Polarlichter über Belarus

Foto: Leonid Schtscheglow via Belta.by


Wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtete, konnten in der Nacht zum 5. September im Kreis Grodno Polarlichter (Aurora borealis) beobachtet werden. Durch einen starken Magnetsturm, welcher die Ionosphäre der Erde zum glühen brachte, konnten Polarlichter selbst in den mittleren Breitengraden beobachtet werden. Normalerweise treten Polarlichter meistens in etwa den 3. bis 6. Breitengraden in den Polarregionen auf, wo die Feldlinien die Atmosphäre durchdringen. Am häufigsten treten Polarlichter jedoch in Alaska, Kanada, Island, Finnland, Schweden und Norwegen auf. Eine Seltenheit sind Polarlichter aber auch in Mitteleuropäischen Raum nicht. Denn so konnten Polarlichter bereits im Herbst 2003 über Griechenland, sowie den kanarische Inseln und am 8. Oktober 2013 über Berlin gesichtet werden.



Grodno (Belarus) 2022Vyazynka (Belarus) 2015Vadsø (Norwegen)Novy Urengoy (Russland) 2016

Belta.by

Anton Motolko (CC BY-SA 4.0)

Elmar78 (Gemeinfrei)

Данил Хусаинов (CC BY 4.0)



Was haltet ihr von Polarlichtern und habt ihr schon welche gesehen?

Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.