BelToll

Inhalt

Informationen

Boardgeräte (OBU's)

Fehlermeldungen der Boardgeräte (OBU's)

Rückgabe der Boardgeräte (OBU's)

Diebstahl / Verlust von Boardgeräten (OBU's)

Preise

Kontakt

Dokumente

Informationen

BelToll ist das Elektronische Mautsystem in Belarus. Um das Mautstraßennetz benutzen zu können ist es erforderlich, dass Fahrzeug mit einem elektronischen Zahlungsgerät, genannt OBU (On Board Unit) auszustatten. Bei der Benutzung ist es nicht erforderlich eine bestimmte Fahrspur auszuwählen, das Fahrzeug zu verlangsamen oder an den Mautstationen anzuhalten. Die Portale welche oberhalb der Fahrbahn an den Mautstationen installiert sind, sind mit speziellen Sendern ausgestattet, welche das gebührenpflichtige Fahrzeug identifiziert und die erhaltenen Informationen über das Fahrzeug weiter verarbeitet. Die Abhebung von Geldern wird dabei durch ein akustisches Signal bestätigt.


Nach der Registrierung des Fahrzeuges im BelToll-System erhält der Fahrzeuginhaber die OBU. Hierfür muss eine Kaution hinterlegt werden:

  • 20 € für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen
  • 50 € für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen

Jede OBU ist für ein Fahrzeug personalisiert und kann nicht an einem Fahrzeug verwendet werden!


Die Kaution muss in belarussischen Rubel zum offiziellen Kurs der Nationalbank der Republik Belarus am Tag der Zahlung gezahlt werden.

Der Fahrzeughalter muss einen Mautstraßenbenutzungsvertrag unterzeichnen und die erforderlichen Unterlagen vorlegen. Die Kaution für das Bordgerät wird, außer in den gesetzlich vorgeschriebenen Fällen, bei Rückgabe des Gerätes an einer der Servicestellen zurückerstattet. Nach Erhalt der vertragsgemäßen On-Board-Unit im Vorauszahlungsmodus ist es erforderlich, das Guthaben der On-Board-Unit aufzuladen:

  • Das Mindestguthaben des Geräts beträgt 25 Euro
  • Der Höchstbetrag in der Bilanz beträgt 350 Euro

Die OBU muss an der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht werden. Genauere Informationen zur Installation der OBU kann der Bedienungsanleitung entnommen werden, welche zusammen mit der OBU mitgeliefert wird. Fahrzeuge mit metallisiertem Glas müssen die OBU mit einer externen Einheit verwenden. Vor der Einfahrt in den mautpflichtigen Straßenabschnitt hat sich der Fahrer durch Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Bordgeräts gemäß dem Verfahren für den technischen Betrieb zu vergewissern und auch während der Fahrt unter den Mautstationen seinen Signalen zu folgen. Bordgeräte werden über eine eingebaute Batterie mit Strom versorgt und müssen nicht an eine Stromquelle im Auto angeschlossen werden.


Im Fall eines Kennzeichen- oder Fahrzeugwechsels ist die Weiterfahrt auf mautpflichtigen Straßen mit der zuvor erhaltenen OBU nicht zulässig und stellt ein Verstoß dar. In einen solchen Fall ist noch vor der Einfahrt in die Mautstraße erforderlich, eine neue On-Board-Unit für das neue Kennzeichen oder Fahrzeug bei eine der nächstgelegenen BelToll-Servicestellen zu besorgen. Bei der Registrierung im BelToll-System muss der Halter des Fahrzeugs, mitteilen, welches Kennzeichen das Bordgerät (oder beide) entgegennehmen soll. Werden beide Nummern zum Befahren mautpflichtiger Straßen verwendet, müssen sich dafür zwei On-Board-Units beschafft werden und vor der Einfahrt in eine Mautstraße sichergestellt werden, dass die On-Board-Unit mit dem Kennzeichen übereinstimmt.


Bordgeräte welche zum Zeitpunkt der Beförderung nicht am Fahrzeug angebracht sind, dürfen nur in einer Metallisierten Tasche transportiert werden!

Boardgeräte (OBU's)


[tabmenu]

Fehlermeldungen der Boardgeräte (OBU's)

FehlercodeBedeutung
1Falsche Platzierung der OBU, das Fehlen der OBU im Fahrzeug oder die Verwendung einer funktionsunfähigen OBU.
3Die Verwendung einer OBU an einem Fahrzeug mit weniger eingebauten Achsen, als das Verfahren für den technischen Betrieb für dieses Fahrzeug vorschreibt.
4Verwendung einer OBU mit einem Prepaid-Guthaben von weniger als dem zu zahlenden Betrags für das Abrechnungssegment.
5Die Verwendung einer OBU welche die Zahlung gemäß dem festgelegten Verfahren nicht ermöglicht (das elektronische Zahlungsgerät ist gesperrt).
10Missbrauch einer OBU für Fahrzeuge welche von der Mautpflicht befreit sind.
12Verwendung einer OBU welches nicht für das Fahrzeug und das darauf angebrachte Kennzeichen personalisiert ist.


Rückgabe der Boardgeräte (OBU's)

Wenn die OBU nicht mehr benötigt wird, so kann diese an einer der BelToll-Kundendienststellen zurückgeben werden. Der Restbetrag des nicht verbrauchten Prepaid-Guthabens sowie auch die Kaution werden zurückerstattet. In Ausnahmefällen kann die Kaution jedoch auch einbehalten werden, wenn:

  • Die zurückgegebene OBU wurde gesperrt;
  • Die OBU wurde nach Ablauf von drei Jahren seit der letzten im BelToll-System registrierten Transaktion zurückgegeben;
  • Die zurückgegebene OBU weist mechanische Schäden auf;
    (z.B. durch öffnen, markieren, verschmutzen, beschädigen des Strichcodes oder der Identifikationsnummer)

Diebstahl / Verlust von Bordgeräten (OBU's)

Bei Verlust der OBU muss dies unverzüglich telefonisch unter der Info-Hotline des BelToll-Systems gemeldet werden oder sich an die nächstgelegene BelToll-Kundendienststelle gewendet werden. In diesem Fall sind folgende Angaben notwendig:

  • Vor- und Nachnamen oder Name des Besitzers (Eigentümers) des Fahrzeugs;
  • Kfz-Kennzeichen;
  • Mautvertragsnummer;

Damit wird die OBU gesperrt, welches eine weitere Nutzung ausschließt. Als Ersatz für die verlorene / gestohlene OBU wird eine neue ausgehändigt, insofern für diese eine Kaution für die neue OBU bezahlt wird. Die Kaution für die verlorene / gestohlene OBU ist jedoch nicht erstattungsfähig!

Preise


[tabmenu]

Kontakt

Infocenter


Tel.: +375 17 279 87 98

Tel.: +375 44 798 95 95 (A1)

Tel.: +375 29 798 95 95 (MTS)

Tel.: +375 25 798 95 95 (Life)


Systembesitzer: Staatliche Institution "Belavtostrada"


220073, Minsk,

per. 4. Sagorodny, 58 a


Tel.: +375 17 259 80 05

Fax: +375 17 216 93 42


Betreiber des BelToll-Systems: IOOO "Kapsh Telematikdienste"


220099, Minsk,

st. Kizhevatova 8-47


Tel.: +375 17 215 47 77

Fax: +375 17 215 47 78


Email: info@beltoll.by

Dokumente

Dokumente für Verkehrsteilnehmer

Bedienungsanleitungen