Hat Jemand eine Idee, wie man ohne große Umstände eine Einladung bekommt ?

Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Holländer.

  • 'n abend zusammen,


    versuche bereits seit Monaten ein Multi-Visum für drei Monate zu bekommen, dafür ist ja eine Einladung nötig.


    Wie kommt man an eine ran ?


    Vielen Dank im voraus !

  • Du solltest schon eine Privatperson oder Organisation kennen die die Einladung veranlasst.

    Genau das ist ja mein Problem.


    Was ist denn dein backround um dort hin zu fahren?

    Es gibt im Lande ca. 15 Campingplätze. Habe einen Campervan. Reicht das für den Anfang ? U+1F60E

  • würde ich über eine Reise Agentur versuchen

    Das versuche ich seit März.



    ... die wissen da immer Rat

    Das dachte ich auch (die haben sich sogar auf Rußland spezialisiert) und dennoch hängt es an der Einladung.






    P.S. in den 90er war es wesentlich einfacher, man ist an einem Vormitag zur Botschaft gegangen, den Reisepass + 40-50 DM auf den Tisch gelegt und am Nachmittag gab es ein Visum (gut, nicht für 3 Monate, aber immerhin).

  • Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber ich war schon 2x in BY mit dem Wohnmobil.
    Campingplätze dort sind schon was anderes, als du wahrscheinlich kennst.


    Aber ohne Einladung einer von dir bekannten Person wird das wohl nichts.
    Außer, du besuchst den Nationalpark an der polnischen Grenze..

  • wenn Du ohne Visum nach Minsk einfliegst
    wird keine Einladung vrlangt
    auch mit Visum wird sowas nicht verlangt bei der Einreise
    nur bei der Beantragung des Visums auf dem Konsulat vielleicht



    es wird nur die Bestätigung der Krankenversicherung verlangt
    oder man kann 10 m zurück vor der Passkontrolle eine BY Krankenversicherung abschliessen

  • Hallo zusammen,

    Da die Frage unbeantwortet ist , auch aus meiner Sicht. Ich möchte mit dem Fahrrad Belarus bereisen, auch für 90 Tage, kenne aber ebenfalls niemanden im Land. Wie bekomme ich ein Visum für die Einreise per Rad und eine Einladung? Hat jemand eine Idee?


    Vielen Dank schon mal


    Marc

  • vielleicht mal zu einer russischen Reiseagentur gehen

    und sich beraten lassen

    die haben doch bestimmt Kontakte

    geht doch beim Russland Visum auch

    mit dem Fahrrad habe ich aber auch noch keinen über die Grenze radeln sehen

    muss bestimmt dann ein Grenzübergang für Fussgänger sein

  • Hallo Marc,
    und damit herzlich willkommen bei uns im Forum und unserer stets gemütlichen und Unterhaltsamen Runde 8)


    Ich möchte mit dem Fahrrad Belarus bereisen, auch für 90 Tage, kenne aber ebenfalls niemanden im Land.

    Hast Du Dir das gut überlegt? Auch wenn ich damals selbst ohne jegliche Sprachkenntnisse nach Belarus gereist und ausgewandert bin und keine Schwierigkeiten hatte, bedeutet das nicht, dass dies bei allen so verlaufen wird. Besonders dann, wenn Du hier, wie Du selbst schon geschrieben hast, niemanden hier kennst, der oder die Dir im Notfall unter die Arme greifen könnten (gleichermaßen des Sprachlichen wegen oder aber andere unvorhersehbare Situationen).

    Wie bekomme ich ein Visum für die Einreise per Rad und eine Einladung?

    Ein Visum gibt es in der Botschaft oder aber über eine Visa-Agentur. Über eine Botschaft kann ich persönlich nichts sagen, da ich stets mein Visum über eine Visa-Agentur machen lassen habe. So wie ich jedoch gehört habe (jedoch nicht zwingend Wahrheitsgemäß sein muss), wird für ein Visum bis zu 90 Tage eine Einladung benötigt. Wenn dem so ist gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. Bekannte, Verwandte oder Freunde, welche Dir eine Einladung aus Belarus bereit stellen
      Für Dich hinfällig, da wie Du bereits geschrieben hast, niemanden hier kennst.
    2. Über eine Buchung eines Hotels bzw. mehrere, welche dieses ggfls. für Dich übernehmen bzw. dadurch schlicht wegfallen würde.
    3. Eine Visa-Agentur, mit welchen Du Einladungen umgehen kannst
      (Meine Empfehlung: VES - Visa Express Service)

    Gruss,
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Danke für die Antwort, ja ich habe es mir sehr gut überlegt, das mit der Visaagentur hattest du schon woanders geschrieben und habe ich mir angeschaut, hatte es bislang aber so verstanden, dass die Einladung dennoch zwingend ist, Auskunft der Botschaft. So wie ich es jetzt verstehe, kann ich es über die Agentur machen und brauche keine Einladung, damit wäre mein Problem ja gelöst. Vielen Dank also.


    Hast du zufällig Mal etwas von sogenannten Familienlandsitzen in Belarus gehört, die relativ autark nach dem Anastasia- Prinzip leben? Wenn ja, kannst Du mir Hinweise zu den geographischen Standorten geben? Es gibt die in Russland und angeblich Belarus, aber nicht in Deutschland und ich möchte mir das Leben dort gerne Mal anschauen.


    Danke und liebe Grüße

    Marc

  • Hallo Marc,
    zuerst einmal nichts zu danken und gern geschehen ;)

    So wie ich es jetzt verstehe, kann ich es über die Agentur machen und brauche keine Einladung, damit wäre mein Problem ja gelöst.

    Bei der "VES - Visa Express Service" Agentur, wird beim ausfüllen des Formulars zwar u.U. angegeben, dass eine Einladung benötigt wird, aber dem war bei mir (im Jahre 2013) nicht so. Am besten einfach mal anrufen, denn ein Ferngespräch sollte für Dir sicherlich kostenlos sein und kann daher nicht schaden. Der Herr, welcher für Belarus zuständig war/ist, war zur derzeitigen Zeit sehr sympathisch und gab auch alle Informationen die benötigt wurden und darunter auch, dass diese über die Agentur keine Einladung benötigen. Dies war mir selbst sehr wichtig, da ich zum ersten hmal in den Osten gereist bin derzeit und jegliche Komplikationen aus den Weg gehen wollte und das funktionierte sehr gut und ohne Probleme, so dass ich die "VES - Visa Express Agentur" wirklich nur weiter empfehehlen kann ;)

    Hast du zufällig Mal etwas von sogenannten Familienlandsitzen in Belarus gehört, die relativ autark nach dem Anastasia- Prinzip leben?

    Mal anders gesagt: "Willst Du mich jetzt überfordern?" :D
    Nee, mal ehrlich, also entweder ich verstehe im Moment nicht was Du meinst oder aber ich habe davon noch nichts gehört. Bring mich als mal auf der Spur, so das ich Dir dann entsprechend genauer antworten kann.


    Gruss,
    Andreas

  • Ok, ich Versuche es Mal, aber Du wirst davon noch nichts gehört haben. Es gibt eine 1994 veröffentlichte Buchreihe"Anastasia" von Vladimir Megre, welche eine philosophisch angehauchte Bewegung nach sich zog, welche Familien veranlasste, in kleinen Weilern zusammenzuziehen und in autarker. Selbstversorgung zu leben. Putin hat dies in Russland auch unterstützt und nach deutschen Quellen gibt es solche Siedlungen auch in Belarus. Die wenigen Deutschen, die das Thema kennen, konnten mir jedoch bisher entweder nicht helfen oder haben meine Anfragen nicht beantwortet. Russische Recherche ist für mich noch unmöglich, da ich gerade erst begonnen, die Sprache zu lernen. Im deutschsprachigen Raum ist das nahezu unbekannt, hätte ja sein können, dass es in Belarus populärer ist. Mich interessiert einfach, wie die Menschen leben, um das zu erfahren, denke ich, muss man einmal dort gewesen sein, das ist das Ziel meiner Reise, aber vielleicht finde ich die Antwort nur in Russland und Belarus ist nur Durchgangsstation.


    Liebe Grüße


    Marc

  • Servus zusammen,

    Also soweit ich weiß gibt es nur ein 30 tagisges Visum wenn man in Belarus niemanden hat, Wo ich mit Meiner Frau nicht verheiratet war, hab ich nur 30 Tage bekommen, Als ich geheiratet habe , konnte ich wegen meiner Frau (Belarus Pass) dann auf jahresvisum mit 90 Tagen beantragen, Deshalb ist es mir neu das man 90 Tage beantragen kann, wenn man nicht mit einer Weissrussin verheiratet ist,


    Mittlerweile hab ich gelesen, daß es ab dieses Jahr, sogar 120 Tage Visum gibt?!

    Mfg

  • Servus zusammen,

    Also soweit ich weiß gibt es nur ein 30 tagisges Visum wenn man in Belarus niemanden hat, Wo ich mit Meiner Frau nicht verheiratet war, hab ich nur 30 Tage bekommen, Als ich geheiratet habe , konnte ich wegen meiner Frau (Belarus Pass) dann auf jahresvisum mit 90 Tagen beantragen,

    Das war/ist so.

    Aber in Kürze tritt das Visabakommen mit der EU in Kraft, da dürfte sich dann gerade bei diesen 30 Tagen etwas ändern. Man muss abwarten, was die Botschaft dann auf ihrer Website veröffentlicht.

    EIne Visaagentur würde ich nur in ANspruch nehmen, wenn man wirklich eine Einladung braucht. Wenn man keine Einladung braucht, dann würde ich das immer per Post mit der Botschaft abwicklen. Das spart viel Geld.