Hauskauf in Grodno

There are 19 replies in this Thread. The last Post () by Belarus.Andreas.

  • Hallo
    Ich möchte als Deutscher ein Haus in Grodno Belarus kaufen . Und es als Ferienhaus nutzen . Ist es richtig das der Boden nur auf Erbpacht geht ?
    und brauche ich einen Weißrussischen Miteigentümer?

  • @Marzi Matthias

    Quote

    Ich möchte als Deutscher ein Haus in Grodno Belarus kaufen


    Dazu einfach den deutschen Reisepass hier in Belarus übersetzen und Notariell beglaubigen lassen. Anschließend kannst Du, vorausgesetzt das Du die russische Sprache für den Notariellen Vertrag des Immobilienerwerbs mächtig bist, ein Haus kaufen. Solltest Du der russischen Sprache nicht mächtig sein, so wird ein Dolmetscher dafür benötigt.


    Quote

    Ist es richtig das der Boden nur auf Erbpacht geht ?


    Ja. Als Ausländer kannst Du in Belarus nur ein Haus auf Lebenszeit, jedoch nicht mehr als 99 Jahre, erwerben. Anschließend geht Haus und Grund an den Staat zurück. Anders wäre das wenn ein Belarusse / eine Belarussin eine Immobilie erwerben und diese Privatisieren lassen würde, dann wäre Haus und Grund auch über die Lebenszeit in eigenen bzw. vererbten Händen.


    Quote

    brauche ich einen Weißrussischen Miteigentümer?


    Nein. Es sei denn Du willst das Haus oder ein Teil davon vermieten.


    @Scheka

    Quote

    Würde mich mal Interessieren was dort ungefähr ein Haus kostet


    Dazu ein passendes Thema: "Info: Belarus Immobilienanbieterübersicht".
    Dort findest Du eine große Übersicht diverser Kleinanzeigen- und Immobilienanbieter. Da die meisten über Kufar suchen, hier auch gleich einen Direktlink zu einem Hauskauf in Grodno (Kufar.by).


    Gruss,
    Andreas

  • Guten Tag,


    ich spiele mit dem Gedanken, mein Haus hier in der Oblast Grodno zu verkaufen. Es ist ca 60 km von der Stadt entfernt. Genau genommen sind es 2 Häuser. Erst vor zwei Jahren komplett saniert und umgebaut. Es ist fast Alleinlage. Nur eine Nachbarin, die schon etwas älter ist. Liegt idyllisch zwischen den Wäldern. Alles da. Wasser, strom. Bei Interesse kann ich Fotos schicken. Achja..ca 3 ha komplett eingezäunt. Sowas würde man in Deutschland wahrscheinlich ein Hof nennen. Alles mit Dokumenten, versteht sich.
    Grüße Oleg.

  • @VOB (Oleg) / Marzi Matthias
    Passend dazu bietet sich unsere Privatanzeigen in der Unterrubrik "Biete" an U+1F609
    Insofern es zu einen Verkauf kommt, dies bitte per Antwort vermerken, so das wir das Thema schließen bzw. entfernen können.


    @Marzi Matthias
    Email-Adressen oder andere persönliche Daten, auch wenn diese von einen selbst sind, bitte nicht öffentlich ins Forum schreiben, sondern als PN (Privat-Nachricht) an den entsprechenden Benutzer. Diesbezüglich wurde Dein vorheriger Beitrag editiert. Bitte kontaktiere Oleg entsprechend per PN. Dies stellt keine Verwarnung oder dergleichen dar, sondern lediglich ein Hinweis auf den Schutz der eigenen privaten Daten!


    Gruss,
    Andreas

  • @VOB
    Auch wenn es sich schon erledigt hat, hier noch einmal für andere Mitglieder die ebenfalls auf der Suche danach sind:
    Nach einloggen findet man ganz oben in der Mitte die Nachrichten und Anfragen. Um anderen eine Nachricht zu schreiben, kann dieses aus dem eigenen Profil oder aber des entsprechenden Benutzerprofils geschehen. Direktlinks passend zu diesem Thema: Postausgang oder Nachricht schreiben


    Gruss,
    Andreas

  • Hallo , mein Name ist Robert.

    Folgende Frage habe ich : wenn meine Frau in Belarus ein Haus kauft , wird ihr Name ins Grundbuch eingetragen. Mein Name soll auch ins Grundbuch eingetragen werden , werde aber nicht Vorort sein. Hat da jemand Erfahrungen ob das einfach so geht und welche Voraussetzungen es dafür gibt .

  • Hallo Rob

    und damit auch willkommen bei uns im Forum und unserer allzeit unterhaltsamen Runde ;)


    aufgrund meiner (seit 2013) bisherhigen Erfahrungen im Immobilienmarkt (privaten Kauf und Verkauf von Immobilien in Belaurs) kann ich Dir nur mitteilen, dass es ein solches Grundbuch wie in Deutschland hier in Belarus nicht gibt. Denn und das nur kurz und knapp vorab gesagt, ist nur die Person Besitzer(in), welche das Haus per BTI (russ. БТИ; entspricht dem deutschen Bauamt) oder aber einen Notar rechtlich erworben hat. Wenn dann wäre es in Deinen Fall, wo Deine Frau das Haus kauft, nur möglich Dich dort in diesem Haus zu registrieren. Zwischen diesen beiden Varianten bestehen aber einige Unterschiede. Denn wenn Du in dem Haus nur registriert bist, hast Du zwar Dein Anrecht darauf darin zu leben, aber gehören tut es Dir damit noch lange nicht. Wie in Deinen Fall, der Ehe, wäre es aber widerrum etwas anders, denn wenn eine Immobilie nach der Eheschließung erworben wurde, so würde es (insofern es nicht anders im Ehevertrag vermerkt wurde) automatisch im Fall einer Scheidung (welches wir an dieser Stelle mal nicht hoffen wollen) zu 50/50 geteilt werden. Letztlich kommt es aber darauf an warum und wofür der Immobilienerwerb stattfinden soll. Ist es Familiär (im Bezug auf das gemeinsame Heim), so ist das auch mit einer registrierung am Wohnort möglich. Gleichermaßen ob Du nun selbst der Käufer sein wirst oder Du Dich nur am Wohnort registrieren möchtest, müsstest Du so oder so vor Ort sein um Deine Unterschrift zu geben. Ohne diesen wird weder ein Hauskauf noch eine registrierung am Wohnort möglich sein.


    Interne Links die ggfls. zu diesem Thema interessant sein könnten:

    Gruss,
    Andreas

  • Hallo Andreas , vielen Dank für die Antwort.

    Es gibt da einen YouTube Kanal https://www.youtube.com/channel/UCsXIj8cUunnx3ME0MvJWJDw , da hat eine Frau zumindest die Anmeldung ohne das die Familie Vorort ist gemacht und auch die Aufenthaltsgenehmigungen.

    Wir sind mit dem Verkäufer in Kontakt und dieser wird sich nach allen Möglichkeiten erkundigen. Direkt im Amt.

    Auch wenn es unterschiedliche Erfahrungen gibt , werde ich hier meine veröffentlichen. Sodas wir mal sehen können ob diese möglicherweise Regional sind.

    Mir geht es bei dem Hauskauf darum , dass ich mir ziemlich sicher bin , dass es bald sehr große Wirtschaftliche Probleme in der EU geben wird. Hier in Deutschland wird es meiner Meinung nach bald unbezahlbare Energiekosten sein , verbunden mit Rationierungen .

    So möchte ich eine Ausweichmöglichkeit haben wo ich mein eigenes Feld zum anbauen von Lebensmitteln habe . Inklusive eines halbwegs normalen Präsidenten , der nicht nach der Pfeife der Großkonzerne tanzt.

    Natürlich möchte ich über den Landweg einreisen , das geht nur mit einer Aufenthaltsgenehmigung. Meine Frau hat diese Beschränkungen nicht , da sie Russische Staatsangehörige ist .


    Gruss Robert

  • Hallo Rob ,


    in dem Video spricht die Frau (geb. deutsche), welche bereits eine Aufenthaltsgenehmigung besitzt, davon die Aufenthaltsgenehmigung für den Rest der Familie getätigt zu haben, jedoch aber nicht davon diese für sich ohne dem eigenen beisein erhalten zu haben. Für sich selbst (ohne das bereits jemand aus der Familie im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung ist) ist dieses schlicht weg unmöglich und das bereits allein aus dem Grunde, dass für eine Aufenthaltsgenehmigung gewisse Formalitäten, Ärztlliche Untersuchungen, etc. und natürlich Unterschriften abgegeben werden müssen. Ohne dessen ist weder ein Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung noch die Ausstellung einer Aufenthaltsgenehmigung möglich. Sind jedoch zwei miteinander verheiratet, so wäre es ggfls. (was ich persönlich aber nicht genau sagen kann) eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung über die Botschaft in Deutschland zu bekommen, mit welcher ebenfalls ohne Probleme eingereist werden könnte. Doch auch in einen solchen Fall wäre dazu eine Unterschrift notwendig. Allerdings bezweifel ich, dass eine Botschaft befugt ist eine (vorläufige) Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen. Meines Wissens nach wäre in einen solchen Fall lediglich ein Visum möglich mit welchen für den Zeitraum von einen Jahr ständig und ohne weitere Visa ein und ausgereist werden kann.

    Auch wenn es unterschiedliche Erfahrungen gibt , werde ich hier meine veröffentlichen.

    Wir freuen uns natürlich über jede Erfahrung(en) von unseren Mitgliedern ;)

    Natürlich möchte ich über den Landweg einreisen , das geht nur mit einer Aufenthaltsgenehmigung.

    Wenn Du mit Ihr verheiratet bist, dann ist die Einreise für Dich auch jeder Zeit mittels eines Visum möglich. Das Gesetz sieht auch in Zeiten von Corona vor, dass verheiratete oder aber auch diejenigen die hier Kinder oder aber Familienangehörige bzw. Verwandte haben, die Einreise nicht eingeschränkt wird.


    Gruss,
    Andreas

  • Hallo Andreas ,

    Mir kommt das in dem You Tube Kanal alles recht vereinfacht vor. Was nicht bedeuten muss das es nicht der Wahrheit entspricht. Ist recht schwer nachvollziehbar. In einem ihrer Videos meine ich das Wort vorläufige Aufenthaltsgenehmigung auch gehört zu haben.

    Man braucht hierzulande mittlerweile unendlich viel Zeit um etwas zu erledigen. Was früher mal eben so gemacht wurde dauert jetzt Monate . Die Rathäuser sind so gut wie Menschenleer kaum jemand arbeitet dort . Für manche Angelegenheiten kann man Monate warten. Allein schon das Problem einer Apostille. Meine Wenigkeit braucht diverse Apostillen dann hier aus dem Regierungsbezirk und meine Geburtsurkunde ist Polnisch, was die Sache nochmal um Dimensionen erschwert.


    Quote

    Wenn Du mit Ihr verheiratet bist, dann ist die Einreise für Dich auch jeder Zeit mittels eines Visum möglich. Das Gesetz sieht auch in Zeiten von Corona vor, dass verheiratete oder aber auch diejenigen die hier Kinder oder aber Familienangehörige bzw. Verwandte haben, die Einreise nicht eingeschränkt wird.


    Meine Frau ist Russin , nicht Belarus. Aber sie hat die Reisefreiheit aufgrund der Beziehungen der beiden Länder und einer deutschen Aufenthaltsgenehmigung.



    Mal eine andere Frage , wenn meine Frau und Ich in Belarus eine Aufenthaltsgenehmigung haben ist es notwendig das beide Arbeiten gehen oder reicht es aus wenn nur einer ein Einkommen hat ? Hast du dazu vielleicht Informationen ?


    Gruss Robert

  • Rob

    in Bezug etwaiger YouTube Videos mag es sicherlich das ein oder andere Aufschlussreiche, Informative oder Ratgeberische geben. Dennoch sollte eines gleichen immer mit Vorsicht genossen werden, denn diese können, müssen aber nicht, der Wahrheit entsprechen. Das Video, des von Dir verlinkten Kanal, wirkt mir aus dem Grunde schon eher unglaubwürdig, da dieses zum einen sehr kurz gefasst wurde und zum anderen auch eher undetailiert, da lediglich nur davon gesprochen wird das es funktioniert hat, aber kein Wort davon gefallen ist, wie es möglich ist. Dies und natürlich auch die eigenen Erfahrungen in diesem Gebiet (welche selbst bereits gemacht wurden), lassen mich an der Glaubwürdigkeit des Videos zweifeln.


    Alleine schon, dass sie behauptet, dass sie eine Aufenthaltsgenehmigungen für Ihre Familienangehörigen ohne Apostillen der notwendigen Dokumente, etc. erhalten hat, lässt schon an der Glaubwürdigkeit zweifeln und das schon alleine aus dem Grunde, das so oder so Unterschriften derer notwendig ist, welche die vorläufige Aufenthaltsgenehmigung erteilt bekommen sollen. Kurz um wird ohne den Willi oder den bekannten drei Kreuzen auf dem gedruckten Blatt rein gar nichts von den Behörden ausgestellt werden! Oder könntest Du z.B. ein Haus erwerben ohne dazu eine rechtliche Unterschrift gegeben zu haben?


    In Punkto der Aufenthaltsgenehmigung bzw. der vorläufigen Aufenthaltsgenehmigung hier einmal eine tabellarische Aufführung der Vor- und Nachteile:


    Allein schon das Problem einer Apostille. Meine Wenigkeit braucht diverse Apostillen dann hier aus dem Regierungsbezirk und meine Geburtsurkunde ist Polnisch, was die Sache nochmal um Dimensionen erschwert.

    Genau sagen kann ich das in Deinen Fall nicht, da ich selbst deutscher Staatsbürger bin und ich damit ohne Probleme in Deutschland auf ein jenes Dokument eine Apostille bekommen würde. Allerdings ist eine Apostille nichts weiter als eine höhere Beglaubigung (für den internationalen Urkundenverkehr). Insofern Du Deine polnische Geburtsurkunde von einen deutschen und Staatlich anerkannten Übersetzer übersetzen lassen würdest, so wäre es m.E. auch möglich eine Beglaubigung oder Apostille in Deutschland zu beantragen. Allerdings kann ich Dir dies nicht genau sagen und solltest dies entsprechend im Rathaus Deines Wohnortes (für eine Beglaubigung) bzw. im Bundesverwaltungsamt (für Apostillen) erkundigen ob dies wie geschrieben in Deinen Fall möglich ist.

    Meine Frau ist Russin , nicht Belarus. Aber sie hat die Reisefreiheit aufgrund der Beziehungen der beiden Länder und einer deutschen Aufenthaltsgenehmigung.

    Ob sie nun Russin oder Belarussin ist, spielt in diesem Fall keine Rolle, denn als Russin hat sie, wie Du selbst schon genannt hast, die Reisefreiheit zwischen Russland und Belarus. Damit kann sie in Belarus letztlich alles tun, wie auch eine ausländische Person mit einer Aufenthaltsgenehmigung in Belarus.


    wenn meine Frau und Ich in Belarus eine Aufenthaltsgenehmigung haben ist es notwendig das beide Arbeiten gehen oder reicht es aus wenn nur einer ein Einkommen hat ? Hast du dazu vielleicht Informationen ?

    Wenn Du in Belarus eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten hast, so bist Du natürlich auch dazu verpflichtet eine Arbeit aufzunehmen. Anders sieht es aus, wenn Du nur eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung erhälst, denn mit dieser ist Dir das offizielle arbeiten schlicht weg untersagt! Umgehen kann man dieses lediglich mit einer Arbeitserlaubnis. Wenn Du zum Beispiel bei Firma XYZ ein Angebot auf eine Arbeitsstelle bekommen hast, so muss die Firma XYZ ein vom OVIR (sozusagen das Ausländeramt)ausgestelltes Dokument ausfüllen mit welcher eine Arbeitserlaubnis für die Firma XYZ beantragt werden kann. Ob diese eingewilligt wird oder nicht obliegt jedoch in der Entscheidung des Beamten / der Beamtin des OVIR's. Allerdings dürfte es recht schwierig werden eine Firma zu finden welche sich auf die Bürokratie und Unkosten einlassen wird. Denn wenn die Firma XYZ Dich als Ausländer einstellen möchte, so müsste diese mehr Steuern an den Staat abdrücken als wenn diese einen Einheimischen einstellen würde. Da wie üblich bei privat lebenden Familien auch in Firmen jeder Kopeeke zählt, dürfte es schwierig werden eine Firma zu finden die sich auf die Unkosten und erweiterte Bürokratie einlassen wird. Vorteilhaft ist lediglich wenn entsprechende Sprachkenntnisse für zum Beispiel ein Posten als Manager im Außenhandel (Export) vorhanden sind.


    Gruss,
    Andreas

  • Guten Tag,


    ich spiele mit dem Gedanken, mein Haus hier in der Oblast Grodno zu verkaufen. Es ist ca 60 km von der Stadt entfernt. Genau genommen sind es 2 Häuser. Erst vor zwei Jahren komplett saniert und umgebaut. Es ist fast Alleinlage. Nur eine Nachbarin, die schon etwas älter ist. Liegt idyllisch zwischen den Wäldern. Alles da. Wasser, strom. Bei Interesse kann ich Fotos schicken. Achja..ca 3 ha komplett eingezäunt. Sowas würde man in Deutschland wahrscheinlich ein Hof nennen. Alles mit Dokumenten, versteht sich.
    Grüße Oleg.

    Hallo Oleg!


    Das klingt ja nach einem schönen Anwesen. Bevor man Dich da mi vielen Nachrichten "bombardierd", in welchem Preisbereich wird man sich da bewegen, wie sind Deine Vorstellungen?


    Grüße

    Michael

  • Hallo Andreas ,


    weißt du zufällig ob es einen Steuersatz auf den Kauf eines Hauses gibt und wie hoch dieser ist ?


    Das konnten wir leider nicht abschließend klären , weil die Behörden dort mal mit JA mal mit NEIN geantwortet haben :-) .


    Grüße Robert

  • Rob

    Insoweit Du als Ausländer (z.B. mit einen deutschen Reisepass) ein Grund- und Haus erwirbst, brauchst Du weder für den Kauf- noch für den Verkauf, eines Eigentums Steuern zahlen. Anders würde es nur aussehen, wenn Du in dem Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung sein würdest, denn dann würden Dir Prozentual Steuern angerechnet werden.



    Edit(h): Können Dir u.a. auch Belarussische Notare (auch unter Nachfrage) bestätigen.


    Gruss,
    Andreas

  • Hallo Anderes ,


    von dem wir das Haus kaufen wollen hatte ja gefragt und 2 verschiedene Auskünfte erhalten. Ist jetzt aber klar für mich , meine Frau als Russin (Ausländer) braucht dann wohl keine Steuern zahlen. Es geht uns hauptsächlich um die Gesamtsumme die mitgenommen werden muss.


    Vielen Dank für die Info.


    Gruss Robert

  • Rob


    für den Immobilienerwerb fallen in Belarus keine Steuern an und das gleichermaßen ob nun ein Einheimischer belarussischer Staatsbürger oder ein Ausländer. Anders sieht es nur aus, wenn eine Immobilie verkauft werden soll. Alle 5 Jahre können Steuerpflichtige in der Republik Belarus (Artikel 208 Absatz 44 der Abgabenordnung) ohne Zahlung der Einkommensteuer ein Wohnhaus, eine Wohnung, eine Datscha, ein Gartenhaus, eine Garage, ein Parkplatz, ein Grundstück oder ein unfertiges Haus oder Häuschen verkaufen. Wenn jedoch innerhalb von 5 Jahren ein zweiter Verkauf einer Immobilie getätigt werden soll, so würde der Ertrag aus der Immobilie als Einkommen angesehen werden und entsprechend dem müsste dafür eine einheitliche 13%ige Einkommensteuer bezahlt werden. Beim Verkauf von Nichtwohngebäuden wie Büros, Verwaltungsräume oder Geschäftsräume müssen jedoch auch beim Erstverkauf stets Einkommensteuer gezahlt werden. Wenn z.B. eine Wohnung für 60.000 $ gekauft und für 70.000 $ verkauft wurde, werden davon 10.000 $ besteuert. Rechnungsbeispiel: 10.000 US-Dollar (Einkommen) * 13% (Einkommensteuer) = 1.300 $ zahlbare Einkommensteuer. Die Zahlung erfolgt dabei jedoch stets nur in belarussischen Rubel. Es gibt aber auch Fälle, in denen Menschen im Kaufvertrag einen niedrigeren Wert vorschreiben, um damit die Steuern zu senken oder gar zu umgehen. Ein solches Vergehen obliegt der Steuerhinterziehung (Artikel 243 des Strafgesetzbuches der Republik Belarus) und stellt natürlich eine Straftat da.


    Gruss,

    Andreas

  • Vielen Dank Andreas für die ausführlichen Informationen.


    Da wir das einmalig machen , bleibt und das Steuer geschehen erspart.

    Nächsten Monat sind wir wahrscheinlich soweit , es dauert so lange mit dem Termin beim Notar für die Beglaubigung der Unterschrift und Apostille. Die Vollmacht haben wir in russischer Sprache belassen , da der Belarussische Notar uns eine Beispielvollmacht in dieser Sprache gegeben hat.


    Gruss Robert