Forum
Bitte melde dich an, um im Forum mitzureden, Tipps einzuholen oder über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Gibt es ein 365 Tage visum?

  • Scheka
  • Schekas Avatar Autor
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 3 Tage her #6231 von Scheka
Hallo Leute, mein Sohn hat heute seinen Belarus Pass bekommen, ich bin deutscher staatsbürger,
Mir hat heute jemand erzählt, wenn ich kinder habe die Belarussische Staatsbürger sind, bekomme ich Visum für 365 Tage im jahr, also Jahresvisum für ganzes jahr, und nicht für 90 Tage wie jetzt, stimmt das? Ich kann mir das leider nicht vorstellen,

Es ist aber traurig, meine Frau und sohn haben Belarus pass,(und deutschen pass) und können jederzeit einreisen, und ich nicht, da muss doch was zu machen sein? Würde am besten beide pässe wie mein Sohn haben, es geht aber leider nicht

 

  • Jevgenjevna
  • Jevgenjevnas Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Tage her #6233 von Jevgenjevna
Wie würde es in so einem Fall mit der Krankenversicherung aussehen? Die müßte dann ja auch für das ganze Jahr gelten.
Hab meine bei der HUK abgeschlossen, die gilt zwar ein Jahr, aber immer nur für Aufenthalte bis 8 Wochen am Stück.

 

  • Mosyr
  • Mosyrs Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 2 Tage her #6235 von Mosyr
Nein ein solches Visa (365 Tage) gibt es meines bescheidenen Wissens nicht.
Da gäbe es ja auch für den Staat nichts mehr zu verdienen. Valuta ist auch hier Willkommen.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Monat 1 Tag her #6236 von Belarus.Andreas
@Scheka

Es ist aber traurig, meine Frau und sohn haben Belarus pass,(und deutschen pass) und können jederzeit einreisen, und ich nicht, da muss doch was zu machen sein?

Da wird es nur wenige Möglichkeiten geben ...
  • Registrierung bei Ihr oder an einen anderen Wohnort in Belarus
Wenn Du Dich bei Ihr, in Deinen eigenen Eigentum oder aber woanders registrieren lässt (ständiger Wohnsitz), dann kannst Du Dich auch ständig in Belarus aufhalten. Nachteil: Du musst Dich in Belarus aufhalten und darfst nur 90 Tage ausreisen und nur 5 Tage abwesend vom registrierten Wohnort sein. Für längere Abwesenheiten (gleichermaßen ob Ausland oder nicht) ist eine Abmeldung beim OVIR zwingend notwendig! Ein- und Ausreise ist aber ohne weitere möglich mit den erhaltenen Aufkleber (ähnlich eines Visums in etwa) im Reisepass.
  • Die Aufenthaltsgenehmigung
Fast das gleiche wie bei der Registrierung nur mit einen Unterschied: Du kannst registriert an Deinen Wohnort sein (egal wo innerhalb Belarus) aber auch woanders eine Wohnung nehmen und dort leben. Bei der "nur" Registrierung musst Du dort wohnen, mit einer Aufenthaltsgenehmigung ist das hinfällig. Vorteil weiter wäre, dass Du auch arbeiten dürftest! Nachteil: Du musst nach 3 Monaten nach Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung den Belarussischen Führerschein machen (nur die Theoretische Prüfung, aber diese nur in russisch), es sei denn Du benötigst keinen Führerschein hier und zum weiteren, darfst Du auch nur 90 Tage aus dem Land ausreisen. Anderfalls wird die Aufenthaltsgenehmigung anuliert!
  • Visum
Wie bekannt kannst Du ein Visum (Touristen oder auch Dauer-/Jahresvisum) bekommen. Fakt ist, dass egal welches Visum Du nehmen wirst, dass dieses Dir maximal 90 Tage genehmigt Dich in Belarus aufzuhalten. Zum Beispiel 30 Tage mit einen Touristenvisum oder aber mit den Dauer-/Jahresvisum 90 Tage mit freier Einteilung (zum Beispiel: 3x 30 Tage; 6x 15 Tage; etc.)! Vorteil: Freie Einteilung und der Nachteil: Ständige Kosten!

Zu guter letzt wird es aber keine Möglichkeit geben, dass Du Dich Deines Wunsches hingegen so lange aufhalten, Ein- und Ausreisen kannst wie Du willst. Das einzige wäre eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen (siehe meinen Beitrag "Info: Auswander und Migration in Belarus") und dann 7 Jahre abwarten und die Belarussische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Jedoch würdest Du damit dann die Deutsche Staatsbürgerschaft verlieren und bräuchtest dann ein Visum für Deutschland (als nicht Deutscher mehr). Wer die Wahl hat, hat die Qual U+1F609

Würde am besten beide pässe wie mein Sohn haben, es geht aber leider nicht

Das geht leider wirklich nicht, denn sowohl aus der Deutschen Seite als auch der Belarussischen Seite, wird eine doppelte Staatsbürgerschaft nicht akzeptiert! Aus der Deutschen Sicht ist es zwar mit sehr viel Bürokratie und etlichen Auflagen möglich, eine doppelte Staatsbürgerschaft zu erhalten/bekommen, aber das bedeutet nicht, dass dieses auch von der Belarussischen Seite anerkannt wird - sprich, dass in einen solchen Fall, von der Deutschen Seite eine doppelte Staatsbürgerschaft anerkannt und zugestimmt wurde, aber dann von der Belarussischen Seite abgelehnt wird. Damit könnte u.U. dann, nach Erhalt der Deutschen Staatsbürgerschaft gar die Belarussische Staatsbürgerschaft von der Belarussischen Seite anuliert werden. Anders herum wäre es aber das gleiche - spich: Wenn ein(e) Deutsche(r) die Belarussische Staatsbürgerschaft angenommen hat, dass er/sie dann damit die Deutsche Staatsbürgerschaft verliert! Sicherlich kann es in Falle eine Ehe oder anderen Situationen sein, eine doppelte Staatsbürgerschaft dennoch zu erhalten, aber dies wird dann ohne Frage und ganz bestimmt, ein langwieriger Weg welcher viel Zeit, Geduld, Bürokratie, Geld und Nerven kosten wird! Allerdings kann ich zu diesen Voraussetzungen nichts konkretes sagen, außer das für einen "herkömmlichen" Bürger (gleichermaßen ob Deutsch oder Belarussisch) nicht möglich sein wird, eine doppelte Staatsbürgerschaft zu erlangen.

@Mosyr

Nein ein solches Visa (365 Tage) gibt es meines bescheidenen Wissens nicht

Es gibt schon ein 365 Tage Visum, welches auch Jahres- oder Dauervisum genannt wird, aber und das ist der Knackpunkt, dass dieses nicht, wie ein jener vom Namen her dabei denken könnte auch erlaubt 365 Tage im Jahr in Belarus zu verbringen. Auch bei diesen Jahres- oder Dauervisum genannten Visum, ist die maximale Aufenthaltszeit auf 90 Tage (im Jahr) beschränkt! Diese 90 Tage können jedoch individuell genutzt werden - Beispiel: 3x für 30 Tage; 6x für 15 Tage; etc. aber eben nicht mehr als 90 Tage im Jahr!
Folgende Benutzer bedankten sich: Scheka

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Tag her - 1 Monat 1 Tag her #6237 von MrRossi
Hallo Andreas,

sorry wenn ich das mal so direkt sagen muss.
Aber Du schreibst viel aber vieles einfach falsch...
Wenn Du etwas nicht genau weisst, dann lass es bitte oder informiere Dich vorher.

Beispiel(e)?
- Es sind nicht 250000€ sondern "nur" 150000€ nötig.
- Natürlich gibt es Jahresvisa mit unbegrenzten (also 365 Tage max.) Aufenthaltsdauer, und nicht nur 90.
Habe davon selbst 3 oder 4 Stück aus der Vergangenheit im Pass kleben. (Und die damalige Regelung gilt auch noch heute (eben nochmal kontrolliert))
- mit meiner jetzigen Aufenthaltsgenehmigung darf ich natürlich länger als 90Tage im Ausland verbleiben...

usw. usf.

Habe keine Muße und Zeit die gesamten Aufenthaltsparagraphen ins Deutsche zu übersetzen oder hier zusammengefasst darzustellen.
Kannst Du ja mal machen...
Finden tust Du die hier: gpk.gov.by/zakonodatelstvo/laws/
Abschnitt "Закон Республики Беларусь от 4 января 2010 г. № 105-З"

Gruß
Michael
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Tag her von MrRossi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scheka

 

  • Scheka
  • Schekas Avatar Autor
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Tag her #6239 von Scheka
Hallo Andreas, ersmal vielen Dank für deinen Beitrag, ich finde es schade das die Kinder 2 Pässe haben dürfen und Erwachsenen nicht,
Mr Rossi, d,h es gäbe die Möglichkeit ein 365 Tage Visum zu bekommen,? Es hat mir vor kurzem jemand erzählt, wenn das Kind hier registriert ist, besteht die Möglichkeit ein solches Visum zu bekommen., ich denke ich rufe mal das konsulat in München an um es zu erfahren, nicht das ich vorhabe so lange hier zu bleiben, es würde mich schon interessieren.,

Mit freundlichen Grüßen aus den sonnigen Grodno!

 

  • MrRossi
  • MrRossis Avatar
  • Registrierter Nutzer
Mehr
1 Monat 1 Tag her #6240 von MrRossi

wenn das Kind hier registriert ist, besteht die Möglichkeit ein solches Visum zu bekommen

Ja kein Problem,
aber das 365-Visum gibt es nur direkt beim OVIR, nicht bei der Botschaft in Deutschland.

 

  • Belarus.Andreas
  • Belarus.Andreass Avatar
  • Administrator
Mehr
1 Monat 13 Stunden her #6241 von Belarus.Andreas
@MrRossi

Es sind nicht 250000€ sondern "nur" 150000€ nötig.

Schreibfehler meinerseits: Entschuldige, denn es sind wirklich "nur" 150.000 € und nicht 250.000 €

Natürlich gibt es Jahresvisa mit unbegrenzten (also 365 Tage max.) Aufenthaltsdauer, und nicht nur 90.

Das mag sein und ich erwähnte auch nur die herkömmliche Art eines Visums, welche ein jener über die Belarussische Botschaft in Deutschland zu bekommen sind und dies sind nun mal: "Touristenvisum" , "Besuchervisum" , "Jahres- bzw. Dauervisum" , "Geschäftsvisum" oder das "Transitvisum". Das genannte Jahres- bzw. Dauervisum ist in diesem Falle (wie o.g. durch die Botschaft) jedoch zwar für 365 Tage (also ein Jahr) gültig, aber es gewährt einen Einreisenden lediglich nur die maximale Einreise für 90 Tage im Jahr!
Das "Dauer- oder Jahresvisum" worauf Du angesprochen hast, hat aber nichts mit dem aus der Belarussischen Botschaft in Deutschland zu tun. Zudem kann ein solches Dauer-/Jahresvisum, welches Du angesprochen hast und ich von Freunden hier in Belarus gehört habe, nur in Belarus unter den entsprechenden Voraussetzungen beantragt/ausgestellt werden. Wie und was dieses für Voraussetzungen und/oder Anforderungen sind, kann ich leider nicht sagen, da ich dieses nie benötigt habe (ich erwähnte dieses aber auch zuvor schon).

mit meiner jetzigen Aufenthaltsgenehmigung darf ich natürlich länger als 90Tage im Ausland verbleiben...

Dann werden sich die Aussagen der Mitarbeiter(innen) der unseren entsprechenden Ausländerbehörde (OVIR) der jeweiligen zuständigen Stadt unterscheiden. Mir wurde es anders gesagt ... und wenn mir etwas vom Frauchen beim OVIR gesagt wird, dann höre ich lieber auf Ihre Worte, als im späteren ein auf die Nüsse zu bekommen. Ihre Worte damals: "Maximale Ausreisezeit am Stück oder aufgeteilt: 90 Tage. Sollten es 91 Tage, ohne entsprechender Zustimmung und/oder Genehmigung seitens des OVIRs sein, dann würde die Aufenthaltsgenehmigung anuliert werden" ... das waren Ihre Worte und wenn ich solches höre, dann höre ich lieber auf diese Worte U+1F609

usw. usf.

Interessant was nicht noch alle nicht richtig sein sollte? U+1F60A

Habe keine Muße und Zeit die gesamten Aufenthaltsparagraphen ins Deutsche zu übersetzen oder hier zusammengefasst darzustellen.
Kannst Du ja mal machen...

Da habe ich im Moment leider auch keine Zeit dazu, denn zum einen besteht nach der geschiedenen Ehe eine neue frische Liebe, ein neu gekauftes Haus (mit entsprechenden von vorne anfangenden Renovierungen) und zudem auch die Bemühungen den Content der Seite extern zu sichern, um dieses nach Übernahme des Projekts von MH wieder in das neue Belaursinfo zu übernehmen. Aber im späteren sicherlich eine Sache welcher ich mich gerne annehmen würde U+1F609

@Scheka
Nichts zu danken und wie immer, immer wieder gern U+1F609