Informationen

Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Burgen und Gärten in Belarus (Weißrussland).

Nationalpark Belaweschskaja Puschtscha

Der Nationalpark Belaweschskaja puschtscha (weißrussisch Нацыянальны парк Белавежская пушча) ist ein Naturschutzgebiet auf beiden Seiten der polnisch-weißrussischen Grenze. Der Wald gilt als letzter Tiefland-Urwald Europas und letztes Rückzugsgebiet der Wisente, der europäischen Bisons.

Oktoberplatz

Der Oktoberplatz geriet 2006 weltweit in den Fokus der Medien, als nach der Präsidentschaftswahl zahlreiche Kundgebungen auf dem Platz stattfanden. Oppositionsanhänger warfen dem Wahlsieger Alexander Lukaschenka Manipulation vor.

Schloss Mir

Das zwischen 1506 und 1510 von Herzog Jury Ilinich an der Stelle eines von Tartaren niedergebrannten hölzernen Feudalschlosses errichtete Schloss liegt in der Kleinstadt Mir. Im Laufe seines Bestehens wurde das Schloss mehrfach in den Wirren des Krieges unter anderen durch Kosaken, Schweden und Russen geplündert; wechselte seine Eigentümer und damit auch seine baukünstlerische Gestalt.

Staatszirkus

Der Zirkus bietet mit hervorragenden Artisten und Gastauftritten ein spektakuläres Programm.

Troizker Vorstadt

Minsk brauchte eine Altstadt, die mit der Rekonstruktion der nachempfundenen Troizker Vorstadt aus dem 18. und 19 Jahrhundert am Ufer der Swislatsch geschaffen wurde. So entstand ein bei Touristen äußerst beliebtes Museumsdorf mit Läden und Cafés in gelben, grünen und terrakottafarbenen Fassaden.