Aktuelles

Presseschau zu Belarus (Weißrussland) aus deutschsprachigen Medien mit Nachrichten, Bildern und Videos.

Schwarzwälder-Bote - 12.06.2015

Rottweil. Die Rottweiler Bürgerinitiative für eine Welt ohne atomare Bedrohung, die seit 25 Jahren eine enge Partnerschaft mit der weißrussischen Stiftung "Den Kindern von Tschernobyl" pflegt, veranstaltet aus diesem Anlass vom 18. bis 21. Juni Partnerschaftstage.

mehr...

mz-web.de - 07.06.2015 - Von Ute Otto

Deutsch-Russländische Gesellschaft bringt zum 23. Mal Schüler aus dem Landkreis Wittenberg ins weißrussische Mozyr und Mogiljow.

WITTENBERG. Dass sie noch ganz unter den Eindrücken stehen, verraten die strahlenden Augen der vier jungen Menschen, als sie wenige Tage nach der Rückkehr aus Weißrussland von ihrem achttägigen Aufenthalt in Mozyr und Mogiljow berichten. Zum 23. Mal hat die Deutsch-Russländische Gesellschaft Wittenberg um Heinz Wehmeier diese Jugendfahrt organisiert. Allerdings ist die Reisegruppe hauptsächlich aus finanziellen Gründen kleiner geworden. Statt früher ein ganzer Reisebus voll Mädchen, Jungen und Betreuern waren diesmal zwölf Cranach-Gymnasiasten, zwei Schüler aus dem Pretzscher Kinderheim sowie sechs Jugendliche des Tanz- und Aerobicvereins Zahna mit drei Betreuern unterwegs.

mehr...

derstandard.at- 23.05.2015

"Zur Zeit" lobt das Vorbild Weißrussland, das als "letzte Diktatur Europas" verunglimpft wird

Wieder einmal mussten sie den Kelch des Leidens bis zur Neige leeren, die deutschgesinnten Schmerzensmänner von "Zur Zeit", doch nun können sie wieder frei atmen. Die Gedenkfeiern sind vorbei - Gott sei Dank! entrang sich ein Stoßseufzer der Erleichterung Andreas Mölzers Busen. Es war ja auch zu arg. Keine Gazette, auf deren Seiten nicht die Schrecken der letzten Kriegswochen geschildert wurden, keine Fernsehsendung, in der nicht die Erinnerung an die deutschen Untaten aufgewärmt wurde, keine Talkshow, in der nicht irgendein Repräsentant des Staates vom Bundespräsidenten abwärts, ob er nun Gauck oder Fischer heißt, die entsprechende Betroffenheit zeigte. Und damit noch lange nicht genug. Staatsakte wurden abgehalten, Regierungsspitzen konnten sich ebenfalls entsprechend betroffen vor der Kamera präsentieren und Greise ehemaliger KZ-Häftlinge waren in ihren nachgeschneiderten Häftlingskleidern beliebte Objekte für die Kameraleute und Fotografen.

mehr...

general-anzeiger-bonn.de - 22.05.2015

BONN. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Minsk-Clubs Bonn ist im Foyer des Stadthauses die Ausstellung "Minsk in Fotos: ungewöhnliche Einblicke aus unserer Partnerstadt" eröffnet worden.

Vasily Fedosenko präsentiert dabei viele großformatige Fotos aus Minsk und aus der gesamten Republik Belarus (Weißrussland). Fedosenko war mit seiner Familie eigens zu dem runden Vereinsgeburtstag nach Bonn gekommen.

mehr...

faz.net - 21.05.2015

Weißrussland und Armenien wollen beim Gipfel zur EU-Ostpartnerschaft die Krim-Annexion durch Russland nicht verurteilen. Für eine entsprechende Erklärung muss nun eine andere Lösung gefunden werden.

Beim Gipfel zur EU-Ostpartnerschaft wollen Armenien und Weißrussland die Annexion der Krim durch Russland nicht gemeinsam mit den anderen Teilnehmern verurteilen. Die beiden Länder wollten die entsprechende Passage in der Schlusserklärung des Treffens der EU mit sechs ehemaligen Sowjetrepubliken nicht mittragen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag aus Delegationskreisen im lettischen Riga. Allerdings werde der Gipfel daran voraussichtlich nicht scheitern. Die Krim-Frage werde wahrscheinlich in einer separaten Erklärung behandelt.

mehr...

schwaebische.de - 14.05.2015

Die Oberbürgermeister beider Städte ehren verdiente Architekten der Städtepartnerschaft

Vor fast genau 25 Jahren ist in Polozk die Städtepartnerschaftsurkunde von den damaligen Oberbürgermeistern Konstantin Homitsch und Bernd Wiedmann unterzeichnet worden. „Darin wurde der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass durch diese Verbindung die Bürger beider Städte miteinander Kontakt knüpfen und damit zur gegenseitigen Verständigung zwischen den Völkern und zur dauerhaften Sicherung des Friedens ein kleiner Beitrag geleistet wird“, erinnerte Oberbürgermeister Andreas Brand.

mehr...

nzz.ch- 11.05.2015

Weissrussland versucht die Abhängigkeit von Russland zu verringern. China nutzt die Gelegenheit und wirbt einen Verbündeten für sein Projekt einer «neuen Seidenstrasse» an.

Noch auf der Rollbahn ist Chinas Präsident Xi Jinping am Sonntag auf dem Flughafen in Minsk mit Brot und Salz empfangen worden. Die Gelegenheit für diese traditionelle Geste der Gastfreundschaft ist selten: Xi ist das erste chinesische Staatsoberhaupt seit 14 Jahren, das Weissrussland besucht. Die Geste war auch angebracht, denn der Präsident reiste nicht mit leeren Händen an. China hat weissrussischen Unternehmen am Montag 3 Mrd. $ an Krediten sowie weitere 4 Mrd. $ für weissrussische Banken versprochen. Das ist viel Geld für eine Volkswirtschaft, deren Bruttoinlandprodukt (BIP) sich im vergangenen Jahr auf geschätzt 76 Mrd. $ belief. Weissrusslands Präsident, der Autokrat Alexander Lukaschenko, würdigte seinen Gast mit den Worten, kein Land könne international isoliert werden, wenn es mit China gute Beziehungen pflege.

mehr...

nnp.de - 09.05.2015

26 Schüler und Lehrer der Limburger Friedrich-Dessauer-Schule haben eine Woche lang das weißrussische Kinderheim Nadeshda (zu Deutsch Hoffnung) besucht, wohin Kinder zur Erholung geschickt werden, die immer noch als Spätfolgen von Tschernobyl in strahlenverseuchten Gebieten leben müssen.

mehr...

tagesspiegel.de - 08.05.2015 - Von Martin Niewendick

Sie kann kaum glauben, was sie als Kind erlebt hat – Frida Rejsman hat das fürchterliche Ghetto von Minsk überlebt – ein Christ hat sie gerettet.

mehr...

nzz.ch - 07.05.2015

An der WM in Tschechien gibt es in der Gruppe B einen Leader-Wechsel. Die bisher makellose USA wird von den erstaunlich starken Weissrussen entzaubert und verliert 2:5.

(si) Der letztjährige WM-Gastgeber übernahm dadurch die Tabellenführung. Für die Weissrussen traf Captain Alexej Kaljuschni von Dynamo Minsk doppelt. Zudem glänzten die Gebrüder Andrej und Sergej Kostizyn von den russischen KHL-Teams Sotschi und Bars Kasan mit jeweils zwei Torvorlagen.

mehr...