dies den Lesefluss für andere beeinträchtigt. Wenn Du einen Beitrag schreibst und Dir kurze Zeit später noch etwas dazu einfällt, so editiere bitte Deinen Beitrag. Danke für Dein Verständnis!

    Wenn Trolle schon nicht mehr als Trolle bezeichnet werden dürfen, versteh ich das Forum nicht mehr.

    Aber Belarus.Andreas leitet das Forum ähnlich wie Luka Belarus, frei nach dem Motto: Wem's nicht passt...

    Mit wem Du mich vergleichst ist mir völlig Wuppe. Frei nach dem Motto, so wie Du genannt hast: "Wem's nicht passt ..." ist mir das aber keinesfalls! Belarusinfo war und ist ein öffentliches Forum, in welchen es früher immer im freundlichen zuging und das wird es auch zukünftig bleiben! Das ein Mitglied hier jedoch als Troll bezeichnet wird, werde ich jedoch nicht dulden! Wenn dies nun einer zu Dir sagen würde, dann würdest Du das sicher auch nicht gut finden und aus diesem Grunde sind solche Bemerkungen hier nicht angebracht und zu unterlassen.

    Ähnlich wie hier die von Belarus.Andreas geposteten Nachrichten von Belta. Friede, Freude, Eierkuchen. Schwachsinn! Warum keine unabhängigen Quellen?

    Belarusinfo bezog sich bisher immer auf offizielle Quellen und wird dieses auch stets weiter tun. Wenn jemand der Meinung ist einer unabhängigen Quelle mehr glauben schenken zu wollen oder aber dies hier zur Diskussion stellen zu wollen, so bleibt dies natürlich ein jenen selbst frei diesen nachzugehen. Friede, Freude, Eierkuchen ist sicherlich nicht alles hier - nicht hier, nicht in Deutschland und nicht sonst wo auf der Welt. Aber darum geht es hier in diesem Thema nicht.

    Jemand, der sicher ist, gewonnen zu haben, hat es nicht nötig, das Internet tagelang abzuschalten oder die Demonstranten niederzuknüppeln oder auf die eigene Bevölkerung zu schießen

    Das Internet wurde aber auch nur aus einen Grund abgeschaltet und der war, dass es auf diversen Internetplattformen sowie Messanger-Gruppen zu illegalen aufrufen eines ebenso illegalen Protests gekommen war und damit letztlich nur die Sicherheit im Staat gewährleistet werden wollte. Sicherheit ist in diesem Sinne nicht mit den in den Medien zu sehenden zu vergleichen, sondern wollte damit nur vermieden werden, dass es noch schlimmer kommt als es eh schon ist. Das Polizisten mit ein Knüppel auf Demonstranten einschlagen (welches auch in Deutschland passiert), sollte ein Demonstrant aber auch nicht verwundern, denn schließlich ist er oder sie der- bzw. diejenige(r) gewesen, der an einer illegalen Demonstration teilgenommen hat. Und das wundert ein dann noch? Wenn jemand in Deutschland an einer illegalen Demonstration teilnimmt und ein Molotow-Cocktail auf Polizisten wirft, dann würde dort sicher nichts anderes passieren als hier.

    Das in den 15 größte Städten über 50 % der Bevölkerung leben, ist das belegbar?

    Wenn ich das laut Wikipedia: Liste der Städte in Weißrussland und den Einwohnerzahlen von 9.504.700 Millionen mal überschlage, dann wäre das eher halb und halb.


    Gruss,
    Andreas

  • Holländer, ich meine nicht das Du dich in Gefahr begibst wenn Du jetzt Reise tätest.

    Klug ist es natürlich sich von solchen Ansammlungen fernzuhalten. Dann sollte dir in der Regel auch nichts passieren.

    Ich warauch schon zu Wahlzeiten und anderen Ereignissen vor Ort, durch Zufall, habe mich ausgehalten und mir ging es gut.

  • Warum auch, wenn man sich aus gewissen Dingen heraus hält und Abstand von solchen illegalen Aktionen nimmt.

    Also friedliche Proteste sind für dich illegal? Oder habe ich dich falsch verstanden. Sag mal ehrlich, was sollen dich Leute machen, sich die nächsten 20 Jahre bei der Wahl betrügen lassen? Das ist für mich kein illegaler Protest wenn man friedlich auf die Strasse geht. Sorry andere Länder andere Sitten. Einfach Augen zumachen?


    Auf Personen einprügeln die wehrlos am Boden liegen ist auch OK. Andere Länder andere Sitten.

  • Jemand, der sicher ist, gewonnen zu haben, hat es nicht nötig, das Internet tagelang abzuschalten oder die Demonstranten niederzuknüppeln oder auf die eigene Bevölkerung zu schießen

    Das Internet wurde aber auch nur aus einen Grund abgeschaltet und der war, dass es auf diversen Internetplattformen sowie Messanger-Gruppen zu illegalen aufrufen eines ebenso illegalen Protests gekommen war und damit letztlich nur die Sicherheit im Staat gewährleistet werden wollte. Sicherheit ist in diesem Sinne nicht mit den in den Medien zu sehenden zu vergleichen, sondern wollte damit nur vermieden werden, dass es noch schlimmer kommt als es eh schon ist. Das Polizisten mit ein Knüppel auf Demonstranten einschlagen (welches auch in Deutschland passiert), sollte ein Demonstrant aber auch nicht verwundern, denn schließlich ist er oder sie der- bzw. diejenige(r) gewesen, der an einer illegalen Demonstration teilgenommen hat. Und das wundert ein dann noch? Wenn jemand in Deutschland an einer illegalen Demonstration teilnimmt und ein Molotow-Cocktail auf Polizisten wirft, dann würde dort sicher nichts anderes passieren als hier.

    Wo wir schon bei den Deutschlandvergleichen sind: Ich habe in Deutschland niemals erlebt, dass bei illegalen Demonstrationen das Internet abgeschaltet wurde. Selbst bei den Krawallen in Hamburg beim G7 Gipfel war das zu keiner Sekunde der Fall.
    Geschweige davon, dass scharf geschossen wird. Und bevor der Einwand kommt: DU lebst in D und hast eh keine Ahnung. Wir haben das von Verwandten aus Minsk

    Das in den 15 größte Städten über 50 % der Bevölkerung leben, ist das belegbar?

    Wenn ich das laut Wikipedia: Liste der Städte in Weißrussland und den Einwohnerzahlen von 9.504.700 Millionen mal überschlage, dann wäre das eher halb und halb.


    Gruss,
    Andreas

    Es sind mehr als 50 %. Ca 5,2 Mio. Ansonsten splatest du ja gerne Haare, das mache ich hier jetzt auch mal. Und es sind alles Städte >100.000 Einwohner.WIr haben auch beide dieselbe Quelle ;) Ich habe ja auch nicht geschrieben mehr als 60%,

    Ach ja und zu den Trollen. Ich bleibe dabei dass der eine neue Account ein Troll ist.

    Trotzdem ist das Verhältnis nicht mehr so wie es war. Man will nicht mehr Belarus in dem starken Maße subventionieren und darauf fußt ja Lukaschenkos Wirtschaftspolitik. Da nach diesen Tagen ein Lavieren zwischen Ost und West nicht mehr so möglich ist, wird Lukaschenko, sofern er an der Macht bleibt, Schwierigkeiten bekommen und genau das weiß der Kreml und wird auf eine weitere Integration dringen, der sich Lukaschenko wahrscheinlich nicht mehr widersetzen kann, egal was er für nationalisitische Töne von sich gibt.

  • Im übrigen juergen
    Bitte vermeide aufeinander folgende Beiträge, denn das ist in Foren nicht gestattet, da dies den Lesefluss für andere beeinträchtigt.

    Das meine ich. Hier geht es mehr um perfekte Etikette als um Inhalte.


    Wahrscheinlich wird die Diskussion sowieso bald gesperrt, da es aus dem Ruder läuft.


    PS. Diesmal habe ich die Bearbeitenfunktion benutzt.

  • Immer mehr Uniformierte ziehen die Uniform aus oder apellieren an die Kollegen friedlich zu bleiben. Ich hoffe das alles bald ein positives Ende findet.

  • Also friedliche Proteste sind für dich illegal?


    • Das sich Protestanten bereits schon vor dem Protest illegal im Internet dazu verabreden und andere dazu aufrufen mitzumachen
    • Das Protestanten illegale Barrikaden errichten, Autos in Brand setzen, etc. und damit auch unschuldige in Gefahr bringen, und ...
    • Das Protestanten ebenso illegal Polizisten vermöbeln und mit Molotow-Cocktails bewerfen

    Das ist also für Dich friedlich? Schon klar ...

    Auf Personen einprügeln die wehrlos am Boden liegen ist auch OK

    Von wehrlosen war keine Rede, sondern darum, dass Protestanten einen mit den Knüppel verpasst bekommen haben, weil sie Sicherheitskräfte angegriffen haben und genau da liegt der Knackpunkt! Das und nicht anderes wäre in Deutschland ebenso. Oder glaubst Du wahrhaftig im ernst, dass sich Deutsche Polizisten mit Molotow-Cocktails einfach so bewerfen lassen würden?

    Andere Länder andere Sitten.

    Glaube es oder lasse es, aber es ist eben nun mal Fakt, dass andere Länder auch andere Sitten haben. Nicht umsonst sind beide Länder verschieden und wenn man glaubt, dass dem nicht so ist, dann wird der oder diejenige(r) auf den Holzweg sein.

    Ich habe in Deutschland niemals erlebt, dass bei illegalen Demonstrationen das Internet abgeschaltet wurde.

    Das hatte ich bereits vorher schon einmal geschrieben warum das so gehandhabt wurde. Aber bitte, hier noch einmal:

    Das Internet wurde aber auch nur aus einen Grund abgeschaltet und der war, dass es auf diversen Internetplattformen sowie Messanger-Gruppen zu illegalen aufrufen eines ebenso illegalen Protests gekommen war und damit letztlich nur die Sicherheit im Staat gewährleistet werden wollte.

    Selbst bei den Krawallen in Hamburg beim G7 Gipfel war das zu keiner Sekunde der Fall.

    Es sind eben zwei verschiedene Länder, die einfach nicht miteinander verglichen werden können. Das ist quasi wie beim Menschen, welche Du auch untereinander nicht auf eine Waage stellen kannst, weil sie so oder so verschieden sind. in manchen Punkten kann das gut sein und in anderen schlecht, aber ändern wird es so oder so keiner - nicht hier und nicht da und nicht Dich und nicht sonst jemanden! Entweder der oder die (oder auch Länder wie in diesem Fall) tun es von selbst oder eben nicht. Darüber könnten wir hier 100te Jahre diskutieren ...

    Und bevor der Einwand kommt: DU lebst in D und hast eh keine Ahnung

    Das sind jedoch Deine Worte und nicht meine.

    Es sind mehr als 50 %. Ca 5,2 Mio. Ansonsten splatest du ja gerne Haare, das mache ich hier jetzt auch mal. Und es sind alles Städte >100.000 Einwohner.WIr haben auch beide dieselbe Quelle ;) Ich habe ja auch nicht geschrieben mehr als 60%,

    Wie gesagt habe ich die Zahlen auch nur kurzerhand überschlagen. Ein paar Prozent hin oder her würden den Affen auch nicht fett machen ;)

    Ach ja und zu den Trollen. Ich bleibe dabei dass der eine neue Account ein Troll ist.

    Wenn dem so ist, dann tut es mir leid sagen zu müssen, dass ich dieses dann als absichtliche Provokation gegenüber anderen Menschen ansehen muss und so in dieser Art nicht dulden kann und werde. Belarusinfo ist, wie bereits zuvor genannt, ein öffentliches und bisher immer friedliches Forum gewesen und wird dieses auch immer bleiben! Niemand hier musste sich in der Vergangenheit hier beleidigen lassen und wird dieses auch in Zukunft nicht. Das in ein Diskussionsforum unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen und es dazu zu Meinungsverschiedenheiten kommen kann bzw. kommt, stellt kein Problem dar, solange diese im friedlichen verlaufen und Meinungen ausgetauscht / ausdiskutiert werden. Aber Beleidigungen die offensichtlich und explizit an eine Person gerichtet sind und dann auch nochmals bestätigt werden, werde ich nicht dulden! Demnach ...


    Ein letztes mal: Beleidigungen haben hier im öffentlichen Forum oder auch per privaten Nachrichten nichts zu suchen und werden hier auch nicht geduldet! Zuwiderhandlungen werden verwarnt und/oder können zu einer Sperre oder eines Banns führen! Beachtet daher bitte eure Wortwahl um etwaige Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Dies ist nun die letzte Warnung bevor das Thema geschlossen wird und entsprechende Konsequenzen gezogen werden!


    Gruss,
    Andreas

  • Wie gesagt habe ich die Zahlen auch nur kurzerhand überschlagen. Ein paar Prozent hin oder her würden den Affen auch nicht fett machen

    Das sieht Lukaschenko genauso


    Zitat von Belarus. Andreas


    Dies ist nun die letzte Warnung bevor das Thema geschlossen wird und entsprechende Konsequenzen gezogen werden.


    Wegen dem Wort "Troll" willst du wirklich das Thema schließen? Das wichtigste Thema seit bestehen des Forums?


    Das ist also für Dich friedlich? Schon klar ...

    Ja. Zig tausende gehen auf die Strasse und Protestieren friedlich. Sich zu friedlichen Protesten zu verabreden ist verboten?

    Von wehrlosen war keine Rede, sondern darum, dass Protestanten einen mit den Knüppel verpasst bekommen haben

    Ich spreche von denen die aus der menge gezogen werden und vermöbelt werden ohne sie vorher provoziert zu haben, das dürfte auch in anderen Ländern nicht Sitte sein.

  • Du setzt einfach voraus, dass nur Leute, die Krawall machen von der Polizei angegriffen werden. Was so so sieht und hört ist eher, dass es wahllos zugeht. Hauptsache man kriegt die Leute von der Straße

    Andere Länder andere Sitten.

    Glaube es oder lasse es, aber es ist eben nun mal Fakt, dass andere Länder auch andere Sitten haben. Nicht umsonst sind beide Länder verschieden und wenn man glaubt, dass dem nicht so ist, dann wird der oder diejenige(r) auf den Holzweg sein.

    Was aber nicht diese exzessive Gewalt rechtfertigt.

    Ich habe in Deutschland niemals erlebt, dass bei illegalen Demonstrationen das Internet abgeschaltet wurde.

    Das hatte ich bereits vorher schon einmal geschrieben warum das so gehandhabt wurde. Aber bitte, hier noch einmal:

    Das Internet wurde aber auch nur aus einen Grund abgeschaltet und der war, dass es auf diversen Internetplattformen sowie Messanger-Gruppen zu illegalen aufrufen eines ebenso illegalen Protests gekommen war und damit letztlich nur die Sicherheit im Staat gewährleistet werden wollte.

    Selbst bei den Krawallen in Hamburg beim G7 Gipfel war das zu keiner Sekunde der Fall.

    Es sind eben zwei verschiedene Länder, die einfach nicht miteinander verglichen werden können. Das ist quasi wie beim Menschen, welche Du auch untereinander nicht auf eine Waage stellen kannst, weil sie so oder so verschieden sind. in manchen Punkten kann das gut sein und in anderen schlecht, aber ändern wird es so oder so keiner - nicht hier und nicht da und nicht Dich und nicht sonst jemanden! Entweder der oder die (oder auch Länder wie in diesem Fall) tun es von selbst oder eben nicht. Darüber könnten wir hier 100te Jahre diskutieren ...

    Du hast mit dem Deutschlandvergleich angefangen um deine Aregumentation zu untermauern, nicht ich....
    Jetzt passt es nicht mehr un ddu ruderst zurück

    Und bevor der Einwand kommt: DU lebst in D und hast eh keine Ahnung

    Das sind jedoch Deine Worte und nicht meine.

    Ist aber ein beliebtes Stilmittel von dir auch wenn du es netter ausdrückst. Grade vor kurzem bei peter53 geschehen, bevor er geschrieben hatte, dass er 10 Jahre in Minsk lebt

    Es sind mehr als 50 %. Ca 5,2 Mio. Ansonsten splatest du ja gerne Haare, das mache ich hier jetzt auch mal. Und es sind alles Städte >100.000 Einwohner.WIr haben auch beide dieselbe Quelle ;) Ich habe ja auch nicht geschrieben mehr als 60%,

    Wie gesagt habe ich die Zahlen auch nur kurzerhand überschlagen. Ein paar Prozent hin oder her würden den Affen auch nicht fett machen ;)

    Ach ja und zu den Trollen. Ich bleibe dabei dass der eine neue Account ein Troll ist.

    Wenn dem so ist, dann tut es mir leid sagen zu müssen, dass ich dieses dann als absichtliche Provokation gegenüber anderen Menschen ansehen muss und so in dieser Art nicht dulden kann und werde. Belarusinfo ist, wie bereits zuvor genannt, ein öffentliches und bisher immer friedliches Forum gewesen und wird dieses auch immer bleiben! Niemand hier musste sich in der Vergangenheit hier beleidigen lassen und wird dieses auch in Zukunft nicht. Das in ein Diskussionsforum unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen und es dazu zu Meinungsverschiedenheiten kommen kann bzw. kommt, stellt kein Problem dar, solange diese im friedlichen verlaufen und Meinungen ausgetauscht / ausdiskutiert werden. Aber Beleidigungen die offensichtlich und explizit an eine Person gerichtet sind und dann auch nochmals bestätigt werden, werde ich nicht dulden! Demnach ...

    Sorry aber jemand wie diesen neuen Account, der nur wilde Behauptungen in den Raum stellt ohne Begründung und bei der ersten Sache wo ihm widersprochen wird, eine Begründung anfordert, kann ich für eine Diskussion nciht ernst nehmen. Du siehst das anscheinend anders

  • Was hier teilweise geschrieben wird, ist unsäglich. Die weißrussische Verfassung garantiert Demonstrationen, egal ob sie im voraus abgesprochen sind oder nicht.

    Am Abend nach der Präsidentschaftswahl gab es nur friedliche Proteste gegen ein offensichtlich gefälschtes Wahlergebnis. Lukaschenko hat schon am Wahltag OMON und die Armee nach Minsk geschickt, um gewalttätig dagegen vorzugehen. Denn das ist seine einzige Chance: Gewalt und Chaos, er will dass sich die Menschen radikalisieren und so die Opposition gespalten wird. Das ist ein gutes Playbook aus seiner Sicht, denn er hat nur noch 2 Stützen: Russland und die Sicherheitskräfte. Russland will keinen gewaltsamen Umsturz, weil dann die Russen selbst auf die Idee kommen könnten, und wenn Polizisten verletzt werden schürt das Solidarität und Loyalität in dieser Gemeinschaft.


    Nachdem was allein in dieser Woche passiert ist, hat er *spätestens* jetzt eine Mehrheit in der Bevölkerung verloren.

    300 CEOs aus dem IT Sektor haben sich gegen seine Praktiken heute ausgesprochen, erste verlegen die Belegschaft in die Ukraine und Polen.

    Er zerstört das schöne Belarus.

  • "illegale Proteste"... Das hinterlässt nur Kopfschütteln bei mir. Deine Argumentation, lieber Admin, gleicht 1:1 der staatlichen News, die ich hier ja auch angeprangert habe.

    Unabhängige Quellen sind auch nicht = inoffiziell!

    Und nochmal zum Troll: Ich sehe es als deine Verpflichtung an, sowas von Forum fernzuhalten, das sollte doch vor allem in deinem Interesse liegen. Aber nein, es wird argumentiert, wie ich es aktuell nur aus Belarus kenne. Aber auch das siehst du ja als legitim an.

    Ich habe den Eindruck, du hast entweder wirklich eingeschränkten Zugriff auf unabhängige Medien, oder verdienst dir ein paar Dollar von Staat dazu.

  • 300 CEOs aus dem IT Sektor haben sich gegen seine Praktiken heute ausgesprochen, erste verlegen die Belegschaft in die Ukraine und Polen.

    Er zerstört das schöne Belarus.

    Gibt es dazu mehr?

    Wenn es tatsächlich so kommt, dass es massenhaft Abwanderungen der Branche gibt, dann Gute Nacht BElarus. Eine der wenigen Branchen, wenn nicht DIE Branche, die für Wachstum sorgen kann

  • [...] aber eins ist sicher, der Diktator kommt Weg, und wenn er nicht flieht, dann kommt er in den Knast, oder wird exikutiert, obwohl mir die erste Möglichkeit lieber wäre

    Wünschenswert wäre, er würde es selber einsehen und friedlich an eine Übergangsregierung abgeben. Dagegen spricht die enorme Härte der Sicherheitskräfte und die Dreistigkeit, sich immer noch mehr als 80 % zu geben. Was ein Idiot, wenn er sich nur 55 % gegeben hätte und am nächsten Tag die Abschaffung der Todesstraße verkündet hätte, könnte er wohl ruhig weiter regieren. Das zeigt einfach, dass der Mann den Bezug zur Realität komplett verloren hat.