Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Projekt X - Hauskauf die 2.te

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4228 von Belarus.Andreas
Projekt X - Hauskauf die 2.te wurde erstellt von Belarus.Andreas
..:::: Projekt X ::::..
Hauskauf in Belarus die 2te

Wir schreiben das Jahr 2016 des Logbuches Belarus.Andreas und seiner Familie und es ist fast 3 Jahre her, um genau zu sein am 28.09.2013, als ich für meine Ehefrau, die Kinder und mich ein Haus auf dem Lande in der Nähe von Pruzhany (Пружаны) gekauft haben. Seit her wurden im und um das Haus herum viel renoviert und gewerkelt, wie u.a. neue Fenster und Türen, neue Stromleitungen (fast 600m), u.v.m. Mal ganz abgesehen von den ganzen arbeiten auf dem Acker und die Gartenarbeiten die letztlich fürs Auge und der Entspannung dienen bzw. noch zukünftlich dienen werden. Des weiteren steht auch in der Zukunft noch einiges an, denn der Traum vom Haus, so wie wir uns dieses samt Garten vorstellen ist noch lange nicht beendet und somit wird es auch hier noch weiter gehen mit Renovierungen U+1F609
Aber nun das große aber, denn ...

Vor etwa einer Woche, wie an jenen Morgen vor der Arbeit, sitze ich mit meiner Ehefrau bei einer Tasse Kaffee und ner Zigarette auf der Veranda und gucken uns quer durchs Internet wie u.a. Odnoklassniki , Emails , News , Wetter und diversen Kleinanzeigen wie Kufar oder OLX und schwups stand es da - fast wie "gesucht und gefunden", würde ich diese Worte nun ein wenig abgewandeln in: gefunden, angerufen, angesehen und in kommender Woche auch gekauft!
Ein Haus nur 3 Zughaltestellen (ca. 20km) an der direkten Bahnverbindung zwischen Brest-Minsk, wo auch unser jetziges Haus steht, liegt ein kleines Dorf Names Tewli (russ.: Тевли ). Im Dorf gibt es 3 Geschäfte von welchen sich eines genau gegenüber dem Haus befindet und auch noch von morgens 9 bis Abends 20:30 Uhr geöffnet hat und zudem im weiteren auch: Kindergarten, Schule, Bibilothek, Club, Restaurant, Bahnhof, Bushaltestellen, Rathaus, Tierarzt, Krankenhaus und das alles auf der Hauptverbindungsstrasse (P102) zwischen Kobrin (russ.: Кобрын) und Pruzhany (russ.: Пружаны) / Kamjanez (russ.: Каменец). Das Haus selbst ist ein Dickwändiges Steingebäude in welchen früher das Rathaus gewesen ist und bietet im gesamten 167qm². Kommunaler Wasseranschluss, Strom und Gas liegt direkt vor der Haustür und zu dem gehört auch noch das Projekt für den Gasanschluss mit bei (kostet sonst noch mal extra). Ein kleinen Nachteil hat es dann aber doch noch, denn das Haus hat u.a. ein Flachdach (aber dicht), keine Fenster und keine Türen sowie auch keinen Fussboden (wurde entfernt). Aber erstens ist das kein Problem denn dann hat man wieder, abseits des jetzigen Hauses, wieder was zu tun und ein weiteres Hobby und zum anderen kostet das Haus auch nur sage und schreibe 45.000.000 BYR (entspricht etwa 2000 €). Am kommenden Wochenende geht es dann mit dem jetzigen Besitzer zum Notar und das Bürokratische durchgegangen. Alles weitere, sprich das Ausbauen, Renovieren und so weiter geschieht dann so wie die Zeit, das Geld und die Lust verhanden ist. Aber unser jetziges Haus wird dennoch bestehen bleiben - denn es ist und bleibt eine Investition welche sicher nicht weniger Wert werden wird. Abgesehen davon wäre es auch eine schöne Datscha, eine Haus für Schwimu wenn es Ihr mal schlechter gehen sollte oder aber für Besucher gut geeignet. Aber nun ... lange rede kurzer Sinn - ich werde hier weiter berichten und auch schon bald die ersten Bilder posten und im späteren dann die Fortschritte. Jedoch immer mit Geduld, denn es gibt auch die Arbeit, das erste Haus und auch Familie mit der man auch Zeit verbringen möchte U+1F609
Folgende Benutzer bedankten sich: MH, MrRossi

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4230 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Projekt.
Hört sich ja nach viel Arbeit an, aber das wird sich sicher lohnen, da die Infrastruktur ziemlich gut für BY-Bedingungen ist.
Das Haus aus Stein ist ja auch sicher sehr solide gebaut. War ja ein öffentliches Gebäude.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her - 2 Jahre 3 Monate her #4231 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Projekt.
Hört sich ja nach viel Arbeit an, aber das wird sich sicher lohnen, da die Infrastruktur ziemlich gut für BY-Bedingungen ist.

Vielen Dank für die Glückwünsche! U+1F60E
Ja, die Infrastruktur ist sehr gut dort. Hier wo wir jetzt wohnen aber auch nicht schlechter, denn hier haben wir ebenfalls u.a.: Bahnhof, Bushaltestellen, ein Laden (50m) weiter, Bibilothek, Schulen, Kindergarten, Rathaus, Krankenhaus, Apotheken, Geschäfte (u.a. auch Euroopt Mini), Retaurants, Bar und zudem auch noch nen Badesee. Aber bei solch einen Angebot kann ich nicht wiederstehen und solche Herrausforderungen sind auch gleich wieder ein neues Hobby für nen Menschen mit viel Fantasie die man in/mit einen solchen Haus umsetzen kann U+1F60A U+1F609


Das Haus aus Stein ist ja auch sicher sehr solide gebaut. War ja ein öffentliches Gebäude.

Stimmt und das sogar sehr solide! So wie ich es in erinnerung habe, als wir uns das Haus angesehen haben, waren die Wände in etwa 30-40cm (eher mehr als weniger) stark. Beinahe schon fast Bunkerartig U+1F604
Aber siehe selbst auf den vorherigen aufgenommen Fotos als wir uns das Haus vorab angesehen haben. Die Frau auf dem Bild habe ist im übrigen nicht in der Hausannounce zum Verkauf mit inbegriffen - das ist meine U+1F60D U+1F60A U+1F604




Weitere Fotos (bitte Spoiler öffnen) ...
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Weitere Fotos folgen ...
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Monate her von Belarus.Andreas.
Folgende Benutzer bedankten sich: MH

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4238 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Cool, wieviel Grund ist dabei?

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4241 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Cool, wieviel Grund ist dabei?

Grundstücksfläche ist zwar nicht ganz so viel wie wir hier haben (hier 1/2 Hektar) aber knappe 0,3 Hektar reichen auch vollkommen aus U+1F609
Im weiteren gibt es auch noch ein Steingemauertes Nebengebäude. Könnte man unter anderen als eine Garage verwenden insofern das Auto der Größe eines Smart's, einen BYD (wie wir vorher hatten) oder einen Golf entspricht. Ein dicken Mercedes oder Van könnte man dort nicht drin parken. Aber selbst wenn es das dann sein müsste, könnte man auch auf ein Carport zurückgreifen und diesen (ich sage es mal so) Steingemauerten Schuppen als Werkzeugkammer und Abstellraum für Gartenmöbel und Gartengeräte verwenden. Ansonsten noch ein paar Bäume im Garten (Äpfel und Co.) und alles schön Ebenerdig, so das dort auch nen kleines Gemüsebeet angelegt werden kann. Sicher wird dies dann nicht so groß ausfallen wie bei uns hier im Dorf (etwa 70m länge mal 6m breite) mit roten und weißen Zwiebeln, Rote Beete, Gurken, Tomaten, Weißkohl, Salate, Kartoffeln, Möhren, u.v.m., aber ich denke das muss es auch nicht wenn doch der Laden gleich auf der anderen Strassenseite ist U+1F609

Im übrigen werde ich die Fotos noch im vorherigen Beitrag ergänzen. Allerdings sei an dieser Stelle schon einmal dazu gesagt, dass es im Hause auch ein paar kleinere Räume gibt, die im späteren miteinander verbunden werden würden (sprich: Wanddurchbruch) und das das Haus dann noch eine zweite Etage bekommt mit einen Bungalowdach (nicht Steildach) und damit dann die Quadratmeteranzahl von 167qm² auf etwa das doppelte (ca 280-300qm²) größer würde. Der Rest wäre dann ein Riesenbalkon in dem man dann ganz gemütlich mit 10 Leuten grillen kann und über die anderen Dächer in die ferne gucken kann - denn die Wände sind im Haus extrem hoch (ca. 3,5 - 4m Deckenhöhe). Dies ist auch auf den Foto zu erkennen wo meine Frau steht U+1F609

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4244 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Wow, die Fläche ist mehr als ausreichend. Echt ein Schnapper für das Geld.
Wir überlegen auch was für später zu kaufen, aber die Frage ist wo....

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4247 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Wow, die Fläche ist mehr als ausreichend. Echt ein Schnapper für das Geld.

Das stimmt - die Fläche des Hauses oder auch des Grundstücks sind bei weitem vollkommen ausreichend und dann noch für das Geld. Sicherlich gibt es immer mal wieder solche Angebote aber nicht unbedingt immer in der Nähe und zudem auch nicht zu weit vom Arbeitsplatz entfernt U+1F609

Wir überlegen auch was für später zu kaufen, aber die Frage ist wo....

Naja, wo Du ein Haus kaufen möchtest, dass musst Du schon selbst wissen und entscheiden. Aber wenn Du dann eine Ecke gefunden hast, die Dir zusagt, dann kannst mich gerne mal anklopfen und lasse Dir dann mal per PN ein paar Vorschläge unter Deinen zu Berücksichtigen Kriterien zukommen. Musst eben nur wissen wo und ob es in der Stadt oder auf dem Lande (Dorf) sein soll. Wobei es in der Stadt mit gewissheit teurer ist als auf dem Lande, aber das ist für mich kein Thema, denn in der Stadt würde meine Frau und ich auch nicht wollen - wir lieben es ruhig U+1F609
Ansonsten kannst Du ja auch mal selbst bei den Kleinanzeigenmärken, bei Auktionen oder in Kreisportale rein schnuppern in welchen auch sehr günstig Gewerbliche Gebäude sowie auch Privatgebäude versteigert werden. Da kann man auch Schnäppchen machen! Für weiteres gibt es hier auch im Forum ein entsprechendes Thema - siehe hier: "Info: Belarus Immobilienanbieterübersicht" U+1F609

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4250 von MrRossi
MrRossi antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Hallo Andreas,

ich möchte ja keine Spaßbremse sein und Dir Deine Euphorie nehmen (wird eh nicht möglich sein :) ).
Wie willst Du den Kasten denn im Winter warm halten?
Da ist doch nix... nix und wieder nix...
Fenster & Türen werden schon teuer genug werden.
Wände außen zu isolieren ist ja eine Sache
Aber dann geht alle Wärme über das unisolierte Dach verloren.
Das Flachdach wird Dir alle Jahre eh Probleme machen - also muß ein Dachstuhl drauf...

Bei der Größe reicht auch kein Kamin mehr in der Mitte wie in Deinem jetzigen Haus.
Da muß eine Heizungsanlage rein... (die alte scheint ja rausgerissen worden zu sein).
Der ganze Innenausbau... hast Du das mal so grob (nur Materialkosten) überschlagen?

Das wird ein Faß ohne Boden.
Und dann darfst Du jeden Winter sowieso mit bestimmt 500-1000$ Gaskosten zum Heizen rechnen.
Nicht wirklich etwas für einen gemütlichen Lebensabend (für wen auch immer).

Immerhin hast Du eine Bushaltestelle genau vor der Haustür :)

Gruß

PS: Nicht bös gemeint, aber 2000$ für nur 30Cotok und ein paar Steine...

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4252 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@MrRossi

ich möchte ja keine Spaßbremse sein und Dir Deine Euphorie nehmen (wird eh nicht möglich sein :) ).

Wie sollte ich da jetzt widersprechen können? Dafür kennst mich ja mittlerweile schon gut genug U+1F609

Wie willst Du den Kasten denn im Winter warm halten?

Also in diesen Winter wird da sowieso nichts von, denn dazu wäre alleine die Zeit nicht da um das Haus in so weit in Stand zu setzen, dass man drin wohnen kann. Aber das ist von uns auch nicht beabsichtigt, sondern sehen wir diesen Hauserwerb einerseits für eine Investition, die sicher auf Dauer nicht weniger wert werden wird (insofern man etwas dran macht) und andererseits sehe ich dieses so von mir bezeichnete "Projekt X" als ein vorläufiges "Zeitloses" Projekt an, wobei das X für eine x-beliebige Zeit steht in dem das Haus dann so ist wie man es sich wünscht und vorstellt U+1F60A
Wie war das doch gleich: "Rom/Moskau wurde auch nicht an einen Tag erschaffen" und das wollen/werden und können wir mit diesem Hausprojekt auch nicht. Sondern viel mehr so, dass insoweit Finanzielle Mittel, Zeit und Lust vorhanden ist, werden wir auch am Hause werkeln und unserem zweiten Traum vom Haus verwirklichen U+1F609

Da ist doch nix... nix und wieder nix...

Stimmt da ist, abgesehen von den Wänden und der Decke, wirklich nichts. Aber ein Vorteil hat es dann doch wenn nichts drin ist. Denn wenn nichts drin ist, dann braucht man auch nichts raus reißen um es so zu richten wie man möchte. Sprich: Wenn es in einen solchen Rohzustand ist, können ohne weitere Probleme auch zum Beispiel ...
  • Wanddurchbrüche betätigt werden um die Räume entsprechend den eigenen Wünschen anzupassen
  • Auch bei dem Fußboden gleich über eine komplette Fußbodenheizung nachgedacht werden
  • Decken abgehangen und darüber Kabel, Rohre für Klimaanlage, Dekobeleuchtungen, etc angebracht werden
  • Die Wände verputzt und anschließend dann entweder tapeziert oder vertäfelt werden
  • Türen auf ein "Normal-Maß" vergrößert werden
  • etc. etc.

Fenster & Türen werden schon teuer genug werden.

Ja, dass ist wohl wahr, dass die Fenster und Türen u.a. sicher eines der teuersten Angelegenheiten werden. Immerhin haben alleine die 7 großen Fenster (4 an der Frontseite, 2 an der Seite und 1 Fenster zum Garten) ein ungewöhnlich großes Maß (schätzungsweise ohne es selbst bisher gemessen zu haben: a' ca. 2x1,5m). Wenn diese dann alle mit neuen Kunststofffenstern mit diversen Funktionen (Öffnen, Kippen und Mikrostellung samt Fliegengitter) ausgestattet werden sollten und das würde es dann auch, dann könnte ich mir in etwa vorstellen, dass wir mit min. 20.000.000 BYR oder bzw. 2000 BYN rechnen müssten. Die Innentüren lassen wir mal, zumindest vorerst, außen vor, denn das wäre erst dann der Rede wert wenn der Fußboden, die Wände mit allen Elektro und Gas, Wasser & Schei**eleitungen fertig gestellt wurden.

Wände außen zu isolieren ist ja eine Sache

Dies Thema ist noch so eine Sache wo wir uns den Kopf drüber machen. Das jetzt zwar nicht wie man es macht, sondern viel mehr wie es später aussehen soll. Möglichkeiten gibt es da ja genug, aber da ich ein Holzfan bin würde ich es lieber (genauso wie es hier geplant ist) mit gewölbten Blockhauspaneelen verkleiden. Aber da spreche ich im wahrsten Sinne des Wortes gegen die Wand, denn meine Frau hätte es lieber verputzt und entweder farblich gestrichen oder aber mit Rauputz und dann gestrichen. Naja ... führe ich eben noch ein paar Diskussionsrunden mit meiner Frau und dann wollen wir mal sehen was dabei rum kommt U+1F604

Aber dann geht alle Wärme über das unisolierte Dach verloren.
Das Flachdach wird Dir alle Jahre eh Probleme machen - also muß ein Dachstuhl drauf...

Das ist soweit richtig und auch von uns berücksichtigt, dass ein solches Dach keine wirkliche Isolation ist/hat. So wie ich gesehen habe, wurden die Decken früher dort auf knapp ein Meter herunter gehangen und frage mich dabei warum die das Haus den erst mit solch hohen Decken versehen haben? Aber egal, abhängen würde ich die Decken sowieso und denen dann gleichermaßen auch eine Isolierung spenden, so das eben nicht zu viel Wärme nach oben verdringen kann (wobei das zu 100% sowie so nicht funktioniert). Das ein Dachstuhl oben drauf muss ist verständlich und der wird auch in Form eines Bungalowdachs kommen. Allerdings muss dafür erst einmal ein Projekt gemacht werden und wenn dieses sowieso gemacht werden muss, dann wird es von vorne herein ein solches sein, dass wir mit dem Projekt dann auch gleich eine bereits genannte zweite Etage bekommen. Wobei diese nach meinen bisherigen Fantasien schon wieder über meinen Vorstellungswahn hinaus gehen. Denn gedacht ist, dass die zweite Etage mit Leichtbausteinen (jedoch quer verlegt) um etwa ca 1,80m höher errichtet wird auf welchen dann das nicht ganz so steile Bungalowdach kommen sollte. Der Clou meines Fantasiewahnsinns ist dann der, dass die zweite Ebene dann Rundum (mit Ausnahme der Stützung des Daches) mit Fenstern ausgestattet werden sollte, so das man einen Rundumblick gewährt. Jedoch nicht über den kompeĺetten Dach welches ja ebenso wie das EG auch 167qm² hat, sondern nur bis etwa 120-140qm² und der Rest wäre dann ein überdachter großer Balkon auf welchen man einen herrlichen Weitblick über andere Dächer hinaus hätte und den Abend mit Familie und Freunden genießen kann U+1F60B U+1F609

Bei der Größe reicht auch kein Kamin mehr in der Mitte wie in Deinem jetzigen Haus.
Da muß eine Heizungsanlage rein... (die alte scheint ja rausgerissen worden zu sein).

Das leuchtet ein, dass ein Kamin bei einer solchen Größe nicht mehr ausreichend ist. Aber dafür ist das Problem auch schon gelöst, denn wie im ersten Beitrag geschrieben ist zu dem Haus alles an Dokumenten vorhanden und zudem auch schon ein Projekt für den Gasanschluss der unmittelbar vor der Haustür verläuft. Dieser muss also nur noch ins Haus und mit einen Zähler versehen werden und wäre im Vergleich zu dem wenn wir dieses hier im jetzigen Haus wollten, dass wir dann einerseits erst einmal das Projekt machen müssten (auch nicht günstig) und im weiteren dann auch noch hier 70m von der Strasse weg sind, was letztlich bedeutet, dass wir hier um einiges mehr an Material & Arbeiten benötigen würden. Auf Nachfrage beim Gasbetreiber würde dieses Schätzungsweise in etwa 4500-5000 $ (US-Dollar) für das Projekt und die Arbeiten kosten. Aber darin enthalten ist nur das Projekt und die Verlegung zum Haus samt Zählers - jedoch aber nicht ein Gasbrennofen, die Rohre und dessen Verlegung und ebenso keine Heizkörper! So das wir in dem Haus, gegenüber diesen, ein großen Vorteil haben werden. Das neue Haus hatte, wie auch auf den Bildern zu sehen, tatsächlich früher mal Heizungen unterhalb der Fenster (auf den Fotos zu sehen) und seitens der Raumverteilung und der Nähe zum Gasanschluss an der Strasse wäre dies eher weniger das Problem ... nur (wie immer): Geld, Zeit, Kraft & Lust U+1F609

Der ganze Innenausbau... hast Du das mal so grob (nur Materialkosten) überschlagen?

Jein - mal so pi mal Daumen darüber im groben gedacht ja, aber ich denke das dieses sowieso nicht ausreichen wird, denn immerhin ist man so ein Fantasievogel der immer wieder auf neue Ideen kommt und dann kann der ganze Spaß sicher auch sehr schnell mehr werden. Somit mach ich mir da ehrlich gesagt keine Gedanken drüber und lass alles mit der Zeit kommen. Naja, und wenn es dann Beruflich an die Provisionen geht, dann ist auch ein z.B. Fenster und Türen-Kauf (oder was auch immer) kein Problem mehr. Doch auch abseits der Provisionen wäre es alles möglich und in machbaren. Es muss nur Geduld und der Willen vorhanden sein und dann wird es eines Tages auch fertig sein. Aber damit haben wir es nicht eilig, denn wir leben ja immerhin hier im Hause und würden das andere nur nach und nach fertigstellen und erst nach der Fertigstellung nach dort gehen und dieses für Familie, Besucher oder als Datscha bestehen lassen.

Das wird ein Faß ohne Boden.

Nö, dass ist im Moment schon jetzt ein Fass ohne Boden, da kein Boden drin ist. Also kippst Beton rein, machst den Estrich drüber und schon hast dem "Fass ohne Boden" ein Boden gegeben und die Sache sieht gleich ganz anders aus U+1F609 U+1F604

Und dann darfst Du jeden Winter sowieso mit bestimmt 500-1000$ Gaskosten zum Heizen rechnen.
Nicht wirklich etwas für einen gemütlichen Lebensabend (für wen auch immer).

// Ironiemodus ein
Na dann machen wir das wie mit unserer Hauswasserversorgung und bohren unsere eigene Gasblase an U+1F60E U+1F604
// Ironiemodus aus
Richtig ist sicher, dass Gas auch nicht günstig ist, aber den von Dir genannten "gemütlichen Lebensabend" mit einstellbaren Thermometer sicher diesem eher nahe kommen wird als nicht. Abgesehen davon ist der Wohnraum so groß, dass man da auch schon wieder an einen zweiten Schornstein für den Kamin nachdenken könnte, so das der "gemütliche Lebensabend" auf eine andere Art nochmals an Bedeutung gewinnt U+1F609 U+1F60A
Abpropro Gas .... Gibt doch hier so viel Kühe auf dem Weiden, so das eine Biogasanlage sicher auch eine Investition fürs Leben in Belarus wäre. Denn eine solche habe ich hier auch noch nicht gesehen (Soll nun aber nicht bedeuten, dass ich meine Fantasien darin ausbreite) U+1F61C U+1F609

Immerhin hast Du eine Bushaltestelle genau vor der Haustür :)

Indirekt. Die auf dem Fotos, vor dem Haupteingang des Hauses, zu sehende Bushaltestelle ist keine mehr, denn die befindet sich etwas weiter (ca. 100m) vom Hause entfernt und wäre somit ein hervorragender Parkplatz für zum Beispiel Arbeitstüchtige Gäste aus Mogilev U+1F61B U+1F604
Die gesagte Bushaltestelle war, so denke ich zumindest, auch früher keine, sondern viel mehr ein Parkplatz für das Rathaus welches das Haus ja früher gewesen ist, bevor es nun in der Nähe des Bahnhofs untergebracht wurde. Aber so hat man wenigstens keine Parkprobleme wenn Besucher kommen U+1F609

PS: Nicht bös gemeint, aber 2000$ für nur 30Cotok und ein paar Steine...

Nee Nee, ich werd das schon nicht bös aufnehmen - keine Sorge. Aber 2000$ finde ich schon angemessen. Wenn ich dabei andere Announcen sehe, dann fall ich wirklich vom Hocker. Zum Beispiel bei uns im Dorfe: 45qm² Holzhaus , 2 Zimmer, alte Holzfenster, Strom zwar vorhanden aber kein Gas (nur aus Flaschen) und Wasser aus dem Brunnen vor dem Haus (also nicht ins Haus führend) und das mit gleicher Grundstücksgröße oder gar etwas weniger und für 500.000.000 BYR oder bzw. 5000 BYN ??? Dann ist dieses Haus, selbst wenn noch viel getan werden muss, ein Schnäppchen! Dies u.a. auch bezüglich der Lage, denn wie bereits erwähnt ist dort alles im Dorf (so wie auch hier) was man benötigt. Lediglich ein Badesee habe ich dort noch nicht entdeckt, aber ich denke da wird auch einer irgendwo sein wo man mal mit Frau und Kindern hingehen kann. Und wenn nicht, dann gehts in Zug und ab zu unseren Dorf am Badesee (nur 250m vom Bahnhof entfernt) U+1F609

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4254 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Wenn ich das so überschlage, könnte man mit 30.000 bis 50.000€ Investition daraus eine echt geile Hütte machen.
Fenster in Polen kosten ca. Die Hälfte von denen in D. Haustüren auch. Meine Fenster sind auch aus Polen. Gaszentralheizung rein, zusätzlich einen Ofen und den an die Warmwasserversorgung anschließen. 14cm Außendämmung und dann verklinkern. Satteldach drauf und anstatt aufzustocken, lieber in holzbauweise anbauen. Grundstück ist ja ausreichend vorhanden.
Garage auch eine neué aus Holz bauen. Die alte als Lagerraum oder so nutzen.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4255 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Wenn ich das so überschlage, könnte man mit 30.000 bis 50.000€ Investition daraus eine echt geile Hütte machen.

Nach dem Wechselkurs macht das 660.000.000 bis 1.000.000.000 BYR bzw. 66.000 bis 100.000 BYN und da frage ich mich allen ernstes was man damit letztlich bewerkstelligen will - etwa ein Palast mit vergoldeten Wänden oder ein zweiten Kremel? Also wir wollen ein "normales" Wohnhaus aus dem Hause schaffen. Gut es wird/würde kein kleines sein bei den dann werdenden Quadratmetern aber das geht definitiv auch günstiger. Verständlich ist sicherlich dabei, dass wenn man es machen lässt, dass dieses dann sicher teurer werden würde, nur dies würden wir nicht machen lassen, sondern selbst machen. Denn dann weißt Du auch was man erstens selbst getan hat und zum anderen "wie" man es getan hat. Denn es gibt da so die ein oder andere Aussage von Auswanderern und Freunden die sagten, dass man nicht mit 100%iger Akkuratheit bei Belarussischen Arbeitern rechnen muss/kann und dann ist es besser lieber selbst zu tun. Wenn es dann um Hilfe geht, so steht uns der Bruder meiner Frau auch beiseite, denn der ist Hausbauer und hat schon mehrere in St.Petersburg errichtet und hilft ein dabei wenn man Hilfe benötigt U+1F609

Fenster in Polen kosten ca. Die Hälfte von denen in D. Haustüren auch. Meine Fenster sind auch aus Polen.

Richtig ist, dass die Fenster in Polen günstig sind. Richtig ist aber auch, dass wir unsere Fenster hier in Belarus gekauft haben und die waren m.E. zum einen günstiger als die in Polen und zum anderen auch eine bessere Qualität. Denn wir haben die Fenster von "MonBlanc". Die Firma sitzt zwar in Russland aber die Materialien dafür kommen alle aus Deutschland und werden in Russland nur zusammengesetzt. Nur nebenbei gesagt haben wir hier für unsere 6 Fenster (jeweils mit Öffnen, Kipp, Mikrostellung und Fliegengitter samt Fensterbänke) sowie 4 Fenster für die Veranda und eine neue Haustür 20.000.000 BYR (oder 2000 BYN) gezahlt. Also umgerechnet etwa 900 € (Euro) U+1F60E U+1F609

Gaszentralheizung rein, zusätzlich einen Ofen und den an die Warmwasserversorgung anschließen.

Aufgrund das eine Gasleitung vor dem Hause verläuft und ein Projekt dazu schon vorhanden ist, würde dieses wie bereits zuvor schon erwähnt ohnehin geschehen. Ob die Gaszentralheizung nun auch für Warmwasser da sein wird, lasse ich noch offen. Immerhin gibt es dazu auch andere Methoden wie u.a. Durchlauferhitzer oder Warmwasserboiler. Doch mal schauen wie sich das rechnet. Erst einmal stehen dann die groben arbeiten an wie, dass das Gas erst einmal ins Haus kommt, das Obergeschoss samt Dach entsteht, die Wände verputzt werden und der Fußboden mit Beton und anschließend mit Estrich aufgegossen wird. Alles andere kommt dann im späteren nach und nach so wie es das Geld, die Zeit und die Lust dann hergibt. Denn immerhin sind wir hier ja nicht auf der Flucht oder wollen etwas überstürzen, sondern es in Ruhe und alles gut Durchdacht angehen, so das wir dann nicht ein oder mehrere Jahre wieder anfangen etwas um-/anzubauen U+1F609

4cm Außendämmung und dann verklinkern.

Also erst einmal scheinen mir die 4cm ein wenig zu wenig und des weiteren ist die Sache mit den verklinkern auch so ein Fall für sich, den ich nicht unbedingt haben muss. Sieht sicherlich gut aus, aber über Geschmäcker kann man bekanntlich immer streiten. Persönlich würde ich dann eher den von meiner Frau gewollt/gewünschten Rauputz vorziehen oder aber, wie gesagt, das Haus komplett mit abgerundeten Blockbohlenpaneelen verkleiden, so das es im späteren, auch wenn es keins ist, wie ein Holzblockhaus ausehen wird U+1F60E U+1F60A

Satteldach drauf und anstatt aufzustocken, lieber in holzbauweise anbauen.

Nö, dass kommt nicht in die Tüte! Warum seitlich anbauen wenn doch stabile und robuste Wände im EG bestehen die die Wände im OG tragen würden. Zudem, insofern man das Haus seitlich erweitert müsste dann dazu erst einmal wieder ein Fundament her und letztlich auch ein Dach drauf. Dann ist es besser hoch zu satteln und hat dann die Möglichkeit ein großen überdachten Balkon anzulegen von welchen man, aufgrund der Deckenhöhe im EG dann wunderbar über alle anderen Dächer hinweg gucken kann U+1F60A
Bezüglich der Dachart würde ich dann eher ein Bungalowdach vorziehen. Dies bedeutet das es kein Steildach sein wird, aber auch kein Flachdach so wie es z.Z. ist - eben ein Bungalowdach. Eine andere, jedoch sehr teure und aufwendige Idee wäre ein Dach aus Reet, aber das erfordert auch alle Nasenlang seine Pflege.

Garage auch eine neué aus Holz bauen. Die alte als Lagerraum oder so nutzen.

Muss ja nicht zwingend eine Garage sein. Ein gutes Carport welches Seitenwänden vorweist und hinterm Haus am Hause grenzt macht sich sicher auch sehr gut und hat den Vorteil, dass man direkt vom Carport ins Haus gehen kann. Den dortigen Stein-gemauerten Schuppen würde ich entweder bestehen lassen und dort dann Gartenstühle, Gartenwerkzeug und Co. sowie auch eine Werkzeugkammer unterbringen. Die andere Idee wäre, dass man dieses abreist und die Steine als Grund im Hause verteilt wo letztlich der Beton drüber kommt (knappe 40cm müssen da, ohne den Estrich, rein fließen und dann letztlich auf dem Fundament des Schuppens eine große überdachte Gartenterrasse mit intrigierten Gartengrill aufsetzen. U+1F609

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 3 Monate her - 2 Jahre 3 Monate her #4256 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Sorry, meinte 14cm. Hat die Tastatur verschluckt U+1F609 .

Ich hab auch nur mit den Preisen verglichen, die ich aus Polen und D kenne.
Wie dann die Außenwände verkleidet werden muss ja auch jeder selbst wissen. Verklinkerung ist halt unempfindlich.
Einen Anbau aus Holzständerbauweise hat halt ein Nachbar bei mir gemacht. War schnell, relativ günstig und man kann viel selbst machen.
War ja nur als Anregung gedacht.
Wenn man schon die Chance hat, einen quasi soliden Rohbau zu gestalten, lassen sich ja auch von Anfang an viele schöne Dinge realisieren U+1F603
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Monate her von Haba.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar Autor
  • Moderator
Mehr
2 Jahre 3 Monate her #4265 von Belarus.Andreas
Belarus.Andreas antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
@Haba

Sorry, meinte 14cm. Hat die Tastatur verschluckt U+1F609 .

Hätte ich jetzt auch gesagt U+1F61B U+1F609
Nee, Spaß beiseite ... Das habe ich mit den 4cm auch nicht wirklich wahr genommen. Denn was könnte bzw. was wäre schon eine 4cm Isolierung? Vielleicht geeignet für eine Hundehütte aber nicht für ein Wohnhaus U+1F604

Verklinkerung ist halt unempfindlich.

Das stimmt schon, aber hat den einen Nachteil, dass es nicht so schön aussieht wie eine Blockhaus-Holzverkleidung. Aber das ist auch wieder eine Sache für sich über welche man sich bekanntlicherweise, bezüglich des Geschmacks, streiten kann U+1F609

Einen Anbau aus Holzständerbauweise hat halt ein Nachbar bei mir gemacht. War schnell, relativ günstig und man kann viel selbst machen.

Stimmt! Schnell, gut und günstig. Jedoch, wenn man schon die Möglichkeit der Möglichkeiten hat, in wahrsten Sinne des Wortes, eins oben drauf zu setzen - warum dieses dann nicht auch tun?! U+1F609

War ja nur als Anregung gedacht.

Das habe ich auch so aufgenommen und Anregungen, Verbesserungsvorschläge, etc. sind immer willkommen. Ob diese nun umgesetzt werden ist eine andere Sache, aber ggfls. bringen diese einen noch auf andere Ideen - also immer her damit U+1F60E

Wenn man schon die Chance hat, einen quasi soliden Rohbau zu gestalten, lassen sich ja auch von Anfang an viele schöne Dinge realisieren

Stimmt! Jedoch auch ein kleines Problemchen, wenn man so wie meine Wenigkeit, zu viel Fantasie im Kopf hat und dann immer wieder vor einen Rätsel steckt, welcher der Fantasien man nun umsetzt. Aber dazu gibt es dann auch Programme wie "


@MrRossi

ich möchte ja keine Spaßbremse sein und Dir Deine Euphorie nehmen

Zu spät, denn seit gestern gegen Mittagszeit ...
gekauft U+1F60E
Der damalige Besitzer wollte eigentlich 45.000.000 BYR, aber wir haben ihm nur 40.000.000 angeboten und dem hatte er, wenn auch ein wenig ungewollt, zugestimmt. U+1F609

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
2 Jahre 1 Monat her #4338 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Und? Was macht der Rohbau??

 

  • Haba
  • Habas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
7 Monate 6 Tage her #5143 von Haba
Haba antwortete auf Projekt X - Hauskauf die 2.te
Hallo Andreas,

wie sieht es mit dem Projekt aus?
Noch voll im Baustress?

Grüße
Haba