Namensherkunft

Belarus (Беларусь) ist die amtliche Kurzform der Republik Belarus (Рэспубліка Беларусь). Ehemalige Bezeichnungen sind „Weißruthenien“ und im Sprachgebrauch der ehemaligen DDR „Belorußland“.


Der Name „Belarus“ ist seit dem Mittelalter überliefert und wurde im 19. Jahrhundert in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen. Über die Herkunft des Namens, wörtlich übersetzt „Weiße Rus“, gibt es verschiedene Theorien.


„Rus“ war der ostslawische Name für skandinavisch-slawische Herrschaftsgebiete wie das der „Kiewer Rus", zu dem das Land von der Gründung an gehörte. Das Großreich "Kiewer Rus" wurde im 9. Jahrhundert durch slawischen Stämme mit Zentrum in Kiew errichteten. Von Russland, Weißrussland und der Ukraine wird dieser Staat heut als Vorläuferstaat der Ostslawen gesehen. Die einzelnen Teilgebiete der „Kiewer Rus“ wurden ebenfalls als Rus bezeichnet, zum Beispiel „Weiße Rus“, „Schwarze Rus“, „Rote Rus“, „Nowgoroder Rus“, „Moskauer Rus“.


Der Name „Rus“ könnte auf einen kleinen Stamm der Ostslawen zurückgehen, der entlang des Flusses Ros in der Nähe von Kiew wohnte. Der Name des Stammes kann entweder vom Namen des Flusses oder vom slawischen Wort "rot, hell" (russyj) stammen. Außerhalb der ehemaligen UdSSR-Staaten wird diese Theorie aber kaum noch vertreten.


Auch könnte der Name von den Alanen stammen. „Rus/Rhos“ bedeutet dort “hell”, die Deutung geht dahin, dass damit die Hellhäutigkeit gemeint sein könnte. Aber auch diese Theorie wird von den meisten Wissenschaftler abgewiesen.


Nach der von der Mehrzahl der Wissenschaftler vertretene Theorie könnte „Rus” aber auf das altgermanische Wort für „Ruderer” zurückgehen und von der finnischen Bezeichnung für Schweden "Ruotsi" hergeleitet sein.


Nach Auffassung des weißrussischen Historikers Jan Zaprudnik, könnte sich das Adjektiv „belyj“ (weiß) auf die Schönheit des Landes, die im Winter schneebedeckte Landschaft oder auf die weiße Gesichtsfarbe seiner Bewohner beziehen. Nach einer anderen Auslegung könnte der Begriff „belyj“ aber auch auf den Großfürsten Andrej Bogolubski zurückzuführen sein, der nach der Einnahme von Kiev im Jahre 1169 den Titel „Großfürst Beloruskij“ angenommen hat, um auf solche Weise seinen wahren orthodoxen Glauben zu unterscheiden. Eine poetische aber unwahrscheinliche Auslegung ist, dass die Farbe Weiß im Landesnamen auf die vielen Birkenwälder des Landes zurückzuführen sei, deren weiße Stämme das Erscheinungsbild des Landes prägen.


Weißrussische Historiker berufen sich zunehmend aber auf die Farbsymbolik der alten Welt, nach der „weiß“ immer „westlich“ und/oder „nördlich“ bedeutete. Demnach ist Belarus mit „Westliche Rus“ oder „Nördliche Rus“ zu übersetzen.


Hierzu passt die ebenso wahrscheinliche Auslegung, dass der westliche Teil der „Kiever Rus“ mit den Fürstentümer Polacak, Minsk, Smolensk, Turau und Vitebsk, der im 13. Jahrhundert nicht unter mongolisch-tatarische Herrschaft geriet, als „Weiße Rus” bezeichnet wurde, während die tributpflichtigen östlichen Gebiete den Begriff „Schwarze Rus“ erhielten.


In Deutschland wird auf Landkarten sowie für den innerstaatlichen Schriftverkehr die Bezeichnung „Weißrussland“ verwendet. Im zwischenstaatlichen Schriftverkehr wird von offiziellen Stellen der Name „Belarus“ genutzt. belarusinfo.de verwendet beide Bezeichnungen.


Übersetzungen:

Albanisch: Bjellorusia

Aragonesisch: Belarrusia

Asturisch: Bielorrusia

Baskisch: Bielorrusia

Bulgarisch: Беларус (Belarus)

Bengalisch: বেলারুশ (बेलारुश, Belāruś)

Bosnisch: Bjelorusija

Cherokee: ᏇᎳᎷᏒ (quelalusv)

Englisch: Belarus

Esperanto: Belorusio

Französisch: Bélarus (männlich), Biélorussie (weiblich)

Galicisch: Bielorrusia

Georgisch: ბელარუსი (belarusi)

Hebräisch: בלארוס (Belarus)

Hindi: बेलारूस (Belārūs)

Kroatisch: Bjelorusija

Haitianisch: Byelorisi

Armenisch: Բելառուս (Belarrows)

Ido: Bielorusia

Indonesisch: Belarus

Irisch: An Bhealarúis

Italienisch: Bielorussia

Japanisch: ベラルーシ (Berarūshi)

Jiddisch (Ost-): בעלאָרוסיע (Belarusie)

Kasachisch: Беларусь (Belarus')

Katalanisch: Bielorússia (weiblich)

Koreanisch: 벨라루스 (Bellaruseu)

Kornisch: Belarussi

Mazedonisch: Белорусија (Belorusija)

Moldauisch: Беларус (Belarus)

Marathi: बेलारूस (Belārūs)

Malaiisch: Belarus

Nauruisch: Belarus

Nepalesisch: बेलारुस (Belārus)

Okzitanisch: Bielorussia

Persisch: بلاروس (Belārūs)

Polnisch: Białoruś (weiblich)

Portugiesisch: Bielorrússia

Rumänisch: Belarus

Russisch: Беларусь (Belarus)

Schwedisch: Vitryssland

Sizilianisch: Bielorussia

Spanisch: Bielorrusia (weiblich)

Tagalog: Belarus

Tamil: பெலாரஸ் (Pelāras)

Thailändisch: ประเทศเบลารุส

Tschuwaschisch: Белоруси (Belorusi)

Udmurtisch: بېلورۇسىيە (Belūrûsiyæ)

Urdu: بیلاروس (Bīlārūs)

Vietnamesisch: Belarus

Walisisch: Belarus