Aktuelles
Presseschau zu Belarus (Weißrussland) aus deutschsprachigen Medien mit Nachrichten, Bildern und Videos.

zeit.de - 22.11.2018 - Von Simone Brunner, Minsk

Auch Belarus will vom Geld aus China profitieren, Diktator Alexander Lukaschenko bemüht sich um gute Beziehungen. Doch die Unterstützung hat ihren Preis.

Keine bunte Werbung, keine schicken Firmenlogos – es ist des Präsidenten Wille, der in den neuen Industriepark unweit der belarussischen Hauptstadt Minsk führt: "Angestoßen, bekräftigt, ausgeführt und umgesetzt mit dem Ukas des Präsidenten der Republik Belarus vom 12. Mai 2017". Die große blaue Schrifttafel ist in Kyrillisch abgefasst – und in Chinesisch.

mehr...

Anmelden

Belarus.Andreass Avatar
Belarus.Andreas antwortete auf das Thema: #5652 5 Monate 1 Tag her
Diese Nachricht könnte man mal wieder mit dem altbekannten: "Belarus - Russlands kleiner Bruder" in Verbindung bringen. Denn was Russland schon zuvor anstrebte und nachgegangen ist, ist letztlich dann auch nur noch eine Frage der Zeit, bis dies der kleine Bruder ebenso tut - e'voila und da sind die Nachrichten. Als schlecht empfinden würde ich dies jedoch nicht und das zumal Belarus durch Chinesische Technologien und natürlich auch deren Finanzspritzen sicher nur einen Vorteil daraus ziehen kann. Das einzige was ich persönlich nicht so schön finde, aber natürlich als Gegenzug auch verständlich ist, ist der Einbezug der Chinesischen Sprache wie u.a. am Flughafen, etc. Denn dies würde in diesem Falle, nach und nach, auch immer mehr werden. Aber wo Vorteile sind, gibt es bekanntermaßen auch immer ein Nachteil und wenn man das eine will, muss man das andere eben auch hinnehmen - gewollt oder ungewollt.

Gruss,
Andreas
MrRossis Avatar
MrRossi antwortete auf das Thema: #5657 5 Monate 12 Stunden her
Ein Artikel von "Der Zeit"...
Liest sich genauso wie einer von "Sputnik" - nur anders 'rum...

Die einzige Information, die man daraus entnehmen kann, ist, daß es da Nähe Minsk einen Industriepark gibt, finanziert von China.
Und das die Schilder am Airport jetzt auch in chinesisch sind.

Der Rest ist nur Propaganda-Geschwätz...
Bei dem Artikel geht es gar nicht um die Vermittlung von Information sondern von Meinung.

Wen es tatsächlich interessieren sollte, um was es da geht, schaut sich bitte die offizielle Webseite vom "Great Stone" an:
www.industrialpark.by

Dort erfährt man u.a. auch die enormen Steuervorteile, die für dort ansässige Firmen gelten.
Und die müssen noch nicht mal aus China sein.

Einen ähnlichen "Firmenpark" ist der Hochtechnologie-Park ( www.park.by ).
Dieser boomt geradezu nach der Verabschiedung des Dekrets zur "Digitalen Wirtschaft" von Lukaschenko Ende letzten Jahres.
Warum finde ich nichts darüber in "der Zeit"?

Selber Denken macht schlau :)


Frohe Weihnachten!
Olga44s Avatar
Olga44 antwortete auf das Thema: #5680 4 Monate 4 Wochen her
interessanter Thread.