Trotz EU-Flugverbot: Ein Flugzeug der Swiss Air flug nach Minsk

Foto: Pixabay (Symbolbild)


Unter Berufung des Dienstes Flightaware flog am 22. September ein Flugzeug nach Belarus (Weißrussland). "Mit diesem Flugzeug haben die Schweizer Behörden eine Rückübernahmeaktion für ausreisepflichtige Personen durchgeführt. Aus Datenschutzgründen dürfen die Schweizer Behörden jedoch keine weiteren Auskünfte erteilen", wie die Schweizer Behörden mitteilten.


Zunächst startete die SUI561 vom Militärflugplatz Dabendorf in der Schweiz nach Genf. Von dort aus setzte die Maschine den Flug nach Vilnius (Litauen) fort und flog im folgenden weiter zum Nationalen Flughafen in Minsk, wo sich das Flugzeug etwa eine halbe Stunde aufhielt. Um 14:25 Uhr setzte die Maschine den Flug in Richtung Polen fort, bevor das Flugzeug um 16:51 Uhr wieder in Genf angekommen ist.


Quelle: Flightaware


Bisher ist nicht bekannt warum sich das europäische Flugzeug im Luftraum von Belarus befand. Zur Erinnerung: Nach der Landung des Ryanair-Flugzeugs in Minsk im Mai 2021 stellten die EU-Staaten den Flugverkehr mit Belarus ein. Ob ein Zusammenhang mit der Schweizerin Natalya Hershe besteht, welche im Dezember 2020 von einen Minsker Gericht zu 2,5 Jahren Freiheitsstrafe und einer Entschädigung von 1000 BYN verurteilt wurde, ist weiterhin unklar.



Was ist eure Meinung dazu, dass trotz des aufgelegten Flugverbots, ein Flugzeug nach Belarus flog?
Schreibt es uns in den Kommentaren oder diskutiert mit anderen darüber in unserem Forum.

    Comments 3

    • Es wird höchste Zeit das es wieder direkte Flüge nach Belarus gibt. Am meisten leidet die Bevölkerung. Und wo bleibt der versprochene endgültige Abschluss Bericht der ICAO, der am 13 September veröffentlich werden sollte, was stimmt hier nicht.

      • Hallo,


        FSTE,


        Vom Anfang an hat hier nichts gestimmt...


        Wenn Jemand ein Verbrechen beginnt dann werden erstmal Beweise gesammelt und am Ende wird ein Urteil und Strafe bekannt gegeben.


        Hier ist alles schief gelaufen was nur laufen kann...

        Abgesehen davon das die Menschen darunter leiden nicht nur in Belarus sondern in anderen Ländern.


        Was das Ergebnis der ICAO angeht, na ja die hatten eine sehr gute Laune als sie zurück geflogen sind.

        Darüber hat BILD & CO auch nicht berichtet.


        Ich vermute ... das mal wieder die EU dahinter steckt... / bremst / Ergebnis soll ja Ende Oktober kommen.


        ps.

        Mein nächster Flug nach Minsk ist ja gebucht für den 26.11.

        Möchte zu meiner Frau fliegen und dort mein Geburtstag feiern:)


        Heute Nacht bekam ich eine E-mail von Lufthansa, der Rückflug ist um 1 Tag verschoben.

        Die arbeiten an den Plänen sogar in der Nacht:)


        Wir warten dann ab.


        Gruß


        Dariusz

      • Hallo,

        ich sehe öfters auf dem Flugradar. Es ist gerade ein Flug durch Belarus zu sehen. Fluggesellschaft LOT, Flug LO4

        von Chicago nach Warschau.


        Es ist was faul im Staate der EU. Keine Äußerung der ICAO.


        Verarscht wird mal wieder der Bürger, oder wie es viele Politiker ausdrücken: die Menschen. Der Begriff Bürger könnte ja eine gewisse Macht suggerieren !


        Gruß

        Franz