Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

[Umfrage] CMS / Forensoftware - Joomla oder Woltlab?

×

Umfrage:Joomla oder Woltlab?

Joomla (aktuell)
Keine Stimmen 0%
Woltlab
1 50%
Mir egal
1 50%
Anzahl der Wähler: 2 ( Haba, Belarus.Andreas )
Bitte zuerst anmelden. Nur angemeldete Benutzer können an dieser Umfrage teilnehmen.
  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 2 Tage her #5560 von Belarus.Andreas
*** Update ***

Nachdem ich heute Nachmittag ein wenig Zeit gefunden hatte, habe ich mir mal das Template und den Style des Standardthemes der Woltlab Suite vorgenommen und angepasst. Dabei sollte, auch wenn dieses offensichtlich ist, beachtet werden, dass es sich hierbei nicht um ein vollständig angepasstes Template & Theme handelt und somit noch weitere Eingriffe erforderlich sind. Dies werde ich, so wie es die Zeit ergibt, nachholen und entsprechend hier posten.

Startseite
Forum
Medientipps
Profil

 

  • Marco
  • Marcos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #5562 von Marco
[

Belarus.Andreas schrieb: @Marco

Ehrlich gesagt, bevor ich mir Gedanken über ein neues CMS mache, würde ich erstmal ausprobieren, ob ich es schaffe, es durchzuhalten, regelmässig Content zu liefern.

Dies sollte aber auch mit anderen Augen gesehen werden, denn wenn ein Wechsel in Frage kommt, warum sollte dann das alte CMS noch mit weiteren Content gefüllt werden, wenn ein Wechsel in Aussicht steht? Was den eigentlichen Content anbelangt, so bestehen da meinerseits ausreichend Fantasien und ich bin mir sicher, dass auch MH diese haben wird. Regelmäßigkeit sehe ich in dieser Hinsicht aber eher als relativ an und sehe das eher mit den Worten: Qualität geht vor Quantität. So dass es Sinnvoller ist, weniger aber besseren Content zu liefern, als viel schlechten Content. Das Durchhaltevermögen besteht dabei ohne Zweifel seit eh und je, denn andererseits würde die Seite hier nicht mehr existieren.

EIne gewisse Regelmäßigkeit brauchst du aber, wenn du überhaupt neue Besucher auf die Seite haben willst. Ansonsten kannst du gleich den Contentbereich dicht machen oder nur noch solchen Content zeigen,der relativ zeitlos ist. UNter der SPortrubrik sind noch die neuesten Nachrichten von der Olympiade in Sochi 2014.
Zu deinem einleitenden Satz: Andersherum Warum sollte man sofort auf ein neues CMS wechseln und dort die ENergie und das Geld reinstecken, wenn man kurze Zeit später merkt, dass man doch nicht die Zeit/Motivation hat, wie man noch vorher gedacht hat? Ich habe schon häufig es bei kleinen Seiten gesehen, dass man einen Motivationschub hat, was zu tun und am Ende ist nichts draus geworden bzw. war es ein Strohfeuer. Warum unbedingt die MOtivation gleich in die Technik stecken?

Belarus.Andreas schrieb:

Und wenn man unbedingt Sachen neu machen will, dann würde ich auch überlegen CMS und Forum zu trennen. Dann kann man sogar ggf. Joomla behalten und eine vernünftige Forensoftware nehmen. Klar ist es ein Kompromiss, aber auch Joomla mit Kunema oder Woltlab ist ein Kompromiss.

CMS und Foren sind so oder so voneinander getrennt anzusehen. Denn schließlich ist das CMS der Grundstein und das Forum eine Erweiterung. Das ist bei Joomla und Woltlab gleichermaßen. Jedoch das ganze komplett zu trennen und aus dem ganzen anstatt CMS mit Forenerweiterung ein reines Forum zu machen, halte ich auch Dauer für den Tot des Projekts! Aus Deinen letzten Worten werde ich aber nicht schlau ... "Joomla mit Kunena oder Woltlab" Joomla und die Woltlab Suite sind verschiedene CMSysteme, welche mit jeweilig vorgesehenen Foren erweitert werden können und das ist bei Joomla u.a. Kunena und bei der Woltlab Suite das Woltlab Forum. Aber Woltlab lässt sich eben nicht in Joomla intrigieren, genauso wie sich Kunena nicht in der Woltlab Suite intrigieren lässt.

Das ist mir klar, du hast mich nicht verstanden. Joomla ist ein gutes CMS System mit einer schlechten Forensoftware. WOltlab ist ein gutes Forum mit einem schlechten bzw schlechteren CMS System als Joomla. Warum also nicht Joomla behalten und PHPBB/woltlab/vbulletin oder was auch immer als Forumsoftware verwenden? Denn den einzigen Vorteil, den ein CMS mit integrierten Forum (für belarusinfo) bietet, ist, dass Diskussionen automatisch im Forum angezeigt werden und ggf. die Diskussionen unter der Nachricht erscheinen, was aber vernachlässigbar hier ist, da kaum über eine Nachricht hier wirklich diskutiert wird. Das einzige Zusatzfeature, was hier genutzt wird, sind die Galerien. DIe gibt es auch für jedes Forum. Natürlich hat diese LÖsung den Nachteil,dass du eine News manuell im Forum und die Diskussion im Forum manuell in der Nachricht verlinken musst. Bei meiner Gamingseite wo ich mitgemacht habe, war das genauso. Und die war weitaus größer als diese Seite hier. ALle drei Lösungen sind irgendwie Kompromisse, man muss nur sehen, was man am meisten gewichtet. Am Ende des Tages muss man aber sagen, dass (fast) alle Besucher, die jetzt hier sind, wegen des Forums hier sind. Für COntent kann es nicht gewesen sein, denn es gab so gut wie keinen (in den letzten Monaten.
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Marco.

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #5563 von MH
Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe es nicht falsch, Andreas, aber so langsam glaube ich, dass wir uns auf der Stelle bewegen bzw. im Kreis drehen. Letztendlich werden wir unendlich viele Argumente für unsere unterschiedlichen Positionen finden, weshalb ich beim Kern der Frage bleiben möchte: Die strategische Ausrichtung der Seite.

Belarus.Andreas schrieb: Die Funktionen des Editors bzw. die Funktionen die ein jenen beim verfassen von Themen oder Beiträgen zur Verfügung stehen, möchte ich nun einmal auflisten ...
[...]
Funktionen wie BBCodes, Smilys, Umfragen, Dateianhänge und solche wie Themen zu abonnieren, habe ich nicht mit aufgeführt, da dies m.E. Grundfunktionen sind, die überall mit angeboten werden. Das auch dann, wenn es auch darin Unterschiede bzw. erweiterte Funktionen gibt.

Viele der genannten Funktionen bringt Kunena auch mit, wenn auch nicht alle. Einen HTML-Editor würde ich im Forum nur mit sehr, sehr großen Bauchschmerzen installieren wollen. Aber auch das kann Kunena.

Grundsätzlich gibt es wirklich keinen Zweifel, dass Woltlab das bessere und schönere Forum ist. Das ist aber auch nicht die Frage (zumindest meine), weil mir persönlich der Mehrwert, den Woltlab mitbringt, für mich nicht wichtig ist. Wie man in der Vergangenheit beobachten konnte, habe ich mehr und mehr Funktionen oder Features herausgenommen, weil ich den Fokus auf den Beitrag lassen möchte (Text und Bild). Schau dir das Forum von spiegel.de an, in diese Richtung will ich hin (wenn auch nicht ganz so schlicht).

Kunena hat alles dafür: Man kann Texte formatieren, man kann diverse Dateien einbauen und es sind Emojis vorhanden. Natürlich nicht alles so perfekt und so schön wie in Woltlab. Aber ich arbeite immer stets einen Schritt in diese Richtung, wenn ich die Zeit finde. Typische Foren, wie wir sie kennen und Woltlab repräsentiert, haben heute nicht mehr den Stellenwert wie vor zehn Jahren. Ich möchte da schon weiter denken. Und andere Möglichkeiten der Interaktion können in Joomla gut eingebaut werden.

Erlaube mir deshalb noch einmal die Frage: Was genau vermisst du in diesem Forum? Alles darüber hinaus ist die „strategische Frage“, die ich immer anspreche.

Belarus.Andreas schrieb: Alles was mit Woltlab umsetzbar ist, wird auch sicher mit Joomla umsetzbar sein und umgekehrt.

Eben nicht. Joomla hat vieles nicht, was Woltlab hat. Woltlab hat aber eine Menge nicht, was Joomla hat. Und da fallen mir unzählige Beispiele von Optionen ein (alleine schon der Umgang mit Artikeln oder Blöcken, die hier verbaut sind). Das hat den Grund, dass Joomla ein CMS ist, das aus einer Redaktionssoftware hervorgegangen ist. Joomla hat deshalb seine Stärke als Redaktionssystem, Woltlab als Forensystem.

Belarus.Andreas schrieb: Es sind eben nur zwei Unterschiedliche CMSysteme. Ohne das ich nun Joomla schlecht reden will, kommt die Woltlab Suite frischer daher und hat dabei einen weiteren großen Vorteil und der wäre, dass sämtliche Erweiterungen wie u.a. das Forum, das Blog, die Gallery oder die Filebase eben alle von Woltlab sind und somit explizit auf die Woltlab Suite (das CMS) abgestimmt ist. Dies sieht bei Joomla jedoch anders aus, so das beim nutzen von Joomla auf Extensions von Drittanbietern ausgewichen werden muss.

Das hier genutzte Framework nutzt YAML, das kann man so frisch gestalten, dass selbst verfaulte Äpfel wieder strahlen. Die Stärke liegt nicht unbedingt immer in der Optik, sondern in der Technik.

Mal eine Randfrage: Was ist denn, wenn beispielsweise Komponenten eingebaut werden sollen, an die wir aktuell noch garnicht nicht denken, - lass es einfach mal ein Shopsystem mit belarussischen Artikeln sein etc. Schon da stößt Woltlab an seine Grenzen.

Belarus.Andreas schrieb: Alles im allen ist es ein gut durchdachtes System welches unbegrenzte Möglichkeiten bietet, aber dennoch sehr übersichtlich gestaltet ist und spielend einfach zu bedienen ist. In diesem Punkt kann ich die Woltlab Suite vom Administrativen her gesehen nur loben.

Auch das werde ich nicht anzweifeln. Woltlab sieht wirklich sehr gut durchdacht und schön aus. Aber ich bleibe dabei, die Möglichkeiten mit Joomla sind sehr viel größer.

Belarus.Andreas schrieb: Diesbezüglich kann ich Dich auch gut verstehen und Deine Ansicht in diesem Bezug nachvollziehen. Ich wollte auch nicht damit sagen, dass Du den Wechsel durchführen musst, sondern lediglich einen (ich sage es mal so) Gedankenstoss bzw. Anregung geben. Doch soweit kenne ich Dich bereits, dass ich sagen kann, dass Du dies auch nur so aufgenommen hast. Bezüglich den Arbeits- und Kostenintensiven Wechsel kann ich Dir nur zuversichern, dass insofern es zu einen Wechsel kommen sollte, dass ich mich daran gerne beteidigen werde. Sei es um den Erwerb von benötigten Lizenzen (z.B. das Woltlab Forum, etc.) oder aber um die Arbeit die ansteht um das neue CMS mit Content zu füllen. Wobei dazu dann jedoch Rechte erteilt werden müssten um direkt im CMS arbeiten zu können. Andererseits könnte ich aber auch auf meinem lokalen Server arbeiten und Dir den Quellcode zukommen lassen. Aber das ist Musik von morgen wie man so schön sagt U+1F609

Und da möchte ich auf meinen ersten Beitrag in diesem Thread verweisen. Es ist einfach eine strategische Frage:

Soll der Fokus dieser Seite auf dem Forum liegen oder soll das Forum lediglich Bestandteil vom Kollektiv sein?

Es geht also garnicht darum, welches System nun das besser geeignete ist. Es geht darum, wohin sich diese Seite entwickeln soll. Du bist für mehr Forum, ich für weniger bzw. schlichter. Was aber definitiv nicht heißen soll, dass ich weniger Diskussionen will (im Gegenteil). Nicht, dass das falsch verstanden wird.

Belarus.Andreas schrieb: Unterschätzen tue ich den Aufbau dieser Seite nicht. Die Arbeit an einen solchen Wechsel ist mir schon bewusst. Ein solcher Wechsel müsste natürlich vorab gut durchdacht, geplant und vorbereitet werden. Aufgrund dessen das ich etwas Zeit hatte, habe ich mir die Woltlab Suite einmal lokal auf meinen Server installiert und bereits die Informationen (Reiseinformationen, Landesinformationen, etc.) und das Forum (natürlich ohne Beiträge, da dazu Zugriff auf die DB bestehen müsste) in die Woltlab Suite übernommen. Lediglich besteht derweil alles noch im Standard Stil so wie die Woltlab Suite ausgeliefert wird. Damit befasse ich mich, insoweit die Zeit vorhanden ist, in den kommenden Tagen und werde entsprechend dann berichten. Von den bisherigen Stand der Dinge habe ich ein paar Screenshots (Front und Backend) gemacht und diese am Ende dieses Beitrags angehangen. Beachte aber bitte, dass der Stil (also das Theme) noch nicht bearbeitet wurde!!!

Glaub mir, du bekommst die Seite mit Woltlab nicht so umgesetzt, wie ich sie mir im Endeffekt vorstelle. Du wirst auch einige der jetzigen Funktionen nicht umgesetzt bekommen. Aber auch darum geht es nicht. Deshalb war mein Angebot ernst gemeint: Sollten sich die Benutzer dieser Seite eher für deine Ausrichtung entscheiden, bin ich bereit die Federführung an dich zu übertragen.

Belarus.Andreas schrieb: Ja, aber dieses wie o.g. nur lokal auf dem Server um selbst die Woltlab-Suite mit den Content von hier zu füllen und entsprechend auch den Style anzupassen. Im Netz habe ich derweil aber kein Woltlab am laufen. Aber es wäre möglich einen Zugang von außen auf dem heimischen Server zu gewährleisten und Dir Administrative Rechte an der Woltlab-Suite zu geben - oder - insofern Du selbst z.B. XAMP oder einen etwaigen anderen PHP Server mit MySQL (mit InnoDB Unterstützung) hast, dann wäre es auch möglich Dir etwaiges dazu zur Verfügung zu stellen.

Muss nicht sein. Wenn ich teste, möchte ich das ohne Aufwand tun können. Vielleicht gibt es ja eine Demo-Installation im Netz.

Belarus.Andreas schrieb: Nachdem ich heute Nachmittag ein wenig Zeit gefunden hatte, habe ich mir mal das Template und den Style des Standardthemes der Woltlab Suite vorgenommen und angepasst. Dabei sollte, auch wenn dieses offensichtlich ist, beachtet werden, dass es sich hierbei nicht um ein vollständig angepasstes Template & Theme handelt und somit noch weitere Eingriffe erforderlich sind. Dies werde ich, so wie es die Zeit ergibt, nachholen und entsprechend hier posten.

Bitte mach dir jetzt nicht die viele Arbeit, um mich zu überzeugen. Ich habe eine gute Vorstellungskraft. U+1F609

Marco schrieb: [EIne gewisse Regelmäßigkeit brauchst du aber, wenn du überhaupt neue Besucher auf die Seite haben willst. Ansonsten kannst du gleich den Contentbereich dicht machen oder nur noch solchen Content zeigen,der relativ zeitlos ist. UNter der SPortrubrik sind noch die neuesten Nachrichten von der Olympiade in Sochi 2014.
Zu deinem einleitenden Satz: Andersherum Warum sollte man sofort auf ein neues CMS wechseln und dort die ENergie und das Geld reinstecken, wenn man kurze Zeit später merkt, dass man doch nicht die Zeit/Motivation hat, wie man noch vorher gedacht hat? Ich habe schon häufig es bei kleinen Seiten gesehen, dass man einen Motivationschub hat, was zu tun und am Ende ist nichts draus geworden bzw. war es ein Strohfeuer. Warum unbedingt die MOtivation gleich in die Technik stecken?

Und hier muss ich zustimmen, - wobei der Fokus der Seite aber in Zukunft weniger auf die News sondern mehr auf Informationen rund um Belarus liegen soll (siehe den Beitrag, den ich hier verlinkt habe).

Und dafür möchte ich meine Ressourcen einsetzen. U+1F609


Übrigens: Ich habe heute durch ein Update die Seite zerschossen. Nach 20 Minuten Fehlersuche habe ich ein Update aufgespielt, auf Knopfdruck. Dauer: 5 Minuten. Das ist eins der vielen Vorteile, die ich anspreche.
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von MH.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 2 Tage her #5564 von Belarus.Andreas
@Marco

EIne gewisse Regelmäßigkeit brauchst du aber, wenn du überhaupt neue Besucher auf die Seite haben willst.

Wenn es um das gewinnen neuer Besucher bzw. Mitglieder geht, dann ist Content aber nicht nur das, von dem Du gesprochen hast, sondern auch ein jenes Thema oder jener Beitrag eines Benutzers des Forums. Mit anderen Worten: Jemand sucht über Tante Google etwas über Belarus und landet so auf eines der vielen Themen oder Beiträge in diesem Forum, welches letztlich auch als Content anzusehen ist. Natürlich ist mir klar auf was genau Du mit dem Content hinaus bist und diesbezüglich sollte und wird sich auch sicher noch was ändern - daran hab ich keine Zweifel U+1F609

Andersherum Warum sollte man sofort auf ein neues CMS wechseln und dort die ENergie und das Geld reinstecken, wenn man kurze Zeit später merkt, dass man doch nicht die Zeit/Motivation hat, wie man noch vorher gedacht hat?

Ich denke ich liege nicht falsch, dass wenn ich dies auch in Namen von MH erwähne, dass die Zeit/Motivation bei Leibe noch nicht am Ende ist U+1F609

Warum unbedingt die MOtivation gleich in die Technik stecken?

Wieso und weshalb habe ich bereits im ersten Beitrag geschrieben und auch, dass dies nur ein Vorschlag ist, der nicht unbedingt auch zwingend umgesetzt wird oder dieses muss.

Joomla ist ein gutes CMS System mit einer schlechten Forensoftware. WOltlab ist ein gutes Forum mit einem schlechten bzw schlechteren CMS System als Joomla.
...
Warum also nicht Joomla behalten und PHPBB/woltlab/vbulletin oder was auch immer als Forumsoftware verwenden?

Sei mir nicht böse, aber kennst Du Joomla und Woltlab aus Administrativer Sicht überhaupt? Denn wenn ja, dann sollte dies (auch abseits von den bereits von mir geschriebenen) verständlich sein, dass das Forum von Woltlab nicht in Joomla intrigiert werden kann. Genauso kann auch kein Kunena in einer Woltlab Suite intrigiert werden. Das Woltlab Forum an sich, war bis zur letzten Version noch Eigenständig, welches es nun seit der Neuentwicklung der Woltlab Suite (CMS) aber nicht mehr ist und somit ist das Woltlab Forum ein Bestandteil der Woltlab Suite (CMS) - also als Extension zu intrigieren, wie auch hier das in Joomla. Zu guter letzt betonte ich auch mehrfach, dass ich Joomla nicht schlecht bzw. Woltlab nicht besser reden will. Es sind und bleiben zwei Unterschiedliche CMSysteme und auch verschiedene Foren-Erweiterungen. Die Woltlab Suite sollte nur nicht unterschätzt werden!

Gruss,
Andreas

 

  • Marco
  • Marcos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #5566 von Marco

Belarus.Andreas schrieb:

Warum also nicht Joomla behalten und PHPBB/woltlab/vbulletin oder was auch immer als Forumsoftware verwenden?

Sei mir nicht böse, aber kennst Du Joomla und Woltlab aus Administrativer Sicht überhaupt? Denn wenn ja, dann sollte dies (auch abseits von den bereits von mir geschriebenen) verständlich sein, dass das Forum von Woltlab nicht in Joomla intrigiert werden kann. Genauso kann auch kein Kunena in einer Woltlab Suite intrigiert werden. Das Woltlab Forum an sich, war bis zur letzten Version noch Eigenständig, welches es nun seit der Neuentwicklung der Woltlab Suite (CMS) aber nicht mehr ist und somit ist das Woltlab Forum ein Bestandteil der Woltlab Suite (CMS) - also als Extension zu intrigieren, wie auch hier das in Joomla. Zu guter letzt betonte ich auch mehrfach, dass ich Joomla nicht schlecht bzw. Woltlab nicht besser reden will. Es sind und bleiben zwei Unterschiedliche CMSysteme und auch verschiedene Foren-Erweiterungen. Die Woltlab Suite sollte nur nicht unterschätzt werden!

Gruss,
Andreas


Sei mir nicht böse, aber liest du meinen Beitrag überhaupt??
Ich habe nie gesagt, dass Kunema in Woltlab integrierbar ist, ich habe nie gesagt, dass WOltlab in Joomla integrierbar ist. und ich habe nicht nur von WOltlab oder Kunema als Forensoftware gesprochen.
Ich habe lediglich gesagt, dass man auch zwei Softwaresysteme (eins für CMS, eins für Forum) verwenden kann, die nach außen hin wie eine Seite erscheinen. Denn für den CMS Teil brauchen die Leute keine User. Vor- und NAchteile habe ich bereits oben beschrieben.
So hat es eine Seite gemacht,bei der ich mitgebeitet habe (Wordpress als CMS und vBulletin als Forumsoftware) .

Und ja ich habe schon Joomla Seiten betreut, so wie auch schon eine CMS Suite betreut, sowie eigenständige Foren am Laufen oder besser gesagt am Aufrechterhalten. Und ja ich habe auch schon diverse größere Forenmigrationen durchgeführt.

Belarus.Andreas schrieb:

Andersherum Warum sollte man sofort auf ein neues CMS wechseln und dort die ENergie und das Geld reinstecken, wenn man kurze Zeit später merkt, dass man doch nicht die Zeit/Motivation hat, wie man noch vorher gedacht hat?

Ich denke ich liege nicht falsch, dass wenn ich dies auch in Namen von MH erwähne, dass die Zeit/Motivation bei Leibe noch nicht am Ende ist U+1F609

Habe ich auch häufig bei einigen solchen Projekten über mich gedacht. Es kam meist anders....
und nicht nur bei mir.
Daher würde immer zuerst gucken, ob die Motivation anhält, bevor ich die Techniik wechsel. Aber das könnt nur ihr am ENde für euch beurteilen.
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Marco.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #5568 von Belarus.Andreas
@MH

Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe es nicht falsch, Andreas, aber so langsam glaube ich, dass wir uns auf der Stelle bewegen bzw. im Kreis drehen. Letztendlich werden wir unendlich viele Argumente für unsere unterschiedlichen Positionen finden, weshalb ich beim Kern der Frage bleiben möchte: Die strategische Ausrichtung der Seite.

Ich verstehe Dich schon nicht falsch - keine Sorge U+1F609
Das wir uns hier langsam im Kreis drehen ist offensichtlich, denn es geht letztlich mehr und mehr um die CMSysteme und Foren-Erweiterungen des jeweiligen CMSystems, aber nicht um die Strategische Ausrichtung dieser Seite die Du Anstrebst. Da dies aber nicht wirklich zu diesem Thema passt, würde ich vorschlagen, dazu ein neues Thema aufzumachen, um genau darin dann die Strategische Ausrichtung der Seite zu diskutieren.

Viele der genannten Funktionen bringt Kunena auch mit, wenn auch nicht alle. Einen HTML-Editor würde ich im Forum nur mit sehr, sehr großen Bauchschmerzen installieren wollen. Aber auch das kann Kunena.

Gut vorstellbar, dass Du bei einen HTML-Editor Bauchschmerzen bekommst. Persönlich kenne ich diesen von Kunena nicht, so dass ich zu diesem auch nichts sagen kann/werde. Woltlab hat da aufgrund das dass Forum Proprietär ist, den Vorteil, dass dort so ohne weiteres kein HTML Code in die Seite eingeschleust werden kann.

weil ich den Fokus auf den Beitrag lassen möchte (Text und Bild). Schau dir das Forum von spiegel.de an, in diese Richtung will ich hin (wenn auch nicht ganz so schlicht).

Die optische Gestaltung wäre natürlich auch in dieser Art mit dem Woltlab Forum möglich. Nur weil es vom Standard-Style nicht so aus sieht, bedeutet es aber auch nicht, dass es sich nicht so umsetzen lassen kann. Möglich ist dies aber allemal.

Kunena hat alles dafür: Man kann Texte formatieren, man kann diverse Dateien einbauen und es sind Emojis vorhanden.
...
Ich möchte da schon weiter denken. Und andere Möglichkeiten der Interaktion können in Joomla gut eingebaut werden.

Dies wäre auch alles im Woltlab Forum möglich. Würde mich nur interessieren, welches realisiert werden sollte, was im Augenschein die Woltlab Suite nicht könnte? Immerhin kann jene Seite, Box, Artikel, etc. mit diversen Code erstellt werden, so das dadurch alle Grenzen offen sind.

Was genau vermisst du in diesem Forum? Alles darüber hinaus ist die „strategische Frage“, die ich immer anspreche.

Wie schon gesagt, dass wenn es um mich geht, dann vermisse ich selbst nichts. Ich persönlich kann auch mit den grottigsten Forensoftware (ist nicht auf dieses Forum bezogen) einen Beitrag schreiben oder es moderieren. Dazu benötige ich kein Klicki-Bunti System. Mir ging es letztlich nur um die Bedienbarkeit aus Sicht der Benutzer (mich aus soeben genannten Gründen ausgeschloßen).

Und da fallen mir unzählige Beispiele von Optionen ein (alleine schon der Umgang mit Artikeln oder Blöcken, die hier verbaut sind).

Der Umgang mit Artikeln ist in dort ebenfalls geregelt und kann individuell gestaltet werden. Wenn es nun darum geht, dass gepostete Artikel auch im Forum wandern und mit einen Link dazu im Artikel versehen werden, dann ist dies ebenso möglich. Auch die Anzeige von Artikeln in Blöcken (Boxen) ist ebenfalls ohne Probleme möglich - kurz: Es handelt sich dabei bereits um Standardfunktionen welche die Woltlab Suite bietet.

Was ist denn, wenn beispielsweise Komponenten eingebaut werden sollen, an die wir aktuell noch garnicht nicht denken, - lass es einfach mal ein Shopsystem mit belarussischen Artikeln sein etc. Schon da stößt Woltlab an seine Grenzen.

Gibts schon - guckst Du hier: Woltlab Suite Shop U+1F604

Soll der Fokus dieser Seite auf dem Forum liegen oder soll das Forum lediglich Bestandteil vom Kollektiv sein?

- siehe weiter unten -

Du bist für mehr Forum, ich für weniger bzw. schlichter.

Eben nicht! Ich machte den Vorschlag lediglich und alleine wegen der Benutzer zu liebe (aufgrund der genannten Bedienbarkeit und einigen zusätzlichen Features des Woltlab Forums), nicht aber weil ich persönlich mehr für ein Forum bin. Ich sehe den Content zum einen in der Seite selbst und zum anderen natürlich auch jeglichen Beitrag oder Themas eines Benutzers als Content an. Das Hauptaugenmerk sollte aber m.E. im Content der Seite liegen

Du wirst auch einige der jetzigen Funktionen nicht umgesetzt bekommen. Aber auch darum geht es nicht.

Auch wenn es nicht darum geht, würde es mich mal Spaßeshalber interessieren, welche Funktionen das sein sollten.

Deshalb war mein Angebot ernst gemeint: Sollten sich die Benutzer dieser Seite eher für deine Ausrichtung entscheiden, bin ich bereit die Federführung an dich zu übertragen.

Ich weiß, dass Du Deine Angebote immer ernst meinst. Was jedoch die Benutzer wollen, dass kann ich Dir nicht beantworten. Nur eines und das ist, dass Du so oder so das letzte Wort dazu haben wirst. Mit anderen Worten: Du Admin - Ich nix U+1F61C

Muss nicht sein. Wenn ich teste, möchte ich das ohne Aufwand tun können. Vielleicht gibt es ja eine Demo-Installation im Netz.

Gibt es auch: Kostenlose Demo der Woltlab Suite U+1F609
Ob dies dies aber nun nur eine Demo für die Woltlab Suite an sich ist oder aber samt den weiteren Extensions von Woltlab wie das Forum, Filebase, Gallery, etc. kann ich nicht sagen, da ich die Online-Demo noch nie von denen genutzt habe. Warum auch, wenn daheim ein lokaler Server rennt und die Dateien von Woltlab vorhanden sind U+1F60A

Bitte mach dir jetzt nicht die viele Arbeit, um mich zu überzeugen. Ich habe eine gute Vorstellungskraft. U+1F609

Och ... da mach Dir mal keine Sorgen, denn so viel Arbeit ist und war das auch nicht. Man könnte bald sagen, dass das schreiben von den hierigen Beiträgen länger gedauert hat, als der aktuelle Stand der Umsetzung.

Übrigens: Ich habe heute durch ein Update die Seite zerschossen. Nach 20 Minuten Fehlersuche habe ich ein Update aufgespielt, auf Knopfdruck. Dauer: 5 Minuten. Das ist eins der vielen Vorteile, die ich anspreche.

Auch Updates werden hier im ACP angemeldet und können direkt eingespielt werden (Gleichermaßen ob nun die von Woltlab oder von Drittanbietern). Sollte einmal etwas zerschossen werden, so kommt man aber dennoch ins ACP um dies rückgängig zu machen bzw. das Update zu entfernen / neu zu installieren.

@Marco

Sei mir nicht böse, aber liest du meinen Beitrag überhaupt??

Ich bin hier niemanden böse und Ja, natürlich lese ich die Beiträge.

Ich habe lediglich gesagt, dass man auch zwei Softwaresysteme (eins für CMS, eins für Forum) verwenden kann, die nach außen hin wie eine Seite erscheinen.

Dieses wäre in diesem Fall aber "so" eben nicht möglich! Wenn diese Seite und dem Content weiter auf Joomla setzt und für das Forum das Woltlab Forum eingesetzt werden sollte, dann müsse dazu auch die Woltlab Suite (CMS) installiert werden - also quasi zwei CMS - und da seh ich bei leibe keinen Sinn drin!

Gruss,
Andreas
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Belarus.Andreas.

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5572 von MH

Belarus.Andreas schrieb: Wie schon gesagt, dass wenn es um mich geht, dann vermisse ich selbst nichts. Ich persönlich kann auch mit den grottigsten Forensoftware (ist nicht auf dieses Forum bezogen) einen Beitrag schreiben oder es moderieren. Dazu benötige ich kein Klicki-Bunti System. Mir ging es letztlich nur um die Bedienbarkeit aus Sicht der Benutzer (mich aus soeben genannten Gründen ausgeschloßen).

Ist diese Seite denn so bedienerunfreundlich, was einen solchen arbeits- und kostenintensiven Wechsel rechtfertigen würde? Ein Wechsel muss für mich schon richtige Vorteile mit sich bringen, ansonsten ist es doch mit Verlaub nicht nur betriebswirtschaftlich total unsinnig.

Belarus.Andreas schrieb: Der Umgang mit Artikeln ist in dort ebenfalls geregelt und kann individuell gestaltet werden. Wenn es nun darum geht, dass gepostete Artikel auch im Forum wandern und mit einen Link dazu im Artikel versehen werden, dann ist dies ebenso möglich. Auch die Anzeige von Artikeln in Blöcken (Boxen) ist ebenfalls ohne Probleme möglich - kurz: Es handelt sich dabei bereits um Standardfunktionen welche die Woltlab Suite bietet.

Ohne jetzt die unzähligen Funktionen aufzuzählen, aber Woltlab hat im Umgang mit Artikeln, Kategorien und Blöcken nicht den Funktionsumfang wie Joomla bzw. wie diese Seite mit seinen modulieren Aufbau.Ich weiß, auch dafür findest du vielleicht Beispiele, aber es sind viele unzählige Funktionen. Und lasse es einfach mal banale Dinge sein wie, dass ich mal eben eine Bing-, Google- oder sonstige Map mit einem Knopfdruck einbinden kann, wie auch ganze Module und Artikel, Dateien. Blöcke und Artikel lassen sich auf Benutzer, Gruppen und Zeit abstimmen, individuell handhaben (der eine Artikel ohne Datum und Autor, der andere mit anderem Template) und, und, und, und. Woltlab ist einfach nicht mit Joomla vergleichbar. Hier wiederhole ich mich: Woltlab hat seine Stärke in Sachen Forum, Joomla in Sachen Redaktionssystem.

Belarus.Andreas schrieb: Gibts schon - guckst Du hier: Woltlab Suite Shop U+1F604

Zwar ein Punkt für dich, aber das Shopsystem war nur ein Beispiel. Hier finden sich Beispiele.

Belarus.Andreas schrieb: Auch wenn es nicht darum geht, würde es mich mal Spaßeshalber interessieren, welche Funktionen das sein sollten.

Fangen wir leicht an. Bau einfach mal die Startseite dieser Seite nach. Funktionen müssen erhalten bleiben. Es wird sicherlich möglich sein, aber mach mal. U+1F609

Belarus.Andreas schrieb: Mit anderen Worten: Du Admin - Ich nix U+1F61C

Das ist mit Verlaub Quatsch.

Belarus.Andreas schrieb: Ob dies dies aber nun nur eine Demo für die Woltlab Suite an sich ist oder aber samt den weiteren Extensions von Woltlab wie das Forum, Filebase, Gallery, etc. kann ich nicht sagen, da ich die Online-Demo noch nie von denen genutzt habe. Warum auch, wenn daheim ein lokaler Server rennt und die Dateien von Woltlab vorhanden sind U+1F60A

Ich habe mir inzwischen eine Demo anschauen können. Alles schön und gut in Woltlab. Würde ich mir nicht immer umfassend Gedanken über das Kollektiv und den Sinn eines Wechsels machen, wäre ich emotional direkt dabei, zu wechseln. Alles sauber und bedienerfreundlich.

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5573 von MH
Kurze Frage: Wie schaffe ich es in der Woltlab Suite die Artikel-ID aus der Url zu bekommen?

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5574 von Belarus.Andreas
@MH

Kurze Frage: Wie schaffe ich es in der Woltlab Suite die Artikel-ID aus der Url zu bekommen?

Hab dazu mal zwei Artikel angelegt, aus welchen sich folgendes ergibt:
NameURLID
Testartikelindex.php?article/1-testartikel/1
Testartikel 2index.php?article/2-testartikel-2/2

Im ACP sieht das ganze dann so aus ...


Solltest Du beabsichtigen, dass dies in einer eigenen Seite im CMS mittels HTML oder dem Template-Format geschehen soll, dann geht dies nur mit einer entsprechenden direkten Verlinkung:
<a href="index.php?article/1-testartikel/">Testartikel</a>
Wenn Du aber darauf hinaus bist, dass die Artikel automatisch einen Button zum verlinkten Forenbeitrag erhalten, um letztlich den Artikel zur Diskussion freizugeben (abseits der Kommentarfunktion), dann schau mal hier: Artikel System Erweiterung

Gruss,
Andreas
Anhänge:

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5575 von MH
Es geht mir darum, daraus belarusinfo.de/testartikel (ohne irgendwelche IDs) zu bekommen.

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5576 von MH
Ich habe mir auch noch einmal die Preisliste angeschaut: https://www.woltlab.com/purchase/

250,00 Euro für Branding Free?

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5577 von Belarus.Andreas
@MH
Da hab ich doch glatt den vorherigen Beitrag von Dir übersehen. Schande auf mein Haupt U+1F604

Ist diese Seite denn so bedienerunfreundlich, was einen solchen arbeits- und kostenintensiven Wechsel rechtfertigen würde?

Ich wollte nicht sagen, dass diese Seite Bedienerunfreundlich ist, sondern eben noch Benutzerfreundlicher zu machen. Dies sollte aber keineswegs bedeuten, dass diese Seite Benutzerunfreundlich ist.

Wechsel muss für mich schon richtige Vorteile mit sich bringen, ansonsten ist es doch mit Verlaub nicht nur betriebswirtschaftlich total unsinnig.

Natürlich ist es unabdinglich sich über die Vor- und Nachteile beider Systeme zu informieren und diese entsprechend zu vergleichen.

Ohne jetzt die unzähligen Funktionen aufzuzählen, aber Woltlab hat im Umgang mit Artikeln, Kategorien und Blöcken nicht den Funktionsumfang wie Joomla bzw. wie diese Seite mit seinen modulieren Aufbau.Ich weiß, auch dafür findest du vielleicht Beispiele, aber es sind viele unzählige Funktionen.
...

Ich denke wir werden immer beide etwas finden und demnach drehen wir uns auch im Kreis.
Aber um eine Bing-, Google- oder sonstige Map mit einem Knopfdruck einzubinden, ist eher ein copy & paste des dazu bereit gestellten Code zum einbetten, als das dafür eine Extension oder geschweige denn Programmierungskenntnisse benötigt werden. Ja, ich weiß, dass dies nur ein Beispiel war und das es auch zig andere Beispiele geben wird. Das Artikel, Dateien. Blöcke und Artikel sich auf Benutzer, Gruppen und Zeit abstimmen lassen, funktioniert bei der Woltlab Suite aber genauso. Denn da gibt es ebenso Benutzer und Gruppen, welche ein solches entweder angezeigt wird oder eben nicht. Aber lassen wir das, denn sonst wird uns beiden noch schwindelig vom im Kreis drehen U+1F604

Zwar ein Punkt für dich, aber das Shopsystem war nur ein Beispiel. Hier finden sich Beispiele.

Dazu könnte ich Dir jetzt auch etliche Links senden in denen ebenfalls Extensions für die Woltlab Suite geboten werden. Allerdings bin ich nicht unbedingt immer freund von Drittanbietern (heute noch gepflegt und morgen nicht mehr und dann?). Da sehe ich den Vorteil bei Woltlab welche eben abseits des Grundsteins - der Woltlab Suite (also das CMS) - aus gleichem Hause auch das Forum, die Gallery, die Filebase, das Blog, etc. anbieten. Ja, einen Shop bieten diese so in der Art noch nicht an und somit müsste hierbei auch auf einen Drittanbieter ausgewichen werden. Aber genau das fängt bei Joomla schon mit Kunena an, um nur ein Beispiel zu nennen.

Fangen wir leicht an. Bau einfach mal die Startseite dieser Seite nach. Funktionen müssen erhalten bleiben. Es wird sicherlich möglich sein, aber mach mal.

Das wäre sicherlich möglich und umsetzbar sein, wenn mir nicht zwei kleine Stolpersteine im Weg liegen würden. Zum einen wäre das, dass ich dies lokal betreibe und somit meine DB, bis auf der Woltlab Suite fast leer ist (soll aber auch nicht bedeuten das dies nicht mit Beispielsdateien umsetzbar wäre) und zum anderen, aufgrund dessen das ich denke, dass Du Dich eher schwer von Joomla trennen wirst, ich mich letztlich Frage: Warum? Wenn Du das aber dennoch Beiweishalber sehen willst, dann setze ich mich da gerne dran - daran sollte es nicht liegen U+1F609

Belarus.Andreas schrieb: Mit anderen Worten: Du Admin - Ich nix U+1F61C

Das ist mit Verlaub Quatsch.

So war das auch nicht direkt gemeint. Das Du der Admin bist steht außer Frage, dass ich Dir so weit wie möglich als Moderator aber auch in allen Punkten beiseite stehe, solltest Du sicher wissen. Demnach entnehme die von mir genannten Worte nicht zu ernst.

Ich habe mir inzwischen eine Demo anschauen können. Alles schön und gut in Woltlab. Würde ich mir nicht immer umfassend Gedanken über das Kollektiv und den Sinn eines Wechsels machen, wäre ich emotional direkt dabei, zu wechseln. Alles sauber und bedienerfreundlich.

Da sind wir beim springenden Punkt angelangt - das Kollektiv! Und deswegen sollten wir abweichend zu diesem Thema erst einmal um den Brei des Kollektivs reden, welches m.E. in diesem Moment mehr Sinn machen würde, als uns weiter in Kreis zu drehen. Ich will und wollte auch nie sagen, dass Joomla schlecht ist, aber es ist in m.E. nach den Jahren überlagert und da hat die Woltlab Suite ihren Vorteil, welchen man schon an der wie von Dir genannten Sauberkeit und Bedienerfreundlichkeit, sieht.

Es geht mir darum, daraus belarusinfo.de/testartikel (ohne irgendwelche IDs) zu bekommen.

Dies geht auch ohne weitere Probleme im ACP. Dazu muss der Server bzw. Hostinganbieter lediglich mod_rewrite unterstützen (aber das ist zu 99,9% der Fall) und dann kann dies im ACP unter Konfiguration - Allgemein - im Tab: Seite - ganz unten unter: URL-Ersetzungen erledigt werden.

Ich habe mir auch noch einmal die Preisliste angeschaut: www.woltlab.com/purchase/
250,00 Euro für Branding Free?

Die Woltlab Suite (CMS) selbst steht unter der bereits genannten GNU GPL Lesser Lizenz und bindet einen so gut wie an nichts. Lediglich die ebenfalls von Woltlab zur Verfügung gestellten Erweiterungen wie: Forum, Filebase, Gallery, Blog, etc. wären somit an diesem, insofern es denn zwingend notwendig ist, an einen Branding Free gebunden. Aber muss es das auch zwingend sein? Wer scrollt schon bis zum unteren Ende und achtet darauf bzw. würde es interessieren? Denn letztlich geht es jeden Besucher oder Gast um den Content, die Aufmachung und die Benutzerfreundlichkeit. Wenn dies alles gegeben ist, dann wird sich sicher kein Besucher oder Gast über solch ein Branding den Kopf machen. Aber das ist nur meine Ansicht U+1F609

Gruss,
Andreas

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 1 Tag her #5578 von MH

Belarus.Andreas schrieb: Das Artikel, Dateien. Blöcke und Artikel sich auf Benutzer, Gruppen und Zeit abstimmen lassen, funktioniert bei der Woltlab Suite aber genauso. Denn da gibt es ebenso Benutzer und Gruppen, welche ein solches entweder angezeigt wird oder eben nicht. Aber lassen wir das, denn sonst wird uns beiden noch schwindelig vom im Kreis drehen U+1F604

Ich bleibe dabei: Nicht in diesem Umfang.

Belarus.Andreas schrieb: Dazu könnte ich Dir jetzt auch etliche Links senden in denen ebenfalls Extensions für die Woltlab Suite geboten werden. Allerdings bin ich nicht unbedingt immer freund von Drittanbietern (heute noch gepflegt und morgen nicht mehr und dann?). Da sehe ich den Vorteil bei Woltlab welche eben abseits des Grundsteins - der Woltlab Suite (also das CMS) - aus gleichem Hause auch das Forum, die Gallery, die Filebase, das Blog, etc. anbieten. Ja, einen Shop bieten diese so in der Art noch nicht an und somit müsste hierbei auch auf einen Drittanbieter ausgewichen werden. Aber genau das fängt bei Joomla schon mit Kunena an, um nur ein Beispiel zu nennen.

In diesem Punkt gebe ich dir Recht.

Belarus.Andreas schrieb: Das wäre sicherlich möglich und umsetzbar sein, wenn mir nicht zwei kleine Stolpersteine im Weg liegen würden. Zum einen wäre das, dass ich dies lokal betreibe und somit meine DB, bis auf der Woltlab Suite fast leer ist (soll aber auch nicht bedeuten das dies nicht mit Beispielsdateien umsetzbar wäre) und zum anderen, aufgrund dessen das ich denke, dass Du Dich eher schwer von Joomla trennen wirst, ich mich letztlich Frage: Warum? Wenn Du das aber dennoch Beiweishalber sehen willst, dann setze ich mich da gerne dran - daran sollte es nicht liegen U+1F609

Es geht mir nicht darum, die Startseite auf Woltlab zu sehen oder diese unbedingt erhalten zu wollen. Ich wollte dir nur mal aufzeigen, wie schnell du an Grenzen stoßen kannst. Immerhin hast du behauptet, der Nachbau sei einfach.

Belarus.Andreas schrieb: Dies geht auch ohne weitere Probleme im ACP. Dazu muss der Server bzw. Hostinganbieter lediglich mod_rewrite unterstützen (aber das ist zu 99,9% der Fall) und dann kann dies im ACP unter Konfiguration - Allgemein - im Tab: Seite - ganz unten unter: URL-Ersetzungen erledigt werden.

Da muss ich dir vehement widersprechen. Die ID aus der Artikel-Url bei Wortlab zu bekommen ist definitiv nicht möglich. Mod_Rewrite ist mir mit Sicherheit nicht fremd, hat aber in dem Fall nichts damit zu tun

Belarus.Andreas schrieb: Die Woltlab Suite (CMS) selbst steht unter der bereits genannten GNU GPL Lesser Lizenz und bindet einen so gut wie an nichts. Lediglich die ebenfalls von Woltlab zur Verfügung gestellten Erweiterungen wie: Forum, Filebase, Gallery, Blog, etc. wären somit an diesem, insofern es denn zwingend notwendig ist, an einen Branding Free gebunden. Aber muss es das auch zwingend sein? Wer scrollt schon bis zum unteren Ende und achtet darauf bzw. würde es interessieren? Denn letztlich geht es jeden Besucher oder Gast um den Content, die Aufmachung und die Benutzerfreundlichkeit. Wenn dies alles gegeben ist, dann wird sich sicher kein Besucher oder Gast über solch ein Branding den Kopf machen. Aber das ist nur meine Ansicht U+1F609

Sorry, ich kaufe Software und muss einen Backlink hinnehmen oder ihn frei kaufen. Das zu proprietärer Software. Da wirst du schnell zur Melkkuh.


Aber nein, eine Entscheidung habe ich noch nicht getroffen. Ich kann mir schon einen Wechsel vorstellen. Es gibt vieles, was mir Woltlab schmackhaft macht. Aber ich muss die Vorteile im Kollektiv sehen und die Diskussion abwarten. Wirklich überzeugt hast du mich aber noch nicht.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
1 Woche 17 Stunden her #5584 von Belarus.Andreas
@MH

Ich bleibe dabei: Nicht in diesem Umfang.

Schau doch mal im Woltlab ACP in die Benutzergruppenverwaltung, da wirst Du schon sehr sehr viele Möglichkeiten der Gruppen-/Benutzerrechte finden. Außerdem auch, wenn Du z.B. eine neue Kategorie bzw. ein neues Forum erstellst. Dort findest Du im oberen Tab (Benutzerrechte) ebenfalls die Möglichkeit die Rechte für die Benutzergruppen festzulegen. Standardgemäß teilen sich die Benutzergruppen in folgenden auf: Administratoren, Moderatoren, Jeder, Gäste und Registrierte Benutzer. Achte nur darauf, dass zur Gruppe "Jeder" auch Du als Administrator zählst, dass hatte mich in der Anfangszeit mit Woltlab zugegebenermaßen etwas irritiert.

In diesem Punkt gebe ich dir Recht.

Siehst Du ... es gelingt also doch Dich etwas zu überzeugen U+1F604

Es geht mir nicht darum, die Startseite auf Woltlab zu sehen oder diese unbedingt erhalten zu wollen. Ich wollte dir nur mal aufzeigen, wie schnell du an Grenzen stoßen kannst. Immerhin hast du behauptet, der Nachbau sei einfach.

Dazu hab ich eine zu große Willenskraft und Eifer, so dass ich so schnell nicht an den Grenzen stoßen werde. Mit anderen Worten: Wenn ein Mensch etwas wirklich will, dann wird es ihm auch gelingen - und - es ist auch nichts unmöglich, wenn man etwas wirklich will. Die Funktionen die hier auf der Startseite genutzt werden, können auch mit der Woltlab Suite umgesetzt werden, da diese Standardgemäß schon intrigiert sind. Wenn es Dir nun um die Boxen wie u.a.: Medienkanäle, Termine, etc. geht, so wäre dies auch mit der Woltlab Suite umzusetzen. Lediglich den Kalender habe ich leider nicht erworben, so dass ich diese Funktion nicht lokal mit einbinden kann. Aber möglich ist es schon. Im übrigen, das alles was Du auf den Screenshots gesehen hast, ist in noch nicht einmal 2 Stunden geschehen. Da ich ohnehin im Moment (abseits der Hausarbeiten) nicht viel zu tun habe, werde ich insoweit es die Zeit ergibt, weiter daran arbeiten und Dir zeigen, dass es möglich ist. Zur Veranschaulichung wäre es aber besser, wenn Du die Möglichkeit hast, Dir einen lokalen PHP-Server (z.B. XAMP, o.ä.) zu installieren, um dass ich Dir dann nach und nach (nach Änderungen) das Style zusenden kann und Du Dir dann letztlich die vollständige Seite ansehen kannst, anstatt nur Screenshots.

Da muss ich dir vehement widersprechen. Die ID aus der Artikel-Url bei Wortlab zu bekommen ist definitiv nicht möglich. Mod_Rewrite ist mir mit Sicherheit nicht fremd, hat aber in dem Fall nichts damit zu tun

Im Bezug auf den Mod_Rewrite komme ich mal auf dieses zurück ...

Es geht mir darum, daraus belarusinfo.de/testartikel (ohne irgendwelche IDs) zu bekommen.

Dies wäre schon Mod_Rewrite, da aus dem "belarusinfo.de/1-testartikel/" eben ein "belarusinfo.de/testartikel" werden soll. Da hierbei die URL umgeschrieben würde, wäre das in diesem Fall, wie der Name schon sagt, ein Mod_Rewrite U+1F609
Anders wäre das, wenn Du dies mit dem intrigierten Artikelsystem verwirklichen willst. Aber dazu müsstest Du mir sagen, was genau Du damit letztlich bezwecken willst. Denn ohne dem zu wissen, kann ich Dir nicht sagen, wie dieses umzusetzen ist.

Sorry, ich kaufe Software und muss einen Backlink hinnehmen oder ihn frei kaufen. Das zu proprietärer Software. Da wirst du schnell zur Melkkuh

Dir mag das ggfls. stören, aber ich glaube das 99,9% der Besucher und Gäste hier, dieses nicht einmal sehen werden bzw. darauf achten werden. Denn wer scrollt schon immer nach ganz unten, wenn die meisten Besucher und Gäste, direkt in der obigen Navigation z.B. von der Startseite ins Forum klicken und dann entsprechend das Forum lesen (oder sei es Ratgeber, etc.). Dies aber nur aus Sicht der Besucher. Aus Deiner Sicht her, kann ich das natürlich auch sehr gut verstehen. Wenn es aber dennoch gewollt ist das Branding zu entfernen, so wäre dies eine einmalige und nicht wiederkehrende Ausgabe.

Aber nein, eine Entscheidung habe ich noch nicht getroffen. Ich kann mir schon einen Wechsel vorstellen. Es gibt vieles, was mir Woltlab schmackhaft macht. Aber ich muss die Vorteile im Kollektiv sehen und die Diskussion abwarten. Wirklich überzeugt hast du mich aber noch nicht.

Noch nicht, aber warte es ab - das kommt noch U+1F609 U+1F604
Wir können diese Diskussion gerne weiterführen was hier oder da von Vor- bzw. Nachteil ist und auch gerne drum herum reden. Aber um auf das Kollektive zurück zu kommen, sollten wir dies, ggfls. in einen neuen Thema (da dies hier ein wenig abweichend erscheint) genauer ausdiskutieren. Dies natürlich nur dann in einen neuen Thema, wenn es gewollt ist, dies offen zu diskutieren (anderfalls per PN oder Email). Für das was Du Dir zukünftlich von der Seite versprichst und damit den Planungen, Änderungen, Vorstellungen oder Verbesserungen vorab entgegen zu kommen, sollte dies entsprechend ebenso vorab lokal eingebunden werden, um Dir davon zu überzeugen, dass dies auch mit der Woltlab Suite umsetzbar ist. Solltest Du also bereits gewisse Dinge in Betracht ziehen, dann lasse mich dieses bitte wissen, so dass ich dies u.a. lokal mit einbauen kann. Ferner frage ich mich, wie Du Dir die Navigation vorstellst. Sollte diese so wie sie ist erhalten bleiben oder ist Dir die Woltlab Navigation so wie sie ist auch ansprechend? Wenn nicht, dann werde ich diese entsprechend auseinander pflücken und entsprechend wie hier abändern.

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Woche 14 Stunden her #5586 von MH
Was diese Diskussion ein wenig mühsam macht ist die Tatsache, dass du meine Antworten auf deine Antworten mit deinen Antworten nicht selten in einen anderen Sachzusammenhang bringst bzw. du mich ein wenig missverstehst oder ich mich falsch ausdrücke. Die Diskussion entwickelt sich nicht zielführend sowie wir damit so langsam die neutralen Besucher verschrecken.

Belarus.Andreas schrieb: Die Funktionen die hier auf der Startseite genutzt werden, können auch mit der Woltlab Suite umgesetzt werden, da diese Standardgemäß schon intrigiert sind.

Mit welchem Kraftaufwand? Und standesgemäß integriert ist diese Darstellung bzw. sind diese Funktionen in Woltlab mit Verlaub nicht.

Belarus.Andreas schrieb: Wenn es Dir nun um die Boxen wie u.a.: Medienkanäle, Termine, etc. geht, so wäre dies auch mit der Woltlab Suite umzusetzen.

Ich habe mir Woltlab gestern ausführlich angesehen und festgestellt, dass Woltlab in der Darstellung dieser Boxen/Module einen anderen Fokus hat. Woltlab ist und bleibt eine Forensoftware, um der ein CMS gebaut wurde. Schon allein die Möglichkeit der Einstellung, auf welchen Seiten genau z.B. die Termine angezeigt werden sollen hat mich erschrecken lassen. Da muss ich entweder jede einzelne Seite optional wählen oder abwählen. Bei mehr als 100 Seiten wird das aber zum Spießrutenlauf.

Ich bleibe dabei und wiederhole mich inzwischen in jedem Beitrag: Woltlab kann nicht mit Joomla verglichen werden. Daher ist die Frage nicht das System, sondern der Schwerpunkt der Seite.

Belarus.Andreas schrieb: Dies wäre schon Mod_Rewrite, da aus dem "belarusinfo.de/1-testartikel/" eben ein "belarusinfo.de/testartikel" werden soll. Da hierbei die URL umgeschrieben würde, wäre das in diesem Fall, wie der Name schon sagt, ein Mod_Rewrite U+1F609
Anders wäre das, wenn Du dies mit dem intrigierten Artikelsystem verwirklichen willst. Aber dazu müsstest Du mir sagen, was genau Du damit letztlich bezwecken willst. Denn ohne dem zu wissen, kann ich Dir nicht sagen, wie dieses umzusetzen ist.

Du kannst die ID nicht mit Mod_Rewrite entfernen. Es bedarf dafür eine Änderung des Codes. Wofür ich das haben möchte: Aus SEO-Gründen, auch wenn man darüber durchaus streiten kann.

Belarus.Andreas schrieb: Dir mag das ggfls. stören, aber ich glaube das 99,9% der Besucher und Gäste hier, dieses nicht einmal sehen werden bzw. darauf achten werden. Denn wer scrollt schon immer nach ganz unten, wenn die meisten Besucher und Gäste, direkt in der obigen Navigation z.B. von der Startseite ins Forum klicken und dann entsprechend das Forum lesen (oder sei es Ratgeber, etc.). Dies aber nur aus Sicht der Besucher. Aus Deiner Sicht her, kann ich das natürlich auch sehr gut verstehen. Wenn es aber dennoch gewollt ist das Branding zu entfernen, so wäre dies eine einmalige und nicht wiederkehrende Ausgabe.

Mich stören solche Backlinks traditionell aus mehreren Gründen.

Belarus.Andreas schrieb: Noch nicht, aber warte es ab - das kommt noch U+1F609 U+1F604

Überzeugt bin ich erst, wenn die Benutzer dieser Seite sich dafür entscheiden, dass der Schwerpunkt im Forum liegen soll (gibt es allerdings schon) und die Aufarbeitung bzw. Darstellung der Inhalte nicht so wichtig ist, ohne die Existenz der Inhalte infrage zu stellen. Oder ob wir uns weiter in Richtung Informationen und diversen Interaktionen entwickeln sollen und das Forum als wichtigen, aber nicht als wichtigsten Bestandteil der Seite belassen. Das entscheidet die Frage nach dem System.

Belarus.Andreas schrieb: Wir können diese Diskussion gerne weiterführen was hier oder da von Vor- bzw. Nachteil ist und auch gerne drum herum reden. Aber um auf das Kollektive zurück zu kommen, sollten wir dies, ggfls. in einen neuen Thema (da dies hier ein wenig abweichend erscheint) genauer ausdiskutieren. Dies natürlich nur dann in einen neuen Thema, wenn es gewollt ist, dies offen zu diskutieren (anderfalls per PN oder Email).

Hier bin ich deiner Meinung, bis auf, dass nach meiner Auffassung für diese Diskussion kein neuer Thread aufgemacht werden sollte, weil sie hier schon begonnen hat. Das war mein Hinweis eingangs, dass ich die Fragestellung als nicht ganz zielführend infrage gestellt habe. U+1F609