Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Der ehrliche Reisebericht: Ich habe Urlaub in Weißrussland gemacht - und weiß jetzt, warum ich da nie mehr hin will

  • belarusinfo.de
  • belarusinfo.des Avatar Autor
  • System
Mehr
  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5491 von Belarus.Andreas
Ich weiß nicht ob ich nach dem lesen des Beitrages, aus meinen Augen, lachen oder weinen soll ...
Lachen, im Bezug der Überschrift "Der ehrliche Reisebericht", oder
Weinen, im Bezug den Worten "Urlaub" und "warum ich da nie mehr hin will"

Im kurzen gesagt (ohne damit dem Herrn von und zu Niels Kruse nahe zu treten):
Ich glaube er hat entweder keinen gesunden Menschenverstand, ist blind und/oder hat schlicht weg keine Einsichtsvermögen.

Ohne hier nun zahlreiche von ihm geschriebene Worte zu dokumentieren, werde ich mich so weit wie möglich in kurzen fassen. Ja, er hat recht, dass Belarus keine Anbindung zum Meer hat und auch keine großen Gebirge. Aber dafür zahlreiche (und nicht kleine) Seen und Flüsse welche auch nicht zu verachten sind! Berge wie die Alpen oder vergleichbares sicher auch nicht, aber man kann auch nicht sagen, dass Belarus ganz uneben ist! Selbst wohnte ich auch in Mosyr und selbst da ist die Aussicht von oben nach unten sehr beeindruckend - und nicht nur dort!
Das er die Tage, die er in Minsk verbracht hat, kein Krankenwagen sah und nur einen hörte und dies auf den Gesundheitszustand zurück zieht, ist ein wenig lächerlich. Ich sehe sie im Dorf (nah an einer Hauptstrasse) oder in der Kleinstadt hier fast täglich und das abgesehen von dem "hören" und er sieht oder hört es in Minsk nicht? Seltsam ... der eine sieht es und der andere nicht.
Sehenswürdigkeiten gibt es hier in Belarus auch sehr viel. Nur liegen diese nicht nur in Minsk. Dazu hätte sich Herr von und zu Niels Kruse auch mal in andere Gegende bewegen müssen. Klar hat Minsk viel zu bieten und zu sehen. Aber das wird man nicht in nur so wenigen Tagen erleben (können). Genauso wenig die anderen Sehenswürdigkeiten in diesen wunderbaren Land. Mit anderen Worten: Nach Minsk reisen aber von ganz Belarus sprechen, auch wenn man nicht dort gewesen ist. Das könnte auch ein jener von Deutschland sagen. Dabei gibt es immer Menschen die es ins Ausland zieht, aber selbst nicht einmal alles im eigenen Lande gesehen haben. Doch wer ein Land nicht vollkommen kennt, nicht sah, sollte besser den Ball flach halten und schon gar nicht solche Worte verfassen. In meinen Augen: Schlechtmacherei.

Damit ein paar abschließende Worte an den guten Herrn Niels Kruse ...
Ich lebe hier als Auswanderer seit 5 Jahren (und andere noch länger) und fühlen sich auf gut Deutsch "Pudelwohl" und vermissen nichts aus dem Heimatland. Sie reisen aus dem Heimatland hier her, besuchen eine Stadt und reden vom ganzen Land. Klingt verwirrend und ist es auch. Besuchen Sie Belarus einmal im vollkommenden und sprechen sie nicht nur mit einen daher gekommenden und sie sehen die Welt ... entschuldigung - Belarus, mit anderen Augen. Aber solche Dokumentationen ist in meinen Augen dahergegriffen und nicht zutreffend! Schade das Kommentare auf der Webseite nicht möglich sind, sonst wäre das sogar eine Registrierung wert um eines zu verfassen.

Gruss,
Andreas

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5500 von MrRossi
Ich finde den Bericht prima.
So kann ich auch noch die nächsten Jahre ungestört mein besseres Leben hier führen :)

 

  • Belarusofil
  • Belarusofils Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5503 von Belarusofil
@ Andreas: So wie es MrRossi m.M.n. zu Recht gemeint hat - solche Leute machen nur gute Werbung, damit Belarus nicht auch noch überhäuft wird mit Touristen.
Dieser Journalist ist bei Abflug schon voreingenommen gewesen - das lest sich direkt aus seiner ganzen "Geschichte". Ich bin selber einige Male nach Belarus geflogen (ist zwar schon einige Jahre her...), und mir hat nie ein Zöllner am Flughafen barsch behandelt. Überhaupt das Entgegentreten von Beamten. Ja, fast wie Beamten auch hierzulande in Österreich - sie sind "eigen". Aber sie sind immer höflich - ich schätze fast, dieser Herr Journalist ist etwas unhöflich gewesen weil er sich darüber aufgeregt hat, dass es irgendwo auf der Welt ein Land gibt, wo keine Lateinische Schrift benutzt wird, und er sich schwer mit dem Englischen tut.
Es ist schon lange her, dass ich in Minsk gewesen bin - bin eher dank Frau in Wizebsk zu Hause - aber vom Sagen-Hören wird Minsk bestimmt keine stille Stadt sein.
Wo dieser Herr Journalist dann auch noch die Info her hat, dass ein Weißrusse mit 1.000 Euro im Monat auskommen müsste... Die ich in Wizebsk kenne, wären froh mit so einer Summe ;-) Die meisten bekommen es nicht einmal in BYN (1.000).
Ja, die Wahrscheinlichkeit, zu einem bestimmten Moment gerade mit einem anderen West-Europäer irgendwo in Belarus zu sein ist recht unwahrscheinlich. Aber auch in Wizebsk sah ich beim letzten Besuch (Ende Dezember 2017/ Anfang Jänner 2018) mehrmals Autos mit Kennzeichen aus Deutschland, Österreich, und sogar Belgien.

Wo ich Andreas Recht geben muss ist die Tatsache, dass ich ebenfalls diese Verallgemeinheitlichung ablehne. Menschen lesen den "Stern" und finden dann so einen Bericht. Der von Anfang bis Ende fantasiert, gelogen sei... Aber da man's selber nicht kennt, und sich nicht die Mühe macht, im Internet einmal sich ein zu lesen, heißt es: "Nun, da brauche ich/ brauchen wir dann auch nie Urlaub machen."

Diese Einseitigkeit aber stört mich persönlich schon länger im Westen, wo alles was "wir" tun als Richtig gesehen wird, und wenn "Andere" eine andere Meinung haben, dann ist diese per Definition "schlecht"...
Folgende Benutzer bedankten sich: Belarus.Andreas

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5507 von Belarus.Andreas
@Belarusofil

So wie es MrRossi m.M.n. zu Recht gemeint hat - solche Leute machen nur gute Werbung, damit Belarus nicht auch noch überhäuft wird mit Touristen.

In diesem Punkt stimme ich Dir und damit natürlich auch unseren MrRossi vollkommen zu! Auch dann, wenn ein paar mehr Touristen Belarus sicher nicht weh tun würden. Touristen sind eben nur Touristen und keine "solchen" Einwanderer wie in gewissen anderen Ländern (ohne damit jemanden auf die Füße treten zu wollen). Diesbzgl. bezieht sich meine Aussage auch mehr auf dem was Du ergänzt hast ...

Menschen lesen den "Stern" und finden dann so einen Bericht. Der von Anfang bis Ende fantasiert, gelogen sei... Aber da man's selber nicht kennt, und sich nicht die Mühe macht, im Internet einmal sich ein zu lesen, heißt es: "Nun, da brauche ich/ brauchen wir dann auch nie Urlaub machen."

Und das ist m.E. die von mir genannte "Schlecht macherei" und das ist fehl am Platz.

Gruss,
Andreas

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #5508 von Haba
Natürlich ist der Bericht „Schlechtmacherei“ und ich hätte eine solche Veröffentlichung vom Stern auch nicht erwartet.
Das hat das Land nicht so verdient.
An den geografischen Gegebenheiten lässt sich nichts ändern.

Minsk ist nicht repräsentativ für ganz Belarus.

Belarus hat auch sehr viele schöne Seiten, aber man muss auch sehen, dass Belarus einfach kein Land ist, was für den typischen westlichen Pauschaltourist geeignet ist.

Hätte ich nicht eine familiäre Bindung zu Belarus, würde ich auch keinen Gedanken daran verschwenden um, mal dort Urlaub zu machen.

Ich fahre auch nicht gerne mit, weil es für mich dort bei Schwiegereltern langweilig ist und das neue Atomkraftwerk gleich um die Ecke gebaut wird. Geht das in Betrieb, dann fahre ich zu 99% eh nicht mehr mit, Nur wenn ich unbedingt muss.

Mich würde es noch reizen, 3 bis 5 Tage in Minsk zu bleiben und dort alles in Ruhe zu sehen. Aber da gibt es Hürden. Schwiegereltern haben da kein Verständnis für, weil man ja mit dem Zug morgens hin und abends zurückfahren kann. Wo gut, zentral und nicht überteuert übernachten..
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Haba. Begründung: Ergänzung

 

  • Belarusofil
  • Belarusofils Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5510 von Belarusofil
@ Haba: Ob's ohne familiäre Bindung zu besuchen nach Belarus käme oder nicht, sei schlecht jetzt zu beantworten. In Europa sind was besuchen angeht auch die Skandinavischen Länder noch weiße Flecken, und Italien gibt's nur einmal (Venedig-Besuch), und Spanien ebenfalls (Mallorca). Griechenland "kenne" ich von der Halbinsel Athos, und Großbritannien und Frankreich jeweils einmalig von Besuchen in London und Paris.
Es hängt sehr davon ab, was für Urlaub man machen will. Geht's um Erholung in der Natur, dann kann da bestimmt Belarus gerne mit den Skandinavischen Ländern wahrscheinlich mithalten, denn seit den letzten Jahren gibt's für "Back-to-Basics"-Touristen in Belarus auch ausreichendes.
Nicht nach Belarus wegen dem AKW zu kommen, halte ich ehrlich gesagt für etwas kurzsichtig. Die BRD hat AKWs am Netz - lt. Wikipedia. Frankreich, Spanien, Belgien, die Schweiz, Tschechien, Slowakei, Ungarn - alle holen ein Teil ihres Stromes aus AKW. Als Reiseland No-Go-Gegende??

Familiär habe ich sowohl Bindungen zu Belarus und den Niederlanden - meine Wahl aber als Favorit ist aber leicht gemacht. In Belarus hat man das Gefühl, zumindest bei den Menschen willkommen zu sein. Zwischenmenschliches - etwas, was im Westen nur noch ein schönes Wort aus Duden cs. ist...

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #5514 von Haba
Ca. 15Km Entfernung zu einem AKW stören mich schon gewaltig. Die AKW‘s in meiner unmittelbaren Umgebung sind oder werden abgeschaltet und sind weiter weg. Wenn was passiert hat man also ein paar mehr Stunden Zeit zu verschwinden. Ist ja auch nur meine persönliche Meinung zu der Gegend wo Schwiegereltern wohnen und hat nichts mit dem Reisebericht zu tun.
Aber, wenn ich am Wald die schönen Achtungsschilder mit dem Radioaktivzeichen sehe, wo vor Beeren und Pilze sammeln gewarnt wird, finde ich touristisch auch nicht ansehnlich.
Es gibt schöne Natur, aber auch die muss erschlossen sein, damit man sicher übernachten und sich verpflegen kann.
Auch diese Touristen, die sich nur auf das Nötigste beschränken müssen Urlaub organisieren und die Grenze übertreten. Auch das ist schwierig für gewöhnliche Touristen.
Ich denke nur mit grauen an die Wartezeiten und das Prozedere an der Grenze, wenn man nicht mit dem Flieger über Minsk einreist.
Belarus ist halt speziell. Da ist Skandinavien, Kanada, oder das Baltikum einfacher und erschlossener.
Die paar, die sozusagen auf Expidition sind, die kommen damit auch zurecht....
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Haba.

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #5526 von MrRossi
Passend dazu ein aktueller "Rückreise"-Bericht von Neuseeland zurück nach Hamburg...

Vom Wiedereintritt in die Deutsch-Atmosphäre
...
Der Dreck widert mich an. Schon der Aufzug von der Ladengalerie zum Bahnsteig war unglaublich verdreckt, richtig eklig. Nirgends hätte ich in Neuseeland oder Dubai einen Aufzug gesehen, der auch nur entfernt so dreckig gewesen wäre. Da waren die alle sauber. Auch der Bahnsteig strotzt vor Dreck, alles irgendwie widerlich-klebrig-vollgesaut. Auch der Warteraum. In Auckland und Dubai ist es sauber. Dort gibt es Billiglöhner statt Hartz IV. Die halten dort alles sauber. Da sind ständig Leute unterwegs, die wischen, Dreck einsammeln und so weiter.
Hier wird das nichtstun gefördert.


(Link)

Herrlich :)

---

PS: Der Link wird bei mir falsch aufgelöst.
aus http macht er automatisch ein https... Und dann geht aber die Webseite nicht zu öffnen.
Problem bei mir oder der Forensoftware? @MH ?
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von MrRossi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Belarus.Andreas

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5528 von Belarus.Andreas

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Wochen her #5529 von Haba
Dem stimme ich auch zu.
Wenn ich vergleiche, wie viel Hundehaufen ich in Minsk und hier in D sehe....
In Minsk habe ich auch im Park nicht einen gesehen....

 

  • MH
  • MHs Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #5532 von MH

MrRossi schrieb: PS: Der Link wird bei mir falsch aufgelöst.
aus http macht er automatisch ein https... Und dann geht aber die Webseite nicht zu öffnen.
Problem bei mir oder der Forensoftware? @MH ?

War eine von mir eingebaute Funktion (Erzwingung sicherer Seiten), die ich aber nun wieder herausgenommen habe.
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von MH.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrRossi

 

  • KalleF
  • KalleFs Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Woche her #5613 von KalleF
Привет, oder hallo und guten Tag,
mit Erschrecken und Schmunzeln habe ich diesen "Erlebnisbericht" gelesen. Viel fällt einem
dazu leider nicht ein. Allerdings,was erwartet man auch schon von so einem "Touristen".
Die Kommentare dazu stimmen mich aber foh und zuversichtlich. Gerade wegen solchen Typen habe ich Deutschland den
Rücken gekehrt. Beste Grüße aus Mosyr, was ich nun schon über 10Jahre als meine östliche Heimat betrachte.
Danke für die Aufnahme und weiterhin viel Erfolg mit diesem Forum. Vielleicht melde ich mich mal wieder zu
interessanten Themen. Пока und Tschüss.

 

  • Hanie
  • Hanies Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Woche her #5618 von Hanie
bin gestern aus Minsk wiedergekommen ( mit dem Flieger von Berlin )
bin dieses mal mit einem Freund geflogen der noch nie in BY vorher war
was soll ich sagen , Ihm hat es so gut gefallen das er schon wieder einen Flug gebucht hat
und eine hübsche Freundin hat er auch noch kennengelernt

 

  • Mosyr
  • Mosyrs Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Wochen 14 Stunden her #5692 von Mosyr
Ich kann nach diesem Reisebericht nur den Kopf schütteln, möchte das auch nicht kommentieren.
Da muss ich in den letzten 26 Jahren in einem anderem Land gewesen sein.
Das BY anders ist als D und andere Länder ist unbestritten, dafür ist es auch BY!