Ausländer in Belarus erhalten Hilfe für Ihre Heimkehr

Foto: Pixabay


Die Hilfe wird im Rahmen des EU-Projekts "Unterstützung Belarus im Umgang mit der steigenden Anzahl irregulärer Migranten“ gewährt.


Wie BelTA bericht, können damit Ausländische Staatsbürger administrative, logistische und finanzielle Unterstützung, sowie auch eine Reintegrationshilfe für Personen erhalten, welche sich dazu entschieden haben in Ihre Heimatländer zurückzukehren. „Alle interessierten Stellen werden über jeden Hilfefall einzeln beraten. Im Falle einer positiven Entscheidung wird die IOM auf der Grundlage der aktuellen Situation und der Verfügbarkeit von Mitteln einem ausländischen Staatsbürger vor der Abreise in sein Heimatland Hilfe leisten und bei der Wiederaufnahme des Flugverkehrs beim Ticketkauf behilflich sein“, sagte Alexej Begun.


Für ein Antrag auf die Teilnahme am IOM-Program kann telefonnisch unter den Rufnummern: 8 ( 029) 645-49-44 , 8-801-20-15-555 , 8-0162-21-88-88 oder auch per E-Mail bpwbrest@mail.ru gestellt werden. Nach Einreichen des Antrags wird sich ein Vertreter der Organisation binnen drei Tagen mit den Antragsteller in Verbindung setzen um den Antrag weiter verbearbeiten. Für die Teilnahme an dem Programm kommen Ausländer in Frage, die keine legalen Gründe für den Aufenthalt haben, einen vorübergehenden oder dauerhaften Aufenthalt in Belarus haben, sowie auch diejenigen, die keine Mittel für eine Rückkehr haben.


Bezüglich der in vielen Ländern geltenden Einreisebeschränkungen hat Belarus 1016 Auslandsgästen den Aufenthalt verlängert.


Quelle: BelTA