"Das ist Auschwitz! Seid ihr alle verrückt?" Lukaschenko flippt aus (Video)

  • So einen möchte ich auch bei Wiesenhof sehen. Oder den Unzähligen verbrecher in Deutschland. Tiere werden Weltweit misshandelt. Es hört nie auf.

  • Wenn das kein Quatsch ist, zugeschnittene Filmerei, dann alle Achtung vor Lukaschenko. Die das betraf, die haben sicher seit der Stunde keinen guten Schlaf mehr. Wenn es so war, zu Recht!!!!!
    Nur kann ich mir nicht so richtig vorstellen das, das so passiert ist. Ich kenne große landwirtschaftliche Betriebe, auch Viehaltung in BY. Wenn sich hier Lukaschenko ansagt, da wird selbst das Gras ausgerichte. Ähnlich wie früher in der NVA wenn ein General kam oder EH einen Betrieb besuchte.
    Zutrauen, als Landwirtschaftmensch würde ich ihm (Luka) diese Reaktion. Nochmals, wenn das nicht gestellt oder geschnitten ist, zurecht!
    Ich werde diesbezüglich Auskunft einholen und dann nochmals berichten.

  • na der wird sich wieder abregen
    angeblich soll er oft solche Tobsuchtsanfälle bekommen
    das wegen 2 Kühen 50 Menschen Ihren Job verlieren ist ja wie bei Stalin
    am liebsten würde er die Menschen gleich hinrichten lassen oder ins Arbeitslager schicken

  • Ich habe aus berufenem Mund aus BY die Bestätigung erhalten, das war tatsächlich so.



    Frage wäre nur, warum waren da gerade die Kameras zu gegen. Oft taucht er ohne viel drum herum auf.
    Ob die Maßnahmen nun angepasst sind mag dahingstellt sein. Für die Tiere in den Ställen von BY könnte das
    aber eine wesentliche Verbesserung im Bezug auf Sauberkeit bringen. Selbst habe ich schon viele Ställe
    gesehen woch ich so bei mir dachte, oh gott, angesprochen habe ich vor Ort solche Zustände auch.


    Der Vergleich mit Auschwitz ist allerdings nicht angebracht, ist in der Rage vielleicht rausgerutscht.

  • Klare Worte eines zackigen und oft sicher unbequemen Präsidenten, auch Tiere sind Lebewesen. Solche klaren Worte würde ich mir von Regierenden in Deutschland wünschen, das muss aufschrecken. Der Mensch ist das gefährlichste und schlimmste Raubtier, das habe ich schon als Kind mal in der Schule gelernt, damals wollte ich es nicht ganz verstehen als Kind, aber heute sage ich, "voll getroffen"! Was muten Menschen sich selber und anderen Lebewesen, auch Natur, Umwelt und bitte auch dem Klima zu, meist geht es doch nur um Ausbeutung, noch mehr Gewinn, Profit, Lebewesen zählen da nichts mehr, sind nur Kostenfaktoren.

  • Schlimm ist weltweit, was Menschen sich selber, anderen Menschen und den anderen Lebewesen so antun, auch den Nutztieren. Die Achtung vor dem Leben fehlt da viel zu oft, auch die Gewährung eines stressfreien sicher kurzen Lebens gerade für Nutztiere. Aber wie habe ich damals von meiner Bio- Lehrerin in der Schule schon zu DDR- Zeiten gelernt: Der Mensch ist das gefährlichste und schlimmste Raub- Säugetier, das gefährlichste Lebewesen". Das scheint zu stimmen.


    Zum Thema früher, DDR- NVA. Da habe ich selber als nur Soldat erlebt, wie man sich gut und ehrlich mit einem General unterhalten konnte, das war mit einfachen VORgesetzten- Offizieren etc. nie möglich. Ich hatte den Eindruck, dass Leute, die ganz oben schon in der Hierachie sind, oft fairer und menschlicher waren als die, die eben nach oben sich dienen wollten auf Kosten vieler anderer. Heute ist das sicher ähnlich oder noch schlimmer in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.