Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Hauskauf

  • Michax
  • Michaxs Avatar Autor
  • Registrierter Nutzer
Mehr
4 Wochen 11 Stunden her #5750 von Michax
Hallo alle zusammen, für ein Hauskauf in Belarus verlangt die weissrussische Behörde eine Übersetzung in Deutschland von meinem pass beglaubigt und mit Apostille. Stimmt das so? In der Vergangenheit habe ich die Erfahrung gemacht das in dem Kleinen Städtchen wo meine Frau herkommt gerne übertrieben wird mit Beglaubigungen und hinterher heisst es soviel hätte man garnicht gebraucht. wer hat Erfahrungen damit gemacht?

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
4 Wochen 10 Stunden her - 4 Wochen 10 Stunden her #5751 von MrRossi
Antwort auf Hauskauf
Ein Pass braucht nie eine Apostille.

Eine Apostille ist eine Beglaubigung über die Echtheit eines Dokumentes im internationalem Urkundenverkehr.
Ein Reisepass ist jedoch nun per se international anerkannt, und die Echtheit ebenso unbestritten.
Wie sollte man sonst nur mit Reisepass in andere Länder reisen können...

Was es tatsächlich braucht, ist eine in Weißrussland erstellte, beglaubigte Übersetzung Deines Passes.
Am sichersten gemacht durch ein offizielles weißrussisches Übersetzungsbüro, und die Beglaubigung durch einen weißrussischen Notar.
Beglaubigt wird dabei die Richtigkeit der Übersetzung - nicht die Echtheit des Passes, weil... siehe oben.

Falls es kein Missverständis war, und Deine Behörde tatsächlich eine Apostille auf ein international anerkanntes Dokument haben will, sollen Sie Dir die entsprechende Rechtsgrundlage mal mitteilen.
Das geschieht über eine kurze schriftliche Anfrage, die die Behörde binnen 10/14(?) Tagen beantworten muss.
(Muss - weil die nach weißrussischem Recht das tatsächlich müssen).

Wahrscheinlich reichts dann schon aus, nur mit der schriftlichen Anfrage zu drohen, und es wird plötzlich ohne diese ominöse Apostille gehen.
Weil die Anfrage zu bearbeiten kostet Zeit und Arbeit für die Behörde :)
Letzte Änderung: 4 Wochen 10 Stunden her von MrRossi.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Moderator
Mehr
3 Wochen 6 Tage her #5763 von Belarus.Andreas
Antwort auf Hauskauf
@MrRossi

Ein Pass braucht nie eine Apostille

Richtig, dass ein Pass nie eine Apostille braucht, aber hab es dennoch machen lassen und auch bekommen. Zwar werden deutsche Behörden schon alleine bei einer Beglaubigung eines Passes sich weigern wollen, denn schließlich ist für jeden Deutschen Bürger nur ein Pass vorgesehen. Sollte jedoch ein Pass (bzw. eher die Kopie davon) beglaubigt werden, so wäre es ein zweiter Pass, welches normalerweise nicht zulässig ist (Auskunft des Meldeamtes meiner Geburtsstadt). Sollte man diesen Mitarbeitern jedoch mitteilen, dass eine beglaubigte Kopie im Ausland benötigt wird, so werden diese sich damit überzeugen lassen und beglaubigen dann auch eine Kopie vom Pass, Reisepass, Führerschein, etc. Eine Apostille dann darauf zu bekommen ist, abseits des Sinn und Zwecks, kein Problem.

Gruss,
Andreas