Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Temporär eingeführtes Fahrzeug ... Korrektur

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar Autor
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 3 Tage her - 1 Monat 3 Tage her #5163 von MrRossi
Leider Falsch geschlussfolgert von mir...
KORREKTUR:
Gilt nur wenn ein Weißrusse das Fahrzeug temprär einführt.
Nicht ein Ausländer z.B. aus der EU...
"die durch einen Staatsangehörigen der Eurasischen Wirtschaftsunion" - habe ich als EU-Bürger gelesen... :)
Stattdessen ist ja Bürger Weißrussland, Russland, Kasachstan etc. gemeint...

Sorry...

---

Eher so zufällig habe ich beim Lesen auf den Seiten der deutschen Botschaft Minsk folgendes gefunden:

Seit dem 1. Januar 2018 dürfen Fahrzeuge, die durch einen Staatsangehörigen der Eurasischen Wirtschaftsunion vorübergehend eingeführt werden, auch durch den Ehegatten, die Eltern und Kinder gefahren werden

www.minsk.diplo.de/Vertretung/minsk/de/0...kfz_20einfuhr-s.html


Ein Bestätigung hierfür findet sich u.a. hier:
www.vitebsk.customs.gov.by/ru/vitebsk-ac...lzovanija-4581-2017/

und hier:
www.rka.by/blogs/vremennyy-vvoz-transportnyh-sredstv

Den passende Passus des eurasischen Zollkodexes habe ich jetzt nicht weiter herausgesucht.
Aber man sollte annehmen, daß das alles schon so stimmt.

Gruß
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Tage her von MrRossi.
Folgende Benutzer bedankten sich: MiMo

 

  • MiMo
  • MiMos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 3 Tage her - 1 Monat 3 Tage her #5164 von MiMo
Danke für Nachricht und Korrektur -

aber warum steht diese Meldung dann auf der Seite der deutschen Botschaft? Mögliche Erklärung: Füllt die Zollerklärung für das Auto künftig die weißrussische Ehefrau aus können sie und ihr deutscher Mann das Auto in Belarus fahren. Stellt sich nur die Frage, ob man ein auf eine andere Person zugelassenes Auto einführen kann.

Witzig ist ja auch der nächste Abschnitt im Botschaftstext:
"Das durch einen Drittausländer privat eingeführte Fahrzeug kann nunmehr auch durch einen (einzigen) anderen Drittausländer privat gefahren werden "
Übersetzt heißt das für mich: Führt ein Deutscher ein Auto ein darf es auch z. B. durch seinen Bruder gefahren werden - weiterhin aber nicht durch seine weißrussische Ehefrau.
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Tage her von MiMo.

 

  • Marco
  • Marcos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 3 Tage her #5165 von Marco

MiMo schrieb: Danke für Nachricht und Korrektur -

aber warum steht diese Meldung dann auf der Seite der deutschen Botschaft? Mögliche Erklärung: Füllt die Zollerklärung für das Auto künftig die weißrussische Ehefrau aus können sie und ihr deutscher Mann das Auto in Belarus fahren. Stellt sich nur die Frage, ob man ein auf eine andere Person zugelassenes Auto einführen kann.

Die Botschaft hat wohl mehr damit zu tun als ihr lieb ist. Denn es stehen mit Sicherheit genug Deutsche pro Jahr vor der Tür, die beklagen, dass ihr Auto konfisziert wurde....
Nicht jeder fährt super vorbereitet nach Belarus