Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Beamtenentlassungen in Weißrussland

  • belarus1
  • belarus1s Avatar Autor
  • Besucher
6 Jahre 7 Monate her #523 von belarus1
Beamtenentlassungen in Weißrussland: Lukaschenko baut Staatsapparat um ein Viertel ab

© RIA Novosti
19:59 12/04/2013
MINSK, 12. April (RIA Novosti).


Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat massive Entlassungen aus dem öffentlichen Dienst verfügt. Laut einem Präsidentenerlass soll der Staatsapparat des finanziell angeschlagenen osteuropäischen Landes bis zum 1. Juli um ein Viertel schrumpfen.

Bis zum 1. Juli sollen 25 Prozent aller Beamtenstellen gestrichen werden, teilte ein Pressesprecher des weißrussischen Staatschefs RIA Novosti mit. Für Personen, die aus dem öffentlichen Dienst entlassen werden, seien als Entschädigung eine Stundung von Wohnkrediten und Krankenversicherung vorgesehen.

weiter auf:
de.rian.ru/politics/20130412/265927644.html


Das sollte er in den staatlichen Betrieben auch machen. Da sitzen ebenfalls sinnlos Leute in der Verwaltung rum und drehen Däumchen.

 

  • karlson
  • karlsons Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #541 von karlson
Ich meine, das schon in den letzten Jahren gemerkt zu haben, dass Beamte irgendwie weniger werden. Aber das wäre schon ein gravierender Schritt, ein Viertel auf die Straße zu setzen.

Da stimme ich dir zu, wenn, dann auch in den staatlichen Betrieben! Aber auch einige staatliche Geschäfte könnten andere Mitarbeiter gebrauchen. Erinnere mich noch gut daran, dass wir einmal 20 Minuten stehen gelassen wurden, weil die holde Dame keinen Bock hatte, uns zu beraten. Und im nächsten Geschäft hat man die Unfreundlichkeit ebenfalls richtig gespürt. Waren zwar jetzt Ausnahmen, aber ein wenig Privatwirtschaft würde hier doch schon gut tun. Andererseits treffen wir in den meisten Geschäften schon auf richtig echt nette Mitarbeiter.

 

  • belarus1
  • belarus1s Avatar Autor
  • Besucher
6 Jahre 6 Monate her #543 von belarus1
Also ich finde bei den Banken herrscht Personalmangel. Vor allem wenn Zahltag ist.

Dann ist die Bude voll und nur 2 oder 3 Schalter geöffnet. Und da wird dann nicht nur
einfach die Kohle abgeholt, nee alle Rechnungen werden dann auch noch bezahlt.

Bei dem altmodischen System dauert dann 1 Kunde manchmal 10-15 Minuten.

 

  • karlson
  • karlsons Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #588 von karlson
Ich bekomme immer den Horror, wenn meine Frau meine Registrationsgebühr zahlen möchte. Unter 20 Min. geht da nichts :pinch: