Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Präsidentschaftswahlen 2015 in Belarus

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #3287 von Belarus.Andreas
Da dieses Thema offensichtlich zu sehr und auch zu weit vom eigentlichen Thema
("Präsidentschaftswahlen in Belarus") abweicht und mit dessen Abweichung, sich
auch die Sprach-/Wortwahl in einen eher unpassenden bewegt, möchte ich somit
freundlich auffordern, wieder zum eigentlichen Thema zu kommen. Danke!

Des weiteren sollte auch beachtet werden, dass ...
  1. Das es sich in diesen Forum um ein Forum handelt, in wessen Belarus das Thema ist.
  2. Sollten die Belarusinfo AGBs beachtet werden, und diesbezgl. entsprechend auf eine gewisse
    Sprache/Wortwahl geachtet werden. Dieses zum einen Themenbedingt und auch untereinander!

Da eine friedlich/freundliche Community mit gewissen Umgangform & auch Wortwahl, für alle ein besseres Klima verschafft, bitte ich demnach um Verständnis, da ich anderfalls, wenn auch ungerne, zu Konsequenzen greifen muss.
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von Belarus.Andreas. Begründung: Verlinkung und opt. Anpassung

 

  • MH
  • MHs Avatar Autor
  • Administrator
Mehr
3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #3288 von MH

штефан schrieb: Ähem. Aber einen Beitrag vorher muss er sich als Eduard von Schnitzler nahestehend bezeichnen lassen?


Für mich macht es im Rahmen von Diskussionen schon einen großen Unterschied, ob man angeblich Karl Eduard von Schnitzler ideologisch nahestehen soll oder jemand mit dem größten Massenmörder unserer Geschichte gleichgesetzt wird. Ich mag weder Merkel noch im Großen und Ganzen ihre Politik, aber sie hat keine knapp 70 Millionen Menschen auf dem Gewissen.

Auch mag ich keine radikale Gruppierungen, weder rechts noch links. Aber auch hier eine aktuell aktive Gruppierung mit der SA, der paramilitärischen Kampforganisation der NSDAP, gleichzusetzen, findet bei mir einen bitteren Beigeschmack.

штефан schrieb: Jeder, der derzeit eine andere Meinung vertritt als die von Murksel und ihren US-Chefs, muss sich, sofern er diese Meinung auch öffentlich vertritt, täglich anhören, er sei ein Nazi. Wahlweise Kommunistenschwein.


Mir ist nicht bekannt, dass irgendjemand in diesem Forum als "Nazi" oder "Kommunistenschwein" bezeichnet wurde. Im Gegenteil, ich denke, hier werden die unterschiedlichsten Meinungen vertreten und kontrovers diskutiert. Aber es ist unabdingbar, dabei einen vernünftigen und ordentlichen Stil zu bewahren, der nicht gegen die hiesigen AGBs verstößt.

Und unabhängig davon, dass wir doch ein gewisses Niveau bewahren sollten, zahle ich die Zeche, wenn hier fragwürdige Beiträge geschrieben werden. Und ich verwette meinen morgigen Nachtisch darauf, dass mir im Falle einer Klage gegen dieses Forum keiner sein prall gefülltes Sparschwein schenken wird. Also werden Andreas und ich auch weiterhin eingreifen, wenn wir Beiträge abscheulich finden... U+1F609
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von MH.

 

  • штефан
  • штефанs Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Jahre 7 Monate her #3291 von штефан
Rein foren-rechtlich verstehe ich dich, darum ging es mir nicht. Aber

Für mich macht es im Rahmen von Diskussionen schon einen großen Unterschied, ob man angeblich Karl Eduard von Schnitzler ideologisch nahestehen soll oder jemand mit dem größten Massenmörder unserer Geschichte gleichgesetzt wird.

Für mich nicht. Es ist individuell verschieden, ob sich jemand beleidigt fühlt, wenn er in die extremrechte oder extremlinke Ecke gestellt und damit in der Diskussion diffamiert wird. Für mich macht es keinen Unterschied, ob mich jemand Erich oder Adolf nennt, die Diskussion entgleitet für mich in dem Moment, es wird, sagen wir: irgendwie hässlich. Es geht mir um die gute Kinderstube und die Gleichbehandlung unter uns. Und die kannst du nicht an der Strafwürdigkeit festmachen.
Ich kann jemanden in einer Diskussion hübsch verklausuliert und rechtlich unbedenklich als Vollpfosten darstellen. Du hast rechtlich nichts zu befürchten, aber der Forenfriede ist hin. DAS meine ich, und das sollten wir alle beachten. Auch ihr als Mod oder Admin.

 

  • MH
  • MHs Avatar Autor
  • Administrator
Mehr
3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #3292 von MH
Es ist für uns Moderatoren nicht immer leicht, Beiträge, die beleidigenden oder diskreditierenden Hintergrund haben, auszumachen. Auch findet man nicht unbedingt immer die richtige Grenze. Wo fängt Toleranz an und wo hört sie auf. Man kann viel durchgehen lassen oder auch viel zensieren. Ich denke, die Mitte ist immer ein guter Weg. Bei Beiträgen, wo der Verstoß offensichtlich ist, greifen wir ein. Bei allen anderen Beiträgen, insbesondere wenn

штефан schrieb: sich jemand beleidigt fühlt


steht hier im Forum eine Funktion zur Verfügung, entsprechende Verstöße zu melden.
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von MH.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #3293 von Belarus.Andreas
@штефан

штефан schrieb: sich jemand beleidigt fühlt

Wenn dem so ist, dann (wie MH auch schon schrieb) scheue Dich bitte nicht den
"Moderatoren informieren"-Button rechts unterhalb von den zu meldenen Beiträgen
zu nutzen, so dass dannAdministratoren & Moderatoren entsprechend eingreifen können. Danke!

Für mich macht es im Rahmen von Diskussionen schon einen großen Unterschied, ob man angeblich *** ideologisch nahestehen soll oder jemand mit dem größten Massenmörder unserer Geschichte gleichgesetzt wird.

Für mich nicht. Es ist individuell verschieden, ob sich jemand beleidigt fühlt, wenn er in die extremrechte oder extremlinke Ecke gestellt und damit in der Diskussion diffamiert wird. Für mich macht es keinen Unterschied, ob mich jemand *** oder *** nennt

Hinweis: Bezüglich der persönlichen Einstellung und der hierigen AGB wurden gewisse Namen im Zitat mit *** ersetzt. Zwar sind Namen, Namen, jedoch ist offensichtlich auf welche Personen sich diese Namen beziehen.

Für mich macht es den Unterschied, dass dieses Thema weder zum eigentlichen Thema passt,
weder etwas mit Belarus zu tun hat und obendrein auch noch viel mehr in Richtung Auseinandersetzung,
mit (ich sage es mal mit Deinen Worten) "hässlichen" Worten geht. Diesbezgl. auch meine vorherige
Aufforderung, die bisher nicht nachgegangen wurde.

die Diskussion entgleitet für mich in dem Moment, es wird, sagen wir: irgendwie hässlich. Es geht mir um die gute Kinderstube und die Gleichbehandlung unter uns. Und die kannst du nicht an der Strafwürdigkeit festmachen.
Ich kann jemanden in einer Diskussion hübsch verklausuliert und rechtlich unbedenklich als Vollpfosten darstellen. Du hast rechtlich nichts zu befürchten, aber der Forenfriede ist hin.

Für Betreiber einer Internetpräsenz besteht Gesetzlich immer eine Verpflichtung auf Inhalte der eigenen
Internetpräsenz zu achten! Dabei spielt es keine Rolle ob es eine private Homepage, ein Forum, ein Blog,
etc. ist. Verantwortlich ist an erster Stelle immer der Betreiber der Internetpräsenz. Dieses gilt auch, wie in
diesem Falle, bei einen Forum. So ist MH als Forenbetreiber an erster Stelle selbst für von Foren-Mitgliedern
(wie Du und ich) geschriebenen Beiträge verantwortlich, insofern diese dann unrechtliche Beiträge oder
Anhänge verfassen/anhängen/verlinken. Für solches gibt es in Foren zum einen Regeln (wie hier die AGBs )
und zum anderen auch Administratoren und Moderatoren, die solchen Beiträgen, Anhängungen, Verlinkungen
und/oder Foren-Mitglieder die sich nicht an den Regeln halten, ein ende zu setzen (sprich: Beiträge moderieren,
Anhänge oder verlinkungen entfernen und bei notwendigkeit auch Forenmitglieder entweder verwarnen, sperren
oder wenn selbst das alles nicht hilft, sogar gänzlich blockieren). Doch auch gewisse AGB's/Forenregeln wie z.B.:
"Wir sind nicht verantwortlich für Beiträge von Forenmitgliedern" befreit einen Betreiber nicht unbedingt von
Strafen insofern Forenmitglieder rechtlich zu untersagende Beiträge verfassen, Anhänge verbreiten oder aber
zu Fragwürdigen Inhalten verlinken.

Kurzum: An erster Stelle ist immer der Betreiber für Inhalte verantwortlich!

So kann ich MH und seine geschriebenen Worte voll und ganz nachvollziehen und stehe ihm damit auch beiseite:

Und unabhängig davon, dass wir doch ein gewisses Niveau bewahren sollten, zahle ich die Zeche, wenn hier fragwürdige Beiträge geschrieben werden. Und ich verwette meinen morgigen Nachtisch darauf, dass mir im Falle einer Klage gegen dieses Forum keiner sein prall gefülltes Sparschwein schenken wird.

... denn wenn es zu so einen Fall kommen sollte (Gott möge es davor bewahren), dann würde ich, genauso wie
MH schon schrieb, ebenfalls mein morgendlichen Nachttisch darauf verwetten, dass in dem Moment in dem es
dann zu einer Klage kommt, dass dann keiner was davon wissen will und dann zum Beispiel sagen wird:
"so habe ich das nicht geschrieben" bzw. "so habe ich das nicht gemeint" , etc." und zum anderen auch keiner
sein Sparschwein dafür schlachten wird um die Zeche zu begleichen.

In einen hast Du Recht und Unrecht zugleich und das mit den Worten ...

Ich kann jemanden in einer Diskussion hübsch verklausuliert und rechtlich unbedenklich als Vollpfosten darstellen.

Sicherlich richtig ist, dass Du in Diskussionen jegliche Menschen hübsch verklausulieren kannst
und auf der Strasse, zu Hause oder wo auch immer als Vollpf**en darstellen kannst. Anders sieht
das aber in Foren, wie auch in diesen aus, denn da gibt es gewisse Regeln an die sich jeder halten
soll/muss (Wobei das jetzt an dieser Stelle nicht bedeuten soll, dass Du jemanden hier als Vollpf**en
bezeichnet hast! Nehme diese Worte nun bitte nicht in den falschen Rachen.). Wenn aber jemand ein
anderen direkt als solches bezeichnet, dann wäre das u.a. AGB/Regelwidrig und würde entsprechend
auch verwarnt werden.

Du hast rechtlich nichts zu befürchten, aber der Forenfriede ist hin. DAS meine ich, und das sollten wir alle beachten. Auch ihr als Mod oder Admin.

Zum rechtlichen habe ich bereits schon vorab geschrieben, aber im weiteren hast Du recht, dass
alle dieses beachten sollten. Unverständlich sind dabei Deine letzten Worte, denn ich wüsste nicht wann,
wie und wo MH als Admin oder meine Wenigkeit als Moderator hier im Forum jemanden beleidigt, unrechtlich
verwarnt oder blockiert haben und/oder Gesetzeswidrige Beiträge verfasst, Anhänge angehangen oder aber
zu Fragwürdigen Internetseiten verlinkt haben. Mit diesen Worten will ich Dir nicht auf den Schlips treten, aber
letztlich kann ich Deine Aussage "auch Ihr als Mod oder Admin" nicht nachvollziehen.


@MH

Es ist für uns Moderatoren nicht immer leicht, Beiträge, die beleidigenden oder diskreditierenden Hintergrund haben, auszumachen. Auch findet man nicht unbedingt immer die richtige Grenze. Wo fängt Toleranz an und wo hört sie auf.

Stimmt. Dies z.B. dann wenn sich Mitglieder, die sich zum Beispiel aus einen anderen Forum kennen,
sich dort schon nicht miteinander verstanden haben und dann in einen anderen Forum wieder begegnen,
dann es wieder zu unverständlichkeiten kommt. Administratoren und Moderatoren sind letztlich, wie alle
anderen auch, auch nur Menschen und können, wenn es zu einen solchen wie beschriebenen Fall kommt,
dieses nicht einsehen und/oder bemerken. Dieses (leider) erst dann wenn es dann im hierigen Forum zu
solchen Meinungsverschiedenheiten, Auseinandersetzungen und/oder Streitigkeiten kommt. Doch genau
dann ist der Zeitpunkt an dem Administratoren und Moderatoren eingreifen um dem ein Ende zu setzen
und das aus dem Grunde, wie штефан schon sagte, den Forenfrieden zu gewahren.
Die Toleranz liegt wieder bei jedem selbst. Der eine hat mehr der andere weniger. Auch wenn ich eingestehen
muss, dass ich persönlich zugestehenderweise wohl etwas weniger Toleranzfähig bin wie unser guter MH.
Aber das liegt sicherlich auch daran, dass man selbst unter anderen schon des öfteren Forenerfahrungen als
Administrator und auch Moderator in diversen Foren gehabt hat und hat. Eines ist jedoch in der Frage:
"Wo fängt Toleranz an und wo hört sie auf?" sicher und das ist, wenn Mitglieder gewisse Regeln nicht
beachten und/oder beleidigend werden, dass dann in dem Moment die Toleranz ein Ende hat!

Man kann viel durchgehen lassen oder auch viel zensieren. Ich denke, die Mitte ist immer ein guter Weg. Bei Beiträgen, wo der Verstoß offensichtlich ist, greifen wir ein.

Sicherlich kann man das ein oder andere durchgehen lassen und sollte nicht immer streng handeln.
In den meisten Fällen genügt auch eine freundliche Aufforderung anstatt eine gleich vergebende Verwarnung.
Wenn jedoch ungeachtet stets weiter Beiträge verfasst werden, die dann anschließend immer und immer wieder
von Administatoren oder Moderatoren zensiert werden müssen, dann hat auch die Toleranz irgendwo ein Ende.
Das auch aus dem Grunde da zum einen zuvor auf freundliche Art, bezüglich der Themenabweichung, dazu
aufgefordert wurde wieder zum eigentlichen Thema ("Präsidentschaftwahlen") zurück zu kommen und zum
anderen weil es nun viel mehr in Richtung auseinandersetzung geht als einer friedlichen Themenbasierte
Foren- Diskussion, in einer friedlich und gemütlichen Runde wie es auch zuvor immer gewesen ist.


@Allgemein
Zu guter letzt nochmal der freundliche Aufruf, zum einen wieder zurück zum eigentlichen Thema zu kommen
und zum anderen auf die hierigen AGB's zu achten und demnach auch erstens auf die eigene Wortwahl zu
achten und zweitens untereinander ein gute Klima zu gewahren. Sollte dieses wiedererwartet nun zum dritten
mal nicht möglich sein, so wird dieses Thema gesperrt und Forenmitglieder, die sich nicht an die entsprechenden
Regeln halten/halten wollen, entsprechend verwarnt. Da ich ungerne davon gebrauch machen möchte, bitte ich
entsprechend um beachtung - Danke für das Verständnis!
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von Belarus.Andreas.

 

  • штефан
  • штефанs Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #3298 von штефан
Lieber Andreas, du schreibst viel zu viel, mach nicht immer so viele Worte, das liest doch keiner... U+1F604

Fast wäre mir beim Überfliegen das entgangen:

Unverständlich sind dabei Deine letzten Worte, denn ich wüsste nicht wann,
wie und wo MH als Admin oder meine Wenigkeit als Moderator hier im Forum jemanden beleidigt,

Nein, dann hast du das wirklich falsch verstanden. Ich meinte damit, dass ihr eure Antennen nicht nur auf rechtlich Relevantes justieren solltet, sondern auch auf die Zwischentöne, die vielen, kleinen verdeckten Respektlosigkeiten und Provokationen. Ich weiß, Männer tun sich damit oft schwer und wundern sich dann, wenn ihnen die Frauen weglaufen. U+1F604 Wenn ihr die nicht seht, könnte man euch fehlendes Fingerspitzengefühl oder Sozialkompetenz vorwerfen.
Und ich finde, der Ton im Forum verroht dadurch (in vielen, nicht nur hier). Und ich hab auf solche Foren schon lange keinen Bock mehr.

BTW: dass ihr jetzt schon 2 Vornamen löscht, ist doch etwas überzogen. Ich hatte einen ganz lieben Kollegen namens E. und einen tollen Onkel namens A. Was ist denn jetzt mit "Autobahn"? U+1F60B
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von штефан.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
3 Jahre 7 Monate her #3299 von Belarus.Andreas
@штефан

Lieber Andreas, du schreibst viel zu viel, mach nicht immer so viele Worte, das liest doch keiner

// Ironiemodus ein
Vorab sei das lieb mal dahingestellt. Immerhin kennst Du mich noch nicht persönlich U+1F61B U+1F609
Abgesehen davon kannst Du doch froh sein, denn so sparst Du Dir die Cent's für die Morgenzeitung U+1F604
// Ironiemodus aus
Ernsthaft gesagt, gehe ich lediglich mit Zitaten auf die bereits geschriebenen Worte ein. Das zwar
in einer ausführlichen Art und Weise, aber besser so und jeder kann es ohne Missverständnisse
verstehen, als wenn es dann letztlich zu weiteren "hin und her" kommt U+1F609

Unverständlich sind dabei Deine letzten Worte, denn ich wüsste nicht wann,
wie und wo MH als Admin oder meine Wenigkeit als Moderator hier im Forum jemanden beleidigt,

Nein, dann hast du das wirklich falsch verstanden. Ich meinte damit, dass ihr eure Antennen nicht nur auf rechtlich Relevantes justieren solltet, sondern auch auf die Zwischentöne, die vielen, kleinen verdeckten Respektlosigkeiten und Provokationen.

Dann werde ich mich, mit diesen Worten, bei Dir dafür entschuldigen, die Worte in falsch verstanden zu haben.
Natürlich geben sich MH und auch meine Wenigkeit sehr viel Mühe alles in Lot zu halten. Jedoch ist das aber
nicht immer möglich. Denn wie alle Menschen, gibt es abseits eines Forums, auch ein privates Leben, welches
seinen Vorrang hat (Beruf, Familie und .. Hausrenovierung-/modernisierung), so dass man nicht stets zu jeder
Zeit im Forum aktiv sein kann. Dennoch sind MH und meine Wenigkeit stets bemüht es allen recht zu machen
und alles in friedlichen zu halten (Dies im Rechtlichen, aber auch in der Wortwahl untereinander).
Wenn Du oder ein anderes Forenmitglied sich in welcher Art und Weise beleidigt, provoziert oder angegriffen
fühlt, dann (insofern wir es selbst nicht sofort bemerken) steht jedem die Funktion "Moderator informieren" zur
verfügung und um diese Funktion zu nutzen braucht sich keiner zurückzuhalten, insofern vorheriges vorkommt U+1F609

Und ich hab auf solche Foren schon lange keinen Bock mehr.

Das kann ich einerseits sehr gut nachvollziehen und verstehen. Andererseits verstehe ich aber dabei nicht,
warum Du (wie bereits vorab erwähnt) dann nicht von der "Moderator informieren"-Funktion gebraucht machst,
wenn Du Dich von einen anderen Forenmitglied beleidigt, verachtet, diskriminiert o.ä. fühlst?
Sicherlich und das bleibt leider so wie auch im realen Leben nie aus, dass es immer wieder mal auch die alt
bekannten schwarzen Schafe gibt, die sich entweder nicht benehmen können, beleidigend werden oder aber
ein Forum zuspammen. Verständlich, dass ein jener auf solches "keinen Bock" hat - hätte ich auch nicht U+1F609
Somit ... "Moderator informieren"-Funktion nutzen oder eine PN senden und alles wird gut - Danke!

BTW: dass ihr jetzt schon 2 Vornamen löscht, ist doch etwas überzogen. Ich hatte einen ganz lieben Kollegen namens E. und einen tollen Onkel namens A.

Entschuldigung, aber das letztmalige in meinen Beitrag waren nicht "wir" sondern ich selbst
und das auch mit Grund. Sicherlich gibt es auch heute noch (wenn auch weniger) noch Familien
in denen Kinder Vornamen haben/tragen wie "Erich" oder "Adolf". Aber und nun das große aber ...
Wenn es offensichtlich und explizit um die aus Kriegszeiten geht, dann hat das nichts mit Vornamen
der möglich eigenen Familie zu tun und dann hört es bei mir auf. Besonders dann, wenn sich dann auch
noch das ein oder andere Forenmitglied beleidigt, beschuldigt, .o.ä. fühlt. Denn ...
  1. Wie der Name "Belarusinfo" schon sagt, wird hier von und über Belarus diskutiert.
    Aber eben nicht von den (ich sage es mal so) "alten Zeiten", denn dafür gibt es andere Foren
  2. Wird (trotz aufforderung) nicht beim Thema geblieben und einfach fröhlich weiter geplaudert
    Könnte man auch als Missachtung darstellen und anstatt das freundliche zu gewahren gleich verwarnen
  3. Werden die AGB's nicht eingehalten, wenn mit Namensnennungen über Rechtssozialismus diskutiert wird.
    Mit oder ohne Namensnennung ist dieses nun mal ein unpassendes Forum. Auch das könnte man als Missachtung der AGB's aufnehmen und gleich mit der Keule kommen, was wir jedoch aber nicht tun, sondern stattdessen freundlich auffordern. Anderfalls könnte ein jener auch über dieses Thema in einen z.B. Computerforum diskutieren - wäre das dort passend und zulässig?

Letztlich nehme meine Worte nicht als zu rau auf, sondern betrachte es auch aus unserer Seite.
Denn wenn wir nicht eingreifen würden, dann würde dieses Forum eines Tages genau so da stehen
wie es z.T. andere bereits schon tun. Und dann heißt es sehr wahrscheinlich von den Forenmitgliedern ...
"Und ich hab auf solche Foren schon lange keinen Bock mehr" und werden schließlich gehen.
Da es jedoch Regeln gibt und wir dieses damit auch vermeiden wollen, sollte sich ein jeder an die
gesetzten Regeln halten. Anderseits ist eben nun mal, wie auch im realen Leben, mit gewissen
Konsequenzen zu rechnen. Das aber nicht um einzelne Forenmitglieder zu verärgern, sondern
letztlich nur aus dem Grunde um ein freundliches, friedlichen und grmütliches Forenklima zu gewahren
und das für Dich, für andere und für jedes neue Forenmitglied U+1F609