Aktuelles
Studieren, Arbeiten und Leben - Aktuelle Informationen und Hintergründe zum Thema Studium in Weißrussland.
Bildung in Belarus: Für EAWG-Bürger entfällt Aufnahmetest

Der Pressestelle des weißrussischen Bildungsministerium zufolge dürfen bald Studienanwärter aus dem EAWG-Raum an belarussischen Fach- und Hochschulen immatrikuliert werden. Ein entsprechendes Dokument soll Bildungsminister Sergej Maskewitsch unterzeichnet haben.

Immatrikulieren können sich damit Studienbewerber aus Russland, Kasachstan, Kirgistan und Tadschikistan, die ein Aufnahmegespräch an einer Fach- oder Hochschule erfolgreich bestanden haben. Früher mussten ausländische Anwärter dafür einen Test bestehen.

Die Zahl der Studienplätze für Ausländer ist jedoch begrenzt. Eine Quote soll gewährleisten, dass den heimischen Studierenden genügend Fach- und Hochschulplätze zur Verfügung stehen.

Belarussische Bürger, die einen Studienplatz in Russland beantragen, müssen ebenfalls keinen Test mehr bestehen. Auch sie können nun aufgrund eines Aufnahmegesprächs immatrikuliert werden.

Anmelden