Lukaschenko: Interview mit dem Generaldirektor von "Rossija segodnja"

Foto: Pixabay (Symbolfoto)


Wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtete, sagte der Belarussische Staatschef heute im Interview zu Dmitri Kisseljow, dem Generaldirektor der Internationalen Informationsagentur "Rossija segodnja", dass die Belarussische Armee Strategien und Kräfte haben muss, um auf jede möglichen Konfliktsituation zu reagieren, welche durch die NATO-Manöver in den Nachbarstaaten verursacht werden könnten.


"NATO startete Militärmanöver in Polen, Lettland, Litauen, in der Ukraine. Wie soll ich Oberbefehlshaber darauf reagieren? Ich habe mich nicht provozieren zu lassen, gleichzeitig aber muss ich einige Dinge voraussehen. Damit es nicht so weit kommt wie 1941. Stalin hat Warnungen seiner Militärs als Provokation abgetan, als der Krieg bereits vor der Tür stand. Deshalb bin ich gezwungen, Handlungspläne zu entwickeln und Kräfte zu sammeln, ganze Einheiten und Teile der belarussischen Armee bereit zu halten, die auf jeden Versuch, hier einen Konflikt heraufzubeschwören, reagieren werden“, sagte der Präsident. „Baltische Staaten Polen und die Ukraine haben ihre Truppen schneller zusammengezogen als die NATO selbst. Sie haben den Luftraum für zivile Flüge früher gesperrt als die EU und die USA", so der Staatsoberhaupt.


Wie BelTA berichtete, wurde der Staatschef zudem auch zu den jüngsten Äußerungen des NATO-Generalsekretärs Jens Stoltenberg über mögliche Stationierungen von Atomwaffen in Osteuropa befragt.


"Ja, dann werde ich Putin vorschlagen, dass er seine Atomwaffen nach Belarus zurückbringt", so der Staatschef.


"Welche Atomwaffen?", so wie Kisseljow darauf fragte.


"Darauf werden wir schon einigen. Wir werden hier jene Atomwaffen stationieren, die bei einem solchen Kontakt am effektivsten sein werden“, erwiderte Alexander Lukaschenko. „Ich habe nicht umsonst gesagt: Belarus ist bereit. Ich habe die gesamte Infrastruktur für die Stationierung solcher Waffen beibehalten. Alle Abschussrampen sind noch da".



Was haltet Ihr von den NATO-Manövern und den möglichen Einsatz von Atomwaffen?

Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.