Präsidentschaftswahlen 9. August 2020

There are 187 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • DIe Gesetzeslage ist so, dass man ihn umsonst machen kann bzw. sogar machen muss.

    Internet in Belarus ist lt. dem englischen Guardian noch bis 14.08. abgeschaltet

  • Ich fahre in die Nähe von salihorsk ,szluzk ,erstmal abwarten am 30 August wird von Deutschland neu entschieden welches Land Risikogebiet bleibt oder nicht. Wenn nicht hat sich die Quarantäne erledigt, wenn doch kann ich bei meinem Hausarzt einen kostenlosen Corona Test machen und nach negativ ergebniss zum arbeiten gehen

  • Habe übers Internet im Moment mit meinem Schwager gesprochen, in kleineren Städten ist von Unruhen nichts zu spüren,nach Minsk würde ich allerdings auch nicht fahren

  • Der Test ist verpflichtend und kostenlos, habe ihn am Montag gemacht ;-)


    Außer nach Minsk würde ich jederzeit nach Belarus fahren. Solange du abends nicht in die City gehst, wirst du von alledem nichts mitbekommen. Die meisten Belarussen haben gar keine Ahnung davon, was gerade im Land (vor allem Minsk) abgeht.

    Also: Gute Reise und einen schönen Aufenthalt!

  • Ja, der Test ist seit letztem Samstag verpflichtend, wenn du aus einem Risikogebiet kommst. Die Verantwortung und Meldepflicht (Gesundheitsamt) liegt bei dir, Strafen bis 25000 Euro.

    Klar ist es schwer, das zu prüfen, allerdings ist es für jeden ja auch kein Problem, kurz nen Abstrich beim Arzt zu machen, um das Risiko für ALLE zu senken.


    Also "Urlaub" im klassischen Sinne haben wir dieses Jahr in Belarus nicht gemacht, allein wegen Corona. Die politische Situation schränkt das natürlich noch weiter ein. Kommt halt drauf an, was du dort so vor hast.

  • Moin zusammen,


    um mal meinen Senf dazu zugeben..


    Ich weiss nicht, ob "Urlaub machen in Belarus" im Moment die richtige Perspektive ist. Das Land ist ein Pulverfass und die Menschen dort kämpfen mit Leib und Leben darum das Regime vom "Kartoffelkopf" endlich zu kippen. Wer glaubt, dass die Proteste, Demonstrationen und Massenverhaftungen nur in Minsk stattfinden, täuscht sich gewaltig! In den letzten beiden Nächten gab es diese in fast jeder grösseren Stadt. Man spricht intern von fast 90 an der Zahl. Nebst den russischen Sondereinsatzkräften die bereits VorOrt sind und die spassbefreiter nicht sein könnten.


    Lassen wir mal die hoch angespannte Corona Situation, welche die Demonstrationen noch weiter verschärfen wird, ganz aussen vor.


    Ich glaube, Sympathie & Unterstützung auf egal welche Art sind das was die Leute nun brauchen und nicht Urlauber.


    Und bevor jemand fragt, ich habe einige Zeit in Belarus gelebt, viele Freunde dort und meine Quellen sind inoffiziell. Sofern etwas aus dem Land zu bekommen ist. Und ich kann Euch nur sagen, dass was wir hier sehen ist nicht mal die viel gerühmte Spitze des Eisberges.


    Gruss


    Manuel

  • Belarus.Andreas Sind hier schon Trolle unterwegs?

    ZU Rick:

    KLar ist das ein Troll. Heute registriert und postet nur Luka Positionen zu kontroversen Themen ohne seine Behauptungen zu untermauern. Luka fängt ziemlich spät mit sowas an.

    Jeder hat sich irgendwann einmal hier registriert und sein ersten Beitrag, gleichermaßen mit welchen Inhalt, geschrieben und wurde damit auch nicht gleich als Troll bezeichnet. Belarusinfo ist und war schon immer ein offenes Diskussionsforum, in welcher jeder seine Meinung äußern kann und in welchen es immer ein pro und contra geben wird. Doch genau das macht ein Diskussionsforum aus und auch nur davon kann ein Forum leben. Wenn Rick seine Meinung hier beiträgt, so ist dies sein volles Recht, genauso wie jeder andere dies dann zur Diskussion stellen kann.

    Von der Bezeichnung Troll möchte ich dennoch gerne, dass davon Abstand genommen wird. Immerhin möchte hier auch kein anderer so bezeichnet werden. Vielen Dank für das Verständnis!

    Ich denke, es hat eher damit zu tun, dass sich die Menschen nicht wie üblich über Telegramm/Viber/Whatsapp-Gruppen organisieren sollen.

    Richtig! Denn das es bei solchen Wahlen zu etwaige Protesten kommen kann, steht außer Frage. Um das sich diese jedoch nicht verschärfen und, so wie Du bereits schon genannt hast, über etwaige Messanger wie Viber, WhatsApp, etc. oder aber auch Internetplattformen zu illegalen Aufrufen einer Massendemo aufrufen können, wurde das Internet kurzerhand komplett eingestellt.

    Belarus.Andreas hat offensichtlich kein Internet im gelobten Land, aber auch das kann man aushalten, oder?

    Ja, dass ist richtig und natürlich kann und sollte man auch ein paar Tage ohne Internet auskommen. Konnte ich auch und damit die Zeit mehr damit verbringen um am Haus am See weiter zu renovieren bzw, im Garten zu arbeiten. Mit etwas schwarzen Humor könnte man sagen, dass dies sicherlich eine ruhigere Art und Weise ist seine Zeit zu verbringen, als sich zu Zeiten der Wahl in z.B. Minsk aufzuhalten ;)
    Das einzige welches eher negativen Einfluss hatte ist das, dass Verpflichtungen als Administrator in dieser Zeit nicht nachgekommen werden konnte.

    Internet in Belarus ist lt. dem englischen Guardian noch bis 14.08. abgeschaltet

    Dann dürfte ich jetzt nicht hier sein ^^

    Reicht das deiner Meinung nach für meine Aussage?

    Reicht aus, jedoch war die Frage nach dem (Haupt-)Sitz und der ist wie bereits genannt und verlinkt in Japan. Zweigstellen oder Mitarbeiter wäre dann eine andere Frage gewesen ;)

    Zur allgemeinen Lage ...

    Proteste fanden nicht nur in der Hauptstadt Minsk statt, sondern auch mehr oder weniger in allen anderen Großstädten wie: Brest, Gomel, Mogilev, Witebsk und Grodno. Aber auch kleinere Städte wie hier bei mir Belaasjorsk (Белоозёрск) gab es Proteste und OMAN-Einsätze, so dass man davon ausgehen kann, dass auch andere Kleinstädte davon betroffen waren/sind. Wie lange diese Proteste noch andauern bleibt jedoch abzuwarten. Bezüglich der Sicherheit kann man nur sagen, dass solange man sich aus solchen Protesten fern hält, kann und wird einen auch nichts geschehen, so dass ich hier auf Belarusinfo von einer offiziellen Reisewarnung absehen werde. Sollte jedoch jemand hier beabsichtigen in kürze Belarus zu besuchen, so empfiehlt es sich natürlich einen großen Bogen um etwaige Proteste zu machen. Bezüglich der Internetverbindung ist seit heute morgen wieder alles stabil

    Zum Thema ...

    1. Bitte keine weiteren Troll-Bezeichnungen
    2. Bitte wieder zurück zum eigentlichen Thema kommen oder entsprechend ein neues Thema erstellen
      (Wer wann oder wohin nach Belarus reist, kann dies in vorgesehenen Themen oder ein neuen Thema tun)

    Vielen Dank für das Verständnis!


    Gruss,
    Andrea

  • Zur allgemeinen Lage ...

    Proteste fanden nicht nur in der Hauptstadt Minsk statt, sondern auch mehr oder weniger in allen anderen Großstädten wie: Brest, Gomel, Mogilev, Witebsk und Grodno. Aber auch kleinere Städte wie hier bei mir Belaasjorsk (Белоозёрск) gab es Proteste und OMAN-Einsätze, so dass man davon ausgehen kann, dass auch andere Kleinstädte davon betroffen waren/sind. Wie lange diese Proteste noch andauern bleibt jedoch abzuwarten. Bezüglich der Sicherheit kann man nur sagen, dass solange man sich aus solchen Protesten fern hält, kann und wird einen auch nichts geschehen, so dass ich hier auf Belarusinfo von einer offiziellen Reisewarnung absehen werde. Sollte jedoch jemand hier beabsichtigen in kürze Belarus zu besuchen, so empfiehlt es sich natürlich einen großen Bogen um etwaige Proteste zu machen. Bezüglich der

    Hi Andeas,


    nur ergänzend:


    Das sieht das Auswärtige Amt mittlerweile anders:


    https://www.auswaertiges-amt.d…/belarussicherheit/201904


    Gruss


    Manuel

  • Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen. Diese können auch spontan und unangekündigt entstehen oder sich verlagern.

    Nichts anderes hatte ich doch dazu auch erwähnt ;)

    Bezüglich der Sicherheit kann man nur sagen, dass solange man sich aus solchen Protesten fern hält, kann und wird einen auch nichts geschehen

    Gruss,
    Andreas

  • Hallo, ich hoffe, das das Land alsbald zu einer gewissen Ruhe zurückfindet. Die Wahl ist gelaufen. Das Ergebnis, ich hatte kein anderes erwartet. Damit meine ich nicht die Prozentzahlen sondern die Tatsache das A.Lukaschenko als Wahlsieger hervorgehen wird. Seine Wählerschaft sizt weit verteilt über das flache Land. Dort wohnen meistens mittlere bis ältere Bevölkerungsanteile. Für diese Leute spielt das Internet oder die sog. soz. Medien nicht die Rolle. Sie wollen pünktlich Gehalt, die Rente, eine Beschäftigung und in Frieden leben können. All das ist gegeben. Ich schrieb es ja schön öfters, es ist augenscheinlich das sich die Versorgung verbessert hat. In den Großstädten leben mehr junge Leute, in Minsk besonders viele Studierende, das diese junge Generation ggf. andere Ansprüche ans Leben hat, durch die v.g. Medien auch anders informiert sind, liegt auf der Hand. Es ist deren Sache wenn sie Veränderunge wollen. Das ist aber eigentlich in jedem Land so. Man denke hier an die berühmten 60. in Deutschland. Die da auf die Straße gingen, ja die Bilder von heute gleichen sich da. Dennoch betrachte ich es nicht als meine Aufgabe mich da einzumischen, aufzustacheln. Das steht keiner Ausländischen Person oder Organisation zu! Schleierhaft ist mir immer die Rolle der Opossition in BY, das ganze Jahr hört man nichts und vor der Wahl wollen dann drei völlig unbekannte Frauen die Macht im Land übernehmen. Oppositionsarbeit ist doch etwas dauerhafte, ähnlich wie hier. Aber ich schrieb es ja bereits, es wird dort nie so wie hier sein. Das muss es auch nicht!


    Und öfters die Verhältnisse hier im Westen, insbes. (D) mit den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu vergleichen, hinkt doch gewaltig. Demokratie ist nicht immer die gleiche Demokratie. Aus eigenen Erfahrungen mit dem Teil dieser Welt meine ich, wird es dort nie so sein wie hier. Zu keiner Zeit, die Zeit bleibt ja auch nicht stehen

    Wichtig ist, das das wieder Ruhe einkehrt. Wichtig ist, das die armen Eltern von dem getöteten jungen Mann (lt. Pressebrichten) Unterstützung erhalten. Ein furchtbares Unglück für diese Familie.

    Auch für die Teilnehmer der Proteste oder auch Krawalle wird es hoffentlich einen glimpflichen Ausgang geben. Es können ja nicht alle nach Litauen ausreisen.

  • Gut, dass endlich wieder das Internet entblockt wurde; das konnte keine dauerhafte Lösung sein, Betriebe würden massenhaft abwandern, v.a. im IT Sektor.


    Infos aus der Provinz: in Kobryn, Oblast Brest, gab es auch Demos, aber keine Gewalt ausgehend von Polizisten, vielmehr wurden mehrere Beamte suspendiert, weil sie sich solidarisch gezeigt haben. Anhand von von wenigen Videos aus Kobryn (https://www.youtube.com/watch?v=VOxSvffo5fc), hat der KGB sogar Menschen ausfindig gemacht, die in Staatsbetrieben arbeiten, um sie zu feuern. Eine Schande.

  • Hey Scheka, was Du hier gerade von dir gibst ist wohl deine Sicht auf die Dinge, das mag dir ja auch in einem demokratischen Land zustehen.

    Für mich ist das nur "Grütze"! Genau solche Wutausbrüche werden der "Sache" nicht gerecht. Man muss nicht Freund eines Politikers sein,

    nein, das muss man wirklich nicht sein.

    Aber ein gewisser Respekt vor einem Staaatsoberhaupt sollte da sein. Egal ob das Merkel, Putin, Trump, Macron oder auch der unbeliebte Erdogan ist.

    Gleiches gilt für Lukaschenko. Wenn die Sprache schon derart verroht ist, dann ist mit einander sprechen fast unmöglich.


    Und wenn die Mehrheit der Belarussen der Meinung ist, sie wollen eine andere Regierung haben, dann müssen sie so im Wahllokal votieren.

    Wahlbetrug ist ein großes Wort. Das gibts es übrigens öfterer als man denkt. In Thüringen regiert eine Regierung die hat nicht einmal

    eine Mehrheit. Was ist das? Die angegebenen 80% Wahlzuspruch für Lukaschenko, ich weiss es nicht, aber sicher bin ich mir, das die Wahl nur um 50%

    geht, gewonnen wurde. Die Mehrheit der Simmen kommen aus dem flachen Land und das ohne Tricks.


    Wenn die Zeit reif ist für Veränderungen, dann wird diese auch kommen. Das kann dann niemand mehr aufhalten. Ich erinnere an das Ende des Ostblockes,

    an das Ende der untergegangenen Republik DDR. Alles braucht seine Zeit-und nochmals, friedlich soll es zugehen und ohne Einmischung von außen.

  • Kannst Du solche Aussagen wie vorgenannt glaubhaft belegen oder ist das auch nur "hören und sagen" anderer?

    5-10% sage ich klar nein, ist meine Meinung! Die beruht auf 30 Jahren Erfahrung und Reisen, bin jährlich in BY vor Ort.


    Deine Meinung, auch das habe ich geschrieben, sei dir auch belassen! Es wäre halt lesenswerter wenn etwas mehr Sachlichkeit statt

    Emotionen rüberkommen für die ich auch Verständnis habe.

  • Die angegebenen 80% Wahlzuspruch für Lukaschenko, ich weiss es nicht, aber sicher bin ich mir, das die Wahl nur um 50%

    geht, gewonnen wurde.

    Also gehst du auch davon aus das die 80 % nicht stimmen. Also ein bisschen Wahlbetrug ist OK?

  • Die angegebenen 80% Wahlzuspruch für Lukaschenko, ich weiss es nicht, aber sicher bin ich mir, das die Wahl nur um 50%

    geht, gewonnen wurde.

    Also gehst du auch davon aus das die 80 % nicht stimmen. Also ein bisschen Wahlbetrug ist OK?

    Das hier ordentlich an den Ergebnissen gedreht wurde ist eigentlich mehr Fakt als Annahme. Ob er nun 10% oder 15% bekommen hat, halte ich für ziemlich unwichtig. Zieht man in Betracht wie viele Menschen dort im Staatsapparat beschäftigt sind, wäre es ein Wunder wenn es weniger % wären. Nichtsdestototz ist es so das die Belege für einen Sieg der Opposition recht erdrückend sind. Und nein, ich kann es nicht belegen aber in Belarus kursieren Kopien von vielen Ergebnisblättern die das belegen.

  • Mosyr: Was die Rhetorik angeht, gebe ich Dir völlig Recht. Wir sind alle alt genug als das wir uns nicht auf Strassenniveau herunter lassen sollten.


    Ich muss gestehen, dass meiner Meinung nach Luka mit seinem jetzigen Vorgehen es nicht mehr verdient das man Ihm Respekt entgegen bringt. Halte es aber auch für sehr wahrscheinlich das nicht alles von Ihm tatsächlich so gesteuert wird wie wir das vermuten. *Kleiner Wink in Richtung Russland*


    Was das Thema Wahlen und "Wenn die Mehrheit der Belarussen jemand anderen gewollte hätte" angeht...schau Dir das Vorgehen vor den Wahlen und während den Wahlen an. Meinst Du wirklich das das offizielle Ergebnis den "Volkswillen" darstellt? Man darf hier nicht vergessen, Belarus ist kein Demokratisches Land sondern ein autokratisch geführtes Präsidialsystem, mit anderen Worten eine Diktatur. Somit ist der Volkswillen hier so interessant wie der berühmte Sack Reis.


    Ich kann hier nur für mich, und ein bisschen meine belorussische Frau, sprechen: Ich bin dagegen das Belarus in die EU eintritt oder sich an ein westliches Demokratieverständnis angleicht. Das würde dort nie funktionieren und wäre eher der Tod dieses schönen Landes. Ich mag dieses Land und die Leute unheimlich und in den letzten Wochen haben Sie sich jedenfalls meinen Respekt mehr als verdient. Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen. Und man darf eines nicht vergessen, schön für die Rentner das sie Ihre kleine Rente bekommen, aber die Jungend ist es die das Land voran bringt..nicht mehr die Alten!

  • Ob der Kartoffelkopf nun 10% oder 15% bekommen hat, halte ich für ziemlich unwichtig.

    Im allgemeinen und für die Allgemeinheit hier:

    Ich möchte noch einmal darum bitten, eine angemessene Wortwahl hier zu führen! Gleichermaßen ob unter den Mitgliedern dieser Community, außenstehende Personen, Stars und Sternchen oder auch Politiker sind. Wir sind alle Menschen und es Bedarf keinen Grund beleidigend zu werden. Entsprechend dessen möchte ich nochmals darum bitten auf etwaige Worte wie die bereits genannten und aber auch ähnliche zu verzichten und angesprochene per Namen zu erwähnen. Danke für das Verständnis!

    Gruss,
    Andreas

  • und nur um es anzuhängen:


    Laut inoffiziellen Quellen gehen die OMON mittlerweile dazu über scharf und gezielt zu schiessen. In Minsk sind 2 Personen angeschossen worden.


    Da kann man echt nur noch den Kopf schütteln und hoffen das jemand den Stecker findet um Ihn diesem Regime zu ziehen.

  • Es ist schon heftig was dort abgeht. Wenn man sich die Bilder, Videos und Berichte ansieht kann man nur wütend werden.


    Ein Regime das wehrlose und friedliche Demonstranten niederknüppeln lässt und auf Menschen einschlagen lässt die am Boden liegen und auch vor Kindern nicht zurückschreckt, hat meiner Meinung das Recht verwirkt an der Macht zu sein.