Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Projekt X - Hauskauf die 2.te

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
6 Monate 2 Tage her - 6 Monate 2 Tage her #5144 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

wie sieht es mit dem Projekt aus?

Hallo Haba und natürlich auch allen anderen U+1F609
Zum "Projekt X" muss ich vorab entschuldigender weise sagen, dass ich die neusten Meldungen schon ganz verschwitzt habe, hier zu berichten. Das "Projekt X", um es im kurzen vorab zu sagen, besteht zwar noch, allerdings nicht mehr in dieser Art. Denn nachdem wir eine Anfrage eines Freundes unserer weiteren Familienangehörigen aus Russland bezgl. diesen Gebäudes bekommen haben, haben wir uns dazu entschlossen, dieses an diesen, jedoch Gewinnbringend, zu verkaufen. Der Verkaufspreis war veranschlagt für 3500 $, jedoch haben wir nach Verhandlung mit ihnen, einen Verkaufspreis von 3200 $ zugestimmt und letztlich dennoch 1200 $ mehr dafür bekommen als selbst dafür bezahlt. Da trifft es sich gut, dass man bis dahin nichts an dem Haus gemacht hat (dies sollte eigentlich in diesen Jahr erst geschehen). Aber, dass "Projekt X" ist noch nicht tot geschrieben, denn wenn es dies nicht ist oder mehr wird, bedeutet das nicht, dass wir kein anderes nehmen bzw. ein anderes wird U+1F609

Aber das ist noch nicht alles und damit weiter ...
Auch unser Haus auf dem Dorfe wird nun bald zum Verkauf ausgeschrieben und wird einer großen EW oder aber ein größeres Haus weichen. Dies ist Notwendig um dass wir im Falle eines Falles (aus Gesundheitlichen Gründen) auch Schwiegermutter mit aufnehmen werden, muss etwas anderes größeres her. Dazu wäre das o.g. "Projekt X" bezgl. der Bauarbeiten und Renovierungen leider nicht mehr tauglich, da dies auch Zeitaufwändig ist. Was dem jetzigen unseren Haus anbelangt, so ist dieses für uns allein groß genug. Dies zumal der Sohne derweil so oder so erst einmal bei der Armee für einige Jahre ist und anschließend so alt sein wird, dass er sicher mit seiner Freundin zusammen wohnen werden will. Dennoch bedarf es natürlich auch immer eine gewisse Privatsphäre zwischen Schwiegermutter und uns und sowie dem, dass ich schon immer mein "kleines Reich (ein gesonderten Raum)" haben wollte, ist dies in unseren jetzigen Haus leider nicht mehr zu bewerkstelligen. Sicherlich gäbe es die Möglichkeit das DG oder aber eine Etage oben drauf zu setzen, doch das wäre letztlich das gleiche wie als wenn wir das o.g. "Projekt X" fortgeführt hätten. Dies ist aber eben mit Zeit verbunden, die wir gerne einsparen möchten. Demnach wird auch unser Haus zum Verkauf angeboten (derzeit bin ich aber noch nicht dazu gekommen dies zu inserieren - folgt aber noch).

Doch wie gehts weiter ...
Wir sind derweil fleißig am suchen nach einer großen EW oder aber einen Haus mit gleichen Bedingungen wie auch bei uns (u.a. gute Lage, Verkehrsanbindungen, Geschäfte, etc.). Ob dies nun hier in der Nähe, im Umkreis oder aber entfernter sein wird, lassen wir für uns nebensächlich dahin gestellt, solange all unsere Voraussetzungen im neuen Heim zutreffend sind. Fakt ist auf jeden Fall, dass uns ein Haus natürlich viel lieber wäre als eine EW. Doch auch wenn, so wie wir eine 6ZKB in Orscha mal für 30.000 € gesehen haben (wurde aber binnen 3 Tagen schon verkauft), uns ein Haus dennoch lieber wäre als eine EW. Wir bleiben aber dran und sind fleißig am suchen U+1F609

Die Zukunft des "Projekt X" ...
Das "Projekt X" wird definitiv nicht untergehen, denn selbst wenn auch ein Haus oder EW gefunden, erworben und bezogen wurde, wird es dies zukünftig immer noch geben. Denn letztlich möchten wir (beziehungsweise viel mehr ich) genau -hier- eine Datscha erwerben um diese aus/umzubauen oder aber ein Grundstück um selbst eine zu bauen. Nicht alles an einen Tag, aber nach und nach. Schließlich möchte ein Mann auch mal wieder mit Sand und Förmchen spielen U+1F61C U+1F604
Dies ist jedoch erst einmal Nebensache und ferner auch eine Tatsache genau an der Stelle ein Grundstück (mit oder ohne Datscha) zu finde. Spätestens dann geht es mit den "Projekt X" weiter. Aber auch dies ist noch nicht alles! Denn derzeit gibt es Immobilien in Belarus für nen Appel und nen Ei zu erwerben und dies zudem auch noch am Rande des "Białowieża-Nationalpark" . Dies bringt einen zudem noch auf andere Gedanken, welche zukünftig ebenso wie o.g. verwirklicht werden soll. Die Rede davon ist von eine EW oder ein kleinen Haus, die dann an Einheimischen oder aber Ausländischen Touristen (nicht nur aus Deutschland) als FeWo oder FeHa angeboten werden sollen. Quasi als Nebeneinahme mit den Vorteil der Sprachkenntnisse von Deutsch, English und natürlich auch Russisch - so dass dies auch für Deutsche Touristen eher vom Vorteil als Nachteil ist bzw. sein wird. Über die Lage, also den Białowieża-Nationalpark, muss ich sicherlich nichts sagen und sicherlich auch nicht von den ganzen Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Białowieża-Nationalparks. Weiterer Vorteil ist sicherlich auch, dass es bei einer Einreise von bis zu 10 Tagen keine Visumpflicht besteht und sich ein jener somit frei im Umkreis des Białowieża-Nationalparks bewegen und damit all Sehenswertes betrachten kann. Doch was all dem, abseits des o.g. betrifft, werde ich Dich/Euch hier an dieser Stelle im weiteren auf den laufenden halten U+1F609

So wie Du mal geschrieben hast (liegt schon ein wenig zurück) ...

Wir überlegen auch was für später zu kaufen, aber die Frage ist wo....

... und im weiteren ...

Wenn ich das so überschlage, könnte man mit 30.000 bis 50.000€ Investition daraus eine echt geile Hütte machen.

Die Frage wo werde ich Dir, genau so wie auch ein jener andere, sicher nicht beantworten können, denn was für den einen das Dorf ist, ist für den anderen die Stadt und umgekehrt. Bei Deinen gesagten 30.000 bis 50.000 € bedarf es aber keine Investitionen mehr beim An-/Umbau oder aber jeglich weiteren, denn dazu kannst Du bei weitem etwas Fix-und-Fertig erwerben in denen Du (bis auf das erwerben und einziehen) fast nichts mehr machen muss. Dazu im folgenden ein paar Announcen aus diversen Gebieten in Belarus - aber: Kleine Vorwarnung: Festhalten so das du nicht vom Hocker fällst U+1F609

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Gibt noch viel mehr Immobilienangebote in diversen Regionen, Städten und Dörfern in Balarus und das zu diversen Preisen. Wenn man es nicht darauf anlegt, dann kann man sogar schon eine 2 ZKB Wohnung (etwa 50qm²) in Ländlicher Lage und voll renoviert für schlappe 4000 € erwerben. Unter anderen auch ein Grund warum das suchen und ansehen von Immobilien schon derweil fast ein tgl. Hobby hier geworden ist. Das ist fast wie mit den Frauen: Ansehen darfst Du dir jede, aber gegessen wird zu Hause - oder in diesem Sinne: Ansehen kann man alles, aber kaufen ist eine andere Sache U+1F604 U+1F609

Gruss,
Andreas
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Tage her von Belarus.Andreas. Begründung: Änderung bezgl. Fehler in einer Verlinkung

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 2 Tage her #5145 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Hallo Andreas,

Ist doch schön, dass du einen kleinen Gewinn erwirtschaften konntest...
Obwohl mich wirklich interessiert hätte, wie dieses Projekt umgesetzt würde..

Na dann wünsche ich euch viel Erfolg bei der Suche nach was neuem.
Kommt Zeit kommt Rat..

Meine Frau würde auch gerne dort was kaufen, aber ich nicht. Denn Eigentum verpflichtet und man muss sich drum kümmern...
Das sehe ich erst, wenn ich in Rente sein sollte. Ist dann aber auch die Frage, ob ich mir ein Leben außerhalb der EU antun würde...
Denn auch diesen Sommer werde ich BY nicht besuchen. Frau und Kind fliegen alleine zu Schwimu..
Einerseits kommt Schwimu ja dieses Jahr auch zu uns, ich finde es bei Schwimu ziemlich langweilig und anderseits habe ich schon hier für insgesamt 5 Wochen Urlaub aufs Jahr verteilt gebucht.
Da bleiben auch nicht mehr viele freie Tage zur Verfügung...

Viele Grüße
Haba

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
6 Monate 2 Tage her #5146 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Obwohl mich wirklich interessiert hätte, wie dieses Projekt umgesetzt würde..

Das wäre sicher genau so gekommen wie wir uns das hier ausgemalt und ausgedacht haben. Zwar nicht an einen Tag oder einen Jahr, aber immer Stück für Stück, schließlich wurde auch Moskau nicht an einen Tag erbaut (so wie man das hier sagt) U+1F609

Na dann wünsche ich euch viel Erfolg bei der Suche nach was neuem.

Vielen Dank! Persönlich mache ich mir bei den Angeboten hier keine Großartigen Sorgen. Da wird sich schon was passendes finden. Allerdings, auch dann wenn wir nicht ewig warten wollen, werden wir dennoch nichts überstürzen und es demnach ruhig angehen lassen. Dies zumal auch aus dem Grunde, da dies dann sicher auch das letzte Eigenheim (mal abgesehen von den o.g.) wird - man wird ja auch nicht jünger und irgendwann will man(n) sich ja auch mal fest verankern und Wurzeln schlagen. Wobei ich das hier im Lande schon so oder so getan habe U+1F60A

Meine Frau würde auch gerne dort was kaufen, aber ich nicht. Denn Eigentum verpflichtet und man muss sich drum kümmern...

Entschuldige, aber das klingt ein wenig nach dem wie: "Der Herr hat gesprochen und die Frau führt aus" U+1F604
Ein solches würd meine sicher nicht mit machen - würd ich aber an ihrer Stelle auch nicht. Klar setzt sie und ich uns immer mal wieder gegenseitig mit irgend etwas durch, aber bei solchen Sachen sollte man schon gemeinsam einen Kompromiss finden. Soll aber nun nichts schlechtes bedeuten.
Was den Eigentum anbelangt, so ist das hier nichts anderes als in Deutschland. Die Verpflichtung bei einer EW oder einen Haus wirst Du hier genau so wie in Deutschland oder anderen Ländern haben. Darum kommst nicht drum rum. Es geht mir nichts an wie Du in Deutschland (sprich EW , Haus oder Mieter) lebst, aber ständig ein Lebelang als Mieter leben .... oh nö ... also da müsste ich wiederum passen - aber Geschmäcker sind eben verschieden U+1F609

Das sehe ich erst, wenn ich in Rente sein sollte.

Bezüglich der Rente würde ich aber, im wahrsten Sinne des Wortes, schon eher die/eine Vorsorge treffen. Denn wenn Du mit einen solchen Gedanken spielst, aber eben nicht so oft hier in Belarus bist bzw. hier hin willst, dann sollte man sich schon vorher damit befassen und nicht auf den letzten Sprung. Aber das ist nur meine Ansicht dazu, welches Du letztlich für Dich/Euch selbst entscheiden musst (wollte es nur gesagt haben).

Ist dann aber auch die Frage, ob ich mir ein Leben außerhalb der EU antun würde...

Da kann jeder nur für sich beurteilen und was mich anbelangt - ganz ehrlich gesagt: JA würde ich (bzw. ich hab's ja schon ^^) und würde es, wenn ich die Qual der Wahl noch einmal hätte auch noch einmal tun. Meiner Meinung nach lässt es sich hier viel besser, sicherer und schöner leben als in Deutschland und in einen bin ich mir da zudem noch sehr sicher: Das ich mit dieser Meinung hier nicht alleine bin - da gibt es noch weitere die nach Belarus ausgewandert sind bzw. noch jemanden der es auch bald tun wird und ebenso solche Ansicht hat. Aber zuguterletzt musst Du bzw. müsst Ihr und/oder auch alle anderen ein solches jeder für sich entscheiden wie und wo ein jener leben möchte U+1F609

Gruss,
Andreas

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 2 Tage her - 6 Monate 2 Tage her #5147 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Bin mal gespannt, wann du über ein neues Projekt berichtest.
Erfahrungen anderer aus Belarus sauge ich gerne auf, kombiniere mit eigenen Erfahrungen um ein weitgefächertes Bild vom Umfeld in Belarus zu bekommen.

Schließlich könnte es ja passieren, dass wir umsiedeln. Dann möchte ich einigermaßen vorbereitet sein um die Vor- und Nachteile in eine Waagschale werfen zu können. da gibt es ja viele Dinge zu beachten und natürlich besonders, wo man sich ansiedeln möchte.
In Astravets (Астравец), wo Schwiegereltern leben, würde ich das nicht wollen. Da muss schon eine größere Stadt her, möglichst in Grenznähe zu Polen und eine gute Anbindung zu Warschau und Minsk...
Aber das hat noch viel Zeit...
Och, ich erzähle dir gerne, dass wir hier ein schönes Häuschen mit Garten haben und außer meinem Namen nichts im Grundbuch steht. Also keine Sorgen und keine Miete...

So lange ich noch arbeiten gehe, das sind bestimmt noch 15-17 Jahre, wäre auszuwandern finanziell unklug. So gutes Geld verdiene ich woanders nicht. Und jedes Jahr zählt für die Rente.... Unsere Tochter ist ja auch noch klein und muss ihr Schul- und Ausbildungsleben noch durchführen..
Bis dahin kann sich in Belarus auch noch so vieles ändern..

Viele Grüße
Haba
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Tage her von Haba. Begründung: Korr..

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
6 Monate 2 Tage her #5148 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Bin mal gespannt, wann du über ein neues Projekt berichtest.

Wie o.g. ist das "Projekt X" nicht tot geschrieben. Eher aufgeschoben und das auch nur da wir, wie gesagt, erst einmal das eigene neue Heim suchen. Das ist erst einmal die größere Priorität. Aber dann geht es mit dem "Projekt X" definitiv weiter - in Form einer Datscha, da unser nächstes Heim ein Fix-und-Fertig Heim sein wird (gleichermaßen ob nun eine EW oder ein Haus). Zudem ist das Thema mit der FeWo für andere ja auch eine Art Projekt an sich U+1F609

Erfahrungen anderer aus belarus sauge ich gerne auf, kombiniere mit eigenen Erfahrungen um ein weingefächertes Bild vom Umfeld in Belarus zu bekommen.

Erfahrungen kann und sollte man sich sicher immer einholen und das ist auch richtig so. Aber Erfahrungen sollte man auch selbst machen, denn und um das dazu zu erwähnen, müssen Erfahrungen anderer nicht auch die eigenen werden/sein. Was für den einen so verläuft muss ja nicht gleich für alle so verlaufen. Dies soll nun zwar keine Verunsicherung für einen jenen sein, aber man sollte sich dies schon vor Augen halten und sich auch auf eigene gemachte Erfahrungen beruhen und das geht m.E. viel besser vor Ort als aus der ferne (meine dies nur, da Du sagtest, dass Du nicht so oft hier bist bzw. her willst).

In Astravets (Астравец), wo Schwiegereltern leben, würde ich das nicht wollen. Da muss schon eine größere Stadt her, möglichst in Grenznähe zu Polen und eine gute Anbindung zu Warschau und Minsk...

Das bedeutet schon einmal vor weg, dass Du kein Dorfmensch bist so wie ich. Eine größere Stadt ist aber relativ. Denn laut Wikipedia hat Astravets (Астравец) ca 8600 EW - sprich eher ein Dorf und demnach eine größere Stadt bereits auch schon unsere mit fast 25.000 EW sein kann. Andererseits, Deinen anderen Ansprüchen her zu nehmen, wird da wohl nicht viel Auswahl sein außer: Брест (Brest) ; Жабинка (Schabinka) ; Кобрин (Kobrin) ; Берёза (Bjarosa) oder aber etwas abseits der M1/E30 liegende etwas kleinere Orte wie: Каменец (Kamenez) oder ggfls. unsere Stadt Пружаны (Pruschany) . Gleichermaßen ob nun für Dich jetzt oder später interessant oder uninteressant, findest Du ja im letzten Beitrag von mir auch einige Angebote in den Bereichen (nur um mal so eine Übersicht zu haben). Wir wohnen dabei 9km von Pruschany in einen Dorf in welchen lediglich 1km weiter ein Bahnhof ist in welchen diverse Züge (Regionale , Überregionale , Nachtfahrzüge und auch die Buisness-Klasse (ähnlich ICE)) anhalten und diese Bahnstrecke geht zum einen in die Richtung Polen über: Жабинка (Schabinka) - Брест (Brest) und auch weiter nach Warschau, Berlin und Co - und - in die andere Richtung über: Берёза (Bjarosa) - Ивацевичи (Iwazewitschy) - Барановичи (Baranawitschy) - Минск (Minsk) - Витебск (Witebsk) - Москва (Moskau) - Санкт-Петербург (St. Petersburg) bis hin sogar nach Новосибирск (Novosibirsk). Eben die Hauptbahnstrecke zwischen Deutschland/Europa und Belarus/Russland. Demnach wären diese Städte an der Bahnlinie/Autobahnlinie, dann wohl eher Deine Vorzugsstädte U+1F609

Och, ich erzähle dir gerne, dass wir hier ein schönes Häuschen mit Garten haben und außer meinem Namen nichts im Grundbuch steht. Also keine Sorgen und keine Miete...

Das ist dann natürlich was anderes. Wobei Du mit einer Mieteinnahme des Hauses sicher hier auch gut leben könntest. Jedoch obliegt dies natürlich noch anderen Faktoren und diese hast Du ja auch bereits schon angedeutet:

So lange ich noch arbeiten gehe, das sind bestimmt noch 15-17 Jahre, wäre auszuwandern finanziell unklug. So gutes Geld verdiene ich woanders nicht. Und jedes Jahr zählt für die Rente.... Unsere Tochter ist ja auch noch klein und muss ihr Schul- und Ausbildungsleben noch durchführen..

Dies sind natürlich wichtige Dinge, die ebenfalls durch und überdacht werden sollten. Zumal da auch noch Kinder im Spiel sind.

Bis dahin kann sich in Belarus auch noch so vieles ändern..

Sagen wir es mal so: In Deutschland sicherlich aber auch - und ob sich das in besseren ändert oder ändern wird, dass stell ich mal in Frage U+1F609

Gruss,
Andreas

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 2 Tage her - 6 Monate 2 Tage her #5149 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Ja, die Gegend um Brest und von da aus Richtung Minsk habe ich von der Lage als erstes im Auge.
Nur war ich da noch nicht, weil das nicht gerade um die Ecke von Astravets ist. Muss ich mir beim nächsten Besuch in Belarus mal anschauen.

Hrodna ist auch geografisch gut gelegen. Nach Warschau und Vilnius nicht so weit, eigentlich sogar besser gelegen als Brest. Und die Entfernung zu Minsk ist auch ok. Aber ob dort die Zuganbindung nach Minsk und Warschau und Vilnius auch so gut ist?
An Hrodna bin ich schon mal vorbei gefahren, mehr aber noch nicht...
Muss ich mir auch mal vor Ort anschauen...

Die Frage wird nur sein, wo kann man da übernachten, ohne abgezockt zu werden und einen normalen westlichen 3-4 Sterne Standard zu haben???

An der Lage in Deutschland kann ich nicht viel ändern, außer richtig zu wählen, was ich auch immer fleißig mache. Viele andere wählen nur falsch..U+1F60F

Wenn Lukaschenko nicht mehr ist, kann sich in Belarus auch viel ändern..U+1F60E

Viele Grüße
Haba
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Tage her von Haba.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
6 Monate 2 Tage her #5150 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Ja, die Gegend um Brest und von da aus Richtung Minsk habe ich von der Lage als erstes im Auge.

Ist auch eine schöne Gegend U+1F609
Dazu mehr ...
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Nur war ich da noch nicht, weil das nicht gerade um die Ecke von Astravets ist. Muss ich mir beim nächsten Besuch in Belarus mal anschauen

Wenn Du das nächste mal da bist und Dich auf dem Weg nach Brest begeben willst, dann sag mal bescheid. Derweil habe ich schon relativ viel hier im Brester Woblast gesehen und kenn mich hier demnach auch schon so gut aus, dass es meine rechte Westentasche sein könnte U+1F604

Hrodna ist auch geografisch gut gelegen. Nach Warschau und Vilnius nicht so weit, eigentlich sogar besser gelegen als Brest. Und die Entfernung zu Minsk ist auch ok.

Das kommt ganz darauf an welche Nähe Dir wichtiger ist und da Du zuvor Warschau erwähnt hattest, kam mir entsprechend gleich Brest in den Kopf. Wenn Dir Vilnius und Minsk allerdings bzw. genauso ans Herz liegen, dann stehst mit dem eher mittigen Grodno besser U+1F609

Aber ob dort die Zuganbindung nach Minsk und Warschau und Vilnius auch so gut ist?

Das ist dann wieder die andere Frage und da wirst Du als Ausgangspunkt Grodno und Ziel Vilnius oder auch Warschau nicht ohne dem umsteigen und Wartezeiten drum rum kommen. Aber um Dir mal ein paar Zugverbindungen nahe zu legen - bitte sehr ...
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Muss ich mir auch mal vor Ort anschauen...

Ich wüsste gar nicht wie man nach Belarus fahren ohne sich etwas anzuschauen U+1F604

Die Frage wird nur sein, wo kann man da übernachten, ohne abgezockt zu werden und einen normalen westlichen 3-4 Sterne Standard zu haben???

Das kommt nun ganz darauf an in welcher Stadt?
Das man abgezockt wird, kann ich ehrlich gesagt nicht behaupten. Ich war mit meiner Frau schon mal in Witebsk im " Hotel Witebsk (im Appartment A )" und da hat uns keiner abgezockt. Sicher mag es sein das es auch solch schwarze Schafe hier, wie auch in anderen Ländern gibt, doch die gibts für Deutschland-Touristen ebenso. Zudem und das sollte auch ein jener wissen ist, dass Hotelpreise für Einheimische (auch denen mit Aufenthaltsgenehmigung) günstiger sind als für Touristen - doch auch dies ist in anderen Ländern und auch in Deutschland nichts anderes. Wenn Du mir sagst bzw. sagen kannst in welcher Stadt Du ein Hotel suchst, dann kann ich Dir da sicher das ein oder andere empfehlen und die zocken sicher nicht ab und entsprechen auch Deinen genannten Sterne-Erwartungen U+1F609

An der Lage in Deutschland kann ich nicht viel ändern

Konnte das überhaupt schon mal ein Bürger U+1F61C U+1F604

Wenn *zensiert* nicht mehr ist, kann sich in Belarus auch viel ändern..U+1F60E

Wenn es er nicht mehr ist, dann wird es der Sohn - das ist schon fast so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber das ist mir persönlich auch völlig Wumpe, denn ich habe aber nichts gegen ihn und er hat mir auch nichts getan. Davon ab macht er seine Arbeit m.M. nach auch gut. Klar es gibt immer verschiedene Ansichten und Meinungen, aber gewisse Dinge die in Deutschland ablaufen würde es unter seine Fittiche hier nicht geben und das ist das gute und schöne an der ganzen Sache - mal abgesehen das ich mich hier auch sicherer als in Deutschland fühle, wenn man div. News von Bekannte, Familienangehörigen, Freunden und Co. zu hören oder sehen bekommt. Aber das ist ein anderes Thema U+1F609

Gruss,
Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: Haba

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 2 Tage her #5151 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Vielen Dank für die Infos.
Dieses Jahr komme ich auf keinen Fall nach Belarus. Unser Familienurlaub ist schon verplant und gebucht..
Dafür fliegt meine Frau mit unserer Tochter, Schwimu kommt zu uns und dann wird uns noch eine Freundin mit Kind besuchen...
Aber wenn ich komme, dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück.

Warschau, Vilnius und Minsk, wären super. Aber meine Frau meinte schon, dass in Grodno die Zugverbindung nach Minsk nicht so schön ist.
In Vilnius ist ein sehr schöner IKEA;-) ok, da muss man eh mit Auto und Anhänger hin;-)))
Also bin ich mir ziemlich sicher, dass es wenn, die Region Brest werden würde... Aber das hat ja noch gaaaanz viieeel Zeit...

So lange *zensiert* da ist, ist die Lage bestimmt einigermaßen stabil und berechenbar. Wenn der Nächste dann zum Einsatz kommt, wird sich zeigen, wie stabil das bleibt...
Mir ist das auch egal, denn ich hab noch viel Zeit...
Ich wünsche mir nur, dass die Grenzkontrollen optimiert werden, dass das nicht so lange dauert, wenn man mit dem Auto ein- und ausreisen möchte...

Viele Grüße
Haba