Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Neues von den Grenzen...

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Administrator
Mehr
8 Monate 2 Wochen her #5713 von Belarus.Andreas
@Michax

ich habe zu keiner zeit meine daten im netz preisgegeben ausser beim weissrussischen zoll

Wenn dem so ist, dann bedarf es auch nicht mehr auf andere wie Amazon, die Verkäuferin, etc. zu spekulieren. Somit bitte bei der entsprechende Zollbehörde erkundigen und dies mit Deinen Abbuchungen vergleichen. Sollten dann Unstimmigkeiten aufkommen, so ist die entsprechende Zollbehörde zu kontaktieren. Letztlich wird Dir hier im Forum, es sei denn es geht um Anlaufstellen wie Behörden, Ämter, etc., dazu wohl oder übelst keiner helfen können.

Kleine Andeutung:
Bitte versuche doch zukünftig Deine Beiträge, anstatt in drei aufeinander folgenden, in einen zu verfassen. Solche so genannten Mehrfach-Postings werden nicht gerne von anderen Forenmitgliedern angesehen, da dies den Lesefluss erschwert. Dies stellt jedoch an dieser Stelle keine Verwarnung da, sondern lediglich einen Hinweis für folgende Beiträge. Vielen Dank für Dein Verständnis!

Im Allgemeinen:
Da es mir den Augenschein macht, dass hier vom Thema " Neues von den Grenzen... " z.T. abseits zu MwSt.-Zahlung(en) geht, möchte ich darum bitten, insofern dies sich in dieser Hinsicht weiter vertieft, ein entsprechend neues Thema dazu zu erstellen (z.B. in einen dieser Themen: Allgemein , Dies & Das oder Sonstiges ), um letztlich hier beim Thema zu bleiben. Vielen Dank!

Gruss,
Andreas

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar Autor
  • Registrierter Nutzer
Mehr
7 Monate 4 Wochen her - 7 Monate 4 Wochen her #5769 von MrRossi
Entlastung an den Grenzen ab 2.1.19?

Seit dem 2.1.2019 vergibt Polen an Weißrussen keine sogenannten "Einkaufsvisa" mehr.
Diese waren dem Vernehmen nach wohl sehr beliebt, um eben in Polen zum Einkaufen zu fahren, weil konstengünstig(er) (das Visum) und die Bedingungen dafür einfacher waren.

Stattdessen müssen die Weißrussen zum Einkaufen (oder Benzinschmuggel...) nun ganz normale Touristenvisa beantragen.
Die erstens teurer sind, und man zweitens eine Übernachtung nachweisen muss.

Quelle: news.tut.by/society/620698.html

D.h. könnte es wohl sein, das nicht mehr soviele Weißrussen über die Grenze nach Polen fahren.
Wäre dann mal interessant wieder ein paar Meldungen zu hören von Auto-Grenzgängern und deren Wartezeiten.

Gruß
Letzte Änderung: 7 Monate 4 Wochen her von MrRossi.
Folgende Benutzer bedankten sich: MH

 

  • Scheka
  • Schekas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
7 Monate 4 Wochen her #5772 von Scheka
Aber ein Touristenvisa zu bekommen ist auch kein Problem, Mit dem Visum könnten die sich ja dann in ganz Europa aufhalten! Mit dem Einkaufsvisum nur in Polen zum Einkauf?? Denke nicht das jetzt weniger nach Polen fahren würden

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Administrator
Mehr
7 Monate 4 Wochen her #5773 von Belarus.Andreas
@Scheka

Aber ein Touristenvisa zu bekommen ist auch kein Problem

Sicherlich ist das kein Problem für Belarussen ein Touristenvisum zu bekommen. Aber wie MrRossi schon schrieb ...

Seit dem 2.1.2019 vergibt Polen an Weißrussen keine sogenannten "Einkaufsvisa" mehr.
Diese waren dem Vernehmen nach wohl sehr beliebt, um eben in Polen zum Einkaufen zu fahren, weil konstengünstig(er) (das Visum) und die Bedingungen dafür einfacher waren.

Daraus ist zu entnehmen, dass es Belarussen mit einen günstige(re)n "Einkaufsvisa" möglich war, günstigere Produkte in Polen einzukaufen. Da dieses Einkaufsvisa aber nun abgeschafft wurde, müssen Belarussen auf ein herkömmliches Touristenvisum ausweichen, welches jedoch teurer ist und sich dann ein Einkauf in Polen nicht mehr rechnen würde. Zumal sollte man auch bedenken, dass nicht jeder Belarusse mal eben 60€ für ein Visum aus dem Ärmel schüttelt nur um damit ein paar Lebensmittel oder andere Produkte in Polen einzukaufen.

Fazit: Weniger Belarussen die nach Polen zum einkaufen reisen = weniger Kontrollen an der Grenze = weniger Wartezeit U+1F609

Gruss,
Andreas

 

  • Marco
  • Marcos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
7 Monate 4 Wochen her - 7 Monate 4 Wochen her #5774 von Marco
Und wenn man bedenkt, dass lt. Artikel Polen Weissrussen 418.000 Visa ausgestellt hat und insgesamt 710.000 Schengen Visa für Weissrussen 2017 ausgestellt wurden ( Quelle ) , dann dürfte man schon an den Grenzen wahrscheinlich etwas merken

EDIT: Wobei es aber passieren kann, dass demnächst die Kosten von 60 EUro auf 35 Euro gesenkt werden für Weissrussen. Man scheint ja schon bei den Verhandlungen ziemlich weit zu sein bei dem Visa Abkommen lt. EU.
Letzte Änderung: 7 Monate 4 Wochen her von Marco.

 

  • Nobsi114
  • Nobsi114s Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Monate 2 Tage her #6053 von Nobsi114
Bin am 14.06. in der Nacht in Terespol nach Belarus eingereist, mit 2 Autos und 5 Personen waren wir nach 1Std. 45Min fertig, haben auch die Deklaration Online gemacht. Maut ist für PKW vom 10.06. - 10.07. befreit

 

  • Nobsi114
  • Nobsi114s Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Monate 2 Tage her #6054 von Nobsi114
Bin am 14.06. in der Nacht in Terespol nach Belarus eingereist, mit 2 Autos und 5 Personen waren wir nach 1Std. 45Min fertig, haben auch die Deklaration Online gemacht. Maut ist für PKW vom 10.06. - 10.07. befreit

 

  • Nobsi114
  • Nobsi114s Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
3 Monate 2 Tage her #6055 von Nobsi114
Bin am 14.06. in der Nacht in Terespol nach Belarus eingereist, mit 2 Autos und 5 Personen waren wir nach 1Std. 45Min fertig, haben auch die Deklaration Online gemacht. Maut ist für PKW vom 10.06. - 10.07. befreit

 

  • MiMo
  • MiMos Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Woche her #6196 von MiMo
Wie im letzten Jahr schnelle Einreise über Paternieki, 50 Minuten insgesamt, davon 15 bei den Letten - die Zöllnerin hat sich nicht mal zum Auto bemüht sondern einfach den Laufzettel abgestempelt. Die Weißrussen brauchten länger, insgesamt aber auch sehr freundlich und mein "altes" Formular mit den 50 kg wurde kommentarlos handschriftlich auf 25 kg geändert.

Nach dem Grenzübergang gibt es inzwischen auf beiden Seiten große "Tankstellen", bei denen auf allen Preisangaben "NET, NET, NET" aufleuchtet. Die Areale werden für die zahllosen, wartenden LKW genutzt - ob man dort jemals Benzin bekommt, ist fraglich. Also ist die erste Tankoption weiterhin am Kreisverkehr hinter Verschnadwinsk (P20 Richtung Polozk), dort gibt es zum Benzin aber auch einen ordentlichen Kaffee, Sandwiches, .....

 

  • Thomas
  • Thomass Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 5 Tage her #6209 von Thomas
Bin am 11.08. in der Nacht in Terespol nach Belarus eingereist, mit 4 Personen waren wir nach 5 Std. 45Min fertig,
Wir mussten alles ausladen,
jede Tasche , Tüte, Karton wurde ausgepackt .
Alles wurde hinterfragt.
Die Papier inkl. Kopien hatte ich ausgefüllt dabei.
Nach 17 Stunden Fahrt, waren die Stunden an der Grenze eine Qual.
Gruß Thomas