Lukaschenko: Erlass über Einbürgerung von 401 Personen unterzeichnet

Foto: Free-Images.com (Symbolbild)


Wie der Pressedienst des Präsidenten mitteilte, unterzeichnete A. Lukaschenko den Erlass Nr. 275 über die Verleihung der belarussischen Staatsbürgerschaft an 401 Personen unter welchen sich auch 86 Minderjährige befinden.


Die belarussische Staatsbürgerschaft haben dabei 341 Ukrainer erhalten. Dabei handelt es sich Hauptsächlich um Menschen aus den ukrainischen Regionen Donezk und Luhansk. Darunter befanden sich 39 Familien.


Zudem wurden ebenfalls 60 Ausländer aus den Staaten Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Russland, Moldawien, Litauen, Türkei, Syrien, Ägypten, Afghanistan, Iran und Pakistan eingebürgert.


Seit dem "Großen Gespräch mit dem Präsidenten" im August 2021 nahmen insgesamt 5657 Menschen die belarussische Staatsbürgerschaft an. Davon wurden vom Präsidenten 3.030 Ausländer eingebürgert. In den übrigen Fällen fassten die zuständigen Behörden für innere Angelegenheiten den Beschluss, wie die Nachrichtenagentur BelTA mitteilte.



Was haltet ihr von dem Beschluss und würdet ihr euch einbürgern lassen (wollen)?

Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.