EU-Sanktionen: Belarusinfo steht vor dem aus!

Hallo Belarusfreunde,


wie bereits jedem bekannt sein wird, gibt es bereits zahlreiche Sanktionen gegen Belarus und Russland. Doch auch wenn diese Sanktionen Gerechtfertigt sind, so treffen diese nicht immer nur dem Staat den es eigentlich treffen sollte, sondern viel mehr auch den dort lebenden "kleinen" und unschuldigen. Das viele sicher andere Maßnahmen bevorzugt hätten, um solche Sanktionen zu vermeiden, steht außer Frage. Auch ich persönlich hätte die Sanktionen und die Gründe dafür viel lieber zu Gunsten aller Menschen vermieden. Insbesondere, wie in diesem Fall, da es damit nun auch das mit "Herz und Seele" geführte Belarusinfo trifft. Vor wenigen Tagen erhielt ich von Seiten des Hosters auf welchen Belarusinfo geführt wird, eine eher sehr traurige und schockierende Email in welchen hervor geht, dass aufgrund der EU-Sanktionen der Hosting-Vertrag von Hoster One.com leider zum Ablauf der Vertragszeit am 27.11.2022 gekündigt werden muss!


Ausschnitt aus der Original-Email von One.com


Auf Nachfrage beim Support warum Belarusinfo von den Sanktionen betroffen ist, wurde mir mitgeteilt, dass der Hostingvertrag aus Belarus abgeschlossen wurde und damit unter den EU-Sanktionen fällt, so dass weder die Domain (.de / .net), noch der Hostingvertrag beim Hoster One.com weitergeführt werden kann. Die einzige Möglichkeit wäre für mich persönlich nur ein zweiter Wohnsitz in Deutschland oder der EU, welcher jedoch durch die "Abmeldung am Wohnort" seit meiner Auswanderung im Jahre 2013 nicht mehr gegeben ist. Entsprechend dessen wird es mir persönlich nicht möglich sein hier einen Weg drum herum zu finden um den Vertrag beim Hoster weiterhin aufrecht zu erhalten. Selbst auf die Nachfrage bei anderen Hostern blieb bislang ohne Erfolg, so dass es auch diesbezüglich keine Hoffnung gibt Belarusinfo wie gehabt fortzuführen. Auch die Möglichkeit eines anderen Hosters in einem Land, welches nicht von den Sanktionen betroffen ist, würden wieder Probleme bei der Übernahme und Weiterführung der Domain (.de / .net) mit einer ausländischen Anschrift in Belarus führen. Selbst wenn ein Hoster in Belarus oder Russland gewählt werden würde, würde dieses zu keinen Erfolg führen, denn einerseits wäre es auch dort nicht möglich die Domains (.de / .net) aufgrund der EU-Sanktionen weiter zu führen. Auch die andere Möglichkeit z.B. eine belarussische (.by) oder russische (.ru) Domain zu registrieren würde zu Problemen führen, da damit Belarusinfo nicht mehr unter die gewohnten Domains erreichbar wäre und zum anderen wäre es auch nur eine Frage der Zeit bis diese, wie bereits viele anderen Internetseiten aus Belarus / Russland, seitens der EU für die EU-Bürger gesperrt werden würde.


Dies bedeutet im kurzen gesagt damit leider das aus von Belarusinfo, welches mir persönlich sehr schwer fällt dieses Projekt aufgrund der EU-Sanktionen und damit unter Zwang aufgeben zu müssen. Besonders aufgrund dessen mit und nach dem Relaunch von Belarusinfo v2 nicht nur viele neue Funktionen wie u.a. Sehenswürdigkeiten, Bildergalerie, Downloads, Event-Kalender, Rezepte, Marktplatz, Blogs, etc. in Belarusinfo intrigiert wurden, sondern auch aus dem Grunde, da seit dem auch eine Vielzahl an Nachrichten, diversen Landes- und Reiseinformationen und Ratgebern hinzugefügt wurden. Diese wurden ausschließlich privat mit Herz und Seele, aber auch viel Zeitaufwand hinzugefügt um all euch Belarusfreunden mit diesen letztlich dienen zu können. Auch wurde auf Belarusinfo nach dem Relaunch auf jegliche Art von Werbeeinnahmen verzichtet um allen Besuchern und Mitgliedern eine Werbefreie Plattform über Belarus zu bieten. All die bisher getane Arbeiten, Kosten, und besonders auch die vielen Beiträge von all unseren treuen Mitgliedern, werden nun dank der EU-Sanktionen zu nichte gemacht. Wir sagen: "Ein Dank an die EU, dass sie damit nicht nur die treffen, denen es eigentlich treffen sollte, sondern viel mehr auch den kleinen und unschuldigen. Danke!!!"

EIN LICHT AM HORIZONT ...

Bekanntlich gibt es jedoch auch immer ein helles Licht am Horizont. Dies sogar in zwei Punkten, welche dazu führen könnten, dass Belarusinfo dennoch fortgesetzt werden könnte. Zwar sehe ich derweil persönlich keine große Hoffnung darin, dass die Sanktionen der EU aufgehoben werden und damit Belarusinfo weiterhin beim Hoster geführt werden könnte, doch wäre dies zumindest das eine Licht am Horizont. Das andere Licht am Horizont wäre das, dass jemand anderes aus der EU Belarusinfo übernimmt und weiterführen wird. Sollte letzteres in Frage kommen, so würde ich mich persönlich (insofern gewollt / gewünscht) auch gerne dazu bereit erklären Belarusinfo Administrativ im technischen zu bedienen, sowie weiterhin mit Informationen zu bereichern. Insofern es jedoch bei den Sanktionen der EU bleiben wird und sich zudem niemand finden wird, der Belarusinfo unter seinen Namen weiter führen möchte, so würde Belarusinfo spätestens am 27.11.2022 nicht mehr erreichbar sein.

FAQ

WAS GESCHIEHT BIS ABLAUF DER VERTRAGSLAUFZEIT MIT BELARUSINFO?

  • Belarusinfo wird bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit am 27.11.2022 vollständig mit allen Informationen erreichbar und einsehbar bleiben.
  • Ab Anfang Juli 2022 wird die Funktion zur Registrierung auf Belarusinfo deaktiviert, so dass keine Neuregistrierungen mehr möglich sein werden.
  • Ab dem heutigen Tag an werden auf Belarusinfo bis auf weiteres keine neuen Einträge wie Sehenswürdigkeiten, Informationen, etc. mehr folgen.

    Ausnahme sind bedeutende Nachrichten, welche Belarusinfo sich vorenthält oder Neuigkeiten / Änderungen zur Instandhaltung von Belarusinfo.
  • Am 27.11 2022 wird Belarusinfo, insofern nicht eine der o.g. Möglichkeiten zutreffen, nicht mehr erreichbar sein!

WAS PASSIERT MIT MEINEN BENUTZERDATEN NACH DEM ABLAUF?

Sämtliche Benutzerdaten wie Benutzernamen, Emails, verschlüsselten Passwörter, Foreneinträge, Dateianhänge, Bilder, Downloads, Likes, etc. werden zusammen mit Belarusinfo am 27.11.2022 unwiderruflich vom Server gelöscht! Wir möchten bereits jetzt darauf hinweisen, dass jeder Benutzer seine Daten wie u.a. Dateianhänge, Bilder, Downloads, etc. vorher lokal sichern sollte. Eine Ausgabe von persönlichen Dateien oder Daten nach Löschung von Belarusinfo am 27.11.2022 wird leider nicht mehr möglich sein!

DARF ICH TEXTE ODER ANDERE INHALTE VON BELARUSINFO WOANDERS VERÖFFENTLICHEN?

Nein. Sämtliche Texte und andere Inhalte, insofern diese nicht vom Benutzer selbst selbst stammen oder veröffentlicht wurden, unterliegen dem Urheberrecht (UrhG) von Belarusinfo und dürfen nicht ohne Einwilligung auf anderen Internetseiten, Portalen, Foren, etc. sowie auf anderen Medien veröffentlicht werden! Im Falle dessen, dass Belarusinfo übernommen wird, würden die Inhalte natürlich gerne dem Übernehmenden / der Übernehmende zur Verfügung gestellt.

WAS GESCHIEHT MIT BELARUSINFO IN ZUKUNFT?

Belarusinfo selbst wird, unter Berücksichtung dessen das alle Benutzerdaten (wie o.g.) gelöscht werden, weiterhin lokal bestehen und weiterentwickelt. Insofern es eines Tages zur Aufhebung der EU-Sanktion kommen wird, würde auch Belarusinfo wieder online allen zur Verfügung stehen. Da die Domains aufgrund der EU-Sanktionen von meiner Seite leider nicht weiterhin aufrecht erhalten werden können, wird Belarusinfo u.U. im späteren unter einer anderen Domain aufzufinden sein. Zu guter letzt wird Belarusinfo jedoch weiterhin im Hintergrund lokal weiter entwickelt und mit weiteren Informationen bereichert. Nachdem die EU-Sanktionen aufgehoben werden, wird auch Belarusinfo wieder wie o.g. erreichbar sein. All diejenigen die gerne per Email benachrichtigt werden wollen wenn Belarusinfo wieder online geht, mögen dies bitte hier im Thema, per Email an newsletter@belarusinfo.de oder unserem Kontaktformular mit Angabe des Benutzernamens und Email-Adresse bekannt geben und damit einverstanden erklären.

WAS MUSS ODER KANN ICH TUN UM BELARUSINFO ZU ÜBERNEHMEN?

Um Belarusinfo zu übernehmen wende Dich bitte hier im Forum an Belarus.Andreas , schreibe eine Email an info@belarusinfo.de , unser Kontaktformular, unserem Discord-Server oder in der Telegram-Gruppe an mich. Einzelheiten über notwendiges Fachwissen (nicht zwingend erforderlich), technisches, der finanzielle Aufwand sowie andere Einzelheiten, können dann im folgenden gerne erläutert und abgesprochen werden. Insofern Interesse besteht wäre ich, insofern gewünscht / gewollt, auch gerne bereit weiterhin das administrative, die technische Weiterentwicklung sowie das hinzufügen von weiteren Informationen auf Belarusinfo bereit erklären.




Wir bedauern, dass es aufgrund der EU-SDanktionen soweit kommen musste

und bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten, Besuchern und besonders bei

all unseren treuen Mitgliedern von Belarusinfo ohne welche wir nicht das wären

was wir bis heute gewesen sind - Eine der größten und meist besuchte Community über Belarus!

DANKE euch allen!!!


Was haltet Ihr davon, dass nun auch Belarusinfo von den Sanktionen betroffen ist und damit Zwangsweise eingestellt werden muss?

Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.

    Comments 4

    • Könnte die Seite nicht ein User hier aus Deutschland übernehmen?

      • Prinzipiell wäre dieses möglich, wenn dieser sowohl das Hosting als auch die Domain(s) mit einen Wohnsitz in Deutschland übernehmen würde. Allerdings müsste dazu vorher ein Kontakt zu den Interessenten aufgebaut werden, da eine solche Übernahme nicht nur Rechtliches mit sich bringt, sondern möchte ich selbst auch sicher sein, dass Belarusinfo in guten Händen gelangen würde. Doch wollen wir hier nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Immerhin haben sich bereits schon welche bei mir gemeldet um Belarusinfo aufrecht erhalten zu wollen. Für weitere Informationen dazu ist es aber derweil noch zu früh. Sollte sich aber eine Einigung oder eine andere Möglichkeit finden bzw. die Sanktionen (welches ich persönlich in naher Zukunft nicht glaube) aufgehoben werden, so wird dies natürlich hier auf Belarusinfo bekannt gegeben.

        Gruss,
        Andreas

      • Ich bin der Maik aus Berlin. Ich bin gerne bereits diese Seite zu übernehmen und dass meine ich wirklich ernst. Bitte meldet Euch per E-Mail bei mir: ***Zensiert***

        Ich mache das sehr gerne. Ihr müsst mir aber erklären was zu beachten ist. Ich stelle auch gerne Fotos auf die Seite und müsst mir nur die Texte schicken, die Ihr hier veröffentlicht haben wollt.

        Ich habe aber leider etwas bedenken, wie viel die Kosten für diese Seite sind. Dazu bräuchte ich Informationen.

        Ich helfe Euch.

        Maik Schmurdy aus Berlin-Lichtenberg.


        Moderation: Email wurde entfernt. Bitte die Nutzungsbedingungen zum eigenen Schutz der Privatsphäre und Sicherheit beachten.

      • Hallo Maik,

        vorab gesagt wurde Dein Beitrag editiert und Deine Email-Adresse entfernt. Dieses dient laut unseren Nutzungsbedingungen lediglich Deinen eigenen Schutz der Privatsphäre und Deiner Sicherheit. Für alles weitere oder etwaige Nachfragen sende bitte eine Email an: info@belarusinfo.de. Gerne bin ich bereit Dir weitere Informationen zukommen zu lassen. Vielen Dank für Dein Verständnis!


        Gruss,
        Andreas