Aktuelles
Politik-Nachrichten aus Weißrussland. Aktuelle Reportagen, Analysen, Interviews.
Lukaschenko in Kiew: "Zufrieden mit den Verhandlungen"

Der belarussische Präsidenten Alexander Lukaschenko ist heute mit dem ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch in Kiew zusammenzukommen. Beide Länder wollen die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen verstärken, insbesondere im humanitären Bereich.

Im Mittelpunkt der Gespräche der beiden Staatschefs standen die zwischenstaatliche Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik sowie bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums für friedliche Zwecke sowie bei der Beseitigung der Folgen der Tschernobyl-Katastrophe. Belarus und die Ukraine möchten zudem ihre Märkte einander öffnen und Beschränkungen im Außenhandel abbauen. 

Auch werden Belarus und die Ukraine eine gemeinsame Kommission für die Grenzdemarkation bilden, berichtet der Abteilungsleiter für internationale Zusammenarbeit beim Staatlichen Grenzschutzkomitee von Belarus, Alexander Swiderski. "Für das belarussische Grenzschutzkomitee sei der Beschluss über die Demarkation der gemeinsamen Grenze mit der Ukraine ein langersehntes und wichtiges Ereignis. Wir hoffen dabei auf entsprechende Schritte von der ukrainischen Seite und rechnen mit der Unterstützung der EU“, so Swiderski.

Vor dem Besuch betonte Alexander Lukaschenko die enge freundschaftliche Beziehung beider Länder und machte deutlich, dass Belarus, Kasachstan und Russland die Ukraine im Einheitlichen Wirtschaftsraum (EWR) sehen. Die Ukraine sei bereit für eine Vollmitgliedschaft.

Beide Präsidenten zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Verhandlungen.

Anmelden