Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Mit dem Auto durch Belarus

  • daniel35
  • daniel35s Avatar Autor
  • Offline
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 3 Tage her #4767 von daniel35
daniel35 erstellte das Thema Mit dem Auto durch Belarus
Hallo zusammen,

im September diesen Jahres plane ich mit einem Freund eine Osteuropa Tour. Diese soll auch von Polen über den Grenzübergang Brest nach Weißrussland führen.
Meine erste Frage hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Einreise von Polen nach Weissrussland gemacht? Muss man bezahlen? Wieviel Zeit muss man einplanen und woran sollte man unbedingt denken?
Anschließend wollen wir ein paar Tage in Belarus verbringen und uns Brest, Minsk und die Landschaft anschauen. Hat jemand Tipps was man sonst gesehen haben muss?
Was mir auch ein wenig Sorge macht ist die Maut für die man sich elektronisch registrieren muss, die Webite ist leider nur in weissrussich verfügbar.
Wie ist die Situation mit der Polizei? Muss man mit einem deutschen Kennzeichen mit ständigen Kontrollen und Strafen für irgendwelche mysteriösen Vergehen rechnen?
Meine letzte Frage wäre dann noch ob jemand von euch schon Erfahrungen mit der Weiterfahrt in die Ukraine gemacht hat?
Haben uns überlegt über die M10 bei Gomel in die Ukraine einzureisen.

Über Antworten, Tipps und Anregungen wäre ich sehr sehr dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße

Daniel

 

Mehr
6 Monate 3 Tage her - 6 Monate 3 Tage her #4768 von MH
MH antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus

daniel35 schrieb: Meine erste Frage hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Einreise von Polen nach Weissrussland gemacht? Muss man bezahlen? Wieviel Zeit muss man einplanen und woran sollte man unbedingt denken?

Die wesentlichen Infos findest du hier: Mit dem Auto nach Belarus

Infos über ein paar Sehenswürdigkeiten findest du hier: Sehenswürdigkeiten

daniel35 schrieb: Wie ist die Situation mit der Polizei? Muss man mit einem deutschen Kennzeichen mit ständigen Kontrollen und Strafen für irgendwelche mysteriösen Vergehen rechnen?

Nein, die weißrussische Polizei ist gut ausgebildet, fair und i.d.R. sehr nett. Ich persönliche habe hier nur gute Erfahrungen gemacht.

daniel35 schrieb: Meine letzte Frage wäre dann noch ob jemand von euch schon Erfahrungen mit der Weiterfahrt in die Ukraine gemacht hat?
Haben uns überlegt über die M10 bei Gomel in die Ukraine einzureisen.

Leider kann ich hier nicht helfen, würde mir aber in der Ukraine mehr Sorgen über die Polizei machen... U+1F609
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Tage her von MH.
Folgende Benutzer bedankten sich: daniel35

 

  • daniel35
  • daniel35s Avatar Autor
  • Offline
  • Registrierter Nutzer
Mehr
6 Monate 2 Tage her #4769 von daniel35
daniel35 antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus
Vielen Dank für deine Antworten.
Also können wir davon ausgehen ohne große Schwierigkeiten die Grenze zu passieren?
Hat jemand vielleich noch nützliche Infos bzgl. der Maut?

 

Mehr
6 Monate 2 Tage her - 6 Monate 2 Tage her #4770 von Hanie
Hanie antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus

daniel35 schrieb: Vielen Dank für deine Antworten.
Also können wir davon ausgehen ohne große Schwierigkeiten die Grenze zu passieren?
Hat jemand vielleich noch nützliche Infos bzgl. der Maut?


wenn Du mit den Formularen gut vorbereitet bist an der Grenze zu BY is alles ein Klacks
Zollerklärung usw wird bei mir alles zu Hause schon am Computer gemacht und ausgedruckt
alles so abgespeichert das ich nur das Datum ändern muss für die nächste Reise ,
Migrationskarte zum ausfüllen gibts manchmal schon bei der Visumerteilung in Berlin ,

die BY Grenzbeamten sind höflich , korrekt und zuvorkommend
was man bei den Polnischen Beamten nicht immer behaupten kann
die Zeitspanne wie lange es dauert kann von 2 Stunden bis 8 Stunden sein

Mautgerät gibt es in Brest , grosser Kreisverkerhr und dann ca 1 km so eine grüne Tankstelle , vergessen wie die heisst
der Eingang ist von hinten da wo so ein Caffee und Imbiss ist ,die haben 24 Stunden geöffnet , bezahlen tut man mit Visa Karte ,
hatte schon das es dann Probleme mit der Visa Karte gab ,
25 Euro aufladen reicht dicke bis Minsk und zurück
an der Scheibe des Autos wird so ein kleine Halterung angeklebt und da kommt das Mautgerät ran ,
wenn es an der ersten Mautbrücke piepst funtzt alles

nach Ukraine rein habe ich keine Erfahrungen und hätte auch keine Lust auf dieses Land
Polizei korrupt , Kriminalität hoch , Strassen Katastrophe , Menschen arm
war schon in Kiew und auf der Krim
ganz andere Mentalität da


grüne Versicherungskarte auf aktualität prüfen
sonst 199 Euro Strafe bei der Ausreise aus BY

in meiner grünen Versicherungskarte ist die Ukraine durchgestrichen
für dieses Land haftet meine Haftpflicht Versicherung nicht
möglich das man bei der Einreise in die UA eine Zusatzversicherung abschliessen kann
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Tage her von Hanie.
Folgende Benutzer bedankten sich: daniel35

 

Mehr
6 Monate 2 Tage her #4771 von MiMo
MiMo antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus

daniel35 schrieb: Was mir auch ein wenig Sorge macht ist die Maut für die man sich elektronisch registrieren muss, die Webite ist leider nur in weissrussich verfügbar.
Wie ist die Situation mit der Polizei? Muss man mit einem deutschen Kennzeichen mit ständigen Kontrollen und Strafen für irgendwelche mysteriösen Vergehen rechnen?


Wieso "nur in weissrussisch"?
beltoll.by/index.php/de/
Die Programmierer waren allerdings so "genial", die Sprachauswahl ganz, ganz unten auf der Seite zu verstecken.

Mit der Polizei hatten wir in all den Jahren noch nie Probleme - es gibt aber nicht nur mobile Kontrollen sondern inzwischen auch "Starenkästen" - also aufpassen!

Bevor Sie sich allerdings mit diesem Kleinkram aufhalten: Welches Visum beantragen Sie, wie buchen Sie die Übernachtungen, haben Sie ein Reisebüro eingeschaltet? Es ist völlig unmöglich, ohne Vorlage von Buchungsbelegen bei der weißrussischen Botschaft ein Touristenvisum zu erhalten. Selbst Ausdrucke von z. B. booking.com werden nicht akzeptiert:

"EU-Bürger können bei touristischen Reisen anstelle der oben genannten Dokumente auch Hotelbuchungen mit einer maximalen Buchungsdauer von 10 Tagen vorlegen. (In diesem Fall wird das Visum für die Dauer der Buchung erteilt). Die Bestätigung der Hotelreservierung soll auf dem Firmenbogen des Hotels ausgedruckt, unterschrieben und abgestempelt sein. Die Ausdrücke von www.booking.com und anderen ähnlichen Webseiten werden als Bestätigung nicht akzeptiert"

Wenn Sie nur Brest besichtigen wollen könnten Sie es unter Umständen mit einem Transitvisum versuchen (Polen - Belarus - Ukraine). Ob der Aufwand und 60 Euro die zwei möglichen Aufenthaltstage wert sind, müssen Sie selbst entscheiden. Aber vorher bei der Botschaft nachfragen, denn die eigentlich erforderlichen Belege (Flugbuchungen etc) können Sie ja nicht vorweisen.

Grundsätzlich gilt, dass Belarus kein geeignetes Urlaubsland für Individualtouristen ist - zumal noch mit PKW. Sie werden daher auch in diesem Forum zu nahezu 100% auf Beiträge von Teilnehmern treffen, die das Land mit einem Privatvisum und gerade nicht mit einem Touristenvisum bereisen - oder seit neuestem für ein paar Tage visafrei nach Minsk fliegen. Schade eigentlich, denn Sehenswertes gäbe es zu entdecken, so gibt es jetzt die erste buchbare Flusskreuzfahrt:
belarusdigest.com/story/first-belarusian...s-photo-digest-29869
Folgende Benutzer bedankten sich: daniel35

 

  • daniel35
  • daniel35s Avatar Autor
  • Offline
  • Registrierter Nutzer
Mehr
5 Monate 4 Wochen her #4776 von daniel35
daniel35 antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus
Vielen Dank für Ihre Antworten!!!!!
Ist es denn möglich die Unterkünfte in Brest und Minsk zu buchen und den Rest offen zu lassen?
Hatte schon öfter versucht das Konsulat in Berlin ans Telefon zu bekommen, leider ist das bisher ziemlich erfolglos.
Haben Sie evtl. noch eine andere Idee für eine Informationsstelle bzgl. des Visums?
Besten Dank nochmal!

 

Mehr
5 Monate 4 Wochen her - 5 Monate 4 Wochen her #4779 von Hanie
Hanie antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus
ich buche meine Unterkünfte in BY über AIRBNB , da gibt es sehr viele Angebote
und habe noch nie über 18 Euro für eine Wohnung pro nacht bezahlt

bei meinen ersten Visa Anträgen habe ich einfach irgendeine Adresse eingetragen
von Minsk , kontrolliert sowieso keiner bei der Visa Stelle
und das Visum ist seit 2006 noch nie abgelehnt worden
jetzt trage ich als Gast Adresse immer die Adresse der Freundin ein
eine Einladung habe ich noch nie gebraucht


in der Visa Stelle geht nie einer ans Telefon
und die können Dir da auch nicht helfen weil sie Dich sprachlich garnicht verstehen werden

gehe am besten zu einer Agentur die das alles in die Hand nimmt
kostet dann vielleicht nur 20 Euro mehr
Letzte Änderung: 5 Monate 4 Wochen her von Hanie.
Folgende Benutzer bedankten sich: daniel35

 

Mehr
5 Monate 4 Wochen her #4783 von MiMo
MiMo antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus

daniel35 schrieb: Ist es denn möglich die Unterkünfte in Brest und Minsk zu buchen und den Rest offen zu lassen?


Die offizielle Antwort ist doch völlig klar und wurde von mir auch schon zitiert: "EU-Bürger können bei touristischen Reisen anstelle der oben genannten Dokumente auch Hotelbuchungen mit einer maximalen Buchungsdauer von 10 Tagen vorlegen. (In diesem Fall wird das Visum für die Dauer der Buchung erteilt). "

NIEMAND hier in diesem Forum wird Ihnen davon abweichende, verbindliche (!) Auskünfte erteilen können. Wenn Sie wie @Hanie, ich selber und viele andere hier im Forum einen gut mit weißrussischen Visa gefüllten Reisepass vorweisen können, schaut man im folgenden Jahr sicher nicht mehr so genau hin. Wenn Sie das erste Mal fahren, wer weiß?????

Probieren Sie es weiter telefonisch, evtl auch in München oder alternativ bei einem der beiden Honorarkonsuln. Die treffen zwar keine Visa-Entscheidungen, aber vielleicht können Sie einen "direkten Draht" ins Konsulat vermitteln. Sonst bleibt ja auch noch der gute, alte Brief.

Visa-Agenturen und Reisebüros mit Weißrussland-Erfahrung finden Sie auch in diesem Reiseführer gelistet:
www.trescher-verlag.de/reisefuehrer/oste...a/weissrussland.html

 

Mehr
5 Monate 3 Wochen her - 5 Monate 3 Wochen her #4789 von Marco
Marco antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus
Bei Touristenvisa braucht man eine offizielle Bestätigung des Hotels (Buchungsbestätigung eines Portals reicht nicht). Und daher muss man das Ganze schon vorher buchen
Und worauf Hanie abzielt, ist ein Visum für Privatreisen. Denn bei solch einem Visum muss man bis zu einem AUfenthalt von 30 Tagen keine EInladung des Gastgebers vorweisen, sondern nur seine Visagebühr zahlen, KV Nachweis (Extra Schreiben der KV) vorweisen und den Antrag ausfüllen und dort die Person eintragen, die man besuchen will. Da hat niemand bisher danach gefragt, was das für eine Person ist und mein Reisepass hatte vorher nur ein Touristenvisum (welches ich nie genommen hätte, wenn ich das mit dem Privatvisum zu dem Zeitpunkt gewusst hätte) drin. Ich habe auch nie persönlich bei der Botschaft vorgesprochen, sondern einfach meine Unterlagen dort hingeschickt und einen frankierten Rückumschlag (Einschreiben!!!, sonst schickt die Botschaft nicht zurück) beigefügt. Allerdings sollte man den Antag sorgfältig ausfüllen und alle Ausfüllhinweise auf der Seite der Botschaft beachten
Also private Unterkunft buchen, nach deren Adresse fragen und die einfach im Antrag eintragen..

Nur drauf achten, dass man sich registriert, wenn man mehr als 5 Werktage in Belarus ist, sonst gibt es Ärger

Und die Daten werden auch nicht abgeglichen. Bei meinem ersten Privatvisum hatte ich eine andere Adresse (in Mogilev) als wo ich später tatsächlich gewohnt habe. WIr haben dann im Hotel in Minsk gewohnt (und registriert), da private Gründe gegen eine Reise nach Mogilev sprachen
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Marco.

 

  • Gerhard1972
  • Gerhard1972s Avatar
  • Offline
  • Registrierter Nutzer
Mehr
5 Monate 3 Wochen her #4792 von Gerhard1972
Gerhard1972 antwortete auf das Thema: Mit dem Auto durch Belarus
Also ich würde bobrowniki fahren statt Brest ist ein gemütlicher Grenzübergang, unbedingt den roten Kanal benutzen bei der einreise grüne versicherungskarte und Krankenversicherung vorher abschliessen Hanse Merkur hat da ein gute Angebot für ein Jahr um 19,90€ Mautbox kaufen nicht vergessen da ist die Polizei ganz scharf darauf und mit einem ausländischen Kennzeichen stehst du eh gleich beim ersten polizisten, Schloss Mir in der Nähe vom Minsk ist eine reise wert, Minsk ist auch gemütlich aber nicht so prickelnd beim taschner Verlag gibt einen Reiseführer von Belarus erst neu rausgekommen mit echt wertvollen tipps um 17€ und halte dich an die Geschwindigkeiten die haben in den letzten Jahren echt viele blitzer auf gestellt.