Belarus: Militärische Übung "Alliierte Entschlossenheit 2022" gestartet

Foto: Free-Images (Symbolfoto)

Bis zum 9. Februar erfolgte in Belarus die erste Phase der Inspektion von staatlichen Truppen des Unionstaates. Dabei übten die Truppen im Rahmen des Manövers auf verschiedenen Truppenübungsplätzen die Verteidigungsführung und den Kampf gegen illegal bewaffnete Gruppen. In der zweiten Phase, welche vom 10. bis zum 20. Februar stattfindet, werden die Einheiten der belarussischen Streitkräfte und des Östlichen Militärbezirks der russischen Armee die Aufgaben zur Unterdrückung, Abwehr von Aggressionen von Außen, Terrorismusbekämpfung sowie den Schutz von Interessen des Unionsstaates wahrnehmen.


Die Militärischen Übungen finden auf den Truppenübungsplätzen Brest, Domanovo, Gozh, Obus-Lesnov und Ossipowitschi statt. Zudem ist geplant die Flugplätze Baranovitschi, Luninez, Lida und Matschulischtschi in den Militärischen Übungen mit einzubeziehen. Wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtete, wird die eingesetzte Anzahl an Truppen und Ausrüstungen, die in den Anwendungsbereich des Wiener Dokuments 2011 fallenden Übungen eingesetzt werden, dabei nicht die festgelegten und zu notifizierenden Parameter übersteigen.


Laut dem Verteidigungsministerium sind mehr als 150 Journalisten belarussischer, russischer und ausländischer Medien akkrediert worden. Zudem sind zum ersten mal belarussische Blogger und Meinungsführer eingeladen worden.



"Alliierte Entschlossenheit 2022" - RBK (russ.)




Was haltet Ihr von der Militärischen Übung "Alliierte Entschlossenheit 2022" des Unionsstaates?

Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.